Todesmal als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Todesmal

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 5 - Thriller. Originalausgabe.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA-Gebäude in Wiesbaden und kündigt an, in den nächsten 7 Tagen 7 Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem Profiler Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade gekündigt, und so befragt Sn … weiterlesen
Taschenbuch

10,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Todesmal als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Todesmal
Autor/en: Andreas Gruber

ISBN: 3442486564
EAN: 9783442486564
Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 5 - Thriller.
Originalausgabe.
Goldmann TB

19. August 2019 - kartoniert - 589 Seiten

Beschreibung

Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA-Gebäude in Wiesbaden und kündigt an, in den nächsten 7 Tagen 7 Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem Profiler Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade gekündigt, und so befragt Sneijders Kollegin Sabine Nemez die Nonne. Aber die schweigt beharrlich - und der erste Mord passiert. Jetzt hat sie auch Sneijders Aufmerksamkeit. Und während die Nonne in U-Haft sitzt, werden Sneijder und Nemez Opfer eines raffinierten Plans, der gnadenlos ein Menschleben nach dem anderen fordert und dessen Ursprung in einer grausamen, dunklen Vergangenheit liegt ...

Portrait

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Mit seinen bereits mehrfach preisgekrönten Romanen steht er regelmäßig auf der Bestsellerliste.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Todesreigen
Taschenbuch
von Andreas Gruber
Todesmärchen
Taschenbuch
von Andreas Gruber
vor
Bewertungen unserer Kunden
Ein Thriller, der von seinen unkonventionellen Ermittlern lebt
von buchwurm05 - 26.10.2019
Die Mitarbeiter des BKA in Wiesbaden staunen nicht schlecht, als eine Nonne das Gebäude betritt. Sie kündigt in den nächsten 7 Tagen 7 Morde an. Über Details möchte sie nur mit Maarten S. Sneijder sprechen. Dieser ist zur Zeit aber nicht in der Behörde tätig. Da geschieht der erste Mord. Schnell wird klar, dass dahinter ein ausgeklügelter Plan steht, der auf etwas Großes aufmerksam machen soll. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt...... Todesmal ist der fünfte Band der Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez Reihe. Ich habe die Vorgänger noch nicht gelesen, konnte den Thriller aber gut unabhängig davon lesen. Allerdings spoilert man sich etwas zu den vorangegangenen Fällen. Der Thriller lebt vor allem von seiner Hauptfigur Maarten S. Sneijder. Ein genialer Ermittler und Profiler. In jeder Hinsicht einmalig. Leidet unter Cluster-Kopfschmerzen, raucht Marihuana, hasst Zimmerpflanzen und ist nicht gerade freundlich zu seinen Mitmenschen. So kommt es des öfteren zu Szenen bei denen ich schmunzeln musste. Aber man sollte nicht allzu zart besaitet sein. Manches ist schon ziemlich heftig. Die Spannung kommt dabei auch nicht zu kurz und baut sich von Anfang an auf. Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Stück für Stück erfährt man die ganze Wahrheit. Bereits kurz vor Ende weiß man wohin die Reise geht, wenn auch vielleicht nicht im kompletten Ausmaß. Das konnte mich dann jedoch nicht mehr ganz so überraschen. Etwas besser hätte es mir gefallen, wenn noch einmal der große Knall gekommen wäre. Das habe ich, so gut wie mir das Buch auch gefallen hat, etwas vermisst. Fazit: Ein Thriller, der in weiten Teilen von seiner Hauptfigur lebt. Aber auch spannend, jedoch nichts für schwache Nerven ist. Maarten S. Sneijder für eine gewisse Situationskomik sorgt. Was das Ganze auflockert. Sehr zu empfehlen.
7 Tage, 7 Morde und ein Ermittlungsteam in Höchstform 
von Hilal Türe - 13.10.2019
Meine Leseerfahrung: Ich kannte bisher nur ein Band einer anderen Reihe von Andreas Gruber und war da schon begeistert gewesen, wie der Autor bereits zu Beginn gekonnt Spannung erzeugen und diese konstant bis zu den letzten Seiten aufrecht erhalten konnte. Todesmal hat mir sogar noch viel besser gefallen, und zwar so gut, dass ich mir auch die vorherigen Bände anschaffen werde. Sneijder ist eine ganz spezieller Ermittler, der mit seinen ganzen Eigenarten nicht sofort Sympathiepunkte sammelt. Allerdings lernt man den Hauptprotagonisten Schritt für Schritt inmitten seiner grandiosen Ermittlungsarbeit kennen und versteht allmählich, weshalb er so ist wie er ist. Er ist nicht der typische Held oder Jedermanns Liebling. Und trotzdem steht man ihm zur Seite und rätselt mit, während man seine Kombinationsgabe mitverfolgt.  Im Gegensatz zu ihm ist Sabine Nemez eine Ermittlerin mit Herz und starken Emotionen, was wiederum das fehlende Einfühlsvermögen von Sneijder wieder wettmacht. Gemeinsam sind sie ein effektiv arbeitendes Duo. Viel interessanter jedoch, und auch amüsanter, wird es, als sie mit weiteren tollen Charakteren ein größeres Team bilden, um den vorliegenden verstrickten Fall zu lösen. Der wiederum hat es ganz schön in sich. Ich bin erstaunt, was für kreative Ideen Andreas Gruber in diese fesselnde Story hinein gearbeitet hat.  Beeindruckend an diesem Roman ist zudem, dass man relativ früh den Täter präsentiert bekommt, die Spannung dadurch aber keineswegs abnimmt. Vielmehr erzeugen die einzelnen Inszenierungen der jeweiligen Morde genug Aufregung, und die Frage, wer in diesem Fall nun wirklich der Böse ist, lässt den Leser bis zum Ende nicht los. Fazit: "Todesmal" von Andreas Gruber reiht sich meiner Meinung nach in die oberste Liga der Thrillerwelt ein und bietet eine absolut hochspannende Story mit vielen interessanten Haupt- und Nebenfiguren. Definitiv lesenswert, auch ohne Kenntnis der vorherigen Bände!
Die Uhr tickt: 7 Morde in 7 Tagen
von Christina P. - 10.10.2019
BKA-Profiler Maarten S. Sneijder hat die Nase gestrichen voll davon, dass der vorgeschriebene Behördenweg ihn bei seinen Ermittlungen ausbremst, während die Täter darauf verständlicherweise keine Rücksicht nehmen. Kurz darauf betritt eine Nonne das BKA-Gebäude in Wiesbaden und behauptet, in den kommenden sieben Tagen täglich eine Person umzubringen. Über Namen und Motive schweigt sie sich beharrlich aus, verlangt nach Maarten S. Sneijder. Doch der weigert sich zu ermitteln, solange er den behördlichen Weg nicht umgehen darf. Da geschieht der erste Mordversuch¿ Todesmal ist der fünfte Band der erfolgreichen Reihe um den niederländische BKA-Profiler Maarten S. Sneijder und Ermittlerin Sabine Nemez. Auch diesmal lebt der unterhaltsam geschriebene Roman unter anderem von Sneijders ausgefallener und provokanter Art. Der Marihuana rauchende und Smalltalk verabscheuende Misanthrop verlangt gern, dass Aussagen auf drei Punkte reduziert werden, daher bezeichne ich ihn mal als 1. unfreundlich, 2. unkonventionell, 3. unglaublich erfolgreich. Auch wenn diesmal die Täter schnell klar sind - immerhin kündigt die Nonne die Morde bereits im Vorfeld an und Hinweise zu Helfern werden früh gestreut - besteht die Spannung diesmal darin, die Opfer ausfindig zu machen sowie deren Tod rechtzeitig zu verhindern. Wobei einige Mordmethoden recht ausgefallen sind. Interessant ist zudem das Motiv, welches das Team um Maarten S. Sneijder herausfinden muss und dessen Wurzeln Jahrzehnte zurück liegen. Ein spannender Roman, man hört die Uhr während der Ermittlungen regelrecht ticken. Rückblicke in die Vergangenheit vervollkommnen nach und nach das Bild, welches während der Ermittlungen rund um die Nonnen und ihre Opfer entsteht. Mir haben sowohl das Team, welches Sneijder zusammenstellt, als auch der Fall selbst sehr gefallen. Es wurde nie langweilig, ich konnte miträtseln und der ein oder andere Spruch von Nemez oder Sneijder brachte mich zwischendurch zum Schmunzeln.
Ein brisantes Thema spannend aufgearbeitet
von gaby2707 - 05.10.2019
Nach einer heftigen Diskussion mit seinem Chef Dirk van Nistelrooy hat Kriminalhauptkommissar Maarten S. Sneijder seinen Job an den Nagel gehängt. Das BKA will seine exaltierten Forderungen nicht erfüllen. Seine bisherige Kollegin Sabine Nemez hat gerade eine Nonne im Empfang genommen, die ihr Anliegen nur mit Sneijder besprechen will. Im Verhörraum spricht sie von 7 Morden, die in den nächsten 7 Tagen geschehen werden. Und obwohl Sabine eine der besten Profilerinnen beim LKA ist, kann sie den Tod des ersten Opfers nicht verhindern. Dieser Fall scheint so interessant, dass Sneijder sich doch wieder einschaltet. Außerdem will die Nonne nur mit ihm sprechen. Warum? Zusammen mit Sabine Nemez und Tina Martinelli bildet er ein Team. Der Pole Krzysztof und IT-Spezialist Marc Krüger komplettieren die Crew, die nun versucht 6 Menschenleben zu retten. Maarten Somerset Sneijder, polizeilicher Fallanalytiker, Entführungsspezialist und forensischer Kripopsychologe beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden, raucht Marihuana, trinkt Vanilletee und hat überall sein Akupunkturset dabei. Dieser Mann ist mir ab der ersten Seite mit seinen menschenverachtenden Sprüchen und Kommentaren dermaßen unsympathisch. Ein solcher Kotzbrocken, der aber bei seiner Arbeit einfach genial ist. Wofür ich ihn absolut bewundere. In menschlicher Hinsicht ganz der Gegenpol dazu die beiden Frauen im Team, Sabine Nemez und Tina Martinelli. Auch der Pole Krzysztof, den Sneijder aus dem Knast geholt hat, IT-Spezialist Marc Krüger und Horowitz, der im Rollstuhl sitzende das Team komplettiert, passen perfekt zusammen. Jeder hat seine speziellen Aufgaben und Fähigkeiten, die Sneijder mit seinem goldenes Händchen gekonnt einsetzt. Sie arbeiten toll zusammen und unterstützen sich gegenseitig, wo es nur geht. Sehr gut gefallen hat mir hier, dass ich zwar recht bald wusste, wer der oder die Täter sind, aber immer bangen musste, ob Sneijder's Team das nächste fällige Menschenleben retten kann. Wie frustrierend muss es sein, immer nur ein paar Minuten zu spät zu kommen. Mit manchen Opfern habe ich schon sehr mit gelitten. Obwohl sie auch in meinen Augen eine Bestrafung verdient hatten. Was aber hier die Komplizen der Nonne mit den Opfern anstellen war schon heftig. Mein Kopfkino habe ich an ein paar Stellen ausschalten müssen. Aber warum müssen all die so unterschiedlichen Menschen hier sterben? Das ergeben nach und nach die Ermittlungen von Sneijder und seinem Team. Haarsträubend und erschreckend, wenn ich bedenke, dass es sich so auch im wahren Leben abgespielt haben könnte. Eingeschoben werden ein paar Mal kurze Kapitel über eine Gebirgsjägerin beim österreichischen Bundesheer und einen Soldaten der deutschen Bundeswehr, der z.B. in Afghanistan gedient hat. Was die Beiden hier zu tun haben, klärt sich im Laufe der Geschichte. Andreas Gruber hetzt mich zusammen mit seinen Akteuren von einem Tatort zum nächsten, schafft es zwischendurch immer wieder etwas Ruhe in die Geschichte zu bringen um die Landschaft oder die Umgebung auf mich wirken zu lassen und kreiert dabei eine Spannung, die ab der ersten Seite ein sehr hohes Level erreicht. Und dies auch hält, bis sich zum Ende hin alles schlüssig auflöst. Alle meine Fragen, die sich im Laufe der Geschichte angesammelt haben, und davon gab es Viele, lösen sich auf und ich bin erschüttert von dem, was die Ermittler hier alles zutage fördern. Dies war mein erster Thriller, den ich von Andreas Gruber gelesen habe. Ich habe Blut geleckt und werde mir auch die Vorgängerbände zulegen. Beste Unterhaltung, Nervenkitzel, Spannung, einem Fall, der mir an die Nieren gegangen ist und einem ganz besonderen Team, das ich ins Herz geschlossen habe. Meine Leseempfehlung hat sich der Thriller verdient!
Absoluter Spitzen-Thriller
von leseratte1310 - 28.09.2019
Eine Nonne betritt das BKA-Gebäude in Wiesbaden und will unbedingt Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade seinen Job gekündigt, weil er nicht die Freiheiten bekommt, die er braucht, um erfolgreich ermitteln zu können. Sabine Nemez versucht herauszufinden, was die Nonne will. Doch die will nur eines, nämlich Sneijder sprechen. Sie gibt Sabine einen kryptischen Hinweis, ansonsten schweigt sie beharrlich. Nemez geht dem Hinweis nach und kommt zu spät. Sie trifft eine falsche Entscheidung und das Opfer stirbt unter furchtbaren Qualen. Auf Sabines Wunsch hin kommt Sneijder zurück, aber auch er erfährt nicht viel, nur dass es innerhalt von sieben Tagen jeden Tag ein weiteres Opfer geben wird, wenn sie nicht schnell genug sind. Die Nonne muss also Helfer haben. Doch worum geht es? Die Spuren führen in die Vergangenheit und was die Ermittler herausfinden, ist erschreckend. Dies ist der fünfte Band um Maarten S. Sneijder. Ich liebe den egozentrischen, aber genialen Profiler des BKA. Aber auch Sabine Nemez, die in Sneijders Schule gegangen ist, ist eine tolle und sehr fähige Polizistin. Sneijder bildet ein ungewöhnliches Team. Nicht nur Sabine, Tina und Marc gehören dazu, sondern auch Horowitz im Rollstuhl und Krzysztof, den er aus dem Gefängnis holt. Dieser Fall macht es ihnen schwer und Sneijder verlangt seinem Team alles ab, aber sich selbst schont er auch nicht. Marihuana und Akkupunkturnadeln wirken gegen Maartens Cluster-Kopfschmerzen, aber der Joint hilft ihm auch bei seinen Überlegungen. Anscheinend ist jemand auf einem furchtbaren Rachefeldzug, doch was dahintersteckt, erschließt sich erst so nach und nach. Die Täter gehen sehr brutal, aber dennoch überlegt vor. Erst am Schluss erfahren wir, warum dieser Plan genau so durchgezogen wurde und es hätte wohl keinen anderen Weg gegeben, der zum Erfolg geführt hätte. Am Ende ist der Fall zwar gelöst, aber es ist ein ziemlich ramponierter Haufen, der nach den internationalen Ermittlungen wieder in Wiesbaden landet. Obwohl es so brutal und erschreckend zugeht, gibt es auch immer wieder Humorvolles. Der komplexe Thriller ist sehr fesselnd und man möchte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen, obwohl die Beschreibungen der grausamen Verbrechen einen oft erschaudern lassen. Ungewöhnliche Charaktere und viele unverhoffte und dramatische Wendungen sorgen für eine temporeiche und sehr spannende Geschichte. Ein überzeugender Thriller.
Ein absolut spannender Thriller
von Helgas Bücherparadies - 28.09.2019
Eine Nonne taucht im Präsidium auf und möchte nur Maarten S. Shneijder sprechen. Der egozentrische BKA Ermittler Maarten S. Sneijder hat kurz vorher Forderungen an seinen Chef Dirk van Nistelrooy gestellt. Als diese nicht erfüllt werden, quittiert er seinen Dienst. Sabine Nemez übernimmt die Verhörung der Nonne, erfährt aber nur weniges. Nur so viel, dass sie 13 Stunden Zeit hat das Opfer lebend zu finden. Mit ihrer Kombinationsgabe findet sie den tatsächlich den Tatort. Doch eine falsche Entscheidung kann nicht verhindern, dass das Opfer stirbt. Maarten S. Sneijder wird zu seinen Bedingungen ins BKA zurückgeholt. Er bildet ein Team mit Nemez und Martinelli. Leider lassen sich weitere Morde nicht verhindern. Was war vor vielen Jahren schreckliches geschehen und wer übt Rache? Wer vollzieht die grausamen Morde und hat die Nonne Helfer? Wow was für ein rasanter Thriller. Keine einzige Seite ist langweilig und man fliegt nur so durch das Buch. Ein von Anfang an hoher Spannungsbogen zieht sich durch die gesamte Geschichte. Die Szenen sind dermaßen fesselnd, ich fieberte richtig mit. Der Thriller ist intelligent konstruiert und mitreißend. Raffiniert ausgedachte Morde erreichen ein hohes Niveau. Mit Maarten S. Sneijder hat Andreas Gruber einen genialen Charakter geformt, der sehr eigenwillig, egozentrisch und verschroben ist.Er raucht Marihuana, das passt zu ihm. Sabine Nemez, die ihn inzwischen sehr gut kennt und viele Äußerungen und Taten voraussieht, kann sich manchmal ein Schmunzeln nicht unterdrücken. Ein wirklich gutes Team. Nichts ist überflüssig, alles ist sehr stimmig, bis auf das BEK, dass wahrscheinlich so nie agieren und handeln darf, aber das hat meinem Lesegenuss keinen Abbruch getan. Ein Thriller der alles beinhaltet: Schauer, Erregung, Sensation, Nervenkitzel. Ein absolut empfehlenswertes Buch.
Mörderischer Rachefeldzug
von Manfred Fürst - 19.09.2019
Bereits die halbe Seite 2 des Einführungstextes lässt dem Leser das Blut in den Adern gefrieren und alle feinen Härchen am Körper stellen sich auf (Gänsehaut genannt). Andreas Gruber stimmt den Leser ein auf den nächsten Superthriller der Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder Reihe, Nummer 5. Maarten S. Sneijder, Profilier mit unerreichter Aufklärungsquote. Wie eh und je: "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich", "wer meine Arbeitsweise nicht schätzt, behindert mich." Sein Problem ist, dass er sich oft selbst im Weg steht und sich selbst behindert. Der Plot beginnt mörderisch. Eine Frau in Nonnentracht "verkündet" im BKA Wiesbaden, dass "an jedem einzelnen der nächsten sieben Tage ein Verbrechen geschehen werde! Es würden sieben Menschen sterben." Maarten S. Sneijders erstes Verhör/Gespräch/Gebet mit der "Nonne" bietet Gänsehaut pur. Mörderjagd ist seine oberste Prämisse, seine Passion. Mit Schneider und Nemez wird ein Team mit Sondervollmachten zusammengestellt, ganz nach dem Muster von "Mission: Impossible." In den folgenden Tagen führen die Ermittlungen das Team von Deutschland nach Österreich, in die Schweiz und in die Niederlande. Die "Nonne" hat sich mit ihren Komplizen einem Rachefeldzug verschrieben. Sie möchte die Verantwortlichen für die Verbrechen, die in dem, ihrem Kloster angeschlossenen Internat vor 37 Jahren geschehen sind, zur Rechenschaft ziehen, besser der gerechten Strafe zuführen, das heißt mit einer perfiden Methode zu Tode bringen. Tipp, keine Bambussprossen unter Ihrem Bett züchten, könnte tödlich enden. Die für den massenhaften Kleinkindmord verantwortlichen, in Röntgenmedizin und Pharmaindustrie sollen der Öffentlichkeit bekannt und der Prozess gemacht werden. Langsam wechselt die Sympathie vom arroganten Kotzbrocken Sneijder zu den Rächern und es tut gut, wenn er bei seinen "Freunden" in NL mit am Rücken gefesselten Handschellen im Verhörraum sitzt. Für den Leser stellt sich die zentrale Frage, ob es gerechtfertigt sei, ein Verbrechen durch einen Mord zu sühnen. Dieser Thriller TODESMAL, Teil 5 der Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder Reihe ist ein absoluter Pageturner, professionell verfasst von Andreas Gruber. Wir hoffen, die Anspielung am Ende weist auf den sechsten Teil der Reihe hin.
Ein spannender Fall und ein geniales Team
von Circlestones Books Blog - 08.09.2019
"Ich habe lediglich gestanden, dass ich an jedem einzelnen der nächsten sieben Tage ein Verbrechen begehen werde! Es werden sieben Menschen sterben." Inhalt Ein alter Mann in einer aussichtslosen Lage, er weiß nicht einmal, warum. Eine Frau, die ihn in diese Lage gebracht hat und ihm mitteilt, dass ihn nur Maarten S. Sneijder retten kann, in weniger als dreizehn Stunden. Der alten Mann hat keine Ahnung, wer dieser Maarten Sneijder ist. Eine alte Nonne, die im BKA unbedingt mit Maarten S. Sneijder reden will, kündigt sieben Morde in den kommenden sieben Tagen an. Mehr sagt sie nicht. Der Präsident des BKA Wiesbaden, Dirk van Nistelrooy, hat soeben Maarten S. Sneijders Bedingungen für eine Wiedereinstellung beim BKA abgelehnt und dieser hat gekündigt. Nun aber bekommt er, was er verlangt hat - ein Team. Doch die Zeit verrinnt schnell. Thema und Genre Die Wurzeln dieses packenden Thrillers liegen in der Vergangenheit, doch die Themen sind zeitlos und aktueller denn je. Charaktere Ein sympathisches Ermittlerteam, jeder und jede hat besondere Fährigkeiten und Aufgaben, aber auch sehr spezielle Eigenheiten. Dem Autor gelingt es, seine Hauptfiguren mit den einzelnen Fällen und daher im Zeitraum von mehreren Jahren dieser Serie auch eine realistische, nachvollziehbare persönliche Entwicklung durchmachen zu lassen. Wenn der sehr eigenwillige Profiler Maarten S. Sneijder ein Team verlangt, ist das für ihn schon ein gewaltiger Schritt. Natürlich zu seinen Bedingungen, wie von ihm zu erwarten. Für lange Amtswege ist keine Zeit und stoppen lässt sich ein Maarten S. Sneijder ohnedies nicht. "Brüllen verstärkt ihre Stimme, aber nicht die Argumente", wie der Profiler es treffend formuliert. Handlung und Schreibstil Der Autor packt die Handlung wieder in wenige Tage, ergänzt durch erklärende Rückblicke. Dies macht die sehr spannende und vielschichtige Geschichte noch rasanter. Der Autor überrascht wieder mit Phantasie und neuen Ideen, bleibt aber immer glaubhaft. Ein wichtiger Spannungsfaktor ist hier auch die Zeit und der Autor bzw. die Täterschaft spielt ein gekonntes, perfektes Spiel mit den Lesern. Der Schreibstil entspricht dem Genre, ist packend, rasant, doch der Autor nimmt sich auch Zeit für Beschreibungen und Schilderungen der einzelnen Protagonisten. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Fazit Wer den Profiler Maarten S. Sneijder und die Ermittlerin Sabine Nemez bereits kennt, hat auf diesen neuen Fall wohl schon gewartet und wird dieses Buch bereits mit Begeisterung und Spannung gelesen haben. Doch auch Fans von packenden Thrillern, speziellen Charakteren und perfekt konstruierten Handlungen, die bisher noch nichts von Andreas Gruber gelesen haben, werden ihr Vergnügen mit diesem Buch haben. Jeder Fall ist in sich abgeschlossen, es finden sich erklärende Hinweise im richtigen Ausmaß und auf der inneren Buchklappe finden sich alle wichtigen Informationen über Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez.
Die Nonne mit den geheimnisvollen Tattoos
von Rolands Bücherblog - 08.09.2019
Todesmal ist der fünfte Fall aus der Sneijder-Nemez-Reihe von Andreas Gruber. Das Ermittlerteam bekommt es diesmal mit einem Fall zu tun, der einen Wettlauf gegen die Zeit darstellt. Beim BKA in Wiesbaden taucht eine Nonne auf, die behauptet dass in den nächsten sieben Tagen jeweils ein Mord geschieht. Um dies zu verhindern, würde sie aber ausschließlich mit Maarten S. Sneijder sprechen. Leider hat sich dieser gerade mit seinen Sturschädel beim BKA-Präsident nicht durchsetzen können und daher gekündigt. Sabine Nemez muss also allein ins Rennen und verliert sofort die erste Etappe. Ein Mann wird grausam vor ihren Augen getötet. Gegen diverse Widerstände schafft sie es Sneijder zurückzuholen und der formt ein einzigartiges Team zur Aufklärung des Falles. Einzigartig, weil dies sich nicht nur aus BKA-Ermittlern zusammensetzt, sondern auch noch etliche Grenzen der normalen Polizeiarbeit überschreitet. Hier kommt natürlich die Fiktion zum Tragen, aber Andreas Gruber bereichert meiner Meinung nach sein Team mit Personen, die mir als Leser gleich sympathisch waren. Durch diese Grenzüberschreitung macht er natürlich vieles in der Handlung möglich, was so im Polizeialltag nie denkbar wäre. Aber für diesen Thriller ist es ein Stilmittel, das den Leser noch mehr fesselt. Der Spannungsbogen wird ständig hoch gehalten. Immer wieder reißt einen die Action mit und man erlebt wie ein Opfer nach dem anderen den Ermittlern vor die Füße geworfen wird. Zwar immer auf der richtigen Spur, aber den letzten Schritt zu spät. Nach und nach öffnet sich auch der Abgrund, warum all diese Taten geschehen und doch bleibt bis zuletzt der Ausgang offen. Sneijder, der gewohnte Kotzbrocken und doch irgendwie für mich immer sympathischer, sowie Sabine Nemez, die Ermittlerin mit Herz und Verstand - nun auch bereichert durch das ungewöhnliche Team. Todesmal ist für mich vielleicht der actionreichste Band aus der Reihe, aber ganz klar ein sehr gelungener Thriller. Tempo, Anspannung, Wendungen, Nervenkitzel, all dies bietet dieser Band wieder für den Leser. Andreas Gruber hat wieder mal bewiesen, warum er zu meinen Lieblingsautoren zählt und nach der letzten Seite kann ich es kaum erwarten einen neuen Fall dieser Reihe zu lesen. Vielleicht dann auch wieder mit dem erweiterten Team, bin neugierig was da kommen wird.
Rettet das BKA die Falschen?
von G. Schad (Hugendubel Landshut) - 23.08.2019
Maarten S. Sneijder in einem verzweifelten Wettlauf gegen Zeit und Tod: Wie wir ihn kennen hart an der Grenze nicht nur der Gesetze. Aber am fragwürdigen für ihn und sein Team: Retten sie mit ihrem Einsatz die Täter schlimmster Verbrechen? Packender kann ein Krimi nicht sein!
Fesselnd bis zu Schluß
von Alison - 22.08.2019
Eine Nonne kündigt in den nächsten 7 Tagen 7 Morde an. Sie will nur mit Maarten S. Sneijder verhandeln, ansonsten schweigt sie beharrlich. Da Maarten S. Sneijder nicht verfügbar ist, nimmt sich Profilerin Sabine Nemez der Nonne an. Trotz der schweigsamen Nonne, kommt sie der ersten Tat auf die Spur. Nach dem ersten Mord, denn Sabine Nemez nicht verhindern kann, schafft sie es gemeinsam mit Maarten S. Sneijder die Gründe für die Tat zu erkennen. Um die Mordserie zu stoppen gründet Sneijder ein Team mit Tina Martinelli, Krzysztof, Horowitz und Marc Krüger. Was sie bei Ihren Ermittlungen entdecken, wirbelt eine Menge Fragen auf. Die Charaktere sind wie immer super. Maarten S. Sneijder ist komplett in seinem Element. Seine bissige Art, die immer 3 Finger Fragen. Klasse. Auch Sabine Nemez ergänzt durch ihre untrügerische Ermittlungsarbeit. Sie toleriert Sneijders Ermittlungsmethoden, die nicht immer nach konventioneller Art ablaufen. Es ist auch schön, dass in diesem 5. Band der Serie wieder alte Bekannte integriert wurden. Die Geschichte könnte tatsächlich so gelaufen sein, so überzeugend wird sie dargestellt. Fazit: Ein rundum gelungener Thriller, dem ich locker 10 Sterne geben würde. Ich hoffe auf einen weiteren Band.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.