ON:OFF

Empfohlen ab 14 Jahre. 1. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1

Ein Liebesroman, spannend wie ein Thriller - für Fans von Colleen Hoover und Ursula Poznanski
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

17,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
ON:OFF als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: ON:OFF
Autor/en: Ann-Kristin Gelder

ISBN: 352220252X
EAN: 9783522202527
Empfohlen ab 14 Jahre.
1. Auflage.
Thienemann

17. Juli 2019 - kartoniert - 429 Seiten

Beschreibung


Ein Liebesroman, spannend wie ein Thriller - für Fans von Colleen Hoover und Ursula Poznanski

Portrait

Ann-Kristin Gelder, Jahrgang 1981, ist Deutsch- und Musiklehrerin und Sängerin in einer Rockband. Sie lebt mit einem Mann, zwei Katern, drei Kindern und zwölf Musikinstrumenten an der Weinstraße und hat ständig zu viele Pläne und zu wenig Zeit. Wenn sie nicht als Revuegirl oder Nashorn auf der Bühne steht oder sich für irgendein anderes verrücktes Projekt ködern lässt, spielt sie Videogames, geht geocachen und gibt unfassbare Summen für Bücher und Chucks aus.

Pressestimmen

"[E]in abwechslungsreiches Leseerlebnis, das ich jedem empfehlen kann der vielschichtige Charaktere mag", Die VOR-Leser, Ann-Kathrin O., 19.08.2019
Bewertungen unserer Kunden
von Ein Hauch von Bücherwind - 15.10.2019
NGS möchte außergewöhnliche Erlebnisse in anderen Körpern ermöglichen, dass diese Körper aber gar nicht wissen, dass sie einen Gast beherbergen, ist den Verantwortlichen egal. Nachdem Noras vorheriger, lebenslustiger Link Selbstmord begangen hat, muss sie sich nun noch mehr in ihre Arbeit stürzen, um NGS zu beweisen, dass sie ihren Platz im Konzern verdient hat. Alex ist ihr neuer Auftrag und sie muss sich mit ihm synchronisieren, um ihn als Link für NGS zu testen. Doch Alex fällt nicht auf ihre, bis ins kleinste Detail durchdachte, Strategie rein und entdeckt die wahre Nora. Nora kommt in einen Konflikt und stellt mehr Fragen als sie sollte und entdeckt immer mehr Ungereimtheiten. Doch soll sie wirklich ihre Karriere für einen Mann riskieren, den sie so gut wie gar nicht kennt? Am Anfang weiß man überhaupt nicht, um was es geht, erst nach und nach versteht man Nora und ihre Arbeit etwas besser. Sie scheint eine hochintelligente Frau zu sein, doch in manchen Situationen ist sie viel zu naiv, das machte für mich nicht viel Sinn. Mir hat auch ein bisschen das "Drumherum" gefehlt. Es geht immer nur um Noras Arbeit, über ihr Umfeld, ihre Freunde und Familie erfährt man so gut wie gar nichts. Das Konzept rund um NGS ist zwar interessant, aber bei der Umsetzung konnte es mich nicht ganz mitreißen. Wer den Anfang übersteht, wir ein rasantes Ende erleben, doch bis dahin ist es ein langatmiger Weg. Obwohl die Idee gut ist, gibt es spannendere Dystopien.
Kurzweilig und spannend
von leseratte1310 - 21.09.2019
Der Technologiekonzern NGS beschäftigt sich mit Bewusstseinssynchronisierungen, was bedeutet, dass sie das Bewusstsein von Personen, den sogenannten "Links" übernehmen. Die siebzehnjährige Nora arbeitet bei diesem Unternehmen. Doch schnell geht etwas schief, einer ihrer Links bringt sich um. Nora erkennt, wie skrupellos ihre Firma mit Menschenleben umgeht. Man gibt ihr die Schuld an dem Vorfall. Nora möchte am liebsten hinschmeißen, aber sie muss weitermachen. Dann kümmert sie sich um Alex und verliebt sich in ihn. Der Konzern sorgt dafür, dass die Liebenden nicht mehr zueinanderkommen. Gibt es eine Chance für die beiden? Kann Nora Alex retten? Dieses Jugendbuch ist sehr spannend und liest sich gut. Allerdings lernt man nur diesen fürchterlichen Konzern kennen und erfährt eigentlich nichts von der Welt drumherum. Außerdem geht es manchmal doch recht brutal zu. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Nora. Nora und Alex sind sympathisch und ich habe gerne über ihre Liebesgeschichte gelesen. Alex ist ein Mensch, der nicht blind alles glaubt. Er hinterfragt die Dinge und erkennt, dass Nora nicht offen ist. Aber er mag sie und steht ihr bei. Nora ist anders. Sie ist ziemlich naiv und es braucht seine Zeit bis sie erkennt, wie gefährlich das ist, was ihre Firma da treibt. Ihre Chefs sind skrupellos, unangenehme Personen. Man wird gleich in die Geschichte hineingezogen. Es ist spannend und packend, da es immer neue Wendungen gibt. Aber es ist auch erschreckend. Ich möchte nicht in einer solchen Welt leben, in der menschenverachtend das Bewusstsein manipuliert wird.
Was für eine fantastische Geschichte
von Emma¿s Bookhouse - 08.09.2019
ON:OFF - Ann-Kristin Gelder Verlag: Thienemann Verlag Taschenbuch: 17,00 € Ebook: 14,99 € ISBN: 978-3-522-20252-7 Erscheinungsdatum: 18. Juli 2019 Genre: Romance / Thriller Seiten: 432 Alter: 14 - 17 Jahre Inhalt: Ein Liebesroman, spannend wie ein Thriller, ab 14 Jahren. Niemals hätte Nora damit gerechnet, sich in eine Zielperson zu verlieben. Aber ihr Herz schlägt schon schneller, wenn sie nur an Alex denkt. Und nach einigen Aufträgen weiß sie, dass der Technologiekonzern NGS für seine illegalen Forschungen notfalls über Leichen geht. Aussteigen ist keine Option, auch dafür hat der Konzern gesorgt. Also muss Nora die Bewusstseinssynchronisierung mit Alex durchführen. Doch dann werden die Liebenden nicht mehr zueinander finden, denn ist der eine wach, schläft der andere ... Und schlimmer noch: Nora weiß, dass Alex Leben nun am seidenen Faden hängt! Für Fans von Colleen Hoover und Ursula Poznanski Mein Fazit: Zum Cover: Mir gefällt das Cover gut, allein die Farbwahl finde ich toll. Dieses ineinanderfließen der Farben sieht wirklich gut aus. Zum Buch: Nora arbeitet neben der Schule für NGS und ist sie sonst ein ganz normaler Teenager, entpuppt sie sich während ihrer Arbeit als knallhart. Bis sie Alex als Auftrag bekommt, dieser wirst ihr Leben komplett durcheinander. Der Schreibstil ist schön, flüssig und schlicht und trotzdem kommt man voll aus seine Kosten. Die Mischung hat mir hier sehr gut gefallen, eine Mischung aus Romance und Thriller oder doch eher eine Dystopie, ich kann mich hier nicht entscheiden in welcher Sparte dieses Buch gehört. Die Protagonisten sind hier sehr sympathisch, zumindest empfand ich es so. Nora kann knallhart sein, aber auch nur ein junges Mädchen, das wünsche und Träume eines ganz normalen Teenagers hat. Alex hat ein weiches Herz und gefiel mir auch sehr gut. Er weiß nicht was ihn erwartet, als er auf Nora trifft und das wurde wirklich schön erzählt. NGS ist eine sehr interessante Firma, wobei ich mir hier auch die Frage stelle, in wie weit ist das alles Fiktion? Wer weiß in welchen geheimen Laboren schon so manches getestet wird? Ich denke mir da immer, irgendwo oder besser gesagt, ist so etwas alles einmal möglich. Ja, ich weiß, hier geht meine Fantasie wieder einmal mit mir durch, aber könnt ihr Euch sicher sein, dass nicht in geheimen Laboren, alles Mögliche schon erforscht wird. Ihr seht schon, ich war richtig drin im Buch. Ich kann euch nur sagen, es ist richtig spannend und vom Thema her, wirklich interessant. Ich gebe hier ganz klar 5 von 5 Sternen und hoffe, noch mehr Bücher dieser Art zu lesen.
Gute Idee, schwache Umsetzung
von Kleine_Raupe - 29.07.2019
Eleonor, genannt Nora, arbeitet für den Konzern Neurogaming Systems (NGS), die sich zum Ziel gesetzt haben, ihren Kunden ein ganz neues Spielerlebnis bieten zu können: keine Konsole, kein 3D, auch keine virtuelle Realität - nein, DIE Realität, die man durch den Körper eines anderen Menschen erleben kann! Egal ob Bungeejumping, Fallschirmspringen oder als Rockstar auf der Bühne stehen, mit NGS soll das alles möglich werden und zwar ganz ohne Risiken für einen selbst! Nora arbeitet als Regulator, sie nähert sich den Testpersonen (den Links), die später ihren Körper für NGS zur Verfügung stellen sollen und leitet die Synchronisation ein. Bei ihrer letzten "Synchro" ist allerdings etwas gewaltig schiefgelaufen und Nora beginnt sich zu fragen, ob bei NGS alles mit rechten Dingen zugeht. Darüber hinaus ist ihre neue Testperson Alex verdammt attraktiv und Nora entwickelt Gefühle für ihn, was jedoch strengstens verboten ist. Ich liebe Dystopien und ich mag Bücher, in denen es um Computerspiele oder Ähnliches geht, dieses Buch schien also genau mein Fall zu sein. Leider wurde ich sehr enttäuscht. Von einer Dystopie kann man hier eigentlich gar nicht sprechen, denn das Worldbuilding, also der Weltenaufbau, fehlt völlig. Man erfährt nicht, zu welcher Zeit das Buch spielt und wie die Welt dann aussieht, der einzige dystopische Aspekt ist die Firma NGS und das Konzept des Neurogamings, also das Erleben der Realität im Körper eines anderen Menschen. Beides, sowohl Firma als auch das "Spiel" werden aber meiner Meinung nach unzulänglich beschrieben, es gibt nur spärliche Informationen darüber, wie das nun alles funktionieren soll. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Charakterisierung der Figuren. Nora erschien mir zunächst erstmal viel älter als siebzehn, später verhält sie sich allerdings so naiv, dass sich diese Einschätzung relativierte. Man erfährt aber viel zu wenig über ihre Persönlichkeit und ihre Motivation für diese Firma zu arbeiten. Das Konzept des Spiels besteht darin, komplett in einen anderen Menschen einzudringen und ihn jeglicher Privatsphäre zu berauben, ohne dass dieser etwas davon weiß. Dafür muss man schon sehr kaltschnäuzig sein, was Nora ziemlich unsympathisch macht. Leider blieb auch ihr Verhalten für mich komplett unglaubwürdig. Schon recht früh im Verlauf der Geschichte erfährt sie Ungeheuerliches über die Firma, sie sollte eigentlich um ihr Leben fürchten, stattdessen arbeitet sie weiter und führt Gespräche mit vermeintlichen Mördern! Die Autorin hat es leider auch nicht geschafft, mir Noras Gefühle glaubhaft zu vermitteln, das wirkte einfach nicht echt. Auch dem Schreibstil konnte ich nicht viel abgewinnen. Ich habe nicht gezählt, wie oft sich jemand auf die Lippe biss, aber es war jedenfalls zu oft! Die Altersempfehlung kann ich nicht gutheißen, für Vierzehnjährige finde ich das Buch zu brutal. Fazit: Die Idee birgt gute Ansätze, aber an der Umsetzung hapert es leider. Zwei Sterne gibt es, weil sich das Buch flüssig lesen ließ und spannend war. Von mir gibt es leider keine Leseempfehlung.
Dieses Buch ist der Wahnsinn
von Sonjalein1985 - 18.07.2019
Inhalt: Nora arbeitet schon lange für NGS, einem Konzern, der potenziellen Kunden das besondere Erlebnis bieten will, sozusagen als blinder Passagier in fremden Körpern mitzureisen. Noras Aufgabe ist es nun, diese sogenannten Links zu testen. Ihr neues Objekt ist der attraktive Musiker Alex. Doch als sie beginnt mehr für ihn zu empfinden, gerät nicht nur sie selbst in höchste Gefahr. Meinung: Wenn man viel liest, dann gibt es hin und wieder diese besonderen Bücher, die einen packen und nicht mehr loslassen. Sie sind selten und man ist etwas traurig, wenn man sie ausgelesen hat, aber man weiß, dass man sie nicht zum letzten Mal in der Hand hatte. Bei "ON:OFF" handelt es sich um diese Art von Buch. Der Schreibstil ist flüssig und die Handlung so spannend, dass man diese Geschichte an liebsten in einem Stück lesen würde. Die Grundidee ist, dass ein Konzern seinen Kunden ermöglichen möchte, durch Bewusstseinssynchronisierung in die Köpfe anderer Menschen einzutauchen und dabei Dinge zu erleben, die man sich selber nie trauen würde. Oder die man eben einfach mal ausprobieren möchte. Zu diesem Zweck werden Personen gesucht, die zum Beispiel ungewöhnliche Hobbys haben. Wie eben der Musiker Alex. Alex hat mir sehr gut gefallen. Er ist attraktiv, aber nicht eingebildet. Er hat ein gesundes Selbstvertrauen, wirkt locker und hat immer einen Spruch auf den Lippen. Außerdem ist er loyal und rücksichtsvoll. Die 17-jährige Nora, die für NGS arbeitet, hat schon mehrere Synchros hinter sich. Jedoch hat es beim letzten Mal nicht gut geendet und so ist Alex ihr erster Fall seit längerem. Nora ist klug und ehrgeizig. Sie hat das Herz am rechten Fleck und einen Mut, der beeindruckt. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Alex ist romantisch, aber auch prickelnd und aufregend. Benny, Alex bester Freund, ist ebenfalls loyal und cool, wenn auch ein Womanizer. Man merkt jedoch schnell, dass er für Alex alles tun würde. Tess hingegen ist Noras beste Freundin. Die um ein paar Jahre ältere junge Frau arbeitet ebenfalls für NGS und fällt durch ihr quirliges und sonniges Wesen auf. Die Chefs in dem Konzern sind der Computernerd Tim, der Geschäftsmann André und der leicht schmierige Lennard. Es fällt schnell auf, dass sich gerade die beiden letzteren nur um Geld sorgen und dafür bereit sind, einiges in Kauf zu nehmen. Die Geschichte ist gut gemacht und unglaublich spannend. Immer wenn man denkt, man hätte schon alles erlebt, legt die Autorin noch eine Schippe drauf. Auf diese Weise fiebert man dem großen Finale regelrecht entgegen und fühlt und leidet mit den Charakteren. Mir hat dieses Buch unheimlich gut gefallen und ich empfehle es Fans von Jugendthrillern aber auch romantischen Geschichten. Fazit: Dieses Buch hat einfach alles, was ich mir von einer guten Geschichte wünsche. Von daher bekommt es seine wohlverdienten fünf Sterne und ich empfehle es ohne Einschränkungen weiter.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.