Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Schriften der Anna Freud 05 als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Die Schriften der Anna Freud 05

Psychoanalyse und Erziehung und andere Schriften. (1945-1956). 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Taschenbuch
Band V: 1945-1956
Psychoanalyse und Erziehung und andere Schriften
Der fünfte Band der Schriften der Anna Freud enthält 20 Beiträge aus den Jahren 1945 bis 1956, also aus derselben Schaffensperiode wie die der Arbeiten aus Band IV. Die Beiträge - Vortr … weiterlesen
Taschenbuch

6,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Schriften der Anna Freud 05 als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Die Schriften der Anna Freud 05
Autor/en: Anna Freud

ISBN: 359626815X
EAN: 9783596268153
Psychoanalyse und Erziehung und andere Schriften. (1945-1956).
'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
FISCHER Taschenbuch

1. Januar 1987 - kartoniert - 336 Seiten

Beschreibung

Band V: 1945-1956
Psychoanalyse und Erziehung und andere Schriften
Der fünfte Band der Schriften der Anna Freud enthält 20 Beiträge aus den Jahren 1945 bis 1956, also aus derselben Schaffensperiode wie die der Arbeiten aus Band IV. Die Beiträge - Vorträge, Kongreßberichte, Vorworte u.ä. - beschäftigen sich vorwiegend mit erzieherischen Problemen im Bereich der Kinderjahre.

Inhaltsverzeichnis

Psychoanalyse und Erziehung (1954). Probleme der infantilen Neurose. Ein Diskussionsbeitrag (1954). Der wachsende Indikationsbereich der Psychoanalyse. Diskussion (1954) . Probleme der Technik in der Erwachsenenanalyse (1954). Probleme der Lehranalyse (1950(1938)). Lebensnotwendigkeiten in früher Kindheit (1946). Die Entwicklung der Eßgewohnheiten (1947). Die Entwicklung des Trieb- und Gefühlslebens (1947). Der Einfluß der Triebe auf das menschliche Verhalten (1953(1948)). Mütterliches Wissen und Wissenschaft für die Mütter (1949). Kindergartenerziehung: Nutzen und Gefahren (1949). Eine Diskusion mit Lehrern. Fragen und Antworten (1952). Einige Bemerkungen zur Säuglingsbeobachtung (1953(1952)). Der Begriff der ablehnenden Mutter (1955(1954)). Die Schlafschwierigkeiten des jungen Kindes. Ein Abriß (1947). Vorwort zu: Edith Buxbaum, "Das enträstelte Kind" (1949). Die Bedeutung einiger Fortschritte der psychoanalytischen Kinder-. psychologie (1950). August Aichhorn: 27. Juli 1878-17. Oktober 1949 (1951). Besuche im Kinderkrankenhaus: Die Seite des Kindes (1952). Einführung zu: Alice Balint, "Psychoanalyse der frühen Lebensjahre". (1953)

Portrait

Anna Freud, geboren 1895 in Wien, gestorben 1982 in London, erhielt ihre psychoanalytische Ausbildung in Wien. 1935-1938 war sie Direktorin des dortigen Psychoanalytischen Instituts. In jenem Jahr emigrierte sie nach London, wo sie von 1940 bis 1945 die von ihr gegründeten Hampstead Nurseries leitete. Ab 1952 war sie Direktorin der Hampstead Child-Therapy Clinic sowie des Hampstead Child-Therapy Course, der wichtigsten europäischen Ausbildungsstätte auf dem Gebiet der Psychoanalyse des Kindes.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
BabySprache - BabyTalk
Taschenbuch
von Sally Ward
Hinter verzauberten Fenstern
Taschenbuch
von Cornelia Funke, …
Die Scanner
Taschenbuch
von Robert Sonntag, …
Drei für immer
Taschenbuch
von Marie-Aude Murai…
Heiße Spur in Dixies Bar
Taschenbuch
von Paul Shipton
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.