Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Madame Picasso

Roman. Originaltitel: Madame Picasso. 8. Auflage. Taschenbuch.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Er war der größte Künstler des Jahrhunderts - sie war die Liebe seines Lebens.
Der Maler und seine Muse
Paris, 1911: Auf der Suche nach einem neuen Leben kommt die junge Eva in die schillernde Metropole. Hier, im Herzen der Bohème, verliebt sie sich in … weiterlesen
Taschenbuch

12,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Madame Picasso als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Madame Picasso
Autor/en: Anne Girard

ISBN: 3746631386
EAN: 9783746631387
Roman.
Originaltitel: Madame Picasso.
8. Auflage.
Taschenbuch.
Übersetzt von Yasemin Dinçer
Aufbau Taschenbuch Verlag

9. März 2015 - kartoniert - 478 Seiten

Beschreibung

Er war der größte Künstler des Jahrhunderts - sie war die Liebe seines Lebens.
Der Maler und seine Muse
Paris, 1911: Auf der Suche nach einem neuen Leben kommt die junge Eva in die schillernde Metropole. Hier, im Herzen der Bohème, verliebt sie sich in den Ausnahmekünstler Pablo Picasso. Gegen alle Widerstände erwidert er ihre Gefühle, und eine der großen Liebesgeschichten des Jahrhunderts nimmt ihren Lauf. Eva wird Picassos Muse - und ihr Aufeinandertreffen wird sein Leben für immer verändern.
Berührend, sinnlich, voller Leidenschaft - und die wahre Geschichte einer hingebungsvollen Liebe.

Portrait

Anne Girard studierte Englische Literatur und Psychologie. Für die Recherche zu diesem Roman reiste sie von Paris über die Provence nach Barcelona und traf Freunde und Zeitgenossen Picassos. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Südkalifornien.Mehr unter www.annegirardauthor.com.

Pressestimmen

" Ein sinnliches Buch und eine große Liebesgeschichte. " Abegg Ruhr Nachrichten 20150803

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Diva
Taschenbuch
von Michelle Marly
Frida Kahlo und die Farben des Lebens
Taschenbuch
von Caroline Bernard
Die Malerin des Nordlichts
Taschenbuch
von Lena Johannson
Madame Piaf und das Lied der Liebe
Taschenbuch
von Michelle Marly
Die Dame in Gold
Taschenbuch
von Valérie Trierwei…
vor
Bewertungen unserer Kunden
Der größte Künstler des Jahrhunderts und die Liebe seines Lebens.
von Inge Weis - 09.12.2015
Sie begegnen sich in Paris, der Stadt der Liebe, Anfang der 20er Jahre, zwischen den Jahren 1911 - 1915, doch ihr Schicksal entscheidet sich später, wo alle Zeichen auf Krieg stehen. Als die junge Eva Gouel aus der Provinz ins Paris der Belle Epoque kommt, ist sie voller Ehrgeiz und Träume von einem selbstbestimmten Leben. Es gelingt ihr, im legendären Moulin Rouge ihren Weg als Kostümschneiderin zu machen. Am Monmatre, inmitten der europäischen Avantgarde, begegnet sie Pablo Picasso, dem aufstrebenden Stern der Kunstszene,dessen Anziehungskraft sie sich kaum erwehren kann bis sie erkennt daß es die große Liebe nur einmal im Leben gibt. Was als leidenschaftliche Affäre beginnt, wird schon bald zu einer großen Liebesgeschichte. die ein tragisches Ende nimmt. Das ist der Hintergrund von diesem wunderbaren Schmöker, der alle Zutaten für herrliche Lesestunden beinhaltet, große Leidenschaft und Dramatik nicht zu vergessen! Was für ein Buch! Fesselnd und einfühlsam erzählt die Autorin Anne Girard über den größten Maler des Jahrhunderts und seine Muse, bevölkert sie mit Figuren, die anziehen, bezaubern, berühren, beflügeln - zum immer Weiterlesen. Eine wahrlich unvergessliche Geschichte. Ganz großes Gefühlskino im Breitbandformat! . Dieser Roman ist mehr als nur eine Liebesgeschichte. Er erzählt auch vom großen Elend, das Europa im 20. Jahrhundert erlitten hat. Es ist eine Geschichte der Hoffnung, der Würde und der Leidenschaft, es ist die Geschichte von uns allen. Leidenschaft und bewegendes Schicksal in der dramatischsten Epoche des 20. Jahrhunderts. Zwischen Glanz und Verzweiflung so bewegend wie Die Kameliendame und so unvergesslich wie Anna Karenina . Dieses Buch zieht von der ersten Seite an in den Bann und das große Kino im Kopf beginnt¿ Mitleiden und Spannung bis zur letzten Seite sind angesagt, die schöne, lebhafte Sprache verführt zum Weiterschmökern und dieses Buch wird zu einem Schmöker, welcher den Leser bis zur letzten Seite gefangen hält. Für alle, die historische Romane lieben und in das Leben einer außergewöhnlichen Frau abtauchen möchten. Ein Muss für den Liegestuhl oder die Couch! Ich weiß dieses Buch werde ich nochmal lesen.
Bewegende Liebesgeschichte über Picassos Muse
von sommerlese - 21.10.2015
Anne Girard hat mit ihrem historischen Liebesroman Madame Picasso einen wunderschönen Roman geschrieben, der viele gut recherchierte Hintergrundinformationen enthält. Es ist ihr damit ein realistisches biografisches Werk gelungen, das sich durch einen angenehmen Schreibstil herrlich lesen lässt und den Leser in die Zeit der Belle Èpoque mitnimmt. Die Kunstszene, das Theater, der Circus und das Varietée spielen darin eine wichtige Rolle und man erlebt die Aufbruchsstimmung in Paris unterhaltsam mit. Genaues Augenmerk legt die Autorin auf die Beschreibung von Kleidung, Interieur und Lebensart der Menschen in dieser Zeit gelegt. Auch das Kennenlernen der Künstlerszene mit George Braque, Henry Matisse, Guillaume Apollinaire, sowie mit der bekannten Kunstsammlerin Gertrude Stein hat mir gut gefallen und machen diesen Roman so lesenswert. Die Charaktere wirken realistisch, Eva wird als anfangs unbedarfte junge Frau gezeigt, die aber in ihrer Rolle als Liebe Picassos über sich hinaus wächst und ihn in seiner Kunst unterstützt und als Muse inspiriert. Pablo Picasso wird als stolzer, schwieriger Mensch dargestellt und in seiner Person etwas geschönt. Dafür versteht man seine inneren Konflikte aus Angst vor Krankheit und Tod sehr genau. Seine künstlerische Schaffenskraft steht über allen Dingen, die Frauen müssen sich dem unterordnen. Allerdings ist meine Sicht auf Picasso durch diesen Roman recht getrübt. Seine Rolle als Frauenheld ist mir nach Internetrecherchen über Eva erst richtig bewusst geworden. Die Verbindung wird als große Liebe dargestellt, die sie auch in Wirklichkeit sein konnte. Im Roman ist man berührt von den Phasen dieser Beziehung und erlebt sie in einer besonderen Stimmung mit. Hier wurde mal einer nicht so bekannten Frau gehuldigt, die hinter einem bekannten Mann für die nötige Kraft und Unterstützung sorgte. Leider ist sie recht unbeachtet von der Bühne des Lebens gestiegen, dafür sind die bleibenden großen Werke aus der Hand des Künstlers Pablo Picasso auch zu einem Teil ihr zu verdanken. Dieser Roman ist eine wunderbare Liebesgeschichte, die sich im historischen Zeitalter der Belle Èpoque aufhält und sie unterhaltsam vorstellt. Auch Liebhaber für die Kunst finden hier einen interessanten Lesestoff vor.
Aufbau TB.3138 Girad.Madame Picasso
von G. - 01.04.2015
Paris, im Jahre 1911: Voller Träume und Hoffnungen zieht die junge Eva Gouel ins lebendige Küstlerviertel auf dem Montmartre. Anstatt einen soliden Mann zu heiraten, wie es ihre konservative Familie von ihr erwartet, nimmt sie einen Job als Näherin im berühmtesten Nachtclub der Welt an, dem Moulin Rouge. Dort flickt Eva die zerrissenen Kostüme der Tänzerinnen und trifft Berühmtheiten des Pariser Nachtlebens. Ein häufiger Gast zieht sie in seinen Bann: ein junger Spanier mit glühenden Augen und einer geradezu animalischen Anziehungskraft " den aufstrebenden Maler Pablo Picasso. Zwischen beiden entwickelt sich eine Amour fou, die ohne Zukunft erscheint, denn Picasso ist fest mit Fernande Olivier liiert, einer vielbewunderten Schönheit. Die beiden sind Mittelpunkt einer einzigartigen Künstlerszene, die sich regelmäßig trifft und Geschichte schreibt. Als Eva eines Abends selbst im seidenen Kimono ihrer Mutter im Moulin Rouge auftritt, weiß Picasso, dass er eine Entscheidung treffen muss" Die US-amerikanische Schriftstellerin Anne Girard studierte neben Englischer Literatur auch Psychologie. In ihrem vorliegenden Roman setzt sie den Schwerpunkt auf Beziehungen und Persönlichkeitszüge ihrer Protagonisten " die schillernde Kulisse der Bohème verleiht dem Roman einen ganz besonderen Reiz. Ich konnte mir beim Lesen die damalige Szenerie sehr gut vorstellen, viele Personen wurden recht lebendig dargestellt, vor allem die freiheitsliebende Vordenkerin Gertrude Stein und ihre Lebensgefährtin Alice, der Dichter Apollinaire und natürlich Picasso selbst. Evas Geschichte beginnt mit vielen Träumen: sie beginnt, sich beruflich selbst durchzuschlagen, opfert dann aber ihre beginnende Karriere ihrer großen Liebe. Ob Picasso ihre Gefühle wirklich erwidert hat, wurde mir nicht so ganz klar " er hat es versucht, war aber als großer Künstler vielleicht zu selbstbezogen. Er konnte Krankheiten und Tod nicht in seiner Nähe ertragen, weshalb sich die Ereignisse im Lauf des Romans dramatisch zuspitzen. Das fand ich von der Autorin sehr gut herausgearbeitet. Im Anhang beschreibt die Autorin ihre ausgiebigen Recherchearbeiten. Der Stoff hätte sehr viel Potential, um mehr in die Tiefe zu gehen, was Picasso und all die anderen Künstler betrifft " das war aber nicht das Ziel der Autorin, die einen schönen und gefühlvollen Unterhaltungsroman geschrieben hat. Manche Stellen, auch die Liebesszenen, sind dabei leider ziemlich konventionell geschrieben ("Seine Liebe war Eva. Und sie würde es immer sein."/ "Wo Du hingehst, da will auch ich hingehen.") Andere Stellen sind originell, und viele Originalzitate und Gedichte runden das Ganze ab. Auf jeden Fall habe ich jetzt Appetit bekommen, mal in die zahlreichen Quellentexte hineinzuschnuppern, die Anne Girard am Ende auflistet. Fazit: ein emotional berührendes Frauenschicksal in einer interessanten Zeit " von mir gibt es 4 von 5 Sternen!
Aufbau TB.3138 Girad.Madame Picasso
von Philo - 19.03.2015
Das Buch ist zu Ende gelesen, und ich bin den Tränen nahe. Wer kennt nicht Picasso, den begnadeten Maler, und seine wechselnden Frauenbekanntschaften. Ich erinnere mich an die späten Jahre Picassos. Aus seinem Leben in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts war mir nichts bekannt. Umso mehr bin ich jetzt begeistert von diesem Buch. Es handelt von Picasso und seiner großen Liebe zu Eva Gouel, die aus der Provinz nach Paris kam, um hier ihre Träume von einem aufregenden Leben zu verwirklichen. Aus jedem Satz in diesem Buch spricht die Faszination der Autorin für die Protagonistin, was man auch im Anhang nachlesen kann. Ich selbst hatte bisher nichts von Eva Gouel gehört, habe aber inzwischen einiges über sie gelesen und bin mit der Autorin der Meinung, daß sie eine ganz besondere Frau war. Sie kam im Jahr 1911 nach Paris und fand im Moulin Rouge eine Anstellung als Näherin. Sie hat sich dort großes Ansehen erworben und ist bis zur Kostümbildnerin aufgestiegen. Als sie Picasso zum ersten Mal begegnet, ist sie von ihm hingerissen und auch er verfällt Eva auf den ersten Blick. Sie wird die große Liebe seines Lebens. Die Freunde Picassos verhalten sich Eva gegenüber zunächst sehr zurückhaltend, sind sie doch alle mit Fernande, der bisherigen "Madame Picasso" befreundet. Aus diesem Grund geht Eva dem Maler zunächst aus dem Weg, aber seine Liebe zu Eva ist so groß, daß er sich von Fernande trennt und Eva seiner Familie in Spanien vorstellt. Er will Eva heiraten. Eva läßt sich ganz auf Picasso ein. Sie unterstüzt ihn in all seinen Vorhaben und eignet sich ein großen Wissen über die Malerei an. Picasso leidet unter dem Verlust seiner Schwester Conchita und kommt über den Selbsmord eines Freundes nicht hinweg. Tod und Krankheit hat er aus seinem Leben ausgeblendet. Aus diesem Grund verschweigt Eva ihm die eigene Krankheit, auch wenn es ihr oft sehr schlecht geht. Durch den Tod von Picassos Vater muß die Hochzeit verschoben werden. Picasso möchte das Trauerjahr einhalten. Doch dann bricht Evas Krankheit mit aller Macht aus und auch Picasso kann die Augen davor nicht mehr verschließen. Das Buch schildert neben den aufregenden Jahren im Paris zu Beginn des letzten Jahrhunderts auch den Beginn des Ersten Weltkriegs, der das Ende der schillernden Epoche mit sich brachte. Das Moulin Rouge war damals und ist noch heute eine Attraktion in Paris. Ich war schon oft in Paris und in Frankreich, so daß es für mich besonders interessant war, aus dieser Zeit etwas zu erfahren. Die Autorin hat sich viel Mühe gegeben mit ihren Recherchen zum damaligen Paris, aber besonders zu dem Leben von Eva Gouel und Pablo Picasso. Ich habe einiges dazugelernt. Der Autorin gilt mein Dank für dieses Buch.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.