Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Identität, Leiblichkeit, Normativität als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Identität, Leiblichkeit, Normativität

Neue Horizonte anthropologischen Denkens. 'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'. Erstausgabe.
Taschenbuch
Trotz aller Kritik hat philosophische Anthropologie gegenwärtig Konjunktur. Wie Anthropologie heute noch betrieben werden kann, zeigt dieser Band, indem er transdisziplinär verschiedene Positionen aus Philosophie, Biologie, Psychologie, Soziologie un … weiterlesen
Taschenbuch

20,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von ein bis zwei Wochen
Identität, Leiblichkeit, Normativität als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Identität, Leiblichkeit, Normativität
Autor/en: Annette Barkhaus, Matthias Mayer, Neil Roughley

ISBN: 3518288474
EAN: 9783518288474
Neue Horizonte anthropologischen Denkens.
'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'.
Erstausgabe.
Herausgegeben von Donatus Thürnau, Annette Barkhaus, Matthias Mayer
Suhrkamp Verlag AG

25. Juni 1996 - kartoniert - 427 Seiten

Beschreibung

Trotz aller Kritik hat philosophische Anthropologie gegenwärtig Konjunktur. Wie Anthropologie heute noch betrieben werden kann, zeigt dieser Band, indem er transdisziplinär verschiedene Positionen aus Philosophie, Biologie, Psychologie, Soziologie und Geisteswissenschaft zusammenführt. Im Zentrum steht die Frage nach der Ausbildung einer Identität. Entgegen der traditionellen Sichtweise, Identität überwiegend als geistige zu bestimmen, kann ein menschliches Selbstverhältnis ohne die Berücksichtigung körperlicher oder gesellschaftlicher Dimensionen nicht hinreichend erschlossen werden. Mit der Hinwendung zu leiblichen Bedürfnissen und der Thematisierung der Weisen, sich zu sich selbst zu verhalten, wird es nicht zuletzt notwendig, auch das Verhältnis von Anthropologie und Normativität neu zu diskutieren.

Inhaltsverzeichnis

Dieter Kuhlmann, Helmut Prior, Doris Bischof-Köhler, Friedrich Kambartel, Hermann Schmitz, Gesa Lindemann, Donatus Thürnau, Matthias Mayer, Robert Spaemann, Annette Barkhaus, Neil Roughley, Ludwig Siep, Dieter Lenzen, Gernot Böhme, Gerhard Gamm, Hans Joas, Wilhelm Schmid, Heiner Keupp und Martina Ritter

Portrait

Mathias Mayer, geb. 1958, lehrt neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Augsburg. Forschungsschwerpunkte im Bereich der Goethezeit, der österreichischen Literatur, des Musiktheaters und der Ethik.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Darwin und Foucault
Taschenbuch
von Philipp Sarasin
Puer robustus
Taschenbuch
von Dieter Thomä
Autonomie
Taschenbuch
von Beate Rössler
Das intensive Leben
Taschenbuch
von Tristan Garcia
Resonanz
Taschenbuch
von Hartmut Rosa
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.