Finding us - Verfallen als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Finding us - Verfallen

Roman. Originaltitel: Angel Falling. BC.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1
Die neue sexy Serie der SPIEGEL-Bestsellerautorin von »Calendar Girl«

Aspen Reynolds hat alles, wovon viele träumen. Sie ist reich, attraktiv und steht auf der Forbes-Liste der erfolgreichsten Frauen. Doch sie gehört nicht zu den typischen Park-Avenue … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
  • Bewerten
  • Empfehlen
Finding us - Verfallen als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Finding us - Verfallen
Autor/en: Audrey Carlan

ISBN: 3745701100
EAN: 9783745701104
Roman.
Originaltitel: Angel Falling.
BC.
Übersetzt von Nicole Hölsken
Mira Taschenbuch Verlag

24. November 2020 - kartoniert - 349 Seiten

Beschreibung

Die neue sexy Serie der SPIEGEL-Bestsellerautorin von »Calendar Girl«

Aspen Reynolds hat alles, wovon viele träumen. Sie ist reich, attraktiv und steht auf der Forbes-Liste der erfolgreichsten Frauen. Doch sie gehört nicht zu den typischen Park-Avenue-Prinzessinnen. Aus eigener Kraft hat sie ihr Unternehmen zu dem gemacht, was es heute ist. Sie befindet sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere - und dennoch fehlt ihr etwas im Leben. Etwas, von dem sie glaubt, es nicht zu vermissen. Bis der markante Hank Jensen sie aus einer tödlichen Gefahr rettet. In seinen Armen erlebt sie ungezügelte Leidenschaft und Stunden voller Lust. Er übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus, aber Hank kommt nicht aus ihrer High-Society-Welt. Kann ihre Liebe dennoch bestehen?

Der erste Teil der sexy »Finding Us«-Trilogie

Portrait

Die Romane der SPIEGEL-Bestsellerautorin sind in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Zusammen mit ihrer Familie lebt Audrey Carlan im sonnigen Kalifornien und verbringt ihre Tage am liebsten - wenn sie nicht schreibt - mit ihren Seelenschwestern bei einem guten Glas Wein oder beim Yogaunterricht.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Finding us - Vereint
Taschenbuch
von Audrey Carlan
Finding us - Befreit
Taschenbuch
von Audrey Carlan
vor
Bewertungen unserer Kunden
Rezension: Finding us: Verfallen von Audrey Carlan
von Beccis Escape from Reality - 21.02.2021
Autor/in: Audrey Carlan Titel: Verfallen Reihe/Band: Finding us, Band 1 Genre: Erotikroman Erschienen: November 2020 ISBN: 978-3-7457-0110-4 Transparenz Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag über das Harper Collins Bloggerportal zur Verfügung gestellt worden ist. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Klappentext Sie ist stark, selbstbewusst - aber gegen das Verlagen ist sie machtlos Aspen Reynolds hat alles, wovon viele träumen. Sie ist reich, attraktiv und steht auf der Forbes-Liste der erfolgreichsten Frauen. Doch sie gehört nicht zu den typischen Park-Avenue-Prinzessinnen. Aus eigener Kraft hat sie ihr Unternehmen zu dem gemacht, was es heute ist. Sie befindet sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, und dennoch fehlt ihr etwas im Leben. Etwas, von dem sie glaubt, es nicht zu vermissen. Bis der markante Hank Jensen sie aus einer tödlichen Gefahr rettet. In seinen Armen erlebt sie ungezügelte Leidenschaft und Stunden voller Lust. Er übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus, aber Hank kommt nicht aus der High-Society-Welt. Kann ihre Liebe dennoch bestehen? Buch-/Reihentitel und Coverdesign Das Cover ist gänzlich in grün gehalten, während der Buchtitel in golden glitzernder Farbe geschrieben steht. Der Reihentitel ist am oberen Rand in weiß abgedruckt, während der Name der Autorin am unteren Rand in hellgrün entgegenleuchtet. Der gesamte Untergrund der Worte wirkt wie eine Blume oder vielleicht auch Stoffbahnen (?), verrät allerdings absolut überhaupt nichts über den Inhalt der Geschichte. "Finding us - Verfallen" klingt als Titel recht geheimnisvoll mit einer Prise Erotik. Der Titel erzählt vom zusammentreffen verschiedener Personen und könnte auch romantisch ausgelegt werden. Da ich allerdings schon einige Bücher der Autorin kenne, vermute ich, dass auch hier der Fokus wieder mehr auf Erotik liegt. Charaktere Aspen Reynolds ist jung, erfolgreich, wunderschön und hat sich ganz allein ein millionenschweres Business aufgebaut. Sie ist reich, hat einen persönlichen Assistenten, Oliver, der gleichzeitig ihr bester Freund ist und hat vor lauter Arbeit gefühlt kein Privatleben. Sie scheint keine weiteren Freunde zu haben und außer zu ihrer Schwester Landon scheint zu ihrer Familie ein recht angespanntes Verhältnis zu herrschen. Sie verfügt über ein starkes Durchsetzungsvermögen und lebt sehr unabhängig - bis sie auf Hank trifft. Denn sobald er auf der Bildfläche auftritt, scheint sich ihr Verstand nahezu vollkommen abzuschalten ¿ Hank Jensen ist stark, gutaussehend und besitzt eine eigene Baufirma. Zu seiner Familie hat er ein sehr gutes Verhältnis - der Zusammenhalt ist groß und auch seinen engsten Freunden kann er immer vertrauen und auf sie zählen. Vom Typ her scheint er sehr besitzergreifend zu sein und zu Eifersuchtsanfällen zu neigen, weshalb er in einer Beziehung dazu neigt, ein hohes Maß an Dominanz an den Tag zu legen. Schreibstil und Handlung Audrey Carlan erzählt die Geschichte von Aspen und Hank in der ersten Person aus abwechselnden Sichtweisen der Kapitel. Ihr Schreibstil war wieder einmal sehr locker, leicht und flüssig und außerdem formuliert sie ihre Szenen zusätzlich unglaublich detailliert und bildhaft, was grundsätzlich dafür sorgen würde, dass die Seiten nur so dahinfliegen, wenn es da nicht doch das ein oder andere ¿Problem` gegeben hätte. Teilweise wurden Vergleiche gezogen zwischen sexuellen Handlungen und normalen alltäglichen Tätigkeiten, dass es einfach nur verstörend gewesen ist. In den betreffenden Szenen wurde dadurch mehrfach die Intimität zerstört und sollte es lustig gemeint sein - das war es einfach nicht. Größtenteils fand ich die Vergleiche, und ich bin ein sehr aufgeschlossener Mensch, einfach nur eklig und unpassend. Wie man vielleicht schon an meiner Charakterbeschreibung erkennen kann, konnte ich den Protagonisten nur äußerst begrenzt Eigenschaften zuordnen. Auf mich wirkten sie durchweg leider sehr oberflächlich, was auch durch die Erzählperspektive, in der ich ihre Gedanken und Gefühle jeweils mitbekommen habe, leider nicht behoben werden konnte. Ich konnte keinerlei Bindung zu Aspen oder Hank aufbauen, denn die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, dass die beiden nur auf ihre jeweiligen Körper reduziert wurden. Vor allem Hank, der, sobald er sie gesehen hat, die ganze Zeit schon nur noch an Sex gedacht hat und sie damit in meinen Augen ziemlich zum Objekt gemacht hat - aber dazu mehr beim Inhalt. Die Handlung war für mich insgesamt etwas absurd und vom Tempo her auch ziemlich unrealistisch. Im einen Moment passiert ein schrecklicher, fast tödlicher, Unfall und im nächsten wird auf einmal im Krankenhaus miteinander rumgemacht, obwohl man sich überhaupt nicht kennt. Auch wenn man auf Schmerzmitteln ist, ist glaube ich Sex nicht das erste, woran man denkt, wenn man im Krankenhaus aufwacht. Es war weder erotisch, noch hat es zum Ernst der Situation gepasst. Ab diesem Punkt passierte aber eigentlich kaum mehr etwas anderes. Ständig und gefühlt auch überall hatten die Protagonisten Sex miteinander und dieser wurde nicht mal sonderlich abwechslungsreich geschildert. Es passiert dauernd, elendig lange und hat ziemlich schnell nur noch genervt. Auch verpassten sich die Aspen und Hank gegenseitig noch einen Spitznamen. Während er sie ständig "Engel" nennt, betitelt sie ihn einfach als "Hengst" - sorry, aber noch niveauloser geht doch eigentlich kaum, oder? Letztendlich hat sie ihn auf jeden Fall mit diesem Spitznamen nur auf seine Ausdauer beim Sex reduziert und darauf, wie scharf er sie die ganze Zeit macht. Und genau das meine ich, warum die Charaktere für mich zu oberflächlich geblieben sind. Es gab nur Sex zwischen ihnen. Ich konnte nicht mal spüren, dass sich da wirklich Gefühle zwischen ihnen entwickelten - die natürlich auf einmal auch da waren und sie in einer Beziehung gewesen sind. Währenddessen kamen immer mal wieder ein paar Unterhaltungen auf, die inhaltlich aber komplett für die Tonne gewesen sind, denn mehr als Small-Talk ist auch das nicht wirklich gewesen. Der Anfang mit dem gemeinsamen Unfall war wirklich fesselnd, hat Spannung aufgebaut und man wollte mehr lesen, aber alles was danach kam war einfach ziemlich einseitig, von Sex dominiert und absolut vorhersehbar. Fazit Immer und immer wieder gebe ich Audrey Carlan eine Chance und werde aufs Neue enttäuscht. Sie schafft es leider immer noch nicht Erotik mit einer sinnvollen, realistischen und authentischen Handlung zu kombinieren. So haben wir auch hier wieder mehr Sex als Handlung. Bewertung: 2 von 5 Sternen
tolles Buch
von Silvia - 15.02.2021
Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Hank war in New York, denn er hatte den Zuschlag für dieses Projekt erhalten. Er war nicht gerne hier, doch die Frauen liebten den Jungen vom Land. Er sah sie immer pünktlich um sieben Uhr kommen. Sie gefiel ihm sehr, doch wusste er, dass er bei ihr keine Chance haben würde. Sie kam ihm wie ein Engel vor. Eines Tages lösten sich die Rohre aus der Verankerung und drohten sie zu durchbohren. Er rief ihr was zu und warf sich auf sie, damit ihr nichts passierte. Er fühlte einen wahnsinnigen und jede Bewegung war die Hölle. Sie sagte ihm, dass er ihr das Leben gerettet hat. Er sagte nur mein Engel zu ihr. Die Frau ist Aspen, eine der reichsten jungen Frauen auf der Welt ist. Sie fuhr mit ihm ins Spital und ihr bester Freund und rechte Hand traf fast der Schlag, als er erfuhr was Aspen passiert ist. Nach der langen OP durfte sie an seinem Bett sitzen, da sie eine große Summe fürs Spital gespendet hat, damit er alles bekam was er brauchte. Sie fand ihn sehr anziehend und er sagte immer wieder mein Engel zu ihr. Als er entlassen wurde, nahm sie ihn einfach mit in ihr Penthouse. Wenn ihr Wissen wollt, ob sich die Beiden näher kommen oder nicht, dann lest das Buch. Ich fand es von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur genial. Ich freue mich schon auf die anderen Bände. Ein paar Tränen habe ich auch vergossen. Ihr solltet das Buch unbedingt lesen, denn es ist einfach wahnsinnig gut. Holt euch das Buch, denn es ist einfach wahnsinnig gut und ihr würdet was verpassen.
Schön zu lesen!
von Sabine Schütt - 27.01.2021
"Finding us - Verfallen" ist der Auftakt einer Trilogie und das erste Buch welches ich von Audrey Carlan gelesen habe. Der lockere Schreibstil der Autorin konnte mich aber überzeugen und ich mir sicher, auch noch weitere Bücher von ihr lesen zu wollen. Aspen und Hank, die Protagonisten, könnten nicht verschiedener sein. Sie ist eine High-Society Schönheit aus New York City und er ist ein Cowboy aus Texas (hier hätte ich echt gerne die Originalversion gelesen für den Slang). Aber wie sagt man so schön: Gegensätze ziehen sich an. Das einzige was die Beiden anfangs auf eine Ebene zu heben scheint ist, dass beide ihre Unternehmen eigenständig aufgebaut haben - also schien das ganze für mich recht aussichtslos und obwohl im Klappentext die Rede von Liebe ist, hatte sich in meinem Kopf schon der Gedanke gebildet, dass das nichts werden kann und da nicht mehr als Sex bei raus kommen kann (mal auf gut Deutsch gesagt). Tatsächlich handelte sich meinem Erachten nach grob das erste Drittel des Buches nur um Sex oder den Gedanken daran und mir fehlte eindeutig etwas Tiefgründigkeit - auch einen der Kosenamen fand ich etwas too much (ohne Spoiler hier nicht mehr). Die Geschichte ist aus den Ich-Perspektiven von Aspen und Hank geschrieben, was mir sehr gut gefällt, da man so von beiden Seiten alle Gedanken und Gefühle mit erleben kann. Beide der Protagonisten machen im Laufe der Geschichte eine teils auch unerwartete charakteristische Wandlung durch bzw. entwickeln sich, was mir sehr gefallen hat. Mein absoluter Liebling ist definitiv Oliver - Aspens bester freund und Assistent ist einfach ein Traum! Die Leseprobe von Band zwei, welche netterweise am Ende des Buches abgedruckt wurde, konnte mich bereits überzeugen und ich freue mich mehr zu erfahren.
erotische Romance-Story, die mich gut unterhalten hat
von Diana - 24.01.2021
Audrey Carlan - Finding us, Verfallen Aspen Reynolds kommt zwar aus einer High-Society-Familie, aber ihr Geld hat sie mit dem Aufbau ihrer sehr erfolgreichen Firma verdient. Als sich auf ihrem Grundstück ein folgenschwerer Unfall ereignet und ihr ausgerechnet der Cowboy und Bauunternehmer Hank Jenson das Leben rettet, ist sie unendlich dankbar. Nicht nur das, damit es keine Schadensersatzansprüche hagelt, quartiert sie Hank bei sich zuhause ein und umsorgt ihn. Das es dabei ordentlich zwischen den beiden knistert ist nicht von der Hand zu weisen. Aber Hank liebt sein Leben in Texas und kann sich nicht vorstellen, in New York zu leben. Finden die beiden eine Lösung? Ich kenne einige Bücher von Audrey Carlan, u.a. die Calender-Girl-Reihe und die Reihe um das Lotus House und die Dream Makers. Während ich überhaupt nicht mit der Lotus-Reihe zurecht kam, hat mir Calender-Girl und die Dream Maker-Reihe gut gefallen. Wer also schon einige Bücher von der Autorin gelesen hat, weiß das diese kein Blatt vor dem Mund nimmt, es heiß zur Sache geht und dabei auch ein paar vulgäre Ausdrücke (okay ein paar mehr) in der Story vorkommen. Außerdem gibt es viel Erotik, denn die Bettgymnastik dominiert schon ihre Bücher. Erfrischend fand ich diesmal, dass es wenig Beschimpfungen gab und die vulgäre Wortwahl sich in Grenzen hielt. Tatsächlich wurde der Story auch viel mehr Raum gegeben, obwohl ein Gutteil sich mit der Erotik und der knisternden Anziehung beschäftigt. Gut, über die Kosenamen kann man sich streiten, aber auch das ist in den Büchern der Autorin bereits bekannt, dass sie, außergewöhnliche Kosenamen nimmt. "Hengst" finde ich jetzt wirklich nicht ansprechend, aber das ist ja nun mal Geschmackssache. Der Erzählstil ist angenehm flüssig, ich habe das Buch in einem Tag gelesen. Es konnte mich gut unterhalten und obwohl das Buch jeweils aus der Sicht von Hank und Aspen in der ich-Perspektive geschrieben war, hatte ich keine Probleme der Geschichte zu folgen. Die Charaktere wirken lebendig ausgearbeitet, bedienen aber doch viele Klischees. Mich hat es nicht gestört, denn genau das will ich auch, wenn ich in diesem Genre ein Buch lesen möchte. Ich möchte, dass es Stolpersteine gibt, das die Entwicklung der Charaktere voranschreitet und genau das hat mir die Geschichte geboten. Ich mochte die Story, und ich würde sagen, es ist sogar das Beste, was ich von der Autorin gelesen habe. Denn auch wenn der Bettsport dominant ist, bietet die Hauptgeschichte auch eine schöne, gefühlvolle Ebene, die mich berühren konnte. Aspen war mir sympathisch, tough und strebsam, dominant und nun ja, eine gescheiterten Beziehung, weil sie betrogen wurde. Sie lässt niemanden außer ihrem besten Freund und Assistenten an sich heran. Hank, Bauunternehmer, groß, sexy, fleißig und dominant gemischt mit ein bisschen Arroganz, so dass er ebenfalls noch sympathisch ist. Er ist der Cowboy, der genau sagt, was er will, und dabei geht es auch ein bisschen rauer bzw. animalischer zu. Er konnte mich doch mit einigen Dingen überraschen. Allerdings nicht mit seiner "Dich darf keiner ansehen"-Einstellung, das wir mir dann doch etwas zu übertrieben. Die Dialoge sind zwar nicht immer hochgradig literarisch, aber ich mag den lockeren Umgangston und ich mag, wie die beiden miteinander harmonieren. Ebenfalls gut gefällt mir London, Aspens Schwester, während Rio, der Bruder, distanziert und unsympathisch rüber kam. Das Ende der Geschichte war wenig überraschend, aber stimmig. Und ich freue mich wirklich schon sehr darauf, den nächsten Band zu lesen. Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich finde die Autorin hat sich hier noch mal zu ihren anderen Büchern gesteigert. Viel zu kritisieren habe ich nicht, denn ich habe das bekommen, was ich erwartet habe und sogar noch ein bisschen mehr. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen, aber weise darauf hin, dass es hier ordentlich zur Sache geht und die Erotik hier sehr präsent ist. Eine seichte Lovestory findet sich hier nicht, wer was fürs Herz, so richtig romantisch zum schmachten sucht, wird mit dem Buch nicht glücklich werden. Wer sagt, "ich will einen gute Portion" Erotik, der bekommt genau das. Das Cover finde ich sehr hübsch. Farblich hat es mich angesprochen und die dezenten Details gefallen mir gut. Auch hier bleibt sich die Autorin treu und wählt ein florales Cover, dass mir gut gefällt. Fazit: erotische Romance-Story, die mich gut unterhalten hat. 4 Sterne.
nicht unbedingt eine Liebesgeschichte
von alles.aber.ich - 14.12.2020
Für den Inhalt bitte den Klappentext lesen. Die Geschichte an sich ist ganz nett und auch gut zu lesen. Aspen und Hank könnten nicht unterschiedlicher sein, er der kleine Bauunternehmer aus dem ländlichen Texas, sie aus der High Society von NY. Beide haben sich ihren Erfolg hart erarbeitet. Aber dann werden so ziemlich alle Klischees die zwischen diesen Gesellschaftsschichten bestehen bedient inklusive der dass Aspen keine gute Hausfrau ist. Also alles etwas rückständisch. Der Schreibstil ist gut und locker zu lesen, die Geschichte selbst hat nicht wirklich viel Tiefgang und besteht leider zu 70% aus Sex-Szenen, die zwar gut und anregend beschrieben sind, aber ganz ehrlich etwas mehr Handlung und Gefühle wären echt toll gewesen. Aspen wirkt immer als würde sie eine Rolle spielen und nicht sie selbst sein und Hank ist meistens großartig und nur manchmal ein Neandertaler. Mein Highlight der Geschichte war ganz sicher Oliver, ich liebe dieses Kerlchen und hoffe, dass er auch in den anderen Teilen eine kleine Rolle bekommt. Wenn ihr euer Kopfkino anregen wollt seid ihr hier eindeutig richtig. Viel Spaß beim Lesen!
Viel explizite Szenen, viel Klischee, dafür zu wenig Tiefe
von lache.liebe.lese - 07.12.2020
Klappentext: Aspen Reynolds hat alles, wovon viele träumen. Sie ist reich, attraktiv und steht auf der Forbes-Liste der erfolgreichsten Frauen. Doch sie gehört nicht zu den typischen Park-Avenue-Prinzessinnen. Aus eigener Kraft hat sie ihr Unternehmen zu dem gemacht, was es heute ist. Sie befindet sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere - und dennoch fehlt ihr etwas im Leben. Etwas, von dem sie glaubt, es nicht zu vermissen. Bis der markante Hank Jensen sie aus einer tödlichen Gefahr rettet. In seinen Armen erlebt sie ungezügelte Leidenschaft und Stunden voller Lust. Er übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus, aber Hank kommt nicht aus ihrer High-Society-Welt. Kann ihre Liebe dennoch bestehen? Meine Meinung: Das Cover und der Klappentext haben mich direkt angesprochen und mich neugierig gemacht. Es klang anders als das typische Reicher Mann verliebt sich in armes Mädchen Ding. Und das war es auch, in gewisser Weise. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und von Seite zu Seite war ich gefesselter. Die Geschichte beginnt wirklich gut und direkt mit einem Herzklopfmoment. Bis zur Hälfte des Buches war ich auch gefangen und fand beide Charaktere unheimlich strak und sympathisch. Da die Kapitel aus der Sicht der Protagonisten, Hank und Aspen, geschrieben sind, konnte man sich in beide Welten hineinversetzten. Zu Begin mochte ich beide, wie schon oben geschrieben, sehr. Hank, der starke, einfühlsame Mann, der sich nicht zu schade ist, sein Leben zu riskieren. Mit eigener Baufirma und harter körperlicher Arbeit sein Ding durchzieht. Aspen, die High-Society Frau, die nicht viel auf die Lebensweise gibt und sich selbst zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Reich, attraktiv, aber bodenständig. So war mein erster Eindruck der Beiden. Leider hat sich das mit dem Verlauf der Geschichte etwas geändert. Je weiter die Geschichte voranschritt, hat sich mein Bild der Beiden verändert. Hank, den ich so sehr mochte, wurde immer mehr zu dem Südstaaten Klischee. Heiß, aber dümmlich und äußerst mamabezogen. Seine anfängliche Intelligenz wurde fast komplett ausgelöscht. Was mich wirklich oft schnaubend und augenrollend zurückließ. Die Wortwahl in seinen Kapiteln wurde leider immer primitiver? Das ist wahrscheinlich nicht das perfekte Wort für ihn, aber für einen 34-jährigen Mann, war es irgendwie unpassend. Vor allem, da er ja seine eigene Baufirma hat und das hat sich nicht ganz mit dem Mann aus den Kapiteln gedeckt. Bei Aspen war ich zeitweise erschrocken. Die Beschreibung im Klappentext "Sie ist reich, attraktiv und steht auf der Forbes-Liste der erfolgreichsten Frauen. Doch sie gehört nicht zu den typischen Park-Avenue-Prinzessinnen." Kann ich so leider nicht unterschreiben, vielleicht anfangs, aber nicht nach einigen Kapiteln. Viel zu häufig hat sie auf ihr Vermögen angespielt oder die Gesellschaftlichen unterschiede haben sie an ihrer Verbindung mit Hank zweifeln lassen. Wichtige und klärende Gespräche gerade auf die verschiedenen Gesellschaftsschichten wurden übersprungen. Der Großteil der Geschichte fand im Bett statt. Hank wurde verletzt? Kein Problem, das lösen wir in der Reiterstellung! Versteht das nicht falsch, ich mag explizite Szenen und sie gehören auch zu dem Genre dazu, aber hier war mir es leider zu viel und zu übergreifend. Hier hätte ich mir das ein oder andere tiefere Gespräch zwischen beiden gewünscht. Was für mich noch ein kleiner Aufhänger war, waren die Kosenamen der Beiden. Seinen konnte ich ja noch irgendwo verstehen, aber er war so abgedroschen. Bei ihrem bin ich fast umgefallen vor lachen. !!!Achtung mini Spoiler!!! Mit Hengst konnte ich mich absolut nicht anfreunden. Wer bitte nennt seinen Liebsten in aller Öffentlichkeit Hengst und das in der High-Society? !!!Spoiler Ende!!! Was oder besser wer mich dafür umso mehr beeindrucken konnte waren London, Aspens kleine Schwester und Dean. Die Beiden waren einfach so herzlich und auch echt. In ihnen schlummerten die Tiefgründigkeit und auch Ernsthaftigkeit, die ich bei den Protagonisten vermisst habe. Das hört sich jetzt alles sehr negativ an. Ich möchte daher noch einmal betonen, dass ich die Geschichte an sich wirklich toll fand. Die Idee, die die Autorin hier hatte, ist grandios. Nur leider haben sich die Charaktere, für mich persönlich, in eine völlig falsche Richtung entwickelt. Für mich ist es ein Buch für zwischendurch, allerdings ist am Ende des Buches noch eine Leseprobe für Band zwei dabei und diese hat mich schon jetzt begeistert. Neues Paar, neues Glück. 3/5 Sterne -Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.-
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 30.04.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 30.06.2021.

13 Ihr Gutschein gilt bis einschließlich 20.04.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.