Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Tote trinken keinen Whisky

Ein neuer Fall für Pippa Bolle. 'List bei Ullstein'. 3. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Eine Hochzeit, drei Todesfälle und Millionen Liter Liter illegaler Whisky
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

11,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Tote trinken keinen Whisky als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Tote trinken keinen Whisky
Autor/en: Auerbach & Keller

ISBN: 3548611176
EAN: 9783548611174
Ein neuer Fall für Pippa Bolle.
'List bei Ullstein'.
3. Auflage.
Ullstein Taschenbuchvlg.

12. September 2014 - kartoniert - 448 Seiten

Beschreibung

Eine Hochzeit, drei Todesfälle und Millionen Liter illegaler Whisky

Flüssiges Gold, Dudelsäcke und wilde Landschaften - darauf freut sich Pippa Bolle, als sie die Einladung ihrer Freunde Duncan und Anita zur Hochzeit auf die schottische Halbinsel Kintyre annimmt. Im Gepäck hat Pippa das perfekte Hochzeitsgeschenk: Sie hütet Duncans Whiskybrennerei während der Flitterwochen des Brautpaares - bis ihre romantischen Vorstellungen mit der Realität kollidieren und die Ereignisse so stürmisch werden wie das Novemberwetter. Zwischen Leichen und schottischen Flunkereien lernt Pippa viel über alte Bräuche und neue Freundschaften.

Portrait

Frau Auerbach lebt und arbeitet als freie Autorin im Rheingau. Sie liebt einsame Inseln aller Längen- und Breitengrade, auf denen und über die sie schreibt. Ihre lebenslange Passion gilt Shakespeare und einem guten Glas Single Malt Whisky.

Frau Keller ist seit 2005 freie Schriftstellerin, nachdem sie u. a. als Köchin gearbeitet, Veranstaltungen organisiert, internationale Pressearbeit gemacht und Schauspieler betreut hat. Natürlich nacheinander. Nach vielen Jahren im Ruhrgebiet ist sie zu ihren familiären Wurzeln zurückgekehrt und lebt jetzt an der Nordseeküste.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Gratis-Leseprobe (pdf)
Bewertungen unserer Kunden
Flüssiges Gold
von HK1951/trucks - 16.12.2015
Vier Todesfälle wurden dem Leser versprochen und das will schon was heißen... Und die Damen Auerbach und Keller hielten, was sie versprachen. Wie wir das von ihnen auch gewöhnt sind. Die Welt um unsere lieb gewonnene Pippa Bolle versinkt also wieder mal im Chaos und dieses Mal geht es um Whiskey, wie er gebrannt wird und welche Intrigen sich in einer Brennerei so ranken können... Herrlich ! Ich liebe Schottland und war so erfreut, dass der neue Roman von Auerbach/Keller dort spielt, denn ich liebe auch die bisherigen Pippa-Romane allesamt und dieses Mal haben sie bei mir also noch mehr ins Schwarze getroffen; geradezu perfekt ! Gleich zu Anfang führen die beiden Autorinnen gleich wieder zig Personen ein, die ich ohne das Glossar wohl schon nach mehreren Seiten nicht mehr auseinanderhalten könnte. Das empfinde ich eigentlich immer als Minuspunkt bei Büchern, aber die von die Charaktere in den Pippa Bolle-Romanen sind immer so herrlich skurril, dass man doch gerne weiterliest und vielleicht einfach mal den einen oder anderen Namen nochmal rasch nachschlägt. Wie immer rasant witzig und sehr unterhaltsam geschrieben und ich hatte das Buch in einem Rutsch durch. Herrlich lustig mit vielen Wendungen und Irrungen, genauso wie ich es mag. Ich hoffe auf noch sehr, sehr viele Pippa-Bücher !
Whisky her - oder ich fall¿ um...
von trucks - 28.10.2015
Whisky her - oder ich fall um... Wie es scheint, fallen die Leute trotzdem reihenweise um in der neuen Geschichte mit Pippa Bolle. Wie es sich eben für einen vernünftigen Krimi auch gehört, hehehe. Pippa Bolle-Krimis fand ich bisher immer super und auch bei "Tote trinken keinen Whisky" war das nicht anders . Erwartungsgemäß mit dem typischen Pippa-Humor und es fängt schon sehr interessant an: Pippa will für ein befreundetes Ehepaar deren Brennerei "hüten", während diese in den Flitterwochen weilen. Und wie soll es anders sein - natürlich begegnen ihr auch hier wieder Intrigen, Tote und Geheimnisse. Toll fand ich, dass das Buch dieses Mal auf einer schottischen Halbinsel spielt. Das war wirklich interessant und nebenbei habe ich auch noch was über Whiskey gelernt, was will man mehr. Zusammenfassend gesagt: Wieder sehr lustig geschrieben mit interessanten Persönlichkeiten, eine witziger als die andere und absolut wieder lesenswert. Ich kann Pippa nur allen Krimi-Fans weiterempfehlen !
Einfach klasse
von Booklove - 29.09.2015
Wieder ein neuer Fall für die sympathische Hobby-Detektivin, Übersetzerin und Haushüterin Pippa Bolle. Dieses Mal ist die Berlinerin Pippa nebst Bruder Freddy zu einer Hochzeit auf die schottische Insel Kintyre eingeladen. Hier heiraten ihre Freunde, der Schotte Duncan und Anita, eine Österreicherin. Duncan ist der Erbe der örtlichen Whiskey-Brennerei. Erst vor kurzem hat er sich dazu entschieden, die Brennerei zu übernehmen. Vorher war er sich noch unsicher, er hat in einer Band gespielt, aber das Musizieren hat er nun zugunsten seiner neuen Verpflichtung aufgegeben. Sein Großvater, der bisher die Firma leitete, ist froh, daß sein Enkel Duncan nun in seine Fußstapfen tritt. Duncan hat früh seine Eltern bei einem tragischen Bootsunfall verloren. Aufgewachsen ist er daher bei seiner Tante und seinem Onkel und seiner fast gleichaltrigen Kusine Iona, die ebenfalls in der Brennerei sehr erfolgreich tätig ist. Iona ist eine sehr selbstbewußte Frau und eigentlich war wohl nicht nur sie davon ausgegangen, daß Duncan und sie schließlich einmal ein Paar werden. Zudem hatte sie bisher relativ viel in der Brennerei zu sagen , dies wird sich nun mit Duncans offiziellem Eintritt etwas ändern. Anita, seine zukünftige Ehefrau, weiß um diese Spannungen und ist zudem auch noch durch Ionas großes Selbstbewußtsein ihr gegenüber etwas verschreckt. Umso mehr freut sie sich, daß ihre Eltern und viele ihrer Freunde zur Hochzeit erschienen sind. Anita und Duncan haben nämlich noch mit weiteren Problemen zu kämpfen und haben sich daher für einige ihrer Feunde Aufgaben überlegt, die diese für sie statt eines Hochzeitsgeschenks erledigen sollen. Zum einen möchten die beiden wissen, wem sie vertrauen können. Erst vor kurzem hat es einen schlimmen Unfall in der Brennerei gegeben. Der Brennmeister liegt seitdem im Koma und viele geben Duncan die Schuld, obwohl es eher nach einem Sabotageakt aussieht. Zudem hat Duncan überzählige Fässer Whiskey in seinem Lager entdeckt. Wenn dies die Steuerbehörde erfährt, könnte man ihn der illegalen Whiskeybrennerei beschuldigen. Duncan hat keine Ahnung, wie es dazu kommen konnte und ob es sich bei den Geschichten um die Katzenbande , die illegal Whiskey brennt und schmuggelt, nicht nur um ein Gerücht sondern um eine Tatsache handelt. Auch hier sollen ihm die Freunde helfen, Licht ins Dunkle zu bringen. Fakt ist jedenfalls, daß Whiskey-Schmuggel betrieben wird. Erst vor kurzem ist leider eine örtliche Razzia fehlgeschlagen, da die Verbrecher früh genug von einem Maulwurf aus den Reihen der Polizei gewarnt wurden. Zudem wil Duncan gerne mehr über den damaligen Segelunfall, bei dem seine Eltern starben und er überlebte, erfahren. Seine Freunde, u. a. ein Profiler und eine Polizistin sowie Freddy und ihr Bruder machen sich an die Arbeit. Währenddessen geschieht unverhofft ein Mord an einem Brennerei-Mitarbeiter, den auch Pippa schon gut kennengelernt hat und es soll leider nicht der letzte bleiben. Dieser Krimi um Pippa Bolle hat mir wieder sehr gut gefallen. Wie gehabt haben die beiden Autorinnen wieder ein Vorwort mit den beteiligten Personen eingerichtet. Dies ist wirklich sehr hiflreich und ein Muss, weil ich selbst einige Male nachschlagen mußte, um zu schauen, wer dies denn gleich noch einmal war. Die einzelnen Protagonisten sind wieder herrlich eigen und liebevoll skizziert. Die Beschreibung Kintyres, der Whiskey-Brennerei und allerlei Hintergrundwissen ist vortrefflich recherchiert worden und wird dem Leser auf äußerst unterhaltsame Weise nahegebracht. Dazu noch ein Mix aus skurillen Ideen und ein wunderbar logisches Ende vermischt mit einer angenehm unblutigen Kriminalhandlung, ich wüßte nicht, was man als Krimi-Leser noch mehr wolen sollte, daher bekommt dieses Buch volle verdiente 5 Punktzahl von mir.
List TB.61117 Auerbach.Tote trinken kei
von Gisel - 26.12.2014
Pippa Bolle in Schottland Pippa Bolle wird nach Schottland eingeladen zur Hochzeit ihrer Freunde Duncan und Anita. Dann soll sie Duncans Whiskybrennerei hüten, während das frischgebackene Ehepaar in den Flitterwochen weilt. Pippa und ihr Bruder Freddy lernen schnell nicht nur die Bewohner von Campbelltown und ihre alten Bräuche kennen, sondern hören auch die Erzählungen über eine Schmugglerbande aus diesem Ort. Doch die Hochzeitsvorbereitungen erhalten einen Dämpfer, als es einen Toten gibt. In atemberaubender Landschaft schlittert Pippa Bolle in eine weitere Ermittlung, diesmal zusammen mit ihrem Bruder Freddy. Mit ihren klugen Fragen bringt sie auch diesmal die Lösung entscheidend voran. Und natürlich flechten die Autorinnen wieder geschickt ihre Kenntnisse der Halbinsel Kintyre und über den Whisky in die Geschichte ein. Das bewährte Rezept der vorhergehenden vier Bände wird so variiert, dass es beim Lesen wieder viel Spaß macht und Lust auf Schottland wie auch auf seine vielen Whiskysorten!
List TB.61117 Auerbach.Tote trinken kei
von Gaby H. - 25.09.2014
Im Prolog sitzen 3 Männer und 3 Frauen bei einer Whiskyrunde zusammen, allerdings handelt es sich eigentlich um einen Ehe-Stiftungsrat, der 4 Paare wählt, die eine Mitgift der Stiftung erhalten sollen. Aber ein Mitglied fehlt noch. Kurz bevor die Abstimmung stattfinden soll, erfahren die sechs, dass das letzte Mitglied bei einer Explosion in einer Whisky-Destillerie schwer verletzt wurde. Dann erfährt man von Pippa Bolle und ihrem Bruder Freddy, die von Deutschland kommend in Glasgow landen, da sie zur Hochzeit ihrer Freunde Anita und Duncan eingeladen wurden. Gerade angekommen, treffen sie auf Duncan"s Tante Catriona Blakely und Morris Tennant, einem gutaussehenden Schotten. Aber schon auf der Fähre nach Kintyre passiert ein Unglück. Die Frau eines Bekannten von Catriona fällt über Bord ins Wasser und stirbt. Schon allein das Cover verspricht einen lustigen und interessanten Krimi. Auf den ersten 3 Seiten stehen die Namen der im Buch vorkommenden Personen. Da man diese vorher nicht kennt, finde ich diese Auflistung recht verwirrend, aber lustig beschrieben. Ich habe noch keine Bücher von Pippa Bolle vorher gelesen, mache mir also durch dieses Buch einen allerersten Eindruck. Pippe Bolle scheint in ihre "Fälle" eher zufällig reinzurutschen. Sie ist nicht die typische "Ermittlerin", die allen beweisen will, dass sie es besser kann, als jeder Polizist, sondern sie kommt eher zufällig an gewisse Informationen und ist nur einfach geschickt, diese Puzzleteile zusammenzusetzen. Das Buch ist lustig geschrieben und eine schöne kleine Krimilektüre. Sehr flüssig geschrieben und etwas für ruhige Abende. Die Landschaft und die Leute werden sehr anschaulich beschrieben, ohne zu sehr ins Detail zu gehen und dadurch von der Geschichte abzulenken. Der Showdown zum Schluss ist sehr kurz aber auch sehr spannend geschrieben. Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Buch. Lohnt sich auf jeden Fall, auch die anderen "Fälle" von Pippa Bolle zu lesen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.