Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Immer wenn du tötest

Thriller - Ein Fall für Targa Hendricks (2). 'Penguin Taschenbuch'. 'Targa Hendricks'. Originalausgabe.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Sie findet dich. Sie tötet dich. Alles was bleibt, ist ein Bild aus deinem Blut.

In einem stillgelegten Schlachthaus findet die Berliner Polizei die Leichen von drei jungen Menschen, allesamt blond und blauäugig. Ihre Körper sind bizarr in Szene geset … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

10,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Immer wenn du tötest als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Immer wenn du tötest
Autor/en: B. C. Schiller

ISBN: 3328101632
EAN: 9783328101635
Thriller - Ein Fall für Targa Hendricks (2).
'Penguin Taschenbuch'. 'Targa Hendricks'.
Originalausgabe.
Penguin TB Verlag

14. Mai 2018 - kartoniert - 400 Seiten

Beschreibung

Sie findet dich. Sie tötet dich. Alles was bleibt, ist ein Bild aus deinem Blut.

In einem stillgelegten Schlachthaus findet die Berliner Polizei die Leichen von drei jungen Menschen, allesamt blond und blauäugig. Ihre Körper sind bizarr in Szene gesetzt und enthalten fast keinen Tropfen Blut mehr. Der Verdacht fällt auf Freya von Rittberg, eine exzentrische Künstlerin, die mit dem Blut ihrer Fans Gemälde malt und gefährliche Mut-Challenges veranstaltet. Ihre Vorfahren haben eine dunkle NS-Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reicht, und deshalb scheint jemand in der Regierung eine schützende Hand über Freya zu halten. Das BKA sieht sich gezwungen, seine beste Undercover-Ermittlerin einzuschleusen: Targa Hendricks heuert bei Freya als Bodyguard an. Sie verspürt keine Angst und hat nichts zu verlieren - bis Freya die einzige Schwäche von Targa entdeckt ...

Portrait

Barbara und Christian Schiller gehören zu den erfolgreichsten Autoren im deutschsprachigen Raum. Ihre Thriller - darunter mehrere Nr.1-E-Book-Bestseller - haben sich bereits mehr als eine Million Mal verkauft und viele Hunderttausend Leser begeistert. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmeten, betrieben sie gemeinsam eine Werbeagentur. Sie leben auf Mallorca und in Wien.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

"Spannender Krimi, bei dem die Beziehungen der Hauptpersonen wie bei einem Spinnennetzt miteinander verknüpft werden." Die Rheinpfalz

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Targa - Der Moment, bevor du stirbst
Taschenbuch
von B. C. Schiller
vor
Bewertungen unserer Kunden
Wahnsinnige Fortsetzung um Targa Hendricks
von Marita Zschenker - 04.10.2018
Das Autorenduo B.C. Schiller hat mit ihrer Fortsetzung um Targa Hendricks einen weiteren spannenden und fesselnden Thriller erschaffen. Dieses Buch ist von Anfang an nicht mehr möglich beim lesen aus der Hand zu legen. Es hat damit für mich noch eine Steigerung zum ersten Band erfahren. Jedoch fand ich das Buch schon gelungen. Die Protagonisten Targa und Freya sind vielschichtig, ihre Charaktere kommt im Text gut herüber und ich konnte sie mir, neben den anderen Personen und Schauplätze, bildlich vorstellen. Mit der Anzahl der Personen bin ich nie durcheinander geraten. Der Handlungsstrang besteht wieder aus mehreren Teilen die bis zum Ende immer mehr miteinander verwoben werden. Das Gesamtbild passt zum Ende. Er wirkt die ganze Zeit authentisch und macht aus Freya sowohl eine Täterin als auch ein Opfer. Durch das Ausbluten der Opfer und dem Spielen mit dem Nervenkitzel seitens Freya in ihren Challenges, sind die Tatort in diesem Fall blutig. Zusätzlich werden die jungen Menschen zur Schau gestellt. Manche Stellen im Psychothriller waren so intensiv, dass ich dermaßen gefesselt war, sodass alles um mich herum beim lesen ausgeblendet wurde und ich in dem Text abgetaucht bin. Ich wurde quasi mit Targa und Freya mitgenommen. Beide Frauen sind Opfer ihrer Kindheit und müssen damit leben. Targa balanciert bei ihren Ermittlungen auf einen schmalen Grad des erlaubten. Zusätzlich erfahre ich als Leserin weiteres aus Targas Leben und macht sie dadurch menschlich. Ich hoffe noch weitere Fälle mit ihr lesen zu können und nicht zu lange darauf warten zu müssen. FAZIT: Immer wenn du tötest von B.C. Schiller wird durch den Penguin Verlag veröffentlicht. Der 2. Band um Targa Hendricks hat für mich noch eine Steigerung erfahren und ich fühlte mich stellenweise getrieben weiter zu lesen, bis ich dann leider zum Ende gekommen bin. An diesem raffinierten und fesselnden Thriller können Fans dieses Genre eigentlich nicht vorbei kommen. 100 prozentige Leseempfehlung.
Eine ungewöhnliche Ermittlerin in einem tollen Thriller
von Martin Schult - 10.06.2018
In einem verlassenen Berliner Schlachthaus werden die Leichen dreier junger Menschen gefunden. Sie werden vom Täter grotesk in Szene gestellt und ihre Körper sind völlig ausgeblutet. Ein schneller Verdacht fällt auf die in der Szene sehr angesagte Aktionskünstlerin Freya von Rittberg. Ihre Spezialität ist das Malen mit Blut und sie findet mit ihren sehr bizarr erscheinenden Mut-Challenges immer mehr Anhänger. Aber sie scheint von einer höheren Stelle gut geschützt zu sein, denn alle Ermittlungen in ihre Richtung verlaufen immer wieder im Sande. Kommissar Lundt sieht sich gezwungen seine außergewöhnliche Undercover-Ermittlerin Targa hinzuziehen. Sie soll die Künstlerin genauer unter die Lupe nehmen und gerät dabei schnell selber ins Visier des Täters... Immer wenn du tötest ist der zweite Fall der besonderen Ermittlerin Targa. Das Autoren-Duo B.C. Schiller haben mit ihr eine sehr interessante Ermittlerin geschaffen. Sie ist, was Empathie anbetrifft, nicht sehr gut ausgestattet und lehnt jede Art von Gefühlen ab. Ihr Vorteil, sie kennt keine Angst, aber soziale Kontakte sind ihr, aufgrund ihrer Veranlagung, ebenfalls unbekannt. Für die Ermittlungsarbeiten ist es sicherlich sehr hilfreich, über einen scheinbar unerschöpflichen Mut zu verfügen, so dass sie sich auch gerne in brenzlige Situationen begibt. Den Unterhaltungswert des Buches tut dieses ungewöhnliche Verhalten sehr gut und der Thriller erhält so seinen eigenen Charme. Der Spannungsbogen wird von dem erfahrenen und erfolgreichen Autoren-Duo aber auch sehr hoch gehalten und löst sich erst in einem fulminanten und nervenauf-reibenden Finale auf. Die Autoren erzählen die Geschichte in einem temporeichen und sehr lebendigen Schreibstil, der mich schnell an das Buch gefesselt hat. Die Seiten flogen nur so dahin und es war mir kaum möglich, das Buch zur Seite zu legen. Mit Immer wenn du tötest haben B.C. Schiller aus meiner Sicht einen absoluten Page-Turner geschaffen, der für Thriller-Liebhaber ein unbedingtes Muss darstellt. Es bleibt zu hoffen, noch viel von der auf ihre Art doch sympathischen Ermittlerin zu lesen. Ich bewerte das Buch mit den vollen fünf von fünf Sternen!!!
Mut-Challanges hochspannend und genial gut inszeniert
von isabellepf - 04.06.2018
Immer wenn du Tötest vom Autorenpaar Barbara und Christian Schiller, kurz B.C.Schiller genannt, ist der zweite Fall für Targa Hendricks, indem, gefährliche Mut-Challanges, eine exzentrische Künstlerin die mit dem Blut ihrer Fans hochpreisige Kunstwerke malt und jede Menge ausgeblutete Leichen für Angst und Schrecken sorgen. Die berliner Polizei findet auf einem einsamen und verlassenen Schlachthof, die Leichen dreier jungen Menschen. Allesamt waren sie blont und blauäugig deren Körer von ihrem Mörder bizzar in Szene gesetzt wurden. Da die Körper der Leichen fast komplett ausgeblutet waren, fällt der Verdacht schnell auf die extrentrische Künstlerin Freya von Rittberg, die ihre hochpreiseigen Kunstwerke mit dem Blut ihrer Fans malt. Sie veranstaltet gefährliche Mut Challanges indem ihre Fans und Anhänger dabei oftmals bis ans äusserste ihrer Gefühle gehen. Doch ihre Vorgehensweisen und Taten bleiben bisher unberührte, da jamand aus der Regierung eine schützende Hand über Freya zu halten scheint. Denn es stellt sich herraus, das ihre Vorfahren in eine dunkle NS-Vergangenheit verwickelt waren, die bis in die Gegenwart reicht. Ein klarer Fall für Targa Hendricks, die vom BKA als beste Undercover-Ermittlerin, als Bodygard an Freyas Seite, eingeleust wird. Sie hat nichts mehr zu verlieren, hat ein kühles Wesen und verspürt keinerlei Ängste, bis Freya die einzige Schwäche von Targa entdeckt und es nur noch ein schmaler Grad zwischen der guten und bösen Seite ist. Mit einem fesselnden Prolog wird man regelrecht in die Geschichte und deren Anfänge gezogen. Obwohl ich den ersten Fall von Targa nicht gelesen haben, konnte ich mich gut in ihr Handeln, Tun und in ihren Charakter hineinversetzten. Zwar bin ich mir sicher, das man mit dem lesen des ersten Bandes einen intensiveren Einblick in Targas Art und Wesen gewährt bekommt, das für ein besseres Verständnis sorgt. Jedoch wird Targas Art und Verhalten auch im zweiten Band gut dargestellt, sodass man die Bände auch vollkommen unabhängig voneinander lesen kann. Targa ist ein Charakter sondersgleichen, die keinerlei Ängste verspürt, eine düstere und total kühle Art an sich hat und als die beste Undercover-Ermittlerin gilt, die nichts mehr zu verlieren hat. Mit ihrem Bully und ihrem Hund Hund begibt sie sich in die unmittelbare Nähe der Künsterlin Freya die Irrsinn und Wahn extrentrisch bei ihren Mut-Challanges auslebt. Es scheint das sich die Charaktere von Freya und Targa gesucht und gefunden haben die  eine düstere Seite verbindet. Total begeistert war ich über den mitreisenden Schreibstil des Autorenduos, die mit unglaublich fesselnden und atemraubenden Hanldungssträngen, verrücktem Irrsinn und unvorhersehbaren Wendungen für ein fliessendes Vorankommen gesorgt haben. Zeitweise war ich so gebannt und gefesselt von der Handlung, das ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte und nur noch dem spannenden Wahnsinn der unaufhörlich folge, folgen wollte. Auch die Auflösung und vorgehensweise von Targa ist genial gut instiniert worden, sodass der Thriller mich von Anfang bis Ende begeistern, mitreisen und fesseln konnte. Ein genial gut instenierter zweiter Fall von Targa Hendricks, der fesselt, atemraubend hochspannend ist. Absolut empfehlenswert jedoch nicht für schwache nerven.
Schauderhaft gut
von Buchlandung_in_Muenchen - 15.05.2018
Der zweite Fall von Targa Hendricks ist noch besser als der erste. Es ist schön zu lesen, wie sich die Geschichte von Targa und dem Ermittler Lundt weiterentwickeln. Die Charaktere stellen B.C. Schiller für mich immer sehr realistisch da, ich habe beinahe das Gefühl sie persönlich zu kennen. Man erfährt immer mehr über ihre Eigenheiten, Probleme und Gründe für ihr Verhalten, sodass man schon allein wegen der Charaktere wissen will, wie es mit ihnen weitergeht. Aber auch die TäterInnen strahlen eine gewisse Faszination auf mich aus. Ich bin genauso wie Targa in ihren Bann gezogen. Gut gefallen hat mir, dass der Prolog dieses Bandes dem Vorgänger !fast! genau entspricht. Das ist sehr originell und hilft dabei noch beim Rekapitulieren von Targas Grundgeschichte. Der Fall an sich war sehr heftig und blutig. Nichts für schwache Nerven! Genau das macht ihn für mich so anziehend und sogar körperlich ging er mir durch Mark und Bein. Ein, zwei Wendungen haben die ganze Geschichte für mich dann perfekt gemacht. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und freue mich schon unbändig auf den nächsten Teil.
Verewigt in Bildern aus Blut ...
von Rolands Bücherblog - 14.05.2018
Immer wenn du tötest ist der zweite Band aus der Targa-Hendricks-Reihe des Autorenpaars Barbara und Christian Schiller. Das Buch beginnt mit mehreren Handlungssträngen, die mich anfangs immer ein wenig irritierten. Aber bei fortschreitendem Lesen kam ich dann mit den Szenenwechseln zurecht und es entwickelte sich ein spannender Thriller. Obwohl ich zu den Protagonisten keinerlei emotionale Bindung beim Lesen aufbauen konnte, gestaltet sich die Story trotzdem rasant und teilweise durch Freya von Rittberg auch durchaus schräg. Sie ist in ihrem Wahn sehr gut dargestellt und man kann sie sich dadurch gut in ihren blutigen Taten vorstellen. Sektengleich hat sie ihre Opfer im Griff und manipuliert diese perfekt. Ihr gegenüber die Ermittlerin Targa, gefühlskalt und scheinbar ohne menschliche Empfindungen. Genau dies machte sie auch mir so unnahbar, teilweise regelrecht unsympathisch. Trotzdem passt es irgendwie, denn das Katz und Maus Spiel zwischen Freya und Targa lebt auch geradezu von den bizarren Charakteren der beiden. Interessant auch für den Leser immer wieder die Rückblicke in Freyas Kindheit: Die Enkeltochter unreines Blutes eines SS-Mann, der sich während des dritten Reich der Ideologie der Rettung der nordischen Rasse in den Lebensbornheimen verschrieben hatte. Dadurch erhält der Leser erst das bessere Verständnis, warum Freya in der Gegenwart diese blutige Serienkillerin ist. Sei mutig und lies diesen Thriller steht auf dem Cover. Wer nicht zartbesaitet ist und vor viel Blut auch nicht zurückschreckt, der kann als Leser seinen Mut beweisen.
Dieser Thriller führt einen an die eigenen Grenzen
von MissSophi - 14.05.2018
Es war mein erstes Buch von Barbara und Christian Schiller, aber ganz sicher nicht mein letztes, das kann ich schon vorweg nehmen. Die Beiden schaffen es vorzüglich eine Atmosphäre im Buch zu erschaffen, der man sich nur schwer entziehen kann. "Bist Du mutig genug, dieses Buch zu lesen" - es ist eine Gratwanderung, ein blutrünstiger Thriller, der dennoch nicht übertreibt und ins Geschmacklose abdriftet. Alles hat seine Berechtigung und übt auch auf den Leser eine Faszination aus, von der man nicht wusste, dass sie in einem schlummert. Ein Thriller über zwei Frauen, die sich ähnlicher sind, als es zunächst den Anschein hat. Targa, eine Sonderermittlerin von ganz eigenem Kaliber (wer Lisbeth Salander in sein Herz geschlossen hat, wird auch ihr einen Platz im Herzen einräumen) und Freya, die unter Verdacht steht einige Morde auf dem Gewissen zu haben. Sie kommen sich näher und die Grenzen verschwinden - aber Freya hat eine Mission, eine Aufgabe, die sie endlich zu dem machen soll, zu dem sie jemand erdacht hat. Sie muss transformiert werden und dazu ist ihr jedes Mittel recht. Mir hat dieses Buch unglaublich gut gefallen - ich habe es immer kaum erwarten können, wenn ich weiterlesen konnte. Ein Thriller, der von der ersten Seite an fesselt und Charaktere, die schillernd sind, wie Seifenblasen und sich still und heimlich in meinem Kopf einnisten. Dies ist bereits der zweite Band um Targa - aber man kann ihn wunderbar lesen, ohne den Vorgänger zu kennen, wobei ich das umgehend nachholen werde. Eine Thematik zieht sich durch das Buch: Wer bin ich? Wo komme ich her? und : Darf ich so sein, wie ich bin? - dies nur verkürzt von mir dargestellt, aber dies sind sicher Fragen, die den einen oder anderen auch beschäftigen¿.. mir hat es persönlich wirklich weitergeholfen. Damit will ich sagen, dass es ein Thriller ist, der über den üblichen Unterhaltungswert hinausgeht und Fragen aufwirft, die für jeden Leser selbst beantwortet gehören.
wahnsinnig spannender Thriller
von Katharina Richter - 14.05.2018
Klapptext: In einem stillgelegten Schlachthaus findet die Berliner Polizei die Leichen von drei jungen Menschen, allesamt blond und blauäugig. Ihre Körper sind bizarr in Szene gesetzt und enthalten fast keinen Tropfen Blut mehr. Der Verdacht fällt auf Freya von Rittberg, eine exzentrische Künstlerin, die mit dem Blut ihrer Fans Gemälde malt und gefährliche Mut-Challenges veranstaltet. Ihre Vorfahren haben eine dunkle NS-Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reicht, und deshalb scheint jemand in der Regierung eine schützende Hand über Freya zu halten. Das BKA sieht sich gezwungen, seine beste Undercover-Ermittlerin einzuschleusen: Targa Hendricks heuert bei Freya als Bodyguard an. Sie verspürt keine Angst und hat nichts zu verlieren - bis Freya die einzige Schwäche von Targa entdeckt . Dies ist der zweite Teil mit Targa.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden. Wieder haben es die Autoren geschafft,mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen. Der Schreibstil ist leicht,flüssig und angenehm.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Ich habe Targa bei ihren verdeckten Ermittlungen begleitet und dabei atemberaubende und spannende Momente erlebt. Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders fasziniert haben mich Targa und Freya.Aber auch Edgar war eine interessante Person. Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Blutige und gewaltsame Szenen sind mir nicht erspart geblieben.Ich habe mich etwas gefürchtet und es mit der Angst zutun bekommen.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen Ereignisse.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise der Autoren wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgefiebert,mitgelitten und mitgebangt.Auch die Einblicke in die Naziwelt und das dritte Reich haben mich begeistert.Beeindruckt war ich von den sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mitzuerleben. Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende hoch dramatisch und so kam nie Langeweile auf.Der Abschluß war einfach nur genial und sehr gelungen. Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt .Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab. Ich hatte viele spannende und aufregende Lesemomente mit dieser Lektüre.Ich vergebe glatte 5 Sterne und freue mich schon auf eine Fortsetzung.
Targa zur Feindin? Niemals !!!
von Miss Norge - 13.05.2018
Dies ist Band 2 um die eigensinnige und ungewöhnliche Ermittlerin Targa Hendricks. Der Plot ist zwar in sich abgeschlossen, aber ich kann Band 1 TARGA-Der Moment bevor Du stirbst uneingeschränkt empfehlen, zudem erfährt man dort noch mehr über Targa und warum sie so geworden ist, wie sie nun ist. Targa hat sich, neben Lisbeth Salander, zu meiner absoluten Lieblingsprotagonistin entwickelt, weil sie einfach anders ist. Brutal und gnadenlos an den richtigen Stellen, aber auch, wenn es passt, liebe- und gefühlvoll und das am meisten wenn es um ihren Hund mit Namen Hund geht. Mit Menschen kann sie nicht viel anfangen, sie ist gerne für sich alleine und redet nur das nötigste, wenn es sein muss. Bei diesem Charakter passt einfach alles perfekt zusammen. Das Autorenehepaar Barbara und Christian Schiller haben hier einen Plot entwickelt, der an Spannung rasant zunimmt. Von Seite eins an bis zum letzten Showdown bleibt kaum Zeit zum Atmen. Sowas liebe ich ja und ich finde diesen Band noch einen Ticken besser, spannender und vor allem ekliger, als Band 1. Die Idee von Freya von Rittberg, mit Blut ihrer Fans Bilder zu malen ist echt krass. Man sollte sich als Leser/in aber klar darüber sein, das dies keine Geschichte für Zartbesaitete ist, sondern es geht schon recht widerlich und brutal zur Sache. Neben Targa kommt mit Freya eine weitere Hauptperson hinzu, die sich vor ihren Fans als stark und unbesiegbar darstellt, aber aus ihrer Vergangenheit erfährt man, durch Rückblicke, wie ihr Leben als Kind war. Ihr Großvater respektierte sie nicht, weil sie nicht deutsch genug aussah und sie somit klein hielt und ihr immer wieder vor Augen führte, nichts wert zu sein. Diese Unterdrückung lebt sie nun aus, indem sie Menschen zu Mut-Challenges herausfordert und diese sterben um durch ihr Blut in Freya¿s Bildern verewigt zu sein. Als Targa Bodyguard von Freya wird, gerät sie in dieses blutige und tödliche Spiel. Fazit: Ein klasse Thriller, der mich restlos begeistern und in seinen Bann ziehen konnte. TARGA in Höchstform. Wer TARGA nicht kennt, hat die Thriller-Welt verpennt.
Ein absolut fesselnder Thriller
von Wencke - 09.05.2018
Dieses ist bereits der zweite Teil zu der Thriller-Reihe um die sehr spezielle aber trotzdem sympathische Ermittlerin Targa Hendricks. Verdächtigt wird die junge Freya von Rittberg, sie ist Künstlerin. Mit menschlichem Blut malt sie Bilder und ist damit sehr erfolgreich. Zudem veranstaltet sie sogenannte Mut-Challenges. Nachdem mehrere junge Menschen sterben und die Todesfälle mit Freyas Aktionen in Verbindung gebracht werden, wird Targa als Bodyguard an Freyas Seite undercover ermitteln. Neben dem Hauptfall geht es bei Targa immer wieder um die Frage: wer ist ihr Vater. Bereits im ersten Teil dieser Reihe war sie auf der Suche nach ihren Wurzeln und auch hier geht die Suche weiter. Targa und ihre Zwillingsschwester wurden in einer kalten Winternacht kurz nach der Geburt auf den Treppenstufen vor einem Berliner Krankenhaus gelegt. Die junge Mutter von den Zwillingen verlor kurz darauf ihr Leben. Der Schreibstil ist sehr verständlich und die einzelnen Kapitel haben eine sehr angenehme Länge. Das Thema des Falls um die junge Freya gefällt mir sehr gut, auch dass es eine Verbindung zu unserer deutschen Vergangenheit gibt. Sehr gut finde ich auch, dass dieser Thriller in unserer Bundeshauptstadt erzählt wird. Ich hatte zunächst ein klein wenig Bedenken, dass dieser Thriller mit den Mut-Challenges zu unwirklich ist, aber ganz im Gegenteil. Teile dieser Geschichte könnten tatsächlich so geschehen bzw. haben einen realistischen Hintergrund. Dem Autorenehepaar ist ein ausgezeichneter Thriller gelungen! Ich freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung um die Ermittlerin Targa Hendricks.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.