Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Der Flüstermann: Thriller als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Der Flüstermann: Thriller

Thriller. 'Laura Kern'.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Jeder verdient eine zweite Chance. Doch wenn du sie nicht nutzt, stirbst du!

Ein grauenvolles Video taucht im Internet auf. Eine junge Frau wird vor den Augen aller Welt ermordet. Der Täter flüstert ihr vorher etwas ins Ohr, das Laura Kern zutiefst sc … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

9,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der Flüstermann: Thriller als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Der Flüstermann: Thriller
Autor/en: Catherine Shepherd

ISBN: 3944676203
EAN: 9783944676203
Thriller.
'Laura Kern'.
Kafel Verlag

1. Juli 2018 - kartoniert - 336 Seiten

Beschreibung

Jeder verdient eine zweite Chance. Doch wenn du sie nicht nutzt, stirbst du!

Ein grauenvolles Video taucht im Internet auf. Eine junge Frau wird vor den Augen aller Welt ermordet. Der Täter flüstert ihr vorher etwas ins Ohr, das Laura Kern zutiefst schockiert. Die Spezialermittlerin arbeitet auf Hochtouren, doch bereits nach kurzer Zeit wird ein neues Video veröffentlicht. Der Killer scheint seine Opfer wahllos von der Straße zu holen. Bevor er tötet, testet er sie. Laura jagt ein Monster, das ihr immer einen Schritt voraus ist. Erst viel zu spät entdeckt sie ein dunkles Geheimnis, das sie auf die Spur des Serienmörders bringt. Aber der hat das nächste Opfer längst in seiner Gewalt, und niemand vermag zu sagen, ob Laura ihn rechtzeitig stoppen kann.
Bewertungen unserer Kunden
Der Flüstermann
von nellsche - 02.09.2018
Im Internet taucht ein Video auf, in dem eine junge Frau grausam ermordet wird. Vorher hat der Täter ihr noch etwas ins Ohr geflüstert. Die Ermittlerin Laura Kern versucht, dem Täter auf die Spur zu kommen, doch dann taucht schon das nächste Video auf. Laura kann keinen Zusammenhang erkennen, der Täter scheint die Opfer wahllos auszuwählen und ihr stets einen Schritt voraus zu sein. Erst viel zu spät kommt Laura dem Täters auf die Spur. Kann sie ihn noch rechtzeitig stoppen und sein neuestes Opfer retten? Dieser Thriller hat mir richtig gut gefallen. Dank des flüssig und schnell zu lesenden Schreibstils habe ich das Buch regelrecht inhaliert. Die Spannung wurde sofort aufgebaut und hielt sich konstant ganz oben. Besonders gut gefiel mir, dass man sofort mitten im Geschehen war, ohne viel Vorgeplänkel. Ich konnte das Buch deswegen einfach nicht beiseite legen. Die Charaktere gefielen mir gut und ich empfand sie authentisch. Einige waren ihren Rollen entsprechend undurchsichtig, so dass mein Misstrauen geschürt wurde. Die Ermittlerin Laura mochte ich gerne und ich würde sehr gerne noch mehr von ihr lesen. Der Fall selbst war sehr undurchsichtig. Die Geschichte wurde in zwei Handlungssträngen und Zeitebenen erzählt, und die Verbindungen zueinander waren für mich zuerst nicht klar. Erst nach und nach wurden beide Stränge miteinander verbunden und ergaben dann ein schlüssiges Ganzes. Der Täter blieb mir bis kurz vor dem Ende verborgen, ich hatte da also jede Menge zu Rätseln. Das gefiel mir sehr gut. Schaurig-spannend fand ich die Tötungsmethoden, die ganz schön ausgefallen und erschreckend waren. Das kurbelte mein Kopfkino wahnsinnig an. Ein richtig spannender Thriller, den ich verschlungen habe. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.
Spannend vom Anfang bis zum Ende
von Katzenmicha - 01.09.2018
Es war mein erster Fall mit Laura Kernin in dem sie ermittelt.Nachdem ein Video auftaucht auf dem eine Frau grausam ermordet wird,ermittelt Laura in dem Fall.Sie setzt alle Energie in den Fall,aber leider bleibt es nicht bei dem Mord-ein weiteres Ofer taucht auf.Warum mußten die Opfer sterben,was ist das Motiv des Täters??Die Autorin Catherine Shepherd hat wieder einen sehr spannenden Thriller geschrieben.Ihre kreativen Tötungsmethoden machten den Thriller spannend vom Anfang bis Ende.Es hat sehr viel Freude gemacht den Thriller zu lesen und ich gebe ihm5 Sterne.
Durch und durch spannend! Nervenkitzel pur
von Anonym - 06.08.2018
Zum Inhalt (wurde übernommen): Jeder verdient eine zweite Chance. Doch wenn du sie nicht nutzt, stirbst du! Ein grauenvolles Video taucht im Internet auf. Eine junge Frau wird vor den Augen aller Welt ermordet. Der Täter flüstert ihr vorher etwas ins Ohr, das Laura Kern zutiefst schockiert. Die Spezialermittlerin arbeitet auf Hochtouren, doch bereits nach kurzer Zeit wird ein neues Video veröffentlicht. Der Killer scheint seine Opfer wahllos von der Straße zu holen. Bevor er tötet, testet er sie. Laura jagt ein Monster, das ihr immer einen Schritt voraus ist. Erst viel zu spät entdeckt sie ein dunkles Geheimnis, das sie auf die Spur des Serienmörders bringt. Aber der hat das nächste Opfer längst in seiner Gewalt, und niemand vermag zu sagen, ob Laura ihn rechtzeitig stoppen kann. Meinung / Schreibstil: Es war mein erstes Buch von Catherine Shepherd. Der Schreibstil ist toll und flüssig zu lesen. Ich war direkt gefesselt und Laura Kern ist sehr sympathisch. Es ist kontinuierlich eine Spannung da, sodass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Durch verschiedene Rückblicke, hatte ich keine Nachteile. Fazit: Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!
Eine absolute Glanzleistung!
von Gina1627 - 01.08.2018
Menschliche Abgründe tun sich für die Spezialermittlerin Laura Kern auf, als sie zu einem eiligen Meeting gerufen und dort mit einem Video konfrontiert wird, dass gerade noch in letzter Sekunde vor der Verbreitung im Netz gestoppt werden kann. Ein Mörder inszeniert sich und sein Opfer. Auf eine harmlose Sequenz, in der es um die unterlassene Hilfeleistung eines bedürftigen Menschen geht, folgt die grausame Darstellung eines Mordes. Was flüstert er der Frau kurz vor ihrem Ableben noch ins Ohr? Wer ist sie? Schlag auf Schlag folgen weitere Videos mit neuen Opfern im gleichen Format. Die unterschiedlichen Tötungspraktiken schocken. Warum wird ein ausgewähltes Opfer verschont, weil er Menschlichkeit und Mitgefühl gezeigt hat? Das Team kommt in Bedrängnis. Schaffen sie es den Unbekannten zu stoppen, bevor noch mehr Menschen ihr Leben lassen müssen? Laura Kern stößt auf eine erste Spur. "Der Flüstermann" ist der dritte Fall der Reihe um die Spezialermittlerin Laura Kern und für mich der bisher Genialste von ihnen. Die Spannung spürt man am ganzen Körper. Gänsehaut, Herzklopfen und ein großes Suchtgefühl löst die Geschichte bei einem aus und man kann das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand nehmen. Catherine Shepherds Schreibstil und der Aufbau des Thrillers ist einzigartig. Überaus bildlich und fesselnd schockiert sie einen schon mit ihrem spannenden und entsetzlich grausamen Prolog. Warum wird ein Mensch auf so furchtbare Weise ermordet und weshalb stellt der Mörder diese Inszenierung ins Netz? Was für ein Start ins Buch! Unendliche Neugierde, Fragen und Rätsel tun sich hier auf. Nervenzerreißend und spannungsfördernd ist der ständige Wechsel der Erzählstränge zwischen Gegenwart und Vergangenheit, der immer in den dramatischsten Momenten erfolgt. Man fiebert auf weitere Informationen und der Entwicklung des Geschehens hin. Detailreiche Schilderungen erzeugen Sorge und Angst um die ausgewählten Opfer und man spürt man ihre schiere Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. Wer ist dieser Psychopath? Was sollen einem die Rückblicke auf Vergangenes sagen und in welchem Zusammenhang stehen sie mit dem Geschehen? Gemeinsam mit Laura tappt man ganz lange im Dunkeln, wird raffiniert auf falsche Fährten gesetzt und schmeißt seine Liste der Verdächtigen und deren Motivation ständig um. Ich liebe dieses Rätselraten! Laura Kern und ihr Team haben mir wieder sehr gut gefallen. Ich mag ihre forsche und provokante Art, ihren besonderen Instinkt und ihre unglaubliche Kombinationsgabe, die zum Glück zu einem guten Ende. Sehr reizvoll fand ich auch die erwartungsvolle und gefühlsmäßige Spannung, die zwischen Laura und ihrem Kollegen Taylor steht. Ob sie irgendwann ihre Angst vor ihrem Kontrollverlust und seiner Nähe verliert? Die Szene nach der erfolgreichen Jagd auf den Mörder lässt Hoffnung in einem aufkommen. Mein Fazit: Mit "Der Flüstermann" ist Catherine Shepherd eine Glanzleistung gelungen! Der Thriller war für mich ein Mega Lesehighlight! Atemberaubende Spannung und Nervenkitzel pur! Meine Erwartungen ins Buch wurden mehr als übertroffen und ich kann hier nur eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen und 5 Sterne plus vergeben.
Spannung ohne Ende!!!
von KiMi - 30.07.2018
Dies war nicht mein erster Thriller von Catherine Shepherd und es ist auch mit Sicherheit nicht mein Letzter. Das Buchcover ist sehr ansprechend, auch wenn ich dem Bild keinen Bezug zum Buchinhalt entnehmen kann. Die Buch knüpft was die Beziehungen der Personen untereinander angeht an die Vorgänger an, daher würde ich auf jeden Fall mit dem ersten Band der Reihe beginnen. Dies ist zwar nicht zwingend erforderlich, da die eigentliche Story in sich abgeschlossen ist, lohnt sich aber auf Grund der hervorragenden Bücher auf jeden Fall und man kommt viel besser und das drum herum der Hauptprotagonisten rein. Die Story hat alles zu bieten, was ich von einem guten Thriller erwarte und ist diesmal von extrem ausgefallenen Mordmethoden und Psychospielchen geprägt. Also nichts für schwache Nerven. Der Schreibstil ist wie immer ganz hervorragend und man taucht von Anfang bis Ende tief in die Geschichte ein. Auf jeden Fall ein Muss für Thrillerfans und eine riesen Leseempfehlung!!!
nutze deine zweite Chance
von Manuela Prien - 29.07.2018
Inhalt: Im Internet taucht ein schreckliches Video auf,in dem eine Frau auf grausamste Weise ermordet wird. Der Täter flüstert seinem Opfer etwas ins Ohr,von dem Ermittlerin Laura Kern total schockiert ist. Nach kurzer Zeit taucht erneut ein Video auf,der Täter testet seine Opfer. Schnell wird sich Laura bewusst,dass sie ein Monster jagt. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren und dann kommt Laura hinter ein schreckliches Geheimnis. Wird sie den brutalen Mörder stoppen können? Und wer steckt hinter den grauenvollen Taten? Meinung: Der Prolog ist ein super Einstieg ins Buch,er ist schon so grausam,dass einem beim Lesen die Spucke weg bleibt. Das Geschehen ist aufgeteilt in zwei Handlungsstränge,Heute und vor sechs Jahren,die irgendwann aber zueinander finden. Immer wieder bekommt man einen kurzen Einblick in die Vergangenheit von Laura. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen,so spannend ist es und das bleibt es bis zum Schluss. Catherine Shepherd hat es erneut geschafft,einen packenden Thriller zu schreiben. Immer wieder stockt einem der Atem,wie man so grausam handeln kann und aus welchen Gründen. Es tauchen nach und nach weitere Verdächtige auf,sodass man als Leser nie genau weiss,wer es wirklich war,man fiebert mit Laura und ihrem Team total mit und will unbedingt wissen,wer auf solch ekelhafte Weise tötet. Fazit: Ein absolut packender Thriller,der bis zum Ende spannend bleibt und den man ungerne aus der Hand legt.
Die zweite Chance
von Martin Schult - 27.07.2018
Der neue Fall von Laura Kern hat es in sich. Es taucht ein Video im Internet auf, in dem ein Mann nachdem er seinem Opfer, einer jungen Frau, etwas zugeflüstert hat, brutal in einen Fahrstuhl verfrachtet und sie bei lebendigen Leib verbrennt. Die Ermittler sind schockiert, und als ein zweites Video mit einer ähnlich grausamen Tötungsart die Runde macht, ist ihnen klar, dass es ein Wettlauf mit der Zeit wird. Bei den Recherchen kann Laura Kern und ihr Team zunächst keine Gemeinsamkeit bei den Opfern feststellen. Handelt es sich um die Tat eines Wahnsinnigen, der seine Opfer wahllos auswählt? Ich habe bereits mehrere Bücher der Autorin Catherine Shepherd gelesen und es ist für mich wirklich schon erstaunlich, wie sie es immer wieder schafft, ein neues grausames und zugleich fesselndes Szenario aufzubauen um den Leser so sehr in den Bann zu schlagen. Auch in Der Flüstermann ist ihr das bei mir wieder einmal gelungen. Ihr lebendiger und hervorragend zu lesender Schreibstil hat mich gleich wieder gepackt. Die Spannung baut sie dabei direkt zu Beginn mit dem ersten Mord klassisch auf und hält den Bogen mit immer wieder neuen Wendungen und einem unklaren Hintergrund der Taten auf einem sehr hohen Niveau. Im Verlauf der Handlung gibt es immer wieder ausgiebig Gelegenheit für den Leser eigene Überlegungen bezüglich Täterschaft und Motiv anzustellen. Auch die Hauptprotagonistin Laura Kern ist als in ihrem Leben gezeichnete und charakterstarke Ermittlerin interessant beschrieben und trägt mit ihrem kompetenten und sympathischen Auftreten zur guten Thriller-Unterhaltung bei. Das für mich völlig überraschende, aber auch überzeugende und gut nachvollziehbare Finale ist von Catherine Shepherd clever konzipiert und rundet das Buch hervorragend ab. Aus meiner Sicht ist es Catherine Shepherd mit ihrem neuen Buch Der Flüstermann wieder einmal gelungen einen packenden und äußerst spannenden Thriller zu schreiben. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen!!!
Grausamer Thriller, der manchmal ziemlich vorhersehbar war
von Bücherfreundin - 22.07.2018
Der Flüstermann von Catherine Shepard war mein erster Roman der Autorin, aber es war kein Problem ihm zu folgen auch ohne die Vorgängerbände zu kennen. Die Kommissarin Laura Kern und ihr Team bekommen nach und nach grausame Video zugespielt, auf den ein sadistischer Mörder seine ahnungslose Opfer grausam quält und tötet. Gemeinsam ist allen Videos, dass ein Bettler sie vorher 2x nach einer kleiner Spende anspricht, die sie alle ignorieren. Warum tötet der Bettler scheinbar wahllos oder was verbindet alle Opfer miteinander? Die Thriller beleuchtet nach und nach das Leben der einzelnen Opfer, die alle irgend etwas aus ihrem derzeitigen Leben vertuschen wollen. Außerdem gibt es immer wieder Rückblenden zu einer Urlaubsreise von 6 Studienfreundin von vor 6 Jahren, die zunächst nicht in das Bild passen wollen. Nach und nach passen durch kleinere Hinweise die Geschehnisse immer besser zueinander. Allerdings verliert, der Thriller dadurch für mich an Spannung, da schon recht früh der Täter und die möglichen Motive zu erahnen sind. Es wurden für mich zu wenig falsche Spuren gelegt, um es wirklich bis zum Ende spannend zu halten. Insgesamt konnte mich das Buch nur bis etwa zur Hälfte wirklich überzeugen und danach flachte es ab. Besonders das Ende fand ich nicht überzeugend, denn es wurde zu kurz abgehandelt und nicht auf die wahren Motive des Täters eingegangen. Auch das zum Schluss gelüftete Geheimnis um eines Teammitgliedes passte für mich nicht so recht ins Buch rein. Dies hätte wahrscheinlich besser zu Anfang eines neues Falles gepasst.
Wettlauf mit der Zeit
von manu63 - 19.07.2018
Mit Der Flüstermann setzt die Autorin Catherine Shepherd ihre Reihe um die Ermittlerin Laura Kern fort. Dieses Mal muss sich Laura um einen Mörder kümmern, der seine Opfer filmt und diese Videos dann online stellt. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn immer neue Videos mit neuen Opfern tauchen auf. Erst spät erkennt Laura die Zusammenhänge zwischen den Morden und versucht den Täter rechtzeitig vor dem nächsten Mord zu stoppen. Die Autor erzählt die Geschichte interessant mit guten Spannungsbögen. Die Gedankengänge von Laura zu den Taten finde ich immer wieder gut um den fFden in der Geschichte nicht zu verlieren, da die Autorin verschiedene Spuren legt um den Leser nicht sofort auf den wahren Täter zu bringen. Die Taten werden gerade so weit beschrieben das es mir als Leser eine Gänsehaut erzeugt hat, als ich diese Passagen gelesen habe. Der Wettlauf mit der Zeit ist stimmig und das Ende passend. Die Hauptcharaktere sind gut ausgebaut und auch die Nebenrollen sind gut besetzt, da hat mir vor allen Dingen die neue Figur Simon gut gefallen. Da es sich um eine Reihe handelt sollte man die Bücher fürs volle Lesevergnügen in der passenden Reihenfolge lesen, sonst versteht man einige Gedanken und Handlungen der Akteure nicht optimal. Wer einen spannenden Thriller sucht wird bei diesem Buch nicht enttäuscht werden, man sollte sich aber darauf einstellen, das es nicht blutig und dramatisch rasant zugeht, sondern eher langsamer, aber dafür nicht weniger spannend. Durch Lauras Gedankengänge zu den Fällen kommen immer wieder ruhigere Phasen in das Buch.
Höllisch perfides Schiksal
von ikatzhorse2005 - 10.07.2018
Ein neuer Coup ist der Autorin Catherine Shepherd mit Der Flüstermann erschienen im Kafel Verlag gelungen. Eine schreckliche Szenerie, ein grauenvoller Mord, Details gebannt auf Video, bereitgestellt im Internet vor den Augen der ganzen Welt! Selbst Laura Kern, Spezialermittlerin in Berlin schockiert das Vorgehen dieser flüsternden Gestalt. Zweifel an der Echtheit dieser skrupellosen Tat werden beiseite geräumt, als das nächste Video auftaucht. Wie viele dieser Aufnahmen gibt es noch? Ist Laura mit ihrem Team diesem Täter gewachsen? Wer ist er und welche Beweggründe treiben diesen Missetäter an? Fragen, die es schnell zu lösen gilt, denn der Wettlauf gegen die Zeit hat längst begonnen! Emotional packend, temporeich und spannungsgeladen kommt der Thriller in gewohnt flüssiger Schreibweise daher. Eiskalt erwischt es den Leser, nachdem man die perfekt gekennzeichneten Charaktere näher kennengelernt hat. Die Gänsehaut kriecht die Arme bis in den Nacken hinauf, wenn man erkennt, wie der Schrecken aus der Vergangenheit als ein Grauen in die Gegenwart steuert. Hier wird vom Leben und vom Tod erzählt mit all seinen Folgen. Nach und nach löst die Autorin in Rückblenden und Zeitsprüngen auf, was sich hinter diesen Grausamkeiten verbirgt. Fulmiant erzählt Catherine Shepherd diese ausgeklügelte Geschichte, führt uns immer wieder auf eine falsche Fährte und lockt das eigene Detektivgen aus dem Innersten hervor. Fazit: Jeder verdient eine zweite Chance, doch wenn du sie nicht nutzt, stirbst du! Hart, unglaublich gut, beklemmend erzählt! Der Nachfolger von Krähenmutter und Engelsschlaf schafft es mit Begeisterung, mich in den Zeilen von Catherine Shepherd zu verlieren. Ein herrlich abgründiger Lesegenuss!
der Flüstermann und seine spezielle Rache
von lucyca - 07.07.2018
Ein spezielles Video, aufgeschaltet in einem Forum für jedermann, zeigt eine unglaubliche verabscheuungswürdige und brutale Ermordung einer jungen Frau. Hilflos mit Klebeband an einen Sackträger gefesselt und geknebelt sieht sie ihrem Tod entgegen. Allein schon diese Szene hinterliess bei mir ein Grauen. Aber nicht nur bei mir, auch Laura Kern, ihr Partner Max und Taylor sind beim diesem Fall speziell gefordert. Der Mörder lässt sie nicht lange warten, schon wieder ein Video usw. Der Thriller wird in zwei Perspektiven erzählt. Vor sechs Jahren unternehmen sieben junge Leuten eine Abenteuerreise in Tunesien, die gleich zu Beginn unter keinem guten Stern stand. Catherine Shepherd hat mit "der Flüstermann" erneut bewiesen, dass dieser Thriller ein weiteres Highlight ist. Von Anfang an Spannung, Spannung, ja eine richtige Zerreissprobe. Die einzelnen Abschnitte enden immer mit einem Cliffhanger, der einen förmlich durch die Seiten jagt. Die verschiedenen Spuren, lassen hoffen, dass der Mörder und sein Motiv bald gefunden werden. Dass sich das ganze Spiel als eine ganz spezielle Rache herauskristallisiert, wird einem irgendwann klar. Dies ist der dritte Thriller mit Laura Kern, Max und Taylor. Wie schon von den beiden Vorgängern bekannt, sind die Personen hervorragend stimmig dargestellt. Sogar das Zwischenmenschliche zwischen Laura und Taylor kommt nicht zu kurz und geht einen Schritt weiter. Wer Thriller gerne liest und speziell die von Catherine Shepherd, kann ich auch diesen Teil sehr empfehlen.
spannung pur
von andrea tandel - 07.07.2018
Jeder verdient eine zweite Chance. Behauptet der Flüstermann, doch wenn du sie nicht nutzt, stirbst du! Im Internet taucht ein Video eines grauenvollen Mordes auf. Eine junge Frau wird bei lebendigem Leib in einem Fahrstuhl verbrannt. Laura Kern ist zutiefst geschockt, kurz vor der Tat hat der Täter seinem Opfer noch etwas in das Ohr geflüstert. Die Spezialermittlerin arbeitet mit ihrem Team auf Hochdruck, als schon das nächste Video im Internet veröffentlicht wird. Bevor der Killer seine Opfer tötet, testet er sie zwei Mal. Er ist Laura immer einen Schritt voraus. Viel zu spät entdeckt Laura ein dunkles Geheimnis, doch da hat er schon das nächste Opfer in seiner Gewalt. Oh man, war das Buch spannend. Es war so spannend, ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die kurzen Kapitel haben es sogar noch spannender gemacht, so dass ich einfach weiter lesen musste. Ich hatte zwar schon recht früh einen Verdacht wer hinter allem stecken könnte, doch warum er oder sie es getan hat, war mir unklar. Ich habe immer wieder aufs Neue mitgefiebert ob das Opfer überleben wird oder nicht. Ich kannte die Vorbände zwar nicht, aber das hat überhaupt nicht gestört. Jetzt möchte ich gerne wissen wie es mit Laura und Tylor weitergeht. 5 von 5*. Ach ja, wer schwache Nerven hat, sollte es lieber nicht lesen ¿.
Bin wie immer total begeistert
von SiWel - 05.07.2018
Wahnsinn! In Catherine Shepherds drittem Band um die Spezialermittlerin Laura Kern geht es wieder heftig zur Sache. Der hier gebotene Lesestoff ist nichts für Weicheier . Bereits beim Prolog ist es mir kalt den Rücken herunter gelaufen. Hier geht es um grausame Morde, die jemand als Video anschließend ins Netz für die Öffentlichkeit stellt. Verzweifelt und selbst zutiefst geschockt versucht Laura dem Täter möglichst schnell auf die Spur zu kommen. Das gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht. Erzählt wird in zwei Strängen - in der jetzigen Zeit und sechs Jahre zuvor in Tunesien. Ich habe lange gebraucht um überhaupt zu ahnen wie diese Stränge zusammen gehören könnten. Catherine versteht es wie immer die Spannung bis ins Extremste aufzubauen, die Szenen so gekonnt mit Worten darzustellen das sich die Emotionen vom Nah dabei sein bis Atemlos und über blanker Gänsehaut ein Wechselbad liefern. Die Leiden der Opfer sind tatsächlich zu empfinden. Gruselig. Die Ermittlerin Laura gefällt mir hier als Protagonistin besonders. Sie ist eine durchaus sympatische Person die ihr Herz am rechten Fleck hat und ihren Empfindungen trotz der harten Ermittlungsarbeiten noch freien Lauf lassen kann. Das sind die Abschnitte wo man mal wieder etwas zu Luft kommen kann indem man Dinge über das Privatleben erfährt. Wieder ein Thriller, der leider viel zu schnell zu Ende gelesen war.
Keine Empathie
von EOS - 02.07.2018
Zunächst fällt einem das typische Shepherd-Cover ins Auge, in den Farben weiß-schwarz-blutrot gehalten, und nicht überladen. Das macht neugierig! Nachdem ich bereits die Krähenmutter sehr aufregend und fesselnd fand, kann ich nur sagen, dass dieser Thriller kein bisschen hinterherhinkt. Ich habe das Buch nicht weglegen gemocht, und wenn ich unterbrechen musste, habe ich immer kurz in das nächste Kapitel hineingelesen. Auch hier geht es wieder um Morde, die nur ein Psychopath begangen haben kann, denn er mordet ohne jegliche Empathie für die Opfer. Ein Gewissen scheint er nicht zu haben, denn Mitleid ist ihm fremd, auch wenn die Opfer ihn anflehen... Die Art der Morde zeigt uns die große Kreativität der Autorin. Der Täter bringt die Opfer in seine Gewalt und quält sie grauenvoll zu Tode. Wo ist das Verbindungsglied zwischen den einzelnen Opfern? Zunächst zeigt sich kein offensichtlicher Zusammenhang. Und hier zeigt sich, wie gut Catherine Shepherd die Kunst des Krimi-Schreibens beherrscht, denn sie legt ganz geschickt immer wieder falsche Spuren, die den Leser zum Miträtseln anregen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich mühelos lesen. Die Spannung setzt direkt beim Prolog ein und hält bis zum Epilog an. Was mir ein wenig missfällt ist, dass sich hier auch wieder eine Liaison zwischen zwei Ermittlern anbahnt, das ist in vielen Krimis bereits zum Klischee geworden. Das muss doch nicht sein, können Mann und Frau nicht zusammen arbeiten, ohne dass eine Beziehung entsteht? Aber ich kann darüber hinweglesen :-) Ich kann diesen Thriller wärmstens jedem empfehlen, der Spannung und die Möglichkeit zum Miträtseln sucht, denn hier findet man beides, und man kommt nicht eher zur Ruhe, bis der Fall gelöst ist.
Grausame Rache
von Langeweile - 28.06.2018
Als im Internet ein Video von einem Mord auftaucht ,wird Laura Kern mit den Ermittlungen beauftragt.Da ihr Partner Max verletzt wurde, wird sie von Taylor unterstützt. Bevor sie zu irgendwelchen Erkenntnissen gelangen, taucht das nächste Video auf.Wer treibt da sein grausames Spiel und warum wählt der Mörder für jedes Opfer eine andere Todesart? Die Spuren reichen bis weit in die Vergangenheit. Meine Meinung: Ich habe schon mehrere Bücher von Catherine Sheperd gelesen,entsprechend hoch waren meine Erwartungen und erneut wurde ich nicht enttäuscht. Der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart war sehr geschickt aufgebaut. Natürlich gab es auch etliche falsche Fährten, welche es dem Leser erschwerten, der Lösung näher zu kommen. Es herrschte von der ersten Seite an Hochspannung, die bis zum Schluss erhalten blieb . Neben der Krimihandlung gab es auch kurze Einblicke in das Privatleben der sympathischen Ermittler ,was mir gut gefiel. Ich freue mich auf weitere Bücher mit diesen Protagonisten, die mir richtig ans Herz gewachsen sind. Von mir eine absolute Leseempfehlung und verdiente fünf Sterne.
Wer die zweite Chance nicht ergreift, ist tot
von sonne63 - 24.06.2018
Wie macht sie das bloß? Jedes neue Buch von Catherine Shepherd fesselt aufs Neue. Sie hat immer wieder neue Ideen, neue Tötungsarten, neue Motive. Mehrere Handlungsstränge kreuzen sich gekonnt und werden im Laufe der Geschichte zu einem vollkommenem Ganzen. Ihre Figuren sind menschlich, zeigen Gefühle und Schwächen, was sie sehr sympathisch wirken lässt. Beschriebene Szenen lassen zudem eine deutlich fundierte Hintergrundrecherche erkennen. Dazu präsentiert sie die Handlung in einem gekonnt lockeren Schreibstil, der die Seiten beim Lesen nur so vorbeifliegen lässt. Fazit: Wer einen Shepherd-Thriller in die Hand nimmt, sollte sich eine ruhige, ungestörte Ecke suchen, denn einmal begonnen zu lesen, kann man fast nicht mehr damit aufhören. Da stellt auch "Der Flüstermann" keine Ausnahme dar. Absolut top.
Packender und emotional aufrüttelnder Thriller
von Isabell - 22.06.2018
Zunächst kurz zum Inhalt: Im Internet taucht ein Video mit einer Frau auf, die live umgebracht wird. Innerhalb kürzester Zeit wird das nächste Video mit dem nächsten Mord hochgeladen. Während der Ermitllungen, die Laura Kern, eine taffe, junge Ermittlerin mit bewegter und narbenhinterlassender Vergangenheit, leitet, scheint es zunächst so, als ob der Täter seine Opfer auf Hilfsbereitschaft testet und sie dann, nachdem sie den Test nicht bestanden haben, tötet. Laura nimmt die Spur gemeinsam mit ihren Partnern auf.... Auf dem Klappentext des Buches hinten steht .... Halten Sie sich fest, dieses Buch gönnt Ihnen keine Atempause .......eigentlich sehe ich solche Kommentare sehr kritisch und selten stimmen sie mit meiner Meinung überein..... ist eher ein Grund für mich das Buch nicht zu kaufen..... hier jedoch trifft es voll ins Schwarze!..... Ich war beim Lesen sofort mitten im Geschehen des Buches drin. Laura Kern ist eine sehr interessante Ermittlerin und mir sehr sympathisch. Auch den anderen Figuren des Buches gibt die Autorin mit wenigen Worten Tiefe oder /undbzw. ein klares Profil. Besonders gelungen ist auch der Wechsel der Erzählperspektive und Rückblicke in die Vergangenheit. Im Thriller wurde kontinuierlich Spannung aufgebaut, er lässt sich sehr gut lesen dank der Beschreibungen und erst kurz zum Schluss wurde mir endgülig klar, wer der Täter/die Täterin ist und warum die Morde so geschehen sind. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir!
Woran erkennt man seine zweite Chance?
von Stups - 21.06.2018
Klapptext: Jeder verdient eine zweite Chance. Doch wenn du sie nicht nutzt, stirbst du! Ein grauenvolles Video taucht im Internet auf. Eine junge Frau wird vor den Augen aller Welt ermordet. Der Täter flüstert ihr vorher etwas ins Ohr, das Laura Kern zutiefst schockiert. Die Spezialermittlerin arbeitet auf Hochtouren, doch bereits nach kurzer Zeit wird ein neues Video veröffentlicht. Der Killer scheint seine Opfer wahllos von der Straße zu holen. Bevor er tötet, testet er sie. Laura jagt ein Monster, das ihr immer einen Schritt voraus ist. Erst viel zu spät entdeckt sie ein dunkles Geheimnis, das sie auf die Spur des Serienmörders bringt. Aber der hat das nächste Opfer längst in seiner Gewalt, und niemand vermag zu sagen, ob Laura ihn rechtzeitig stoppen kann. Meinung: Kaum hat man das Buch begonnen, möchte man nur noch Lesen und erfahren, wer und warum jemand solche ein Grausamkeiten ausführt. Die Hauptermittler Laura, Max und Taylor sind Profis. Von allen dreien erfährt man häppchenweise etwas aus dem Privatleben. Somit wird auch in diesem Bereich die Neugierde erhalten. Durch die häufigen Perspektiv- und Ortswechsel steigt der Spannungsbogen von Kapitel zu Kapitel. Es folgen zwar neue Hinweise, auch aus der Vergangenheit, aber richtig schlau wurde ich nicht und die Ermittler auch nicht. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen. Es entsteht keine Verwirrung, wenn die Erzählperson wechselt. Personen und Ort konnten jederzeit problemlos zugeordnet werden. Bei dem Buch handelt es sich um Band 3 der Reihe. Die beiden Vorgängerbücher müssen nicht gelesen werden um der Handlung zu folgen. Fazit: SUCHTGEFAHR!!! Ein Buch von Catherine Shephaerd ist absoluter Lesegenuss, am besten nichts vornehmen und in die Welt der Ermittler, Opfer und Mörder versinken. Laura-Kern-Reihe 1. Krähenmutter 2. Engelsschlaf 3. Der Flüstermann
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.