Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Galgenlieder. Palmström. Palma Kunkel. Der Gingganz als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Galgenlieder. Palmström. Palma Kunkel. Der Gingganz

'Reclam Universal-Bibliothek'.
Taschenbuch
Taschenbuch

4,40*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Galgenlieder. Palmström. Palma Kunkel. Der Gingganz als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Galgenlieder. Palmström. Palma Kunkel. Der Gingganz
Autor/en: Christian Morgenstern

ISBN: 3150098793
EAN: 9783150098790
'Reclam Universal-Bibliothek'.
Reclam Philipp Jun.

Dezember 1986 - kartoniert - 171 Seiten

Portrait

Christian Morgenstern, 6. 5. 1871 München - 31. 3. 1914 Meran. Der Sohn eines Landschaftsmalers begann 1892 mit dem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Breslau, das er jedoch 1893 nach dem ersten Ausbruch seiner Tuberkuloseerkrankung abbrach. Nach Kuraufenthalten ging er nach Berlin und schrieb Kritiken und andere Beiträge für verschiedene Zeitschriften, übersetzte Henrik Ibsen, Knut Hamsun und August Strindberg und arbeitete seit 1903 als Lektor bei Ernst Cassirer. 1909 wandte er sich der Anthroposophie Rudolf Steiners zu, dem sein letzter Gedichtband (Wir fanden einen Pfad) zugeeignet ist. 1895 erschien M.s erste Gedichtsammlung, dem Geiste Friedrich Nietzsches gewidmet. Es folgten weitere Bände mit ernster, aber konventioneller Lyrik. Seinen Ruhm verdankt M. seinen für die Freunde aus der Berliner Boheme geschriebenen Galgenliedern. Beschwören die frühen Lieder die schreckliche, gräuliche Welt des Galgenbergs mit ihren merkwürdigen Wesen (Mitternachtsmaus, Höllengaul, Zwölf-Elf, Mondschaf usw.), so tritt in den späteren Teilen Gingganz und Palmström ein neuer Aspekt hinzu: Die Sprache dient nicht mehr der Evokation des Grotesken und Schaurigen, sondern wird selbst zum Thema. Im Hintergrund steht dabei der Sprachskeptizismus Fritz Mauthners. Die Sprache ist untauglich zur Erkenntnis der Welt, wohl aber tauglich zur Wortkunst, die sich bei M. in einem virtuosen Spiel mit der Sprache und vielfältigen Sprachmanipulationen, in der Erschaffung einer eigenständigen phantastischen Sprach- und Spielwelt äußert. In: Reclams Lexikon der deutschsprachigen Autoren. Von Volker Meid. 2., aktual. und erw. Aufl. Stuttgart: Reclam, 2006. (UB 17664.) - © 2001, 2006 Philipp Reclam jun. GmbH & Co., Stuttgart.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Alle Galgenlieder
- 91% **
eBook
von Christian Mor…
Print-Ausgabe € 6,00
Herbstgedichte
Buch (gebunden)
Mein erstes Glitzermalbuch. Fahrzeuge
Buch (kartoniert)
von Lucile Ahrwei…
Was kann man heute noch glauben?
Buch (gebunden)
von Nikolaus Schn…

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Tristan
Taschenbuch
von Gottfried von St…
Monatsgedichte
Taschenbuch
Die römische Literatur in Text und Darstellung. Fünf Bände in Kassette
Taschenbuch
Gregorius
Taschenbuch
von Hartmann von Aue
vor

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Im Land des Roten Ahorns
Taschenbuch
von Claire Bouvie…
Die Judenbuche
Buch (kartoniert)
von Annette von D…
Jugend ohne Gott
Taschenbuch
von Ödön von Horv…
Besuch aus der Vergangenheit: Textausgabe mit Materialien
Taschenbuch
von Renate Welsh,…
Das Imperium der Steine
Buch (gebunden)
von David Roberts…

Entdecken Sie mehr

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.