Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Jean Henry Dunant oder Die Einführung der Zivilisation als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Jean Henry Dunant oder Die Einführung der Zivilisation

Ein Schauspiel. 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Taschenbuch
Dieses Stück zeigt das Leben des Schweizer Geschäftsmanns und Humanisten Jean Henry Dunant, der ein guter Mensch sein wollte und dabei die Menschen kennenlernte.
Es zeigt das Leben der Bürger und ihrer Geschäfte in der Mitte des 19. Jahrhunderts.
Es … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

6,40 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Jean Henry Dunant oder Die Einführung der Zivilisation als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Jean Henry Dunant oder Die Einführung der Zivilisation
Autor/en: Dieter Forte

ISBN: 3596223016
EAN: 9783596223015
Ein Schauspiel.
'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
FISCHER Taschenbuch

1. April 1978 - kartoniert - 158 Seiten

Beschreibung

Dieses Stück zeigt das Leben des Schweizer Geschäftsmanns und Humanisten Jean Henry Dunant, der ein guter Mensch sein wollte und dabei die Menschen kennenlernte.
Es zeigt das Leben der Bürger und ihrer Geschäfte in der Mitte des 19. Jahrhunderts.
Es zeigt den Aufstand der Commune in der Stadt Paris.
Es ist das Porträt eines Einzelnen und einer Gesellschaft: hier die Bürger, die Fortschritt und Zivilisation sagen. Und dort die Arbeiter, die Freiheit und Revolution wollen. Dazwischen Dunant, der sich verheddert zwischen dem, was er fühlt, und dem, was er zu sagen gelernt hat. Der über einem grausamen Geschehen zerbricht, und im Alter nur noch Worte ohnmächtiger Wut hat.
In einer großen Collage bringt Dieter Forte die Welt eines Jahrhunderts auf die Bühne: Bankiers und Generäle, Bischöfe und Industrielle, Kurtisanen und Journalisten, Fabrikarbeiter, Näherinnen und Buchdrucker, den Gouverneur der Bank von Frankreich, Bettler und Börsianer, Bürger und Communarden.
Was in Fortes großem Schauspiel »Martin Luther & Thomas Münzer oder Die Einführung der Buchhaltung« angelegt war, setzt sich in der »Einführung der Zivilisation« fort: die Mathematisierung der Welt, die Herrschaft der Zahlen, die die Welt in einen unaufhörlichen Konflikt treibt.

Portrait

Dieter Forte, 1935 in Düsseldorf geboren, lebt heute in Basel. Seine hoch gerühmten Romane »Das Muster«, »Tagundnachtgleiche« (ursprünglich »Der Junge mit den blutigen Schuhen«), »In der Erinnerung« und »Auf der anderen Seite der Welt« bilden die »Tetralogie der Erinnerung«. Als Theaterautor gelang Forte mit »Martin Luther & Thomas Münzer oder Die Einführung der Buchhaltung« ein Welterfolg, dem weitere Dramen, erfolgreiche Fernsehspiele und preisgekrönte Hörspiele folgten. Zuletzt erschien »Das Labyrinth der Welt. Ein Buch«. Über seine Arbeit gibt Auskunft der Materialienband »Es ist schon ein eigenartiges Schreiben ...«, herausgegeben von Jürgen Hosemann.
Literaturpreise:
In Auswahl:
2005 Niederrheinischer Literaturpreis
2005 Johann-Jakob-Christoph von Grimmelshausen-Preis
2004 Hans-Erich-Nossack-Preis
2003 Ehrengabe der Heinrich-Heine-Gesellschaft Düsseldorf
1999 Bremer Literaturpreis
1992 Basler Literaturpreis
Stipendien der Kulturstiftung Nordrhein-Westfalen und des Deutschen Literaturfonds Darmstadt
1980 Fernsehspiel des Monats Oktober (für: Der Aufstieg)
1980 Hörspiel des Monats Juli (für: Sprachspiel)

Leseprobe

1 Bewerbung

Börsenhandel auf der Empore. Herren in schwarzem Gehrock und schwarzer Hose gestikulieren wild, schreien Zahlen, dazwischen Worte: »an Sie, für mich, von Ihnen, ich geb, ich nehm, Geld, Brief. - Banque de France, Paris-Orléans, Straßburg-Basel, Générale, Nationale, Union.«

Dunant in schwarzem Gehrock und schwarzer Hose steht mit dem Rücken zum Publikum an der Rampe und schaut zu.

PAUL über eine der Seitentreppen von der Empore herabsteigend Was kann ich für Sie tun? Ich habe wenig Zeit.
DUNANT Wie ich hörte, suchen Sie einen jungen Mann für Ihr Bankgeschäft.
PAUL Sind Sie versiert? Aktien, Börse?
DUNANT Von der Börse verstehe ich leider nichts, auch nichts von Aktien.
PAUL ruft den Börsenhändlern zu Bei mir Union 7 Geld, 7 Geld Union. Zu Dunant Sind Sie an der Stelle ernsthaft interessiert?
DUNANT Selbstverständlich würde ich mir größte Mühe geben
PAUL zu den Börsenhändlern Hier 7 Union, 10000, von Ihnen an mich. Zu Dunant Was haben Sie bisher gemacht?
DUNANT Ich habe meine Zeit bisher vorwiegend dem Schicksal meiner Mitmenschen gewidmet, den Schwachen und Bedürftigen
PAUL Sozialist?
DUNANT Genfer Bürger. Ich bin Mitglied einer Almosengesellschaft.
PAUL Aktiengesellschaft wär mir lieber.
DUNANT Jedes Mitglied betreut eine Gruppe Arme und Kranke. Ich sorge für einige alte, gelähmte Frauen.
PAUL zu den Börsenhändlern Von mir Union 9 Brief. Ich gebe Union 9 Brief.
DUNANT Ich habe immer Anteil genommen am Unglück der einfachen Leute, der Unterdrückten, der Bedürftigen, der vom Leben Verletzten.
PAUL Und dazu suchen Sie mich in der Börse auf? Nächstenliebe ein Haus weiter bitte. In der Kirche. Ich besi

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.