Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche** >>
Klassiker der Soziologie 02. Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Klassiker der Soziologie 02. Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu

Von Talcott Parsons bis Anthony Giddens. 'Beck Reihe'. 'C. H. Beck Paperback'. 5. , überarbeitete,…
Taschenbuch
Von Auguste Comte, dem "Gründervater" der Soziologie, bis zu Anthony Giddens stellen die "Klassiker der Soziologie" in zwei Bänden Leben, Werk und Wirkung der großen Soziologen dar. Ausgewiesene Sachkenner eröffnen mit diesen Porträts einen Einblick … weiterlesen
Taschenbuch

14,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Klassiker der Soziologie 02. Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Klassiker der Soziologie 02. Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu
Autor/en: Dirk Kaesler

ISBN: 3406420893
EAN: 9783406420894
Von Talcott Parsons bis Anthony Giddens.
'Beck Reihe'. 'C. H. Beck Paperback'.
5. , überarbeitete, aktualisierte und erweiterte Auflage.
Herausgegeben von Dirk Kaesler
Beck C. H.

1. Juni 2006 - kartoniert - 280 Seiten

Beschreibung

Von Auguste Comte, dem "Gründervater" der Soziologie, bis zu Frankreichs Soziologiestar Pierre Bourdieu stellen diese beiden Bände Leben, Werk und Wirkung der großen Soziologen dar. Ausgewiesene Sachkenner eröffnen mit diesen Portraits einen vorzüglichen Einblick in die Geschichte und die wichtigsten theoretischen Konzepte der Soziologie.

Portrait

Kaesler

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 19.04.1999

Hinweis

Wenn eine Übersicht zu den "Klassikern der Soziologie" nach mehr als zwanzig Jahren eine vollständig neuerarbeitete Ausgabe erfährt, ist man gespannt auf die veränderten Gewichtungen, zumal wenn die Sammlung von einem so streitbaren Herausgeber wie dem Marburger Soziologen Dirk Kaesler verantwortet wird. Aus einstmals vierzehn Klassikern (seinerzeit bereits alle verstorben: "Tote Soziologen sind sowieso die allerbesten", hat Kaesler einmal geschrieben) sind heute 31 geworden (darunter immerhin drei, die schon zu Lebzeiten Klassikerstatus erreicht haben: Merton, Habermas und Bourdieu). Als einziger Vertreter der Erstausgabe seines Klassikerstatus verlustig gegangen ist Max Scheler, den der weiterhin enthaltene Kollege Karl Mannheim noch auf eine Wirkungsstufe mit Max Weber und Ernst Troeltsch gestellt hatte. Ersterer wird jetzt von Kaesler selbst, gleichsam als Fingerübung zum in Arbeit befindlichen biographischen Werk, gewürdigt; letzterer teilt das Schicksal Schelers. Das beschränkt den unmittelbaren Beitrag der Theologie weiterhin auf Null.

Wenn Kaesler sich seine Ahnenreihe selber basteln kann, die dann im "Schulhaus für soziologische Intellektuelle" den Lehrbetrieb übernehmen soll, darf man sich vom Curriculum auch ein paar unorthodoxe Ansätze versprechen. Dafür stehen Richard Münchs Analyse des Werks von Talcott Parsons oder Karl-Siegfried Rehbergs heikle Aufgabe einer knappen Zusammenfassung der von Hans Freyer begründeten Leipziger Schule. Freyer und seine Schüler Arnold Gehlen und Helmut Schelsky machten im "Dritten Reich" Karriere und bestimmten noch den soziologischen Diskurs der frühen Bundesrepublik. Schon für diese Beiträge hat sich die Klassikerinflation der Neuausgabe gelohnt. (Dirk Kaesler : "Klassiker der Soziologie". 2 Bände. Verlag C. H. Beck, München 1999. 360 und 277 S., br., jeweils 28,- DM)

apl

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Saudi-Arabien
Taschenbuch
von Guido Steinberg
Iran
Taschenbuch
von Navid Kermani
Die 101 wichtigsten Fragen - Die Bibel
Taschenbuch
von Bernhard Lang
Die 101 wichtigsten Fragen: Deutsche Literatur
Taschenbuch
von Oliver Jahraus
Die 101 wichtigsten Fragen - Geld und Finanzmärkte
Taschenbuch
von Hans-Jürgen Wage…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.