Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Ich will es doch auch!

(K)ein Beziehungs-Roman. 'Aufbau Taschenbücher'. 5. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Frikadelle zum Frühstück

Charlotte ist Ärztin, hat einen tollen Job, eine tolle Wohnung, tolle Freunde - nur leider keinen Mann. Und das mit 39! Langsam wird es eng. Da taucht plötzlich Uwe auf, der attraktive, aber ziemlich ungehobelte Klempner. Geht … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

9,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Ich will es doch auch! als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Ich will es doch auch!
Autor/en: Ellen Berg

ISBN: 3746630762
EAN: 9783746630762
(K)ein Beziehungs-Roman.
'Aufbau Taschenbücher'.
5. Auflage.
Aufbau Taschenbuch Verlag

7. November 2014 - kartoniert - 335 Seiten

Beschreibung

Frikadelle zum Frühstück

Charlotte ist Ärztin, hat einen tollen Job, eine tolle Wohnung, tolle Freunde - nur leider keinen Mann. Und das mit 39! Langsam wird es eng. Da taucht plötzlich Uwe auf, der attraktive, aber ziemlich ungehobelte Klempner. Geht gar nicht. Tja, geht doch! Denn Hals über Kopf verliebt sich Charlotte in sein umwerfendes Lächeln und seine unkonventionelle Art: Buletten zum Frühstück, Tanzen im Regen, Poolbillard in düsteren Kneipen. Charlotte ist selig, ihr Umfeld entsetzt. Downdating? Das kann doch nichts werden! Was willst du denn mit dem?

»Herrlich fieser Humor.« cosmopolitan

Portrait

Ellen Berg, geboren 1969, studierte Germanistik und arbeitete als Reiseleiterin und in der Gastronomie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Tochter auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu. Ihre Romane „Du mich auch. (K)ein Rache Roman", „Das bisschen Kuchen. (K)ein Diät-Roman", „Den lass ich gleich an. (K)ein Single-Roman", „Ich koch dich tot. (K)ein Liebes-Roman", „Gib's mir, Schatz! (K)ein Fessel-Roman", „Zur Hölle mit Seniorentellern! (K)ein Rentner-Roman", „Ich will es doch auch! (K)ein Beziehungs-Roman", „Alles Tofu, oder was? (K)ein Koch-Roman", „Blonder wird's nicht. (K)ein Friseur-Roman", „Ich schenk dir die Hölle auf Erden. (K)ein Trennungs-Roman, „Manche mögen's steil. (K)ein Liebes-Roman" und „Wie heiß ist das denn? (K)ein Liebes-Roman" liegen im Aufbau Taschenbuch vor und sind große Erfolge.
Besuchen Sie die Autorin auch auf www.ellen-berg.de.

Pressestimmen

" Ein turbulenter, zauberhafter Roman voller Überraschungen [...]. " Hannelore u. Hrn. W. Hoffmann Märkische LebensArt 20141215

Mehr aus dieser Reihe

zurück
"Keiner kommt durch"
Taschenbuch
von Dietmar Schultke
Der Geschmack des Ostens
Taschenbuch
von Jutta Voigt
Die "Weiße Rose"
Taschenbuch
von Detlef Bald
Victor Klemperers Werk
Taschenbuch
Gelobtes Neuseeland
Taschenbuch
von Freya Klier
vor
Bewertungen unserer Kunden
Herrlich komisch
von Sylvia Mangl - 02.03.2016
Charlottes Leben könnte nicht schlimmer sein. Ihre beste Freundin Antonia hat ihr den Mann ausgespannt und ist auch noch schwanger von ihm. Und jetzt heiratet sie ihn sogar. Es ist fast nicht zum Aushalten. Nach einem Eklat verlässt Charlotte fluchtartig die Hochzeit und kehrt heim in ihr vertrautes Appartment und in ihr gut strukturiertes langweiliges Leben. Frustriert nimmt sie ihren Dienst am Krankenhaus wieder auf, wo sie als Kardiologin arbeitet. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, passiert dann auch noch ein Wasserrohrbruch in ihrem Büro - schlimmer kanns ja wirklich nicht mehr kommen. Aber dann kommt der Klemptner ein absolut ungehobelter Kerl, der Charlotte auf unflätige Weise anmacht und als krönenden Abschluß des Tages versuchen Charlottes Eltern ihr einen passenden Ehemann zu verschaffen, weils ja langsam Zeit wird. Immerhin ist sie schon neununddreissig..... Dieses Buch ist ganz herrlich zu lesen, leicht und amüsant geschrieben, ein wenig überspitzt gezeichnet, aber doch sehr treffend. Es nimmt sehr zielsicher die Borniertheit mancher Gesellschaftsgruppen aufs Korn, aber man hat doch immer das Gefühl, dass ein kleines Augenzwinkern dabei ist. Es war eine große Freude, es zu lesen und ich empfehle es gerne weiter. Die Umschlaggestaltung hat mich nicht wirklich überzeugt, das wird aber vom Rest aufgewogen.
Dieses Buch macht richtig Spaß!
von Wencke - 02.12.2015
Dieses war das erste Buch, was ich von Ellen Berg gelesen habe. Nach der Leseprobe war ich schon begeistert und das gesamte Buch hat mich voll überzeugt! Es hat mir sehr schöne Lesestunden bereitet! Aber ich muss auch sagen, wenn ich dieses Buch nicht hier bei vorablesen entdeckt hätte, dann hätte ich dieses Buch nicht gelesen. Wie auch die anderen Bücher von Ellen Berg hat mich das Cover überhaupt nicht angesprochen und auch der Titel vom Buch hätte mich nicht zum Kauf überzeugt. Jetzt weiß ich was in den Büchern steckt und weitere Bücher von Ellen Berg stehen jetzt ganz oben auf meiner Wunschliste. Charlotte ist Ende dreißig und Ärztin aus Leidenschaft. Ihr Beruf als Herzspezialistin und ihre Karriere standen bislang immer im Vordergrund. In Sachen Liebe hat sie in ihrem Leben bislang nicht viel Glück gehabt. Das Buch beginnt mit der Hochzeit ihrer besten Freundin Antonia, sie heiratet Charlottes Ex-Freund. Eigentlich hatte sie doch mit Tom vor dem Traualtar stehen wollen. Für Charlotte ist Antonia immer noch die beste Freundin, allerdings sieht Antonia das überhaupt nicht so. Sie führt ihre anscheinend liebsten Mitmenschen ganz schön hinters Licht. Für Charlotte, ihre Eltern und in den Kreisen, in denen sich Charlotte bewegt, ist es klar, dass man sich standesgemäß bindet und heiratet. Die passenden Kandidaten suchen Charlottes Eltern für sie aus und arrangieren entsprechende Verabredungen. Charlotte trifft zufällig auf den Klempner Uwe. Obwohl Uwe überhaupt nicht zu Charlotte passt, fühlen die beiden sich zu einander hingezogen, was Charlotte zunächst gar nicht (wahr haben) will. Die beiden werden eine tolle Zeit miteinander verbringen und dann kommt wieder Antonia ins Spiel. Mehr möchte ich hierzu nicht schreiben. Nur noch, dass dieses ein absolut lesenswertes Buch ist - amüsante Stunden für trübe Tage!!
Männerloses Nirvana
von trucks - 28.10.2015
In besagtes stürzt Charlotte mit ihren 39 Jahren, als ihre beste Freundin Antonia heiratet. Wie gerne hätte sie auch einen Ehering am Finger. Wird es doch mit 39 auch langsam mal Zeit... Und dann heiratet ihre Freundin auch noch ihren Ex, der auf seiner eigenen Hochzeit ihr noch betrunken Avancen macht... Das geht mal gar nicht ! Gräfin Holly schlägt ihr daraufhin "Downdating" vor: einfach mal nicht in derselben Berufs- und Einkommensklasse suchen... Und dann kommt Klempner Uwe ja gerade recht bei dem Wasserrohrbruch in ihrem Krankenhausbüro... Aber der ist doch so entsetzlich ungehobelt... Kann das denn passen ? Diese Geschichte ist so schön schräg und Charlotte so schön unangepasst und sympathisch, dass man ihr einfach nur das Beste wünscht. Mir ist sie rasch ans Herz gewachsen und ich bin den Irrungen und Wirrungen ihres Lebens sehr gern gefolgt. Mich hat "Ich will es doch auch" prima unterhalten, denn Ellen Berg schreibt sehr amüsant und das wird nicht das letzte Buch von ihr gewesen sein, dass ich gelesen habe !
Aufbau TB.3076 Berg.Ich will es doch au
von Sheena01 - 17.06.2015
Charlotte eine "unbemannte" Enddreissigerin hat es auf den ersten Blick geschafft: Als angesehene Kardiologin in einer namhaften Klinik ist sie Teil der "Society". Um ihr Glück noch perfekt zu machen, ist sie auf der Suche nach einem passenden Lebenspartner, diesbezügliche Ratschläge ihrer Eltern und ihres sonstigen Umfeldes sind dabei nur bedingt nützlich. Da trifft sie auf Uwe, den unkonventionellen Klemptner, der mit den markigen Sprüchen auf seinem T-shirt und seinem zum Teil prolligen Gehabe anfänglich doch recht niveaulos wirkt. Nachdem er ihr aber mehrmals in nahezu ritterlichen Weise in unangenehmen Situationen beisteht, beginnt sie ihr Bild von ihm zu überdenken, und verliebt sich in ihn. Sehr zum Missfallen ihrer näheren Umgebung, die ein "Downdating" einer so angesehenen Ärztin nicht akzeptieren will und die alles daran setzt, diese aufkeimende Beziehung zu zerstören. Soweit zum Inhalt. Anfangs störte mich ein bisschen die Schwar-Weiss-Malerei der Charaktere. Charlotte wird als neurotische, unter massiven Zwängen leidende konservative Ärtzin hingestellt. Die Figur des Klemptners Uwe, als machohafter Proll. doch mit zunemender Dauer gewinnt man diese beiden Charaktere mit all ihren Macken und Kanten lieb, Charlotte tapst ein wenig unbeholfen von einer Katastrophe in die nächste. Und es zeigt sich immer mehr dass Uwe unter seiner rauhen Schale das Herz am rechten Fleck hat und nicht er es ist, der mit seinem Benehmen aus dem Rahmen fällt, sondern dass sich eher jene Angehörigen der "besseren" Gesellschaft alles andere als feinfühlig benehmen. Durch ihre humorvolle und doch einfühlsame Art, den Leser durch das Geschehen zu führen, macht Ellen Berg ihren Roman zu einem kurzweiligen Werk, selten habe ich einen Roman dieser Länge in so kurzer Zeit "verschlungen". Die Autorin gibt Einblicke in die oft skrupellosen Machenschaften innerhalb der "besseren" Gesellschaft. Teilweise schafft sie es jedoch im Leser, Gefühle der Rührung zu wecken, ohne dabei kitschig zu sein. Fazit: Ein sehr empfehlenswertes Buch, das es einerseits schaffft den Leser gut zu unterhalten, ihn andererseits durch seine positive Erzählweise auch ein wenig zum Denken anregt!
Aufbau TB.3076 Berg.Ich will es doch au
von Maralis - 27.05.2015
Charlotte ist nicht mehr blutjung, hat alles was das Herz begehrt: einen tollen Job, eine schöne Wohnung und es geht ihr materiell gut. Was ihr noch fehlt: der Mann fürs Leben und den gilt es zu finden. Der Meinung sind auch ihre Eltern. Das Buch beginnt mit der Hochzeit von Charlottes bester Freundin Antonia. Die heiratet gerade Charlottes Ex-Freund, darauf hat man sich geeinigt, als Antonia schwanger von Tom wurde. Die Hochzeitsfeier endet für Charlotte in einem Desaster und zu Hause empfangen sie die Eltern mit guten Ratschlägen und einem Ehemann 'Anwärter'. So ganz glücklich ist sie nicht darüber. Als sie dann dem Klempner Uwe begegnet, stellt dieser ihr ganzes bisheriges Leben auf den Kopf. Ellen Berg hat hier einen sehr schönen Roman verfasst. Ihr Schreibstil ist sehr humorvoll, manchmal etwas bissig und flüssig zu lesen. Ein Buch um sich zu entspannen und dem Alltag für kurze Zeit zu entfliehen. Fazit: Alles in Allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ausser ein paar Klischees gibt es nichts, was ich als negativ empfinde.
Aufbau TB.3076 Berg.Ich will es doch au
von Tehuri - 07.04.2015
Eigentlich hat es Charlotte gar nicht so schlecht erwischt. Sie ist eine angesehene Kardiologin, besitzt eine wunderschöne Wohnung und nun steht sie auf der absoluten Traumhochzeit ihrer besten Freundin.. die gerade Charlottes Exfreund ehelichen will. Enttäuscht von Exfreund und ehemaliger Freundin, will Charlotte so schnell wie möglich wieder in ihre heißgeliebte Routine zurückkehren. Jeder Tag ist durchgeplant, an jedem hat sie ihre ganz eigenen Rituale, die ihr, zusammen mit haufenweise Gummibärchen, das Leben erträglicher machen. Doch irgendwie möchte nichts mehr so wirklich klappen: Ihre kontrollwütigen Eltern bedrängen sie, mit 39 Jahren doch endlich standesgemäß zu heiraten, sowie Kinder in die Welt zu setzten, und auf der Arbeit platzt auch noch ein Wasserrohr. Der Klempner, der daraufhin angefordert wird, ist ein weiteres Ärgernis, denn er ist gleichermaßen charmant und aufmerksam, wie auch ein ungehobelter, biertrinkender Fußballfan. Obwohl Uwe der Klempner so gar nicht in Charlottes gehobenem Umfeld hineinpassen mag, verliebt sich Charlotte Hals über Kopf in ihn. Ihre Bekannten reagieren entsetzt. Downdating wird es genannt und kann allerhöchstens ein vorübergehender Zeitvertreib einer konstant sexuell unterversorgten Frau kurz vor den magischen 40 Jahren sein, doch Charlotte bleibt hartnäckig. Endlich findet sie zu sich selbst, nabelt sich von ihren übervorteilenden Eltern ab und entdeckt dabei durch Zufall einen skandalösen Missbrauch von Spendengeldern des Krankenhauses. "Ich will es doch auch!" ist eine unfassbar witzige Geschichte, die mit den allzu oft übertriebenen, und häufig auch unnötigen, Erwartungen an den perfekten Einen abrechnet. Gewürzt wird die temporeiche Erzählung mit einem Hauch Erotik und der klaren Empfehlung für die eigenen Überzeugungen auch einzustehen, wie auch gerade dann sich zu überlegen, die Freunde zu wechseln, wenn man nicht mehr sich selbst sein darf. Das Buch werde ich mit Sicherheit nicht zum letzten Mal in der Hand gehalten haben.
Aufbau TB.3076 Berg.Ich will es doch au
von mamamal3 - 30.12.2014
Die 39jährige Ärztin Charlotte bekommt es einfach in der Liebe nicht so richtig hin. Dann passiert auch noch völlig unerwartet ein Wasserrohrbruch und sie muss einen Klemptner rufen- Uwe. Dieser gefällt ihr irgendwie... aber passt das überhaupt zusammen? Sie als Ärztin und ein Handwerker? Nicht nur sie hat da Zweifel, auch ihre Eltern sind mit der Situation scheinbar überfordert. ----------- Mir gefällt das Buch sehr, es ließ mich desöfteren schmunzeln- aber auch einige Tränchen konnten verdrückt werden. ;-) Besonders gut fand ich den immer mal wieder durchscheinenden kritischen Unterton. Vorurteile nur wegen beruflicher Dinge oder finanzieller Hintergründe? Ellen Berg kommt zu einem tollen Schluss, der passender nicht sein könnte! Ihre Bücher sind einfach immer wieder prima und ich fühlte mich allerbestestens unterhalten. (Mist- ein Vorurteil von mir, das sich einfach immer wieder bestätigt...) :-)
Aufbau TB.3076 Berg.Ich will es doch au
von Philo - 09.11.2014
Dies ist mein erstes Buch von Ellen Berg, ich habe es mit großem Vergnügen gelesen. Sehr unterhaltsam und humorig geschrieben, bereitet es einige genußvolle Lesestunden. Nur das Cover paßt nicht so recht zum Inhalt. So stelle ich mir die Figuren im Buch nicht vor. Charlotte ist schließlich erst 39 Jahre alt. Sie ist auf der Suche nach einem Mann fürs Leben, aber sie wird sich sicher nicht den älteren Herrn auf dem Bild mit dem Netz einfangen wollen. Nein, nein, sie ist ja auf der Suche nach ihrem Traummann und das war bisher Tom, ein angesehener Anwalt, der nun aber leider ihre beste Freundin Antonia heiratet. Die Hochzeit auf Mallorca gerät für Charlotte zum Fiasko und sie reist Hals über Kopf wieder ab. Charlotte ist Ärztin, eine anerkannte Kardiologin, die nach ihrer Rückkehr ins Krankenhaus mit enem Wasserschaden in ihrem Büro zu kämpfen hat. Der herbeigerufene Klempner ist ein Sprücheklopfer, aber einer mit Herz. Charlottes Eltern, die ihre Tochter endlich verheiraten wollen und sich auch sonst in alles einmischen, haben schon längst einen passenden Heiratskandidaten ausgesucht, mit dem sich Charlotte aber nicht so recht anfreunden kann. Da gefällt ihr der Klempner schon besser. Es ist amüsant zu lesen, was da alles auf Charlotte zukommt und wie sie sich letztendlich entscheidet.
Aufbau TB.3076 Berg.Ich will es doch au
von CabotCove - 09.11.2014
Charlotte Meininger ist eine erfolgreiche Kardiologin, 39 Jahre alt, und stellt bei der Hochzeit ihrer Freundin Antonia fest, dass ein Ehering am Finger eigentlich eine feine Sache wäre... Aber wer will sie schon ? Sie ist längst nicht so hübsch und schlank wie Antonia... In ihren eigenen Augen keine gute Partie... Und Tom war vorher ihr Freund gewesen, bis Antonia ihn Und dann noch von der Braut-Mutter gefragt zu werden, ob denn bei ihr kein geeigneter Kanditat in Sicht ist ~ das kann einem schon mal den Rest geben. Hatte sie doch nur den Platz geräumt, weil sie nicht auch noch ihre beste Freundin verlieren wollte, wo der Mann schon weg war und zudem ist Antonia noch schwanger, da wollte sie deren Glück nicht im Wege stehen... Ein Hochzeitsgast bringt sie auf die Idee des "Downdating": es muss doch nicht ein Arzt oder Anwalt sein, es tut doch auch ein Kellner z. Bsp.. Als es in ihrem Büro einen Wasserrohrbruch gibt, lernt sie den Klempner Uwe kennen und streitet prompt mit ihm, ist er doch so renitent und unverschämt... Aber er ist auch unverschämt attraktiv und charmant... Aber ihr Umfeld reagiert entsetzt. Bislang hat sie sich ihren Eltern doch immer gefügt. Uwe hingegen ist nicht standesgemäß... Und dann fängt auch noch Tom an, ihr Avancen zu machen. Auch das noch ! Anfangs konnte ich mit Charlotte wenig anfangen, fand sie zu unreif und zu sehr darauf bedacht, es ihren Eltern noch recht zu machen. Das fand ich für eine 39-Jährige oft zu unrealistisch " gerade weil sie doch finanziell unabhängig ist, da hätte ihr erst recht egal sein können, was sie für sie geplant haben... Doch mit der Zeit "mausert" sie sich und das ist herrlich mitzuerleben. Sie war mir dann auch viel sympathischer - ihre Vorliebe für Gummibärchen und wie sie mit ihrer Figur hadert, das kennen doch viele Frauen selbst (zumindestens das zweite...). Der anfängliche Schlagabtausch zwischen Charlotte und Uwe ist herrlich geschrieben und auch die Schwierigkeiten und Irrungen und Wirrungen sind glaubwürdig geschrieben und sehr unterhaltsam. Überhaupt ist Ellen Berg"s Humor köstlich und trifft exakt mein "Humor-Zentrum" und das mit Krawumm ;O). Einfach toll ! Die Geschichte ist herrlich aus dem Leben gegriffen, besonders als Charlotte dann mal beginnt, sich "abzunabeln" und ihren eigenen Weg geht, dann konnte ich mich mit ihr erheblich besser identifizieren und sie war mir "näher" als vorher. Dieses Buch war wieder mal ein kurzweiliges, aber absolut sehr lustiges und unterhaltsames "MUST-HAVE" ! In diesem Sinne: Ich wollte es auch und hoffe, es findet noch viele Leser. Es lohnt sich !
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.