Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Prince of Passion - Nicholas

Roman. Originaltitel: Royally Screwed. 1. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Royal Romance - das ultimative Märchen. Der erste Band der Erfolgstrilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard. Für alle, die mal eine Pause von der Realität brauchen ...

Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Prince of Passion - Nicholas als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Prince of Passion - Nicholas
Autor/en: Emma Chase

ISBN: 3499273918
EAN: 9783499273919
Roman.
Originaltitel: Royally Screwed.
1. Auflage.
Übersetzt von Sabine Längsfeld
Rowohlt Taschenbuch

16. April 2019 - kartoniert - 368 Seiten

Beschreibung

Royal Romance - das ultimative Märchen. Der erste Band der Erfolgstrilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard. Für alle, die mal eine Pause von der Realität brauchen ...

Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat?

Portrait

Emma Chase lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort in New Jersey, USA. Sie hat 2013 ihren ersten Liebesroman veröffentlicht, der ein sofortiger Erfolg wurde. Seitdem finden sich ihre Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today wieder und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Auf die Frage, welche Bedeutung Liebesromane heutzutage haben, antwortete sie Folgendes: «Für manche Leute ist es leicht, auf das Romance-Genre herabzublicken, weil viele Bücher (aber bei Weitem nicht alle) humorvoll, temporeich und leicht sind. Aber deshalb sollte man sie nicht einfach abtun. Diese Bücher sind wichtig. Weil sie uns Erholung und Zuflucht bieten. Weil sie uns stärken, erfrischen und bereit machen für alles, was das Leben uns in den Weg wirft.»
Mehr Informationen über Emma Chase und ihre Bücher sind auf der Homepage der Autorin (authoremmachase.com) oder der Seite von KYSS (endlichkyss.de) zu finden.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Queen of Passion - Lenora
Taschenbuch
von Emma Chase
Prince of Passion - Logan
Taschenbuch
von Emma Chase
Prince of Passion - Henry
Taschenbuch
von Emma Chase
vor
Bewertungen unserer Kunden
erfreulich klischeefrei
von Wisent - 15.07.2019
Ich gebe ja zu, ich habe ein gespaltenes Verhältnis zu Erotikromanen. Oft ist da so viel fürchterliches Klischee drin. Er: wild, muskulös, stur. Sie: jungfräulich, naiv und strunzdumm. Auch wenn dieser Roman mal wieder das Märchenklischee bedient und natürlich ohne Prinz und Aschenputtel nicht auskommt, sind die Charaktere, allen voran Olivia und Nicholas, erfreulich vielschichtig und geistig reif. So ist Olivia immerhin eine fluchende, abgebrühte und toughe alleinverdienende Cafébesitzerin. Und Nicholas hat immerhin schon mal kapiert, dass er als Thronfolger Verpflichtungen hat. Lediglich der Storybogen verläuft ein wenig flach und ohne größere unvorhergesehene Ereignisse. Hier hätte man mehr herausholen können. Dieses Buch taugt auf jeden Fall als leichte Unterhaltung zwischendurch und das erfreuerlicherweise ohne kiloweise Klischees. Die Umsetzung als Hörbuch ist gut gelungen.
Vielversprechender Auftakt
von Lesemama - 14.07.2019
Bewertet mit 4.5 Sternen "Olivia und Nicholas sind wie William und Kate hoch zehn." USA today Zum Buch: Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook ist der Kronprinz von Wessco, Nummer eins der Thronfolge. Und er ist ein richtiger Bad Boy, gutaussehend und heiß. Seine Großmutter, die Queen, erwartet dass er seine Pflicht tut und eine Adlige Lady ehelicht. Er will aber die fünf Monate, die ihm als Single noch bleiben, richtig auskosten und lernt dabei ausgerechnet Olivia kennen. Eine Kellnerin aus New York, sowas von Nichtadelig, aber genau nach seinem Geschmack ... Meine Meinung: Als ich mir dem Buch anfing, dachte ich zuerst, da haben die Pressevertreter den Mund mal wieder sehr voll genommen. William und Kate hoch zehn oder Besser geht es nicht ... Es fing wie eine ganz normale Junggesellenstory an, ein gutaussehender Typ, eine heiße, gutaussehende Frau, eine sofort spürbare Anziehungskraft, das übliche blabla eines romantischen, prickelnden Liebesroman. So bleib es auch für bestimmt zweihundert Seiten, dann kamen nach und nach die Geheimnisse auf den Tisch, die Personen würde zu Charakteren und ich habe mich ein wenig in Nicholas und Olivia verliebt. Nicholas, ein Machtgewohnter Royal, der vor einer Kellnerin in die Knie geht und sein wahres Gesicht zeigt. Es war einfach nur wunderschön zu lesen, es hat mich berührt und ganz wunderbar unterhalten. Was soll ich sagen, zum Glück habe ich mit gestern den zweiten Teil besorgt. So kann ich zeitnah lesen, wie es mit Henry weitergeht.
Eine schöne royale Liebesgeschichte
von Callie Wonderwood - 27.06.2019
Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat? (Klappentext) Bücher über fiktive Royals oder mit Prinzen oder Prinzessinnen und einem Palast-Setting lese ab und zu super gerne und so durfte auch Prince of Passion - Nicholas bei mir einziehen. Den Einstieg fand ich ziemlich gut gemacht, Prinz Nicholas erfährt von seiner Großmutter - der Königin von Wessco, dass er in wenigen Monaten heiraten muss. Davon ist Nicholas alles andere als begeistert, aber sie duldet sie keine Widerrede. Zitat Nicholas : Wenn die Welt, die ich kenne - das Leben, wie ich es kenne -, in fünf Monaten für immer vorbei ist, sollte ich aus der Zeit, die mir bleibt, das Beste machen. Solange ich noch kann, werde ich es treiben, so wild es geht - und zwar mit allen. Bis meine Zeit dann abgelaufen ist. Er beschließt seine letzten Monaten in Freiheit noch komplett auskosten zu wollen nur das zu tun, worauf er Lust. Und genau in dieser Zeit begegnet er Olivia in New York. Dort arbeitet sie jeden Tag hart in dem eigenen Coffee Shop der Familie, um diese über Wasser zu halten. Super gut gefallen hat mir, dass das Buch abwechselnd aus der Sicht von Nicholas und Olivia erzählt wird, das hat tolle Einblicke in die Gefühle und Gedanken der Protagonisten gebracht. Man erfährt viel über Nicholas Leben als Prinz, was seine Großmutter von ihm erwartet, wie er nach außen auftritt und was er für Verpflichtungen hat. Für Olivia ist die Familie das Wichtigste, sie stellt alle ihre Träume oder Wünsche, wie ein Studium, komplett zurück und das fand ich beeindruckend. Sie ist frech und schlagfertig, besonders gegenüber Nicholas. Und genau das fasziniert auch Nicholas und mag auch, dass sie in seinen Augen etwas Niedliches an sich hat. Nicholas selbst ist defintiv kein unschuldiger Prinz mit frommen Gedanken, aber seine Art und seinen Humor mochte ich doch irgendwie sehr gerne. Bei ihm hängt viel damit zusammen, was für ein Druck auf ihm als Kronprinz lastet, seinen Sorgen um sein jüngeren Bruder Henry und der Tod ihrer Eltern vor einigen Jahren. Die Liebesgeschichte fand ich ganz schön gemacht, zwar teilweise klischeehaft, aber es hat irgendwie gut gepasst. Im Vordergrund steht, dass eine Liebesbeziehung zwischen Nicholas und Olivia keine Zukunft hat. Nach dem Sommer muss er eine Adelige oder eine Bürgerliche aus Wessco heiraten, und Olivia ist weder aus eine noch das andere. Er macht Olivia auch ziemlich schnell klar, dass ihre gemeinsame Zeit begrenzt ist. Doch verhindert dieses Bewusstsein, dass sich die beiden ineinander verlieben ? Zitat Olivia : Aber wir können nicht ändern, wer wir sind. Ob wir nun Königin sind, Prinz oder ein Mädchen aus New York City. Wie hat er es einmal ausgedrückt ... Mitglied des Könighauses ist man für immer. Insgesamt hatte ich nur leider das Gefühl, dass recht wenig passiert ist und das hätte ich mir anders gewünscht. Ich fand es überzeugend, wie die Familie in mehrfacher Hinsicht eine große Bedeutung hatte und dass auch die Nebencharaktere liebenswert waren. Schon jetzt bin ich gespannt mehr über Logan, Ellie und Henry zu erfahren. Die Geschichte von Olivia und Nicholas ließ sich angenehm lesen, jedoch war ich wegen der Handlung nicht immer gefesselt und es gab einige erotische Szenen und zum Teil fand ich das ein bisschen zu viel. Fazit : Eine schöne Liebesgeschichte über einen Prinzen und ein normales Mädchen, deren Liebe aber keine Zukunft hat. Ich hätte es nur gut gefunden, wenn die Handlung mehr überzeugend gewesen wäre.
Hat mir sehr gut gefallen
von Anonym - 23.06.2019
Olivia Hammond bestreitet in dem Cafe ihrer Familie mit selbstgebackenen Pies den Unterhalt der Familie. Damit kommen sie mehr schlecht als Recht über die Runden. Und genau an einem Tag, der für Olivia sowieso schon sehr schlecht läuft, tauchen Abends ein kleines seltsames Grüppchen Männer bei ihr auf. Trotz der etwas seltsamen Verhaltens der Männer ist Olivia von einem doch sehr fasziniert, bis dieser ihr ein sehr unmoralisches Angebot macht. Nicolas Pembrook, Erbe des Thrones von Wessco nutzt seinen Aufenthalt in den USA als letzte Gnadenfrist vor der ihm von seiner Großmutter, der Königin von Wessco, verordneten Hochzeit. Diese hübsche junge Frau, die in diesem Bistro arbeitet, interessiert ihn sofort, zumal sie sich von ihm, im Gegensatz zu den meisten Leuten, nichts gefallen läßt. Mir hat der Witz und der Humor in dem Buch sehr gut gefallen. Zwischen den beiden fliegen die Funken und man fiebert mit und hofft, das die Beiden ihr Happy End bekommen. Wer romantische und witzige Liebesromane mag, deren Hauptpersonen keine Duckmäuser sind, der ist hier sicher richtig.
Humorvoll und temporeich!
von Anonym - 21.06.2019
Ein Buch zum Verlieben! Königlich, leicht und sexy! Der lässige Schreibstil der Autorin ist klasse und gefällt mir ausgesprochen gut. Er passt sehr gut zu Olivias (manchmal etwas sarkastischen) Humor und Schlagfertigkeit. Zwar ist die Grundidee der Story nichts Außergewöhnliches, dass eine verschuldete Gastronomiebesitzerin von einem stinkreichen und dazu noch royalen und heißen Typen gerettet wird, aber das Besondere ist, dass sie sich von ihm (zunächst) nichts sagen lässt, ihren Stolz aufrechterhält und ihre (freche) Zunge nicht zügelt. Dennoch fühlt sie sich ebenfalls zu ihm hingezogen, was sie sich anfangs nicht so ganz eingestehen will, und die prickelnde Chemie zwischen den beiden war für mich als Leserin deutlich zu spüren. Insgesamt ein TOP Liebesroman, den ich, vor allem Royal-Fans, dringend ans Herz legen möchte. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band!
Ein witzig-spritziges und heißes Lesevergnügen
von booklover2011 - 17.06.2019
Inhalt (dem Klappentext entnommen): Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat? Meinung: Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Olivia und Nicholas geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem macht mich Henry sehr auf seine Geschichte neugierig. Zwischen Olivia und Nicholas sprühen nur so die Funken und ihr Schlagabtausch hat mich immer wieder zum Lachen gebracht und wer die Autorin bereits von ihrer Tangled-Serie kennt, wird auch hier bestens unterhalten werden. Die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Jedoch hat mir an manchen Stellen die Tiefe gefehlt, sie war da, aber es hätte einfach mehr sein können und man hätte teilweise mehr aus der Geschichte rausholen können. Hier hoffe ich auf Henrys Geschichte, da es bereits Andeutungen zu seinen Dämonen gibt. Ein witzig-spritziges und heißes Lesevergnügen, aber da ich bereits die Tangled-Reihe der Autorin kenne und weiß es geht besser und aufgrund der oben genannten Kritikpunkte gibt es wunderbare 4 von 5 Sternen. Fazit: Ein witzig-spritziges und heißes Lesevergnügen, ich freue mich sehr auf die weiteren Bücher der großartigen Autorin.
Nett!
von himmelskeks - 14.06.2019
Kronprinz Nicholas hat einen klaren Auftrag: Sich eine Frau suchen, Thronfolger zeugen und die Königsfamilie von Wessco würdig repräsentieren. Doch dem charmanten Frauenheld gefällt das ganz und gar nicht und so nutzt er die Zeit, bis seine Gnadenfrist verstrichen ist, lieber damit, sich einer New Yorker Kellnerin an den Hals zu werfen, Olivia, die so gar keinen Respekt vor dem royalen Weibermagnet hat und sich von seinem Geld nicht beeindrucken lässt. In der Leseprobe empfand ich Nicholas noch als großkotzigen, frechen Typen, doch er hat sich im Laufe der Geschichte bewährt. Hinter ihm steckt sehr viel mehr als nur der rebellische Thronfolger, den er raushängen lässt, denn er hat auch eine beschützende, einfühlsame Seite, die besonders im Umgang mit Olivia zum Vorschein kommt. Die clevere Cafe-Besitzerin war meine Lieblingsfigur, sie war einfach so schön normal und authentisch, auch nachdem die Nicholas Leben kennengelernt hat, hat sie sich nicht verändert und ist ihren Wurzeln treu geblieben. Was sie im Alltag alles zu stemmen hat, finde ich beeindruckend und vor allem auch, dass sie sich davon nicht unterkriegen lässt. Der Schreibstil der Autorin war angenehm einfach und unkompliziert, sehr anschaulich, wodurch man in einen stetigen Lesefluss gerät und das Buch kaum aus der Hand legen mochte. Durch die Schlagabtausche der beiden Protagonisten waren die Dialoge nie langweilig und stellenweise wirklich witzig, man hat durch die Ich-Erzählung der beiden auch immer gut ihre Gefühle nachvollziehen können und war so nah am Geschehen dran. Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch mit gut gefallen hat, es war angenehm leicht zu lesen, hatte sympathische Figuren und eine große Prise Gefühl. Sehr gut!
Königlich
von f - 12.06.2019
"Mich kannte man schon, ehe ich geboren wurde, und mein Name wird noch in den Geschichtsbüchern stehen, wenn ich selbst schon längst zu Staub zerfallen bin." (aus "Prince of Passion - Nicholas" von Emma Chase) Besondere Dinge passieren immer an Tagen, an denen man sie am wenigsten erwartet. So ergeht es auch Olivia, als auf einmal der Kronprinz von Wessco, Nicholas Pembrook, in ihrem hochverschuldeten Café auftaucht. Als zukünftiger Herrscher über sein kleines Königreich sollte Nicholas sich auf Drängen seiner Großmutter, der Königin von Wessco, eigentlich darum bemühen, eine geeignete Frau zum heiraten und Thronfolger kriegen zu finden, doch die Frist, die dem royalen Schürzenjäger genehmigt wurde, will er voll und ganz auskosten. Bevorzugt mit Olivia, selbst wenn sie sich in seiner Welt mehr als nur ein wenig fehl am Platz fühlt.. Seit Redwood Love warte ich mehr als gespannt auf jedes Buch, was Kyss (Rowohlt Polaris) zu bieten hat. Und auch wenn royale Geschichten zwischen Prinz und Bürgerlicher nichts neues sind, war ich nach der Leseprobe doch sehr gespannt auf Nick und Liv. Das Cover macht einen eleganten, aber auch kalten Eindruck, als hätte man versucht, den sprichwörtlichen goldenen Käfig mit den Mustern darzustellen. Die der Folgebände gefallen mir da wesentlich besser, da sie verspielter wirken. Erzählt wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Olivia und Nicholas, sodass man die Gefühle und Gedanken beider nachvollziehen kann. Ich kann es nicht leiden, wenn man über die Motive eines Protagonisten mutmaßen muss und finde die Lösung, beide Sichten zu schildern, deshalb immer am anschaulichsten und leserfreundlichsten. Sprachlich strotzt das Buch, wie es bei New Adult nun mal so ist, vor Umgangssprache und hier und da auch vulgären Ausdrücken, unser Prinz nimmt kein Blatt vor den Mund und an der ein oder anderen Stelle waren Nicholas Sprüche selbst für meinen Geschmack zu billig und platt, sodass ich ihn manchmal gern am Kragen gepackt und geschüttelt hätte. Was jedoch witzig zu verfolgen war, waren die Wortgefechte, die Olivia und er sich geliefert haben. Bei den männlichen Protagonisten finde ich es schwierig, die Grenze zwischen flotten Sprüchen und geschmacklosen Anzüglichkeiten zu definieren, Nicholas war für meinen Geschmack jedoch ab und zu etwas drüber. Ich mochte ihn, wie im vorigen Absatz jedoch bereits erwähnt wäre etwas weniger mehr gewesen. Vor Olivia dagegen hatte ich Respekt, sie gefiel mir als Hauptfigur richtig gut. Sie arbeitet hart und steht für die ein, die sie liebt, bewundernswerte Eigenschaften. Auch dass sie sich von dem ganzen royalen Glamour nicht hat verändern lassen, mochte ich sehr an ihr, sie ist sich selbst stets treu geblieben und hat sich taff durch die Arroganz der vermeintlichen Oberschicht durchgebissen. Wer mir ebenfalls im Gedächtnis geblieben ist, ist Franny, die Frau eines Freundes von Nicholas. Sie war einfach zum schreien komisch und so herzlich, dass man sie einfach lieben muss, über sie und Simon, ihren Mann, hätte ich auch gern mehr gelesen. Natürlich gab es auch prickelnde Bettszenen, die allerdings nicht so furchtbar überhand genommen haben, wie bei einigen anderen Büchern. Dennoch hätte ich gern mehr über die königlichen Verhältnisse in Wessco und über das Volk gelesen, mehr geschichtlichen Hintergrund gehabt. Mein Fazit: Mir hat die Geschichte um Nicholas und Olivia gut gefallen, allerdings auch nicht komplett aus den Socken gehauen. Nick war mir stellenweise zu schleimig und großmäulig und so wurde ich mit ihm nur schleppend warm. Dazu hätten mir mehr Hintergrundinfos über das Königreich Wessco gefallen. Angenehm zu lesendes Buch mit kleinen Schwächen, 3,5 bzw. vier von fünf Sternen.
Entscheidung zwischen Liebe und Krone
von Buchliebhaberin - 10.06.2019
Prince of Passion - Nicholas von Emma Chase ist der erste Band um die beiden Prinzen Nicholas und Henry sowie dem Bodyguard Logan. Nicholas ist der Thronfolger des Königreiches Wessco und soll nach Wunsch seiner Großmutter, der Königin, bald standesgemäß heiraten. Darauf hat der Prinz noch so gar keine Lust und so handelt er wenigstens eine 5-Monatige Schonfrist in Amerika aus. Dort lernt er die junge Kellnerin Olivia kennen und verliebt sich schnell in sie. Unbeschwert können die beiden zunächst die Zeit in Amerika genießen, bis Nicholas überraschend zurück in seine Heimat muss. Um sich nicht von Olivia trennen zu müssen, lädt er sie spontan ein mit nach Europa zu sich nach Hause zu kommen. So lernt Olivia recht schnell, dass Leben im goldenen Käfig kennen. Die Liebe der beiden wird durch ein Missverständnis auf eine harte Probe gestellt. Und schließlich muss sich Nicholas entscheiden, ob er auf sein Herz oder seine Pflicht als Thronfolger hören will .... Die Story erinnerte mich in vielen Details an das englische Königshaus. Aber trotzdem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die weiteren Lovestories von Henry und Logan. Für Fans des englischen oder allgemein der Könighäuser bzw. alle die gerne eine schöne Lovestory lesen, kann ich das Buch nur empfehlen.
Wirklich schön
von Rosie - 01.06.2019
Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Erbe des Thrones von Wessco soll bald heiraten. Wozu ihm jegliche Motivation fehlt, da ihm klar ist, das es keiner der infrage kommenden Adligen von Wessco um seine Person, sondern nur um seinen Status geht. Was liegt da näher, als sich in einem Land, das möglichst weit von Wessco entfernt ist, noch einmal die Hörner ab zu stoßen. Doch dabei trifft Nicholas auf Olivia Hammond, die es so gerade schafft, das Familiencafe mit Pies über Wasser zu halten. Olivia weiß überhaupt nicht, wer dieser faszinierende Mann ist, der allerdings eindeutig aus einer anderen Gesellschaftsschicht kommt, wie sie selbst, denn mehrere Bodyguards hat sie definitiv nicht nötig. Doch auch nachdem sie erfährt, wer er ist, interessiert sie dies wenig, denn ein europäischer Kronprinz wird sich kaum ernsthaft für eine arme, bürgerliche Amerikanerin interessieren. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, vor allem der Witz und das Olivia dafür sorgt, das sie in der ihr völlig fremden Adelsgesellschaft nicht untergeht, hat mir sehr gut gefallen. Auch die anderen Personen fand ich sehr gut dargestellt. Sehr schön fände ich, sozusagen ein Rückblick auf die Geschichte von Simon und Franny. Wer eine schöne Liebesgeschichte mit etwas Witz und royalem Einschlag mag, der ist hier garantiert auf der sicheren Seite.
Überraschend lustig und fesselnd
von Coala - 06.05.2019
Eigentlich bin ich nicht so für royale Geschichten zu haben. Das Cover hat mich jedoch in seiner Einfachheit sehr angesprochen. Der sehr einnehmende Schreibstil der Autorin hat es im Anschluss geschafft, mich sofort zu fesseln und in die Geschichte zu ziehen. Besonders begeistert war ich vom Humor, der sich durch die Geschichte gezogen hat und das Buch zu so viel mehr als einer seichten Erotik-Liebesgeschichte gemacht hat. Vermutet man bei den Charakteren eher seichte Genossen, wurde ich eines Besseren belehrt. Nicholas hat einen angenehm nachdenklichen Kern und Olivia ist eine Frau, die für sich einstehen kann und nicht auf den Mund gefallen ist. Sehr gut, wir brauchen starke Frauen in Liebesromanen, die sich nicht vollkommen blenden lassen vom Mann. Ein sehr überzeugendes Buch, welches mich positiv überrascht hat. Die weiteren Charaktere machen zudem auf jeden Fall Lust auf den nächsten Band.
Nicht überzeugend
von Curin - 01.05.2019
Olivia lebt in New York und arbeitet als Kellnerin. Als sie eines Abends auf einen ziemlich schlagfertigen und gut aussehenden Gast trifft, ahnt sie noch nicht, dass sie Nicolas, den Kronprinz von Wessco vor sich hat... . Nach der Leseprobe und dem Klappentext erwartete ich eine schöne und auch romantische Liebesgeschichte. Doch leider konnte mich die Handlung, die mir schnell zu oberflächlich und zu schräg wurde, nicht richtig überzeugen und ich verlor schnell das Interesse an der Geschichte. Prinz Nicolas habe ich als sehr unangenehmen Menschen empfunden. Er hat außer seinem Titel nichts royales an sich und man bekommt den Eindruck, dass er seine Frauen so oft wie seine Wäsche wechselt. Auch Olivia hat mir als Figur nicht gefallen und konnte mich nicht überzeugen. Emma Chase schreibt zwar gut lesbar, aber hat es nicht geschafft, die nötige Romantik einzubauen, die so eine Liebesgeschichte für mich unbedingt braucht. Mir persönlich hat auch nicht gefallen, dass sie viele sehr intime Situationen eingebaut hat, die dann auch sehr detailreich beschrieben werden. Insgesamt hat mich ,,Prince of Passion leider nicht richtig überzeugen können und ich empfehle das Buch daher hier nicht weiter.
So schön
von Anonym - 27.04.2019
Ich mag das Cover sehr gerne weil es so gut zur Story passt. Die Farbgestaltung ist auch der Hammer weil sie so gut zum Prinz passt. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man fliegt nur so durch die Zeilen. Zuerst muss ich sagen, die Geschichte ist sehr schön und die Protagonisten sind gut beschrieben. Aber mir fehlt etwas der Überraschungsmoment, dass heißt ich konnte den Ausgang und die Wendung vorher sagen. Das hat mich nicht gestört weil die Geschichte sehr interessant war. Die Sexszenen waren gut geschrieben und es wird nicht langweilig. Ich mochte es das es so friedlich war und nicht so starke Dramen gab. Fazit vom Buch es ist eine wirklich tolle Geschichte mit vielen heißen Szenen, ganz viele Liebe und auch viel Humor.
Royales Feeling
von Lesehörnchen99 - 26.04.2019
Royal Romance - das ultimative Märchen. Der erste Band der Erfolgstrilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard. Für alle, die mal eine Pause von der Realität brauchen Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat? Ich muss gestehen, seit der Romanze zwischen Harry und Meghan bin ich ganz verrückt nach Royalen Stroys mit Prinz und Bürgerlichen. Auch hier ist die Oma die Königing, regiert das Land und ihre Familie. Die Ähnlichkeit zur englischen Königsfamilie ist definitv vorhanden. Trotzdem, oder auch gerade deshalb, hat mit die Geschichte richtig gut gefallen. Sie war romantisch, prickelnd und konnte mich berühren. Genau die richtige Mischung für einen schönen Liebesroman. Mir hat der Schreibstil gefallen, ich mochte Nicolas und sein so gar nicht Rosalea Erscheinen. Für mich war es pure Unterhaltung.
Nicholas
von milli0910 - 24.04.2019
Das Cover des Buches ist ziemlich schlicht und doch ist es mir durch seine Ornamente gleich ins Auge gefallen, als ich es in der Buchhandlung gefunden habe. Ein Blick auf den Klappentext und es war um mich geschehen: Eine Royale Liebesgeschichte. Ich weiß nicht warum, aber für mich gibt es auf der Welt kaum etwas schöneres. Schon früher habe ich Buchreihen gelesen, in denen Prinzessinen um einen Prinzen buhlen. Der Unterschied bei diesem Roman: Die flotte Amerikanerin Olivia weiß, als sie Kronprinz Nicholas Pembrook kennenlernt gar nicht, wer er ist und weshalb seine Mutter ihm die Reise nach Amerika erlaubt hat. Er soll endlich heiraten und Kinder bekommen, damit die Erben des Königshauses feststehen. Meine Meinung: Hach- ich bin verliebt. In die Geschichte, in Nicholas, aber vor allem in Olivia. Was sie für eine schlagfertige Person ist, hat mich das ein oder andere mal in großes Gelächter ausbrechen lassen. Ich freue mich schon jetzt auf die nächsten beiden Bände und kann kaum abwarten, wie die Liebesgeschichte zwischen Nicholas und Olivia weitergeht.
Zu wenig, um wirklich gut zu sein..!
von lesebiene - 23.04.2019
Meine Meinung zum Buch : Ich habe mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut. Ich lese zwar nicht oft Bücher des Genres (Liebes/Frauenroman), aber sobald die warme Jahreszeit beginnt, gibt es nicht schöneres, als sich mit einer romantischen Lektüre in der Natur zu verkriechen. Doch bereits auf den ersten Seiten der Geschichte merkte ich, dass mir der Schreibstil der Autorin überhaupt nicht zusagte und ich schnell an den Punkt kam, an dem ich mit dem Gedanken spielte, das Buch zur Seite zu legen, doch was störte mich genau : Alles in allem ist der Schreibstil ein recht einfacher, flüssig und leicht lesbarer, doch leider störte mich der monotone und durch Umgangssprache geprägte Schreibstil , da dieser oft flach und wenig ausgearbeitet erschien. Die Charaktere sind süß und solide, es fehlte ihnen in meinen Augen aber auch an Tiefgang. Das größte Problem, welches sich durch viele Bereiche des Buches zog, ist die fehlende Vielschichtigkeit, natürlich muss ein Liebesroman romantisch und gefühlvoll sein , doch in meinen Augen benötigt es mehr Facetten und Zutaten, damit ein überzeugender Roman entsteht. Mein Fazit: Für mich war dieser Roman leider nicht, sowohl der Schreibstil, als auch die Eindimensionalität der Geschichte konnten mich nicht überzeugen.
ein gelungener Auftakt
von mymagicalbookwonderland - 19.04.2019
Cover: Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in dunklen Buchstaben im oberen/mittleren Bereich. Das Cover wurde sehr einfach, aber dennoch recht schön gestaltet. Man kann goldene Ornamente auf silberen Hintergrund sehen. Sehr Royalmäßig... Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend. Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat? Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Nicholas und Olivia geschrieben. Charaktere: Die Hauptprotagonistin ist Olivia. Sie ist Kellnerin Der Hauptprotagonist ist Nicholas. Er ist der Prinz. Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Desweitern gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen. Meinung: !!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!! Ich habe schon einige Bücher über Prinzen gelesen, aber Prince of Passion steht an erster Stelle bei mir. Ich fande das Buch echt richtig gelungen und voll und ganz nach meinem Geschmack. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und sehr authentisch, tolles Setting und was mir persönlich total wichtig ist, sind witzige, humorvolle und schlagfertige Dialoge zwischen den Hauptprotagonisten. Und das hatte alles Prince of Passion zu bieten. Allerdings wurde hier das Rad nicht neu erfunden und man konnte schon eine gewisse Ähnlichkeit zu den echten Royals feststellen. Ich gebe dem Buch 5 Sterne weil, mich eben die witzige Art und Weise von Olivia und Nicholas berührt haben. Ich musste das ein oder andere Mal richtig herzhaft lachen. In dem Buch waren einige lustige Szenen vorhanden. Das Verhältnis an den Sexszenen war meiner Meinung nach genau richtig. Wen es nicht stört, dass das Buch recht vorhersehend und auch ziemlich einfach geschrieben ist, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Das Buch ist locker und leicht zu lesen und ohne große Ansprüche oder Erwartungen sind ein paar nette Lesestunden garantiert. Und davon hatte ich einige. Ich bin total gespannt wie es weiter geht und freue mich richtig, dass bald Henry sein eigenes Buch bekommt. Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung und sehr verdiente 5 Sterne.
Ein Augenblick verändert alles
von Missi - 18.04.2019
Nicholas lebt ein leben was so gar nicht zu seinem verhalten passt, in Interviews ist er ganz der Kronprinz, nur gedanklich würde er gerne sein wahres ich zeigen. Wie jeder gute Prinz gibt er das wieder was man von ihm erwartet, immer gut gelaunt und stellt auch nicht viel an. Seine Großmutter die Queen gibt ihm noch ein paar Monate und dann ist sein lockeres Leben vorbei, denn er soll jemanden Heiraten. Als sie ihn nach New York schickt um seinen kleinen Bruder Henry zurück zu holen trifft er auf Olivia. Olivia kümmert sich um ihre Familie, sie hat alle ihre träume hinter sich gelassen. Jeden Morgen steht sie früh auf um den Coffee Shop auf zumachen, sie backt Pie wie ihre Mutter früher es getan hat. Als Nicholas mit seinem freund im laden auftaucht ist sie hin und weg von ihm, nur hat sie keine Ahnung wer er ist. Beide Protagonisten waren mir sofort sympathisch, es war sehr erfrischend von Anfang an. Oh ich liebe Olivias freche Art, vor allem fand ich es klasse das sie Nicholas nicht anders behandelt. Für sie ist er ein ganz normaler Mensch auch wenn er ein Titel trägt. So leicht hat sie ihm es nicht gemacht und bietet ihm immer noch die Stirn manchmal auch unbewusst. Nicholas verstellt sich bei Olivia nicht, zum ersten mal kann er frei reden ohne filter und das tut ihm gut. Ich fand super ins Buch, der Schreibstil war so angenehm und humorvoll das ich gleich verliebt war. Das Cover ist richtig toll gestaltet und fällt somit gleich auf.
Zwar vorhersehbar und voller Klischees, aber doch sehr unterhaltsam!
von Anonym - 17.04.2019
"Prince of Passion - Nicholas" ist der Auftaktband einer neuen Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard aus der Feder der Autorin Emma Chase. Zielgruppe sind laut Klappentext alle, die mal eine Pause von der Realität brauchen ¿ So kommt hier auch gleich der männliche Protagonisten, der Kronprinz des fiktiven Königreichs Wessco, zu Wort: "Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat?" - damit ist zugleich der rote Faden der Geschichte vorgegeben. Nachdem man in den ersten Kapiteln vor der pompösen Kulisse des Palastes erlebt, wie Prinz Nicholas von seiner gestrengen Großmutter, der Königin, eine letzte Auszeit gewährt wird, bevor er den Ernst des Royalen Lebens antreten soll, wechselt die Geschichte dann nach New York und man lernt Protagonistin Olivia Hammond näher kennen, die in ziemlich bescheidenen Verhältnissen lebt und schon länger mit dem vollen Ernst des Lebens konfrontiert ist: sie muss mit dem familieneigenen Coffeeshop nach dem Tod ihrer Mutter die Familie finanziell versorgen, ihren Vater vom Trinken abhalten und ihre jüngere Schwester Ella durch die Schule bringen. Kein Wunder, dass Olivia mehr als genervt auf den arroganten Schnösel Nicholas und seine unmoralischen Angebote reagiert, als er ihr unerkannt bei einem Schneesturm in ihren Coffeeshop geweht wird. Aschenbrödel/Cinderella trifft auf den Prinzen - eigentlich ein bekanntes Klischee und - da verrate ich nicht zu viel - natürlich verliebt sich der Prinz unsterblich in die schöne Bürgerliche aus ärmlichen Verhältnissen, dennoch schafft es Emma Chase, die Geschichte so unterhaltsam rüber zu bringen, dass man einfach folgen und schmunzeln muss. Flüssig geschrieben und kurzweilig zu lesen - eine amüsante Unterhaltung für zwischendurch, ganz im Sinne des Klappentextes "eine Pause von der Realität". Ich will nicht spoilern, aber an einer Stelle ging dann doch die emanzipierte Seite an mir an die Decke, als Nicholas seiner geliebten Olivia ein weiteres unmoralisches Angebot macht, bei dem ich mich ins Mittelalter versetzt gefühlt habe - und Olivia, die vorher vehement ihr Leben, ihre Ansichten und ihren Charakter gegenüber den Royals verteidigt hat, will darauf auch noch eingehen! Gottseidank kommt doch alles noch anders als man denkt...
Nicholas ist ein Prinz zum verlieben und die Story macht Spaß zu lesen.
von Diana - 17.04.2019
Emma Chase - Prince of Passion, Nicholas Königin Leonora hat nach dem Tod ihres Sohnes und seiner Ehefrau nur noch zwei Enkelkinder, die sie auf den Thron vorbereiten muss. Während Henry, der jüngere, sein Leben in vollen Zügen genießt, nimmt Nicholas die Pflicht als Thronerbe an und widmet sich vollumfänglich seinem Volk. Doch als es zu Unruhen kommt weiß die Königin, wie sie das Volk glücklich stimmt. Nicholas soll heiraten. Das Problem: Er hat keine passende Frau und eigentlich will er auch keine von den aufgetakelten Ladys. So entschließt er sich, die letzten fünf Monate in Freiheit voll auszukosten und lernt in seiner ersten Woche in New York die hinreißende Olivia kennen, die ihn nicht sofort erkennt und ihm mit Wucht einen ihrer Pies ins Gesicht schleudert, weil er ihr ein unmoralisches Angebot macht. Angestachelt von dem unglaublichen Temperament und der Schlagfertigkeit versucht er sie zu einem Date zu überreden... und irgendwann verlieben sich die beiden. Doch Olivia ist nicht standesgemäß und die Liebe hat keine Chance, denn schließlich ist er seit seiner Jugend auf den Thron vorbereitet worden. Wird er sie gehen lassen können? Ich kenne noch kein Buch von Emma Chase, aber ich kann schon jetzt sagen, es wird nicht das letzte Buch der Autorin gewesen sein, das ich verschlinge. Gut, die Geschichte ist nicht neu und eigentlich steckt sie voller bezauberner Klischees, aber ich habe mich selten so gut unterhalten gefühlt und die Mischung aus Humor, Schlagfertigkeit, Spannung und Emotionen ist hier sehr gut ausgelotet. Der Schreibstil ist locker und flüssig, die Story wird schnell zu einem Pageturner und bis auf Kleinigkeiten (auch in Erotikromanen muss nicht immer das f-Wort stehen und es gibt weitaus nettere Beschreibungen für das weibliche Geschlecht) hat mir die Geschichte super gefallen. Die Charaktere sind lebendig dargestellt, haben eine schöne emotionale Tiefe, und mehre Facetten. Olivia hat es mir sehr leicht gemacht, sie zu mögen. Gut in manchen Dingen ist sie unglaublich naiv, aber sie sprüht vor Energie, die ansteckt, sie hat eine freundliche, offene Art und sie geizt nicht mit Emotionen. Das ihre Mutter früh gestorben, ihr Vater Alkoholiker und sie mit für ihre jüngere Schwester verantwortlich ist, ist tragisch, aber sie meistert ihr Leben gut. Da die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Olivia und Nicholas geschrieben sind, bekommen wir von beiden einen guten Einblick in die Gedankenwelt, die manchmal witzig und oft ein wenig skurril ist. Aber ich mag das. Auch Nicholas, der seine Pflicht über alles stellt, war mir von Anfang an sympathisch, gut am Anfang hat er kräftig ins Fettnäpfchen getreten, aber im Verlaufe des Buches mochte ich ihn sehr gerne, weil er eben so ist, wie er ist. Es ist eine typische Romance-Geschichte mit Höhen und Tiefen, eine schöne romantische, erotische Story um mal vom Alltag abzutauchen, den Emotionen freien Lauf zu lassen, einfach mal zu genießen und sich ein paar schöne, kurzweilige Lesestunden zu gönnen. Tatsächlich hat mich das Ende überrascht und obwohl der Roman in sich abgeschlossen ist, wird es schon bald eine Fortsetzung um den jüngeren Bruder Henry geben, den ich hier ganz schnell ins Herz geschlossen habe. Jeder, der diese Art von Geschichten mag, wird voll auf seine Kosten kommen. Ich kann "Nicholas" auf jeden Fall empfehlen, denn mich hat die Story berührt und ich habe sie gerne gelesen. Das Cover ist edel und passt zu einer Royals-Geschichte. Fazit: Nicholas ist ein Prinz zum verlieben und die Story macht Spaß zu lesen. Knappe 5 Sterne.
Alle Kundenbewertungen anzeigen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.