Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Euryalus und Lucretia als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Euryalus und Lucretia

Lateinisch-Deutsch. 'Reclam Universal-Bibliothek'. Sprachen: Deutsch Lateinisch.
Taschenbuch
Die Geschichte zweier Liebender war ein Bestseller im 15. Jahrhundert, ihr Verfasser eine der glänzenden Gestalten der italienischen Renaissance: Diplomat in kaiserlichen Diensten, Historiker, Literat, Freund der Künste, später Kardina… weiterlesen
Taschenbuch

5,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Euryalus und Lucretia als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Euryalus und Lucretia
Autor/en: Enea Silvio Piccolomini, Eneas Silvius Piccolomini

ISBN: 3150088690
EAN: 9783150088692
Lateinisch-Deutsch.
'Reclam Universal-Bibliothek'.
Sprachen: Deutsch Lateinisch.
Übersetzt von Herbert Rädle
Reclam Philipp Jun.

Mai 1993 - kartoniert - 161 Seiten

Beschreibung

Die Geschichte zweier Liebender war ein Bestseller im 15. Jahrhundert, ihr Verfasser eine der glänzenden Gestalten der italienischen Renaissance: Diplomat in kaiserlichen Diensten, Historiker, Literat, Freund der Künste, später Kardinal und Papst (Pius II). Die Novelle über Liebesfreud und -leid des fränkischen Adligen Euryalus und der vornehmen Sieneserin Lucretia, geschrieben im Geiste Ovids, bezaubert auch heute noch durch die Lebendigkeit der Erzählung, durch die Frische der Empfindungen, durch die Klassizität des Stils.

Portrait

Enea Silvio Piccolomini (1405-1464) aus Corsignano/Pienza bei Siena gehört zu den bekanntesten Humanisten des ausgehenden Mittelalters. Als junger Mann kam er 1432 als Sekretär an das Basler Konzil, wo er sich der papstkritischen Mehrheit anschloss und den Theologen Nikolaus Cusanus kennen lernte. In die frühe Phase seiner Publizistik fällt die Liebesgeschichte Euryalus und Lukretia (1444), die zu den meist gelesenen Frühdrucken gehörte. Anfang 1443 trat er in den Dienst des deutschen Königs Friedrichs III., in dem er bis Ende 1455 verblieb. Er söhnte sich mit dem Papst aus und wurde Bischof von Triest, dann von Siena und schließlich 1456 Kardinal. Als er 1458 zum Papst gewählt wurde, nahm er seine zum Teil verbreiteten Briefe und Jugendschriften in der Retraktationsbulle zurück. Auch als Papst behielt er seine Vorliebe für die Kosmographie. Die 1461 verfasste Beschreibung Asiens war neben der schon früher verfassten Beschreibung Europas ein Teil der geplanten Weltbeschreibung. 1464 starb er, als er den lange geplanten Kreuzzug gegen die Türken antreten wollte. Piccolomini gehört zu den populärsten Autoren des Humanismus.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Tristan
Taschenbuch
von Gottfried von St…
Die römische Literatur in Text und Darstellung. Fünf Bände in Kassette
Taschenbuch
Gregorius
Taschenbuch
von Hartmann von Aue
Soumission
Taschenbuch
von Michel Houellebe…
vor
Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.