Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Reich der Steine als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Reich der Steine

Zyklische Gedichte. 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Taschenbuch
»Wer die Steine reden hört/weiß es werden nur Steine bleiben/Wer die Menschen reden hört/weiß es werden nur Steine bleiben« - vor über zwanzig Jahren schrieb Erich Fried diese prophetischen Verse. Sie stehen im letz… weiterlesen
Taschenbuch

6,45*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Reich der Steine als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Reich der Steine
Autor/en: Erich Fried

ISBN: 3596259592
EAN: 9783596259595
Zyklische Gedichte.
'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
FISCHER Taschenbuch

1. April 1986 - kartoniert - 150 Seiten

Beschreibung

»Wer die Steine reden hört/weiß es werden nur Steine bleiben/Wer die Menschen reden hört/weiß es werden nur Steine bleiben« - vor über zwanzig Jahren schrieb Erich Fried diese prophetischen Verse. Sie stehen im letzten Teil der zyklischen Gedichte aus den Jahren 1947 bis 1963, die hier in einer Neuausgabe vorliegen.
Ist Fried seit den sechziger Jahren vor allem als politischer Lyriker bekanntgeworden, der die Kunst des Sprachdenkens in dialektischen Wortspielen in immer neuen Variationen vorführt, so entführt uns der Fried der ersten anderthalb Nachkriegsjahrzehnte - über den weltweiten Trümmerhaufen nachsinnend - in eine Welt voller Bilder, Symbole und literarischer Verweise. Nacht und Traum, Welt und Spiegel, Meer und Wüste, Tod und Liebe und immer wieder Steine und Herzen. Oft bilden Märchen und Mythen den Hintergrund oder geben das Leitwort für die lyrische Wanderung durch die Zeiten.
Frieds zentrales Thema ist auch hier bereits angeschlagen: Das Wort als Waffe gegen jegliche Verletzung der Menschlichkeit. Jedes Gedicht ist eine »Aufforderung zur Unruhe«.

Inhaltsverzeichnis

Wanderung (1947-1963). Die Genügung (1947-1962). Landlos (1947-1960). Zerklagung (1947). Rückschritt (1947-1959). Erbsenlesen (1951-1962). Zwiespalt (1949-1962). Spiegelungen (1953-1962). Berechnung (1953-1963). Die ersten Schritte. Beschwörung des Steines. Die Meilen nach Babylon. Die letzte Hand (1957). Lösung der Hand (1951-1963). Anfang des Rechtes (1962-1963). Reich der Steine (1962-1963)

Portrait

Erich Fried, 1921 in Wien geboren, starb 1988 in Baden-Baden. 1938 floh er nach der Besetzung Österreichs nach England und lebte seitdem in London, zunächst als Hilfsarbeiter, später als Mitarbeiter der BBC und seit 1968 als freier Schriftsteller und Übersetzer. Erich Fried wurde u. a. mit dem Österreichischen Staatspreis (1986) und mit dem Georg-Büchner-Preis (1987) ausgezeichnet.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Der Tod in Venedig und andere Erzählungen
Taschenbuch
von Thomas Mann
Dostojewskijs Entwicklung als Schriftsteller
Taschenbuch
von Horst-Jürgen Ger…
Die schönsten Lebensweisheiten
Taschenbuch
Radetzkymarsch
Taschenbuch
von Joseph Roth
Der Fürst
Taschenbuch
von Niccolò Machiave…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.