Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei
Die Philosophie des Nein als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Die Philosophie des Nein

Versuch einer Philosophie des neuen wissenschaftlichen Geistes. Originaltitel: La philosophie du non.…
Taschenbuch
Die 1940 erschienene »Philosophie des Nein« knüpft an die umfangreiche historisch-epistemologische Studie »Die Bildung des wissenschaftlichen Geistes« an, die zwei Jahre zuvor veröffentlicht wurde und seit 1978 in deutsc... weiterlesen
Taschenbuch

16,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Philosophie des Nein als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Die Philosophie des Nein
Autor/en: Gaston Bachelard, Gerhard Schmidt, Manfred Tietz

ISBN: 3518279254
EAN: 9783518279250
Versuch einer Philosophie des neuen wissenschaftlichen Geistes.
Originaltitel: La philosophie du non.
'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'.
Nachdruck der 1. Auflage 1980.
Übersetzt von Gerhard Schmidt, Manfred Tietz
Suhrkamp Verlag AG

4. Mai 1980 - kartoniert - 187 Seiten

Beschreibung

Die 1940 erschienene »Philosophie des Nein« knüpft an die umfangreiche historisch-epistemologische Studie »Die Bildung des wissenschaftlichen Geistes« an, die zwei Jahre zuvor veröffentlicht wurde und seit 1978 in deutscher Übersetzung im Suhrkamp Verlag vorliegt. Die dort am historischen Material entwickelten zentralen Konzepte der Bachelardschen Epistemologie, »Erkenntnishindernis« und »epistemologischer Bruch«, werden in der »Philosophie des Nein« in einen systematischen Rahmen gestellt. Bachelards epistemologische Grundauffassung,die ihn zu seinen Versuchen einer »Psychoanalyse der objektiven Erkenntnis« veranlaßte, lautet: die Wissenschaftstheorie ist von den Ergebnissen der empirischen Disziplinen abhängig, nicht umgekehrt. Alltägliche und wissenschaftliche Erfahrung sind voneinander getrennt; wenn die Wissenschaft Fortschritte macht, dann gegen die Hindernisse, die ihr aus der alltäglichen Erfahrung erwachsen. Die Wissenschaft geht nicht von Vorgegebenheiten aus, sondern konstruiert. Dabei durchläuft jede partikulare wissenschaftliche Erkenntnis eine Bewegung, die beim Animismus beginnt und über den Realismus, den Positivismus und den Rationalismus schließlich in den komplexen und dialektischen Rationalismus mündet, den »Surrationalismus«, der den Gegenstand der Philosophie des Nein bildet.

Inhaltsverzeichnis

Schmidt, Gerhard: _. Tietz, Manfred: Einleitung.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Darwin und Foucault
Taschenbuch
von Philipp Sarasin
Puer robustus
Taschenbuch
von Dieter Thomä
Autonomie
Taschenbuch
von Beate Rössler
Das intensive Leben
Taschenbuch
von Tristan Garcia
Resonanz
Taschenbuch
von Hartmut Rosa
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.