Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Wahrheitstheorien als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Wahrheitstheorien

Eine Auswahl aus den Diskussionen über Wahrheit im 20. Jahrhundert. 'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'.…
Taschenbuch
Der Band zeichnet anhand ausgewählter charakteristischer und einflußreicher Positionen in der philosophischen Diskussion des 20. Jahrhunderts die Geschichte der Wahrheitstheorien nach. Folgende Stationen wurden ausgewählt: die Korrespondenz- und Kohä … weiterlesen
Taschenbuch

22,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Wahrheitstheorien als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Wahrheitstheorien
Autor/en: Gunnar Skirbekk, Bertrand Russell, Rudolf Carnap, Carl G. Hempel, Karl R. Popper

ISBN: 351827810X
EAN: 9783518278109
Eine Auswahl aus den Diskussionen über Wahrheit im 20. Jahrhundert.
'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'.
Neuauflage.
Herausgegeben von Gunnar Skirbekk
Übersetzt von H. Jerusalem
Suhrkamp Verlag AG

19. April 2001 - kartoniert - 532 Seiten

Beschreibung

Der Band zeichnet anhand ausgewählter charakteristischer und einflußreicher Positionen in der philosophischen Diskussion des 20. Jahrhunderts die Geschichte der Wahrheitstheorien nach. Folgende Stationen wurden ausgewählt: die Korrespondenz- und Kohärenztheorie der Wahrheit, der Pragmatismus, die linguistische und die dialogische Theorie der Wahrheit sowie die Evidenztheorie.

Inhaltsverzeichnis

Skirbekk, Gunnar: Einleitung. (1907). Ü
bersetzt von H. Jerusalem. James, William: Der Wahrheitsbegriff des Progmatismus. (Auszug 1946). Ü
bertsetzt von Elisabeth Fischer-Wernecke und Ruth Gillischewski. Russell, Bertrand: William James. (1912). Ü
bersetzt von Eberhard Bubser. Russell, Bertrand: Wahrheit und Falschheit. (1930). Carnap, Rudolf: Die alte und die neue Logik. (zu: Die alte und die neue Logik - 1957). Carnap, Rudolf: Bemerkungen des Autors. (1936). Carnap, Rudolf: Wahrheit und Bewä
hrung. (1935). Ü
bersetzt von Heinrich Geddert. Hempel, Carl G.: Zur Wahrheitstheorie des logischen Positivismus. (1934_). Popper, Karl R.: Grundprobleme der Erkenntnislogik, Zum Problem der Methodenlehre. (1944). Ü
bersetzt von Johannes Sinnreich. Tarski, Alfred: Die semantische Konzeption der Wahrheit und die Grundlagen der Semantik. (1960). Tugendhat, Ernst: Tarskis semantische Definition der Wahrheit und ihre Stellung innerhalb der Geschichte des Wahrheitsproblems im logischen Positivismus. 1927). Ü
bersetzt von Heinrich Geddert. Ramsey, Frank P.: Tatsachen und Propositionen. (1950). Ü
bersetzt von Joachim Schulte. Austin, John L.: Wahrheit. (1950). Ü
bersetzt von Heinrich Geddert. Strawson, Peter F.: Wahrheit. (1963). Ü
bersetzt von Heinrich Geddert. Ayer, Alfred J.: Wahrheit. (1963). Ü
bersetzt von Heinrich Geddert. Sellars, Wilfried: Wahrheit und »Korrespondenz«. (1973). Ü
bersetzt von Heinrich Geddert. Rescher, Nicholas: Die Kriterien der Wahrheit. (1961). Ü
bersetzt von Heinrich Geddert. Naess, Arne: Kann man Wissen erreichen?. (Auszug-1901). Husserl, Edmund: Das Ideal der Adä
quation. Evidenz und Wahrheit. (Auszug-1927). Heidegger, Martin: Dasein, Erschlossen und Wahrheit. (1969). Tugendhat, Ernst: Heideggers Idee von Wahrheit. (1969). Ü
bersetzt von Heinrich Geddert. Skirbekk, Gunnar: Wahrheit und Voraussetzungen. (1973). Kamlah, Wilhelm: _. . Lorenzen, Paul: Wahrheit und Wirklichkeit. »wahr« und »falsch« (die interpersonale Verifizierung). .

Portrait

William James (1842-1910) lehrte von 1876 bis 1907 an der Universität Harvard Psychologie und Philosophie. Zusammen mit Charles Sanders Peirce gehört er zu den Vätern des philosophischen Pragmatismus, daneben wirkte er bahnbrechend in der modernen empirischen Psychologie.
Bertrand Russell, geboren 1872 in Wales, studierte Mathematik in Cambridge. In seinen schriftstellerischen Tätigkeiten widmete er sich zunächst der Mathematik, später wandte er sich vermehrt philosophischen Themen zu. 1950 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Bertrand Russell verstarb 1970 in Wales.
Ernst Tugendhat wurde am 8. März 1930 im tschechischen Brünn als Sohn jüdischer Eltern geboren. Seine Familie emigrierte 1938 in die Schweiz und 1941 nach Venezuela. Von 1946 bis 1949 studierte er an der Stanford University (USA) Klassische Philologie. Daran schloss sich 1949 ein Philosophie-Studium in Freiburg (Heidegger) an. 1956 Promotion, Thema seiner Dissertation waren die metaphysischen Grundbegriffe des Aristoteles. 1966 Habilitation in Tübingen mit einer Arbeit über den "Wahrheitsbegriff bei Husserl und Heidegger"(Berlin 1967). In der Zeit von 1966 bis 1975 war er ordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Heidelberg. Daran schloss sich eine Tätigkeit am Max-Planck-Institut zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt in Starnberg an. Anschließend war er von 1980 bis 1992 Philosophieprofessor an der FU Berlin. Gastprofessuren in Santiago de Chile, Konstanz, Prag, Gioânia (Brasilien) und Porto Alegre folgten. Im Jahr 1999 wurde er von der Universität Tübingen zum Honorarprofessor ernannt. Am 9. Mai 2005 erhielt Ernst Tugendhat die Ehrendoktorwürde der Universidad Autónoma Madrid. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter der sprachanalytischen Philosophie in Deutschland.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Fremde in unserer Mitte
Taschenbuch
von David Miller
Über den Willen zum Wissen
Taschenbuch
von Michel Foucault
Philosophie als Kulturpolitik
Taschenbuch
von Richard Rorty
Walter Benjamin
Taschenbuch
von Jean-Michel Palm…
Das Nachleben der Bilder
Taschenbuch
von Georges Didi-Hub…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.