Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die griechische Tragödie als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Die griechische Tragödie

'Reclam Universal-Bibliothek'. 'Literaturstudium'. 14 Abbildungen.
Taschenbuch
Wie kaum eine andere antike Gattung hat die griechische Tragödie die Weltliteratur befruchtet. Diese Einführung eines der besten Kenner der Materie wendet sich ebenso an kritische Theaterbesucher und allgemein Literaturinteressierte wie an philologis … weiterlesen
Taschenbuch

8,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die griechische Tragödie als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Die griechische Tragödie
Autor/en: Gustav Adolf Seeck

ISBN: 3150176212
EAN: 9783150176214
'Reclam Universal-Bibliothek'. 'Literaturstudium'.
14 Abbildungen.
Reclam Philipp Jun.

Juli 2000 - kartoniert - 272 Seiten

Beschreibung

Wie kaum eine andere antike Gattung hat die griechische Tragödie die Weltliteratur befruchtet. Diese Einführung eines der besten Kenner der Materie wendet sich ebenso an kritische Theaterbesucher und allgemein Literaturinteressierte wie an philologische Leser. Sie erörtert in 24 Kapiteln die Probleme des Ursprungs und der Entstehung der Tragödie, ihre historische Entwicklung, ihre Stellung in der Welt des alten Griechenland, ihre Themen und Strukturen sowie das Werk der "großen drei" Tragödiendichter; sie fragt aber auch nach dem Tragischen an sich und seiner Wirkung.

Portrait

Gustav Adolf Seeck, Jahrgang 1933, studierte in Göttingen, München und Kiel Klassische Philologie und Philosophie. Er wurde 1962 promoviert und habilitierte sich 1970. Von 1981 bis 1999 war er Professor für Klassische Philologie (Gräzistik) an der Universität Frankfurt a. M. Seit 1978 ist er Mitherausgeber der Reihe Zetemata (Monographien zur Klassischen Altertumswissenschaft).
Er hat u.a. folgende Bücher veröffentlicht: Über die Elemente in der Kosmologie des Aristoteles (1964) - Euripides, sämtliche Tragödien und Fragmente, gr./dt. (Hrsg., 1972 ff.) - Das griechische Drama (Hrsg., 1979) - Dramatische Strukturen der griechischen Tragödie (1984) - Unaristotelische Untersuchungen zu Euripides (1985) - Nicht-Denkfehler und natürliche Sprache bei Platon (1997) - Die griechische Tragödie (2000); außerdem Aufsätze zu Homer (s. Literaturhinweise S. 288).

Pressestimmen

Der Autor, bis 1999 Professor für Gräzistik an der Universität Frankfurt, hat eine ganz uneitle, bei aller Gelehrsamkeit wohltuend schlichte Einführung zum Thema verfasst, die dem interessierten Laien die Schwellenangst nehmen kann. Überaus empfehlenswert!
Frankfurter Neue Presse


Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.