Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Das öffentliche Leben als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Das öffentliche Leben

Essays. 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'. Mit Abbildungen.
Taschenbuch
Als Heinrich Mann zum kulturellen Repräsentanten der Weimarer Republik aufgestiegen war, er selbst war eine Figur des öffentlichen Lebens geworden, galten sein linker Liberalismus und seine radikaldemokratische Gesinnung nicht mehr viel. Sein letzter … weiterlesen
Taschenbuch

14,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das öffentliche Leben als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Das öffentliche Leben
Autor/en: Heinrich Mann

ISBN: 3596136695
EAN: 9783596136698
Essays.
'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Mit Abbildungen.
Herausgegeben von Peter-Paul Schneider
FISCHER Taschenbuch

1. März 2001 - kartoniert - 453 Seiten

Beschreibung

Als Heinrich Mann zum kulturellen Repräsentanten der Weimarer Republik aufgestiegen war, er selbst war eine Figur des öffentlichen Lebens geworden, galten sein linker Liberalismus und seine radikaldemokratische Gesinnung nicht mehr viel. Sein letzter vor der Emigration in Deutschland veröffentlichter Essayband >Das öffentliche Leben< legt Zeugnis ab für einen parteiübergreifenden Intellektuellen, der einer ungeliebten, weil dem demokratischen Ideal immer unähnlicher werdenden Republik gegen ihre Verächter von links und rechts symbolische Autorität verleihen möchte. Dieser Band enthält neben bedeutenden literatur- und kulturkritischen Aufsätzen (>Die geistige Lage<, >Die Wege des Geschlechts<) die wichtigsten öffentlichen Interventionen während der Jahre 1929-1932. Es handelt sich um Plädoyers für die deutsch-französische Verständigung( >Rede im Admiralspalast<), Rundfunkansprachen, Proteste (>Die Zensur<), Festansprachen (>Goethe<), feuilletonistische Skizzen aus Paris und Berlin, Antworten auf Rundfragen und andere Texte zu Themen von öffentlichem Interesse. Auch das distanzierte Resümee seiner Bemühungen als Präsident der Sektion für Dichtkunst der Preußischen Akademie (>Die Akademie<) und die eindeutigen Absagen an die Hitler-Partei (>Das deutsche Rätsel<, >Die deutsche Entscheidung<) sind unverzichtbare Quellen zur Analyse der politisch-kulturellen Gemengelage vor der sogenannten Machtergreifung. Allein, er warnte vergebens. Im Juli 1932 prophezeite er (in dem Beitrag >Wir wählen<) die »Die Vergasung von Massen«. Er wurde verhöhnt und attackiert und ging, um sein Leben zu retten, im Februar 1933 ins Exil. Siegfried Kracauer erkannte an Inhalt und Stil dieser Essay-Sammlung »einen Typus, der gerade heute vorbildlich sein müßte«: »Ein Freund der Aufklärung , ein Anhänger der Vernunft«, und zog das Fazit: »Hätte die Demokratie mehr solcher Menschen besessen, so wäre uns einiges erspart geblieben. «

Portrait

Heinrich Mann, 1871 in Lübeck geboren, begann nach dem Abgang vom Gymnasium eine Buchhhandelslehre, 1891/92 volontierte er im S. Fischer Verlag. Heinrich Mann hat Romane, Erzählungen, Essays und Schauspiele geschrieben. 1933 emigrierte er nach Frankreich, später in die USA. 1949 nahm er die Berufung zum Präsidenten der neu gegründeten Akademie der Künste in Ost-Berlin an, starb aber 1950 noch in Santa Monica/Kalifornien.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.