Das Spiel - Es geht um Dein Leben

von Jan Beck
Thriller. Originalausgabe.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Sie jagen dich. Sie töten dich.Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Wo … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

15,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das Spiel - Es geht um Dein Leben als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Das Spiel - Es geht um Dein Leben
Autor/en: Jan Beck

ISBN: 3328105573
EAN: 9783328105572
Thriller.
Originalausgabe.
Penguin TB Verlag

27. Juli 2020 - kartoniert - 480 Seiten

Beschreibung

Sie jagen dich. Sie töten dich.Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Woher kommt der Skorpion auf ihrer Haut? Mavie ahnt nicht, dass das Zeichen sie zur Zielscheibe eines perfiden Spiels macht. Zur gleichen Zeit übernehmen die Ermittler Inga Björk und Christian Brand den Fall einer brutal im Wald ermordeten Joggerin. Noch wissen sie nicht, dass dies erst der Anfang einer grausamen Mordserie ist. Und dass sie nur eine Chance haben, diese zu stoppen: Sie müssen die Seiten wechseln und das tödliche Spiel mitspielen

Portrait

Jan Beck, 1975 geboren, ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschsprachigen Autors. Bevor er sich dem Schreiben widmete, arbeitete Jan Beck als Jurist. In seinem rasanten Thrillerdebüt »Das Spiel« lässt Beck seine Leser tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. Wenn Jan Beck nicht gerade schreibt, verbringt er seine Zeit in der Natur, besonders gerne im Wald.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

»In diesem Fall geht s gleich richtig zur Sache da lässt Herr Fitzek grüßen. Ein Buch, das fesselt« Sonntag Express

»Außerordentlich spannend und temporeich.« Westfalen Blatt

»Spannender Horrortrip« TV Media

»Ein Hammer! Unglaublich spannend, kaum aus der Hand zu legen, mit fulminantem Ende.« Mainhattan Kurier

»Mit seinem neuen Ermittlerduo trifft Jan Beck ins Schwarze. Ein riesen Spaß, das zu lesen. Mit einer Spannung, da bleibt einem die Luft zwischendrin weg.« hr2 »Krimi mit Mimi«
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Hedda Freier, Buchhandlung Hugendubel Flensburg
Atemberaubende Spannung
von Hedda Freier, Buchhandlung Hugendubel Flensburg - Hugendubel Buchhandlung Flensburg Holm - 10.08.2020
Ein sehr spannender Thriller, für Krimifans mit starken Nerven. Kurze Kapitel und unterschiedliche Handlungsstränge haben dazu geführt, das ich diesen Thriller kaum aus der Hand legen konnte.
Bewertungen unserer Kunden
Sehr spannender Pageturner der die menschlichen Abgründe aufzeigt
von Buecherwurm_ME - 18.09.2020
Ein Spiel um Leben und Tod Das Buch hat einen sehr temporeichen Start. Kapitel für Kapitel werden neue Rätsel und furchtbare Verbrechen bekannt, die zunächst keinerlei Zusammenhang zu haben scheinen. Stück für Stück wird man jedoch immer tiefer in die Geschichte hineingezogen und erfährt, dass es sich um ein gefährliches Jagdspiel handelt. Nur leider ist es nicht nur ein Spiel, sondern es werden tatsächliche grausame Verbrechen begangen. Dies lässt in die menschlichen Abgründe schauen. Das Buch ist ein absoluter Pageturner, der von seiner Spannung lebt! Oft mag man das Buch nicht auf Seite legen, weil man grad noch schnell das nächste Kapitel lesen muss. Mir hat das Lesen wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich kann das Buch absolut weiter empfehlen. Es ist allerdings nichts für schlechte Nerven. Der Autor spielt mit den Gedanken die man sich zu dem macht was er schreibt. Ich persönlich fand es so sehr gruselig und die Abgründe der Teilnehmer des Jagdspiels tief. Auch wenn der Autor es nicht ständig so ausformuliert. Die eigenen zusätzlichen Gedanken machen aber alles noch viel schlimmer. Das Ermittler Duo Inga Björk und Christian Brand hat mir sehr gut gefallen. Spannend ist auch, dass hinsichtlich Inga Björk noch so einige Fragen offen sind. Ich würde mich sehr freuen, wenn es weitere Fälle mit den beiden geben würde. Auch weitere Charaktere wie Mavie und Krakauer waren mir sofort symphatisch und haben mich mitfiebern lassen. Das Buch ist absolut zu empfehlen und ich hoffe, dass Jan Beck alias Joe Fischler dem Genre treu bleibt und noch mehr veröffentlicht.
Ungeheuer spannend
von aebbies.buechertruhe - 06.09.2020
Die Ermittler Inga Björk und Christian Brand übernehmen den Fall einer ermordeten Joggerin. Sie war Zielperson eines abartigen Spieles im Darknet. Björk und Brand haben nur eine Möglichkeit, das Spiel stoppen zu können - sie müssen Mitspieler werden. Dies macht auch der Journalist Werner Krakauer, um die Story seines Lebens zu schreiben. Doch niemand glaubt ihm... Zeitgleich wird die Schülerin Mavie während einer Party auf ein geheimnisvolles Tattoo auf ihrem Rücken aufmerksam gemacht - ein im Dunkeln leuchtender Skorpion. Was Mavie nicht ahnt: Ihr Bild kursiert im Darknet - als zu findendes Opfer des abartigen Spieles... Mit "Das Spiel - Es geht um dein Leben" hat Jan Beck ein wahnsinnig spannendes Buch geschaffen. Selten verschlingt man einen Triller in solch kurzer Zeit. Hier herrscht Spannung, die den Atem anhalten läßt, schlaflose Nächte bereitet und fesselt. Hier stimmt wirklich alles. Man bekommt ein sehr unterschiedliches Ermittlerteam, das den Leser schlichtweg abholt zu einer brutalen Jagd. Björk ist der geheimnisvolle, unnahbare Part, der selbst die Kollegen im Dunkeln läßt. Bei ihr war ich mir nicht sicher, ob man ihr unbedingt trauen kann. Dagegen fand ich Brand von Beginn an sympathisch und überlegt mutig. Er denkt nach, bevor er handelt. Ebenso sympathisch war Krakauer. Der Journalist hat nichts mehr zu verlieren und setzt sich für andere einem großen Risiko aus. Diese Mixtur hat Jan Beck wirklich gut hinbekommen. Ebenso schafft er durch die Kapitel, die jeweils zwischen den Charakteren springen, eine unendliche Spannung. Ich habe mich ständig daran hindern müssen, einfach mal zu schauen, wie es mit dem Charakter weitergeht. Denn man kann es einfach nicht abwarten... Der Schreibst ist fesselnd, leicht und locker zu lesen und gut verständlich, es entstehen keine Lücken in der Logik, alles paßt perfekt zusammen und fügt sich zum Schluß zu einem überzeugenden Finale. Für mich ist das Buch eines der Jahreshighlights!
Atemberaubender, spannender Thriller!
von Anonym - 03.09.2020
Hier kommt die Rezi zu Jan Becks grandiosem Thriller "Das Spiel"! Auf das Buch aufmerksam geworden, bin ich durch das Cover, welches mit der düster schauenden Eule und den gelben, leuchtenden Augen sofort meine Neugier weckte. Auch die haptischen Elemente - Gefieder der Eule - fühlen sich fantastisch an. Für mich spielt das Cover eines Buches immer eine entscheidende Rolle, ob ich es letztendlich lesen oder kaufen will. Top gelungen! INHALT: Mavies Freund entdeckt während einer Party das im UV Licht leuchtende Tattoo auf Mavies Rücken. Sie selbst wusste nichts davon. Was hat das zu bedeuten? Sie gerät in Panik und will herausfinden was es damit auf sich hat. Währenddessen ermitteln Inga Björk und Christian Brand im Fall einer brutal ermordeten Joggerin im Wald. Als weitere Morde passieren beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Noch weiß niemand um das abscheuliche Spiel....... Björk und Brand erkennen bald, dass sie nur eine Chance haben, wenn sie die Seiten wechseln. MEINE MEINUNG: Das Buch ist durch seinen unkomplizierten und sehr sympathischen Erzählstil sehr gut und sehr flott zu lesen. Ich fühlte mich auf Anhieb mitten im Plot, fieberte von Anfang an mit den Figuren und spurtete nur so durch die Seiten. Inga Björk und Christian Brand - das Ermittlerteam - sind glaubwürdige Protagonisten, die ihre Rolle perfekt spielen. Aber auch alle anderen Figuren finde ich, mehr oder weniger sympathisch, aber authentisch beschrieben. Auch die detaillierten Tatortbeschreibungen ließen den Leser teils mit Schrecken und Gänsehaut zurück. Die Spannungsintensität wird von Anfang bis Ende gewährleistet, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Einzig zum Schluss hin zog sich für mich das Finale etwas zu lange und zu bizarr. Mit der Idee und Umsetzung hat sich Jan Beck die Messlatte selbst sehr hoch gesteckt. Ich bin gespannt und würde auf jeden Fall mehr von Brand und Björk lesen wollen. FAZIT: Ein atemberaubender, gänsehauterzeugender Thriller, zum Teil emotional, mit abnormen Figuren, der den Namen Thriller absolut verdient hat! Ein klares MUST READ!
Das Spiel
von tweedledee - 31.08.2020
Stell dir vor, du hast ein Tattoo, von dem du nichts ahnst. Das du nur durch Zufall im UV Licht entdeckst. Du hast keine Anung, wie du zu diesem Tattoo gekommen bist, wann und wer es gestochen hat. Und was du auch nicht ahnst: Mit diesem Tattoo bist du Teil eines perversen Spiels, eine Spielfigur. Und es gibt Spieler, die Jagd auf dich machen. So geht es Mavie, die sich plötzlich inmitten dieses Spiels wiederfindet. Bald ist sie auf der Flucht und kämpft um ihr Überleben. Die Ermittler Inga Björk und Christian Brand ermitteln in einem Mordfall, sie wissen noch nicht, dass sie einer viel größeren Sache auf der Spur sind. Wow, schon der Einstieg ist hart, man beobachtet eine Joggerin, die ein nächtliches Bad in einem einsamen See nimmt. Doch bald wird es gefährlich. Ohne große Einführung ist man mitten in der Geschichte und lernt die beiden Ermittler kennen. Wobei Christian Brand, der für die Österreichische Cobra arbeitet, seine ganz eingene Vorgehensweise hat. So stoppt er auf drastische Weise einen Attentäter. Was seinem Vorgesetzen nicht wirklich gefällt, da kommt es gerade rechtzeitig, dass er von Europol angefordert wird. Inga und Brand sind ein ungleiches Team, das anfangs nicht auf Augenhöhe agiert. Doch schnell zeigt sich, dass Brand ebenbürtig ist und gemeinsam machen sie Jagd auf die Drahtzieher dieses perfiden Spiels. Die Valerie Mauser alias Veilchen Reihe vom Autor hat mich begeistert, auf sein Thriller-Debüt war ich deswegen besonders gespannt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist klasse, läßt sich flüssig lesen, die Figuren sind interessant und gut skizziert. Die kühle Inga, die ein Super-Recognizer ist und Brand, der Alleingänge liebt und sich nicht immer an die Richtlinien hält. Zusammen sind sie ein interessantes Ermittlerduo. Die Idee zu diesem perfiden Spiel ist sensationell, die Spannung ist durchweg auf hohem Niveau. Man verfolgt verschiedene Stränge. Das Ermittlerduo, die Spieler, Mavie und einen Journalisten, der dem Spiel auf der Spur ist und den Artikel seines Lebens schreiben möchte. Das Ende hätte ich mir zwar etwas ausführlicher gewünscht, alles in allem hat mich dieser Thriller jedoch absolut gefesselt. Mit dieser Idee definitiv ein Highlight 2020. Verdiente 5 Sterne.
Spannung von vorne bis hinten
von Daniela - 28.08.2020
4,5 Sterne. Dies ist der Beweis, dass personalisierte Werbeanzeigen tatsächlich funktionieren. Durch einen gesponserten Beitrag bei Instagram wurde ich auf Jan Becks "Das Spiel" aufmerksam. Die Eule auf dem Cover machte mich durch ihren grimmigen Gesichtsausdruck neugierig. Der Klappentext klang nach einem richtig spannenden Thriller und genau darauf hatte ich Lust. "Das Spiel" hält, was es verspricht. Wenn ich dieses Buch nicht gelesen hätte, hätte ich direkt etwas verpasst. Der Autor hat sich einen absolut verrückten Fall ausgedacht. Ein wahnsinniger Spielleiter eröffnet im Darknet eine Jagd. Nach Zahlung einer exorbitanten Summe kann man sich daran beteiligen Menschen aufzuspüren, die durch ein UV Tattoo gekennzeichnet sind. Der Auftrag lautet, diesen Körperteile abzutrennen. Ich finde es gruselig, dass es vielleicht tatsächlich Leute geben könnte, die an so etwas Gefallen finden. Die komplette Grundidee ist ebenso spannend wie originell, insbesondere durch die heimlich angebrachten Tätowierungen. Die Kapitel sind kurz und wechseln zwischen einer Vielzahl von Charakteren hin und her. Man muss sich definitiv beim lesen konzentrieren, um den Überblick zu behalten. So richtig sympathisch fand ich eigentlich nur die 17-jährige Mavie, die in einem gewalttätigen Elternhaus aufwächst und eines Tages auf ein unvorstellbares Geheimnis hinsichtlich ihrer Herkunft stößt. Mit ihr habe ich mitgelitten, fand allerdings schade, dass ihre familiären Enthüllungen, für welche viel Zeit verwendet wurden, letztendlich keinen Bezug zur Mordserie hatte. "Das Spiel" soll wohl ein Auftakt einer Serie mit den Ermittlern Björk und Brand sein. Björk gibt sich extrem zugeknöpft, so dass ich noch keinen wirklichen Zugang zu ihr finden konnte. Vielleicht im nächsten Band? Christian Brand ist ein junger Polizist, der gerne nach Rambo Manier vorgeht. Dies prädestiniert ihn, um weitere skrupellose Verbrecher dingfest zu machen. "Das Spiel" überzeugte mich durch Spannung, Twists und überraschende Verstrickungen von der ersten bis zur letzten Seite. Einen halben Stern ziehe ich in meiner Gesamtbewertung trotzdem ab, da es mir zum Finale doch ein wenig zu wild und unrealistisch wurde. Alles in allem war ich aber begeistert und Jan Beck hat die Messlatte für Folgebände sehr hoch gelegt. Ich weiß nicht, wie er diesen Einfallsreichtum noch toppen will und gerade deswegen bin ich sehr auf den nächsten Fall von Björk und Brand gespannt.
Spannender erster Fall eines ungleichen Ermittlerteams
von Christina P. - 20.08.2020
Das Spiel : Aktive Unterhaltung im Darknet für Personen mit Spaß an der Jagd. Die Teilnahme: Überweise die erforderliche Gebühr, und du erhälst deinen persönlichen Zugangscode sowie weitere Hinweise. Die Beute: Du erkennst sie an ihren UV-Tattoos in Form eines Skorpions. Deine Aufgabe: Die ergibt sich, sobald du den UV-Skorpion der Beute vor dir hast. Der Gewinn: Es wird nur einen Gewinner geben, dieser erhält den kompletten Jackpot. Die Interpol-Ermittlerin Inga Björk ist ein sogenannter Super-Recogniser und versucht, hinter die Drahtzieher dieses grausamen Spiel zu gelangen, welches bereits erste Opfer forderte. Als Personenschützer lässt sie sich Christian Brand engagieren, der in einem Spezialeinsatzkommando in Österreich tätig ist - und für seine erfolgreiche, wenn auch sehr unkonventionelle Art bekannt, gefährliche Straftäter zu bezwingen. Die Jagd nach dem Schöpfer des Spiels gestaltet sich als schwierig und die Zeit läuft, wollen sie weitere Opfer des Spiels finden, bevor die Jäger diese ausfindig machen. Der Roman bietet mehrere Handlungsstränge, wodurch sich ein komplexes Gesamtbild ergibt. Durch regelmäßige Szenenwechsel bleibt die Spannung gleichbleibend hoch, die Kapitel haben jeweils eine angenehme Länge. Und auch der Schreibstil selbst ist unterhaltsam und lebendig, auf unnötige Längen hat der Autor verzichtet. Weitere Personen, aus deren Perspektive man das Ganze als Leser erlebt, sind z. B. die 17-jährige Mavie, die auf einer Party zufällig entdeckt, dass sie ein UV-Tattoo auf dem Rücken trägt. Ebenso gibt es einen Reporter, der die Story seines Lebens wittert sowie eine skrupellose Jägerin, die gute Aussichten auf den Jackpot hat. Über allem hängt natürlich die Frage: Wie kamen die Opfer des Spiels unbemerkt zu ihren UV-Tattoos? Und wer inszeniert solch eine grauenhafte Jagd auf unschuldige Personen? Diese und noch weitere Fragen werden Stück für Stück im Roman beantwortet, teilweise auch durch Rückblicke, welche sich allmählich ins Gesamtpuzzle einfügen lassen. Als etwas anstrengend empfand ich die Zusammenarbeit zwischen Björk und Brand. Auch wenn er primär ihren Bodyguard spielen sollte, war es ärgerlich, dass Björk kaum Informationen an ihn oder die Leser preisgab und somit Brand nicht ausreichend ins Bild setzte. Ein Umstand, der später unnötig wertvolle Zeit kostete. Allerdings war Björk nicht die einzige Person, die lieber im Alleingang handelte und sich unnötig dadurch in Gefahr brachte. Wobei ein Roman, in dem alle sich perfekt verhalten, natürlich auch langweilig wäre. Dennoch hätte ich mir mehr Teamgeist bei den Ermittlern gewünscht. Ein weiterer Kritikpunkt ist, das einige Personen sich in manchen Szenen einfach unglaubwürdig verhielten, also nicht zum Charakterbild passend. Ansonsten gefiel mir der Thriller jedoch sehr gut. "Das Spiel" von Jan Beck ist ein spannender, abwechslungsreicher Thriller mit einer ausgefallenen und brutalen Idee, wobei auf allzu detaillierte Beschreibungen blutiger Details verzichtet wird. Die Spannung bleibt konstant hoch und das Ende bietet eine gelungene Überraschung.
Grandioser Thriller, der auch mit Deinen Nervenenden spielt und sie bis aufs Äuß
von chuckipop - 17.08.2020
Das Spiel - Es geht um Dein Leben von Jan Beck ist im Juli 2020 als Paperback mit 480 Seiten im Penguin Verlag erschienen. Das Cover hat mich direkt in seinen Bann gezogen , ein tolles Bild und eindringliche Farben. Der Klappentext ist dann bereits so spannend, dass man dieses Buch einfach mitnehmen muss! Zum Inhalt: Mavie von Nauenstein, ein junges Mädchen aus gutem, aber lieblosem Hause, schleicht sich eines Nachts aus dem Haus, zieht sich um und geht zu einer Party. Dort wird sie plötzlich auf ihr auffälliges Skorpion - Tattoo angesprochen, das im UV-Licht kräftig leuchtet - aber Mavie ist fassungslos, denn sie weiß nichts von einem Tattoo... Andernorts wird eine brutal ermordete Joggerin im Wald gefunden. Aber das ist erst der Anfang. Die Ermittler Inga Björk und Christian Brand aus Spezialeinheiten und mit besonderen Fähigkeiten übernehmen den Fall und müssen sich nach und nach auf das grausame Spiel einlassen, dass ein Unbekannter im Darknet ins Leben gerufen hat und in dem Jäger ohne Skrupel Jagd auf ahnungslose Opfer machen. Meine Meinung: Jan Beck hat hier einen superspannenden, recht brutalen, perfiden und ausgeklügelten Thriller abgeliefert, der mir schon das ein oder andere Mal den Atem stocken liess. Der Schreibstil von Jan Beck packt den Leser direkt und reisst ihn aus seiner Komfortzone heraus, direkt hinein in das packende internationale Geschehen. Die wechselnden Personen und Schauplätze in den einzelnen Kapiteln sorgen für eine sich stetig steigernde Spannung, die nach diversen überraschenden Wendungen zum Ende hin in einem genialen Showdown gipfelt. Die Handlung ist zwar einerseits abstrakt, andererseits aber erschreckend real, denn die Ideen der Menschheit werden immer abartiger und skrupelloser, und der Nervenkitzel muss wohl immer getoppt werden. Mein Fazit: Der aufregende Auftakt zu einer Thriller-Reihe, den man unbedingt lesen sollte - Gänsehaut und Atemlosigkeit garantiert!.
Das Tattoo des Grauens
von ladybug - 16.08.2020
¿¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿ - ¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿ von Jan Beck . ¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿/¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿: Sie jagen dich. Sie töten dich. Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Woher kommt der Skorpion auf ihrer Haut? Mavie ahnt nicht, dass das Zeichen sie zur Zielscheibe eines perfiden Spiels macht. Zur gleichen Zeit übernehmen die Ermittler Inga Björk und Christian Brand den Fall einer brutal im Wald ermordeten Joggerin. Noch wissen sie nicht, dass dies erst der Anfang einer grausamen Mordserie ist. Und dass sie nur eine Chance haben, diese zu stoppen: Sie müssen die Seiten wechseln - und das tödliche Spiel mitspielen ¿. Format: Taschenbuch erschienen am 27. Juli 2020 im Penguin-Verlag Die Ermittler Björk und Brand werden zu einem brutalen Mordfall einer Joggerin im Wald gerufen und dies wird nicht der letzte seiner Art sein, denn nach und nach geschehen weitere äußerst brutal durchgeführte Morde, die zu einem gewissen "Jagdspiel" führen. Eine Jagd auf Menschen, welche ein nur unter UV-Licht sichtbares Tattoo eines Skorpions auf ihrer Haut tragen! Der Journalist Krakauer möchte seine Sensationsstory schreiben und um dies zu erreichen, taucht er ins Darknet ein und wird Teil des Spiels. "Jan Beck" ist das Pseudonym des österreichische Autor Joe Fischler, der hier mit diesem Thriller ein Werk geschrieben hat, dass mich als Leser schockiert und zugleich fasziniert hat. Aus unterschiedlichen Perspektiven ist man Teil des brutalen Jagdspiels und identifiziert sich mit den Verhaltensweisen der Protagonisten. Die Story ist mit den kurzen leicht lesbaren Kapiteln und entsprechenden Cliffhangern unglaublich fesselnd. Bei "Das Spiel" handelt es sich um Band I um die Ermittler Björk und Brand. Ich denke nach diesem Werk, freuen sich alle Thrillerfans auf die Fortsetzung! ¿¿¿¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿¿¿: Eine fesselnde Story mit einem genialen Ermittlerduo, welche die verschiedenen Handlungsstränge zu einem perfekten Thriller zusammenführten! Dieses Werk hat 5 Sterne verdient.
Elektrisierender, atemraubender Thriller
von duchess.of.marvellous.books - 14.08.2020
Der spannende Thriller "Das Spiel" von Jan Becker, aus dem Penguin Verlag ist eine elektrisierende Jagd um. Zunächst springt einem das faszinierende Cover ins Auge und neugierig macht und dazu noch der geniale Plot! Ich konnte es kaum erwarten und wurde nicht enttäuscht! Inhalt: Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Woher kommt der Skorpion auf ihrer Haut? Mavie ahnt nicht, dass das Zeichen sie zur Zielscheibe eines perfiden Spiels macht. Zur gleichen Zeit übernehmen die Ermittler Inga Björk und Christian Brand den Fall einer brutal in einem Wald ermordeten Joggerin. Noch wissen sie nicht, dass dies erst der Anfang einer grausamen Mordserie ist. Und dass sie nur eine Chance haben werden, diese aufzuklären: Sie müssen die Seiten wechseln - und das tödliche Spiel mitspielen... Meinung: Ich dachte erst, ich würde ewig für die 500 Seiten brauchen, aber sie flogen nur so dahin. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so spannend war es! Schon nach wenigen Seiten war ich von der Geschichte gefangen. Die Erzählung hat ein enormes Tempo, ist komplex, nervenaufreibend, schockierend und zum Teil beängstigend. Der Thriller ist auch sehr brutal, nicht nur im psychischen Bereich. Hier kommt so mancher sicherlich auch an seine Grenzen, aber es lohnt sich, bei dem phänomenalen Ende, durchzuhalten. Die Spannung wird permanent aufrechtgehalten und es werden immer wieder überraschende Wendungen eingebaut. Die Handlung bietet viel Dynamik mit ständigen Wechseln von Orten und Zeitangaben sowie Erzählebenen. Trotzdem kommt man als Lesender nicht durcheinander, große Kunst! . Die Charaktere sind komplex, bilden alle sozialen Schichten ab und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Es werden einem alle Sichtweisen geboten: vom Täter, Opfer, Journalisten, bis hin zu den Ermittlern. Jeder hat auf seine Art seelische Probleme - auch das Ermittlerduo Brand und Björk haben mit den Schatten ihrer Vergangenheit zu kämpfen, die Stück für Stück ans Licht kommen und einen erstaunen bzw. erschauern lassen. Am spannendsten fand ich die taffe Ermittlerin Björn. Ich wollte unbedingt erfahren, wer diese Frau ist und was sie zu verbergen hat. Es erwarten einen tiefe Einblicke, sehr tiefe Einblicke. Jedes schonungslose Detail wird minuziös offengelegt - nichts für seichte Seelen. Fazit: Ein spannungsreicher, aber auch schockierender Thriller, der die Abgründe der menschlichen Seele eine breite Plattform bietet. Großes Kino!
Schon jetzt ein Jahreshighlight
von escapetheurban - 09.08.2020
Jan Beck¿s Debütthriller "Das Spiel - Es geht um dein Leben" lässt euch das Blut in den Adern gefrieren und beschert einige Schockmomente. Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher und lässt den potenziellen Leser in der Buchhandlung direkt nach diesem Schätzchen greifen. Es besteht aus vielen einzelnen Charakteren, mit jeweils eigenen Handlungen, welche jedoch immer mehr miteinander verknüpft werden und somit am Ende ein in sich rundes Ende ergeben. Die Ausarbeitung der einzelnen Charaktere ist perfekt gelungen und vor allem das Schicksal der 17-jährigen Mavie hat es mir angetan. Mit Christian Brand und Inga Björk haben wir ein interessantes Ermittlerduo der Europol. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und leicht zu lesen, sodass man sich alles sehr gut bildlich vorstellen konnte und jede Szene mehr als gelungen ist. Es herrschte eine stetige Spannung in diesem Buch, welche bis zum Ende hin stetig anstieg, einen fast wahnsinnig machte und durch die teilweise unerwarteten Wendungen und ab und zu sehr blutrünstigen Schockmomente verstärkt wurde. Die kurz gehaltenen Kapitel, welche die Spannung noch weiter haben ansteigen lassen, haben das Buch zu einem richtigen Pageturner werden lassen, sodass ich das Buch innerhalb von weniger als 48 Stunden inhaliert habe. "Das Spiel" hat für mich alles, was ein sehr guter Thriller haben muss und landet daher definitiv in meiner Kategorie der Jahreshighlights.
Angry Owl im Cover
von Manfred Fürst - 02.08.2020
In diesem Thrillerdebüt "Das Spiel" Es geht um dein Leben, lässt Joe Fischler unter dem Pseudonym Jan Beck die Leser tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. Nach seinen humorvollen Krimis mit österreichischen Lokalkolorit nun ein härterer rasanter Thriller. Das Spiel ist ein Jagdspiel aus dem Darknet. Die Mitspieler, die Jäger müssen ein Zielsubjekt mit einem nur im UV-Licht erkennbaren Skorpion-Tattoo finden und bestimmte Körperteile abtrennen, um zu punkten. Die Zielsubjekte wissen nicht, dass sie dieses Skorpion-Tattoo haben. Es ist geheim und verrät dem Jäger/Täter, was er abtrennen muss. Die krankhafte Psyche einer Jägerin lässt sich wie folgt beschreiben: Aus einer Wunde am Hals, in den eine abgebrochene Flasche gerammt worden war spritzte Blut, sie hatte spontane Lust empfunden, Wein eingeschenkt rot wie Blut, ein einziger Rausch der Lust, ganz ohne Sex. Wer am meisten Punkte hat gewinnt. Es ist ein komplexer Kriminalfall, einem schlüssigen Plot und einem großen Finale. Dieser Thriller spielt im deutschsprachigen Raum und führt über viele schöne Schauplätze von Hamburg bis nach Bozen. Es entwickelt sich eine spannende Schnitzeljagd, die den Leser zum Mitdenken anregt. Das krankhafte Jagdspiel selbst fasziniert mehr als die beiden Kommissare Inga Björk und Christian Brand. Björk, eine Schwedin von Europol zeigt soziopathische Tendenzen, die nicht mit dem Österreicher Brand kann. Brand, cleverer als Björk zunächst zugeben will, irrt, wie der Leser lange durch den Thriller. Die kurzen Kapitel sind strategisch sehr spannend aufgebaut jeweils mit einer unausgesprochenen Frage am Ende, ¿wie es weiter geht`? und zwingt unbedingt zum Weiterlesen. Brillanter Schreibstil fördert die Leselust. Lässt man das Gelesene sacken, muss man sich eingestehen, nie und nimmer mit diesem Ende gerechnet zu haben, ist es dennoch genial.
Björk & Brand 1 - Skorpionjäger
von SaintGermain - 07.07.2020
Christian Brand wird von Wien zu Europol beordert, um Inga Björk bei ihrem Auftrag zu beschützen. Nur langsam beginnt er zu verstehen, um was es in dem Fall wirklich geht: Eine Jagd nach bestimmten Opfern, die im Darknet angezettelt wurde und dem Gewinner viel Geld verspricht. Alle Opfer wurden mit einem UV-Tattoo gekennzeichnet. Auch der todkranke Journalist Werner Krakauer will darüber berichten. Das Cover des Buches ist zwar ein echter Hingucker und ausgezeichnet gemacht, passt aber irgendwie nur sehr wenig zum Buch. Klar ist eine Eule auch ein Jäger, aber ein Skorpion, wie er ja für die Story sehr wichtig ist, wäre hier viel passender am Cover gewesen. Dies ist der erste Thriller des Autors, der sonst erfolgreiche Krimis schreibt. Jan Beck ist nämlich das Pseudonym für die Björk und Brand-Reihe für den österreichischen Autor Joe Fischler, der durch die Veilchen- und Arno Bussi-Reihe bekannt ist. Auf Seiner Autorenseite wird es im übrigen bald eine Kurzstory um das Vorleben von Inga Björk geben. Der Schreibstil des Autors ist brillant; Charaktere und Orte werden wunderbar dargestellt. Die relativ kurzen Kapiteln die jeweils wechselnde Hauptpersonen haben und auch kurze Kapitel aus der Vergangenheit bringen zusätzlich zur Handlung einen dazu immer weiterzulesen. Der Spannungsbogen verläuft von der ersten bis zur letzten Seite auf sehr hohem Niveau; der Plot ist wunderbar inszeniert und auch eine Prise Humor wurde an manchen Stellen eingestreut. Die beiden Hauptcharaktere Brand und Björk sind ebenfalls sehr interessant. Brand wirkt zu Beginn wie eine österreichische Version von John McLane; dieser Eindruck ändert sich aber im Laufe des Buches doch gewaltig. Björk wiederum, die eigentlich relativ wortkarg ist, hat eine enorme Vergangenheit, wie man im Laufe des Buches erfährt, und bei oben erwähnter Vorgeschichte sicher noch mehr in den Fokus rückt. Dazu hat sie eine besondere Begabung. Einige wenige Stellen waren zwar etwas vorausschaubar, aber doch konnte mich sehr viel in dem Buch überraschen. Das ganze Buch konnte mich sehr überzeugen und ich hoffe auf noch viele Fälle für dieses brillante Ermittlerpaar. Fazit: Geniale Ermittler in einem spannendem Plot. Ich will mehr davon! 5 von 5 Sternen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein SPIEL10 gilt bis einschließlich 28.09.2020. Der Gutschein ist nur gültig für die Kategorie Spielwaren, ausgenommen sind der Luka® Vorlesefreund (EAN: 4063101190014) und Tonieboxen. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Ihr Gutschein KALENDER2021 gilt bis einschließlich 27.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.