Tod einer Bikerin

Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Sigi Siebert, pensionierter Hauptkommissar, trifft sich mit seinem Kumpel Ecki und seinem ehemaligen Kollegen Erich in seiner Lieblingskneipe. Im Laufe des Abends kommt die Thekenrunde auf Erichs aktuellen Mordfall zu sprechen. Eine Frau wurde in ihr … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Tod einer Bikerin als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Tod einer Bikerin
Autor/en: Klaus Heimann

ISBN: 3958131948
EAN: 9783958131941
Auflage.
Edition Oberkassel

14. November 2019 - kartoniert - 276 Seiten

Beschreibung

Sigi Siebert, pensionierter Hauptkommissar, trifft sich mit seinem Kumpel Ecki und seinem ehemaligen Kollegen Erich in seiner Lieblingskneipe. Im Laufe des Abends kommt die Thekenrunde auf Erichs aktuellen Mordfall zu sprechen. Eine Frau wurde in ihrer Wohnung in Essen-Werden erschossen. Ihr Partner schlief zur Tatzeit volltrunken im Nachbarzimmer. Er ist nachweislich nicht der Mörder. Zufällig kommt Sigi zu Hause auf den Fall zu sprechen. Im Gespräch mit seiner Frau Frau Lotte erinnert er sich, dass er den Partner der Ermordeten kennt: es ist ein gemeinsamer Schulkamerad. Sigi kann nicht widerstehen. Er nimmt Kontakt zum alten Bekannten auf, versucht, ihn auszuhorchen, entwickelt ein Tatszenario, lädt ihn in eine Pizzeria ein und konfrontiert ihn mit seiner Theorie. Als Erich davon Wind bekommt, zerstört das Erichs Vertrauen zu seinem Ex-Kollegen. Er gibt ihm keine Auskünfte mehr. Auch Lotte wird immer misstrauischer, was die Aktivitäten ihres Mannes angeht, bis es für den ganz brenzlig wird.

Portrait

Klaus Heimann, Jahrgang 1959. Schon als Jugendlicher liebte er es, anderen Kindern Märchen oder aus dem Stegreif erfundene Geschichten zu erzählen. Die Lust am Erzählen begleitete ihn ins Erwachsenenalter und er begann mit dem Schreiben. Bisher verfasste er Kurzprosa, Lieder, ein Kindermusical und mehrere Romane. Neben seiner Heimatstadt Essen und dem Ruhrgebiet liefern Klaus Heimann Reiseerlebnisse Inspiration für sein schriftstellerisches Schaffen. 2015 erschien sein erster Kriminalroman "Taxi zum Nordkap". Ihm folgten und folgen noch weitere. Klaus Heimann ist Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Mörderhof
Taschenbuch
von Kriminalinski
Lou Parker - Ich habe getötet ...
Taschenbuch
von Mathias Wünsche
Kati Küppers und der liegende Holländer
Taschenbuch
von Barbara Steuten
Münchhausenwut
Taschenbuch
von Deborah Emrath
Tödlicher Dreh in Düsseldorf
Taschenbuch
von Jan Michaelis
vor
Bewertungen unserer Kunden
Sigi und seine Sucht zum Ermitteln
von bärin - 22.11.2019
Eigentlich kann Sigi Siebert, ehemaliger Kommissar, seine Pension nicht so recht genießen. Mit dem bisschen Haushalt und Einkaufen ist er schnell fertig und dann langweilt er sich ein bisschen. Seine Frau Lotte ist noch berufstätig und so hat er viel Freizeit. Als er bei einem Treffen mit seinen ehemaligen Kollegen in der Kneipe hört, wie sie von einem aktuellen Fall erzählen, kann er nicht widerstehen und beginnt ein kleines bisschen zu ermitteln. Als er dann noch erkennt, dass einer der Beteiligten mit ihm zur Schule ging, gibt es für ihn kein Halten mehr. Er ermittelt in der Biker-, Zocker- und Drogenszene und gerät in so manche Zwickmühle. Dieser interessante Krimi wird von der Hauptperson Sigi in der Ichform erzählt. Sigi stellt uns seine Heimat und deren Sehenswürdigkeiten sehr genau vor, man kann sich alles gut vorstellen. Das Buch liess sich gut lesen, es ist eher ein ruhiger Krimi, es gibt nicht so viel Action - eher viel langweilige und langwierige Ermittlungsarbeit, aber so ist das halt mal bei einem Kriminalfall. Sigis Privatleben findet auch relativ viel Platz, das fand ich auch gut so.
Der Tod einer Bikerin
von PetziPetra - 22.11.2019
Siggi kann es einfach noch lassen. Er würde so gerne arbeiten... Da trifft es sich, das er seinen Nachfolger in der Kneipe trifft. Feucht fröhlich erfährt er Einzelheiten über den Tod einer Frau. Diese Infos zwingen Siggi quasi förmlich zu handeln... zu schnüffeln. Da kommt ihn seine Lotte und Arnfrieds schwärmerei von damals zu Gute. Trotz gebrochenen versprechen ist es in seinen Element. Wird er den Fall der erschossenen Biker in klären können.  Ein interessanter Fall und den Umgang mit der Pensionierung machen in authentisch. Flüssig und in der Ich-Form geschrieben lassen einen, ein Teil davon werden.
Sigi Siebert ist ein Original - mir hat die Geschichte gut gefallen
von Rose75 - 20.11.2019
"Tod einer Bikerin" ist der 5. Band, in dem Sigi Siebert ermittelt. Wobei - ermittelt - der falsche Ausdruck ist, er schnüffelt, weil er nicht mehr im aktiven Polizeidienst steht. Ich kenne die Vorgängerbände nicht und weiß auch nicht so genau warum er vorzeitig in den Ruhestand gehen musste. Es beginnt mit einem feucht fröhlichen Kneipenabend mit seinen ehemaligen Kollegen. Zu später Stunde kommen sie auf die Arbeit zu sprechen und sein Nachfolger klagt über einen ungelösten Fall. Eine Frau wurde in ihrer Wohnung erschossen und der Lebensgefährte liegt betrunken im Nebenzimmer. Er wird verdächtigt, aber man kann ihm nichts nachweisen. Ein Motiv erkennt keiner. Sigi ist richtig angefixt und im Gespräch mit seiner Frau kommt heraus, dass beide den Verdächtigen aus der Schulzeit kennen. Man kann ja mal unverbindlich bei dem ehemaligen Schulkameraden vorbeischauen..... Der Autor erzählt die Geschichte rückblickend aus Sigis Ich-Perspektive. Das hat mir gut gefallen, weil ich dadurch dem alten Schnüffler ganz nah war. Ich bin mit ihm durch die Essener Straßen geradelt und konnte mir die Schauplätze gut vorstellen. Ich finde, das ist ein gelungener Regionalkrimi, der mir den Pott etwas näher gebracht hat. Es ist keine rasant spannende Story, sondern eher eine knifflige Geschichte mit einem liebenswerten Sigi Siebert.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.