Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Herz aus Schatten

Empfohlen von 14 bis 99 Jahren.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schü … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Herz aus Schatten als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Herz aus Schatten
Autor/en: Laura Kneidl

ISBN: 3551316929
EAN: 9783551316929
Empfohlen von 14 bis 99 Jahren.
Carlsen Verlag GmbH

21. März 2018 - kartoniert - 460 Seiten

Beschreibung

Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein ...

Portrait

Laura Kneidl schreibt Romane über unverfrorene Dämonen, rebellische Jäger, stilsichere Vampire und uniformierte Luftgeborene. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles Übernatürliche. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen, Pinterest und Magie begleitet.
Bewertungen unserer Kunden
Spannender Plot mit einer herausragenden Heldin
von Philosophienchen - 10.03.2019
Ich habe bereits zwei Bücher der Autorin gelesen und beide haben mir sehr gut gefallen (Light & Darkness und Water & Air). Mit großem Interesse habe ich mir Herz aus Schatten gekauft und wurde nicht enttäuscht. Allein die Idee der Geschichte und die Welt, die die Autorin erschaft, haben mich wieder einmal fasziniert. Alles wird sehr genau beschrieben und man hat das Gefühl direkt in der Geschichte zu stehen und alles mitzuerleben. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich eine Schwäche für Fantasyromane habe, die noch dazu in einer etwas düsteren Zukunft spielen. Ich hatte deshalb zu Beginn etwas Angst, dass die Handlung leicht vorhersehbar und zu unspektakulär ist, was sich jedoch glücklicherweise als unbegründet herausstellte. Die Handlung lässt sich gut verfolgen und man kann das Buch sehr flüssig lesen. Ein paar Geheimnisse der Protagonistin und der Wunsch diese zu lüften, sowie endlich hinter das Geheimnis der Monster und der Verwandlung des Schattenwolfes zu gelangen, motivieren einen zusätzlich zum Weiterlesen. Außerdem war mir die Protagonistin wieder einmal sehr sympathisch und ich habe sie schnell in mein Herz geschlossen. Überrascht haben mich außerdem die tatsächliche Lösung der Geheimnisse und die Antworten auf viele Fragen, die man sich im Verlauf des Buches stellt. Denn diese waren ganz und gar nicht vorhersehbar. Alles in allem hat mir das gesamte Buch sehr gut gefallen, besonders aber die Heldin und die gut inszenierte Handlung, weshalb ich auch fünf Sterne für dieses Buch vergebe.
Ganz gut aber kein Liebling
von Daisy - 21.06.2018
eine frische neue Idee, verpackt in dem tollen Schreibstil von Laura Kneidl machen das Buch zu etwas Besonderem. Die Story Kayla muss sich wohl oder übel dem Erbe ihrer Gene unterwerfen. Sie ist, genau wie ihr Vater und ihre Brüder eine Bändigerin. Zu allem übel gehört ihr Familienname auch noch zu einem der größten und mächtigsten unter den Bändigern. Ihre Aufgabe besteht darin, ihren Geist und ihre Seele an ein Monster zu binden, um so die Stadt in der sie lebt vor eben solchen zu beschützen. Bei der Einführungszeremonie hatte sie schon die Hoffnung, dass keines der Monster ihren Ruf erhört und dann steht ausgerechnet ein Schattenwolf vor ihr und nistet sich mit seiner Dunkelheit in ihrem Geist ein. Ein Schattenläufer, der zu den seltensten Monstern überhaupt gehört. Kayla lernt mit ihrem Monster und der Dunkelheit zu leben und beginnt sogar die Gesellschaft ihres Schattenwolfes zu schätzen. Ohne es sich einzugestehen beginnt sie mehr in ihm zu sehen als nur ein blutdürstiges Monster. Und damit soll sie Recht behalten - denn auf einmal verwandet er sich in einen Menschen... Kayla muss sich die Frage stellen, wer die wirklichen Monster in ihrer Welt sind. ************************* Laura Kneidl hat ihrer neuartigen Version von Europa und Prag eine fantastische Welt geschaffen. Diese Idee ist mir bisher noch nirgends unter gekommen - sie vereint klassische und oft geliebte Themen wie Gestaltwandler mit einem ganz neuen Hintergrund und schafft es so eine grausame aber fesselnde und fantastische Welt zu erschaffen, die durch ihre bodenständigen Grundfeste ein rundes Gesamtbild bildet. Dennoch hat mich die Geschichte nicht gepackt - ich konnte also mein Herz nicht verschenken. Die Story war wie schon beschrieben super und der Stil von Kneidl sowieso. Doch irgendetwas fehlte mir. Ich hatte nicht das Bedürfnis, dass Buch nicht mehr aus der Hand zu legen und an Stellen, wo manche sagen würde, sie hätten das zwingende Bedürfnis weiter zu lesen, konnte ich das Buch einfach weg legen um etwas anderes zu erledigen. Eigentlich wirklich schade, denn das Drum Herum der Geschichte stimmte und ich glaube als TV-Serie würde ich Herz aus Schatten unglaublich feiern. So war mir aber zu viel Einleitung, für mich kein erkennbarer und aufsehen erregender Höhepunkt und (mal wieder) kein ordentlicher Abschluss. Kneidl hat es sich anscheinend zur Aufgabe gemacht auch ihre 1 Eiligen Bücher mit einem mehr oder minder offenen Ende zu versehen. Zum eben genannten Höhepunkt - ja es gab natürlich einen - der ging aber meines Erachtens nahtlos in den Abschluss des Buches über und auf den letzten 100 Seiten passierte wieder so viel gleichzeitig, dass ich mich richtig gestresst fühlte. Um das alles kurz zusammen zu fassen - ich fand das Buch gut (vor allem wegen der Art und Weise wie Kneidl schreibt) aber es hat weder mein Herz noch meine Seele berührt - um das ganze mal poetisch auszudrücken.
Eine Geschichte über Monster, die begeistert
von Ann-Sophie Schnitzler - 04.05.2018
Cover: Ich mochte das Cover auf Anhieb, denn es ist düster angehaucht und verrät sofort das Genre, das es bereithält. Ich wusste demnach sofort, dass dieses Buch was für einen Fantasyfan wie mich ist. Inhalt: Ich wurde nich enttäuscht. Laura Kneidl schafft es immer wieder, einzigartige Welten zu krieren. Auch Herz aus Schatten bringt da einzigartiges mit. Man begegnet hier dem Thema Monster, dem ich erst sehr kritisch gegenüber stand. Doch inhaltlich wurde ich von einer guten Idee sowie einer noch besseren Umsetzung überzeugt. Die Handlung war gut durchdacht und begeisterte mich von seite zu Seite mehr. Bis zum Ende fieberte ich mit und muss sagen, das ich es definitiv empfehlen kann. Charaktere: Ich mochte die Protagonistin Kayla auf Anhieb! Sie macht das, was sie will, handelt dabei immer so, wie sie es für richtig hält und dabei immer sehr menschlich und mitfühlend. Sie kämpft für das Richtige, nur eben anders. Ihr rebellischer Charakter hat mir sehr zugesagt, sodass ich mich wunderbar in sie hineinversetzen und ihre Gedanken nachvollziehen konnte. Auch ihr näheres Umfeld wie ihre Freunde und Familie konnte ich mir sehr gut vorstellen. Insgesamt muss ich sagen, dass das Buch mit vielseitigen CHarakteren ausgestattet ist, die die Geschichte spannend machten. Besonders die Vebrindungen untereinander fand ich sehr faszinierend. Außerdem ist natürlich Lilek erwähnenswert, Kaylas Schattenwolf, der die Geschichte ganz schön aufmischen und für Überraschungen sorgen wird. Schreibstil: Stilistisch war ich wieder einmal begeistert. Laura Kneidl konnte mich ein weiteres Mal entführen und die Geschichte leben lassen. Ihr angenehmer, unterhaltsamer Stil hat mich in die Geschichte entführt und nicht mehr losgelassen, sodass ich das Buch förmlich verschlungen habe. Man erlebt das Buch vor allem aus der Sicht von Kayla, doch man erlebt auch eine mysteriöse, düstere Perspektive, die sich gegen Ende offenbart. Das fand ich sehr gut gemacht! Fazit: Laura Kneidl hat mal wieder eine einzigartige Welt geschaffen. Nach ihren beiden letzten Fantasybüchern, konnte sie mich auch mit der sehr spannenden Geschichte Herz aus Schatten überzeugen. Von der Handlung, den Charakteren und dem Schreibstil her wurde bestens unterhalten, weswegen ich die Geschichte definitiv weiterempfehlen kann. Für mich sind die Fantasygeschichten der Autorin immer ein richtiges Abenteuer!
Spannend bis zur letzten Seite
von Anonym - 29.04.2018
Meine Meinung: Schon als ich das Cover gesehen habe war klar, das ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Die Idee, das sich der Wolf und der Mensch ein Auge teilen ist wirklich genial. Dazu die eher dunklen Farben, die dem Buch etwas geheimnisvolles geben, lassen auf ein spannendes Buch tippen.  Auch wenn ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten mit den ganzen Namen und Begriffen hatte, so hat mich die Geschichte doch direkt begeistert. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen. Aber ich habe auch nichts anderes erwartet ;-)  Laura Kneidl hat eine grandiose Welt erschaffen in die man beim lesen regelrecht eintaucht. Es war mystisch,spannend und aufregend. Ich hatte das Gefühl, ich wäre wirklich ein Teil der Geschichte und würde mit Kayla und Lilek durch Praha laufen und mit ihnen Abenteuer erleben. Demzufolge fliegt man regelrecht durch die Seiten. Die Charktere sind gut ausgearbeitet und man fragt sich, wer Freund und wer Feind ist. Ich wurde beim lesen echt überrascht. Dann gibt es ja noch die Monster.....sie geben der Geschichte das gewisse etwas. Auch wenn ich sie recht gruselig fand und mir nicht vorstellen mag, wie es wäre, wenn es diese Monster wirklich gibt. Kayla mochte ich von Anfang an. Sie weiß was sie will und sehr hilfsbereit. Zu Lilek kann ich nur sagen: Ich will auch einen Schattenwolf ;-) Fazit: Eine spannende Geschichte, die einige Überraschungen bereit hält und für mich ganz klar ein Jahreshighlight ist.
Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
von Jess_Ne - 20.04.2018
Relativ düster und melancholisch, mit einem Fünkchen Hoffnung. Ein neuer Schatz innerhalb der Jugend-Fantasy, den man sich nicht etngehen lassen sollte. MEINE MEINUNG In dieser Geschichte dreht sich ales um die siebzehnjährige Kayla, die auf einer Akademie für Bändiger zusammen mit zahlreichen anderen Jugendlichen zum Schutz der verbliebenen Menschheit in Praha ausgebildet werden soll. Innerhalb eines Aufnahmeritus, den wir schon zu Beginn beobachten können, rufen die Anwärter eines der gefürchteten Monster herbei und binden es mental an sich. Kayla will eigentlich keine Bändigerin werden, beugt sich aber ihrem strengen Vater, dem Leiter der Akademie und bindet einen der seltenen Schattenwölfe an sich. Von da an, muss sie mit seiner Dunkelheit leben und der ständigen Angst, die Kontrolle zu verlieren und wie ihr Bruder früh zu sterben. Von Anfang an war das Buch so spannend, dass ich es am liebsten gar nicht mehr zur Seite legen wollte. Kayla ist eine Protagonistin mit vielen Geheimnissen und mit der Verwandlung ihres Schattenwolf kommt noch ein weiteres hinzu, dass ihre gesamte Welt auf den Kopf stellt und sie zwingt, sich immer tiefer in ihren Lügen zu verstricken, aber auch die Personen in ihrer Umgebung spielen nicht mit offenen Karten, wodurch Kayla später sogar in Lebensgefahr gerät. Der Kampf zwischen Licht und Dunkelheit zieht sich wie ein roter Faden durch die Handlung und ist auch schreibtechnisch sehr gut umgesetzt. Es gibt kein schwarz-weiß-Denken, weder die Bändiger, noch die Wilde Jagd (die sich als Gegebewegung zu den Bändigern formiert) sind ohne Makel und auch die Monster sind nicht einfach nur bösartig. Ich glaube wir sind alle Monster, den Albträumen des jeweils anderen entprungen - S.305 Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und besitzen viele Facetten, die im Laufe der Geschichte zum Vorschein kommen. Der Fokus liegt auch sehr auf Kaylas Entwicklung und der Beziehung zu ihrer Umwelt und wie sie zu den verschiedenen Menschen in ihrem Leben steht. Sie ist sehr ehrlich, auch wenn sie einiges aus guten Gründen (meist um andere zu schützen) für sich behält und beweist im Kampf, sowie in der Auseinandersetzung mit ihrem Vater immer wieder wahre Stärke. Aber auch die Liebe kommt in Herz aus Schatten nicht zu kurz. Zu der zarten Liebesgeschichte, die sich langsam in den wirren des Kampfes Monster gegen Menschen entwickelt, möchte ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten, außer, dass die Szenen wirklich schön geschrieben und mir sehr ans Herz gegangen sind. FAZIT Ein sehr originelles dystopisches Konzept, dass wirklich ein wenig an eine Mischung aus Die schöne und das Biest und Pokemon erinnert (wenn man davon ausgeht, das Pokemon blutrünstig sind und wie Pferde in Ställen leben). Alles in allem eine gute Mischung aus Fantasy, Horror, Mysterie, Romance und Actionabenteuer. Trotz der knapp 460 Seiten leider viel zu schnell vorbei, aber jeden einzelnen der fünf Sterne wert.
Dunkel, fesselnd und spannend
von Zeilenflut - L.inas Bücherblog - 05.04.2018
Zusammenfassung: Kayla wurde als Bändigerin geboren, aber eigentlich will sie genau das nicht sein. Sie ist nicht mutig, hat Angst vor den Monstern und ganz besonders hat sie Angst vor der Verantwortung Praha gegenüber. Im Hintergrund hilft sie heimlich dabei, dass sich die Bürger selbst gegen die Monster schützen können, damit sie von ihrer Bürde, eine Bändigerin zu sein, erlöst werden kann. Aber bis es soweit ist, hat sie keine andere Möglichkeit, sie muss sich mit einem Monster verbinden und mit diesem gegen andere, ungezähmte Monster kämpfen um ihre Heimatstadt zu schützen. Als sie, mit den anderen neuen Bändigern in den Alten Tempel der Bändiger im dunklen Wald geht, verbindet sich ein Schattenwolf mit ihr. Von nun an spürt sie ständig seine Dunkelheit und muss dafür sorgen, dass das Monster unter Kontrolle bleibt. Doch Lilek, ihr Schattenwolf, ist mehr als nur das, er ist nicht nur er Monster, er ist auch ein junger Mann. Meine Meinung: Das Cover gefällt mir so gut. Die junge Frau und der Wolf, sie sind miteinander verbunden, sie sind im Kopf des jeweils anderen. Es passt einfach so gut zu der Geschichte. Der Roman ist in der ersten Person aus Kaylas Sicht geschrieben. Es gibt ein paar wenige kurze Kapitel, welche aus der Sicht des Monsters geschrieben werden. Diese sind in der dritten Person geschrieben. Kayla ist eine kleine Rebellin. Sie ist eine Bändigerin, wurde als solche Geboren und gehört zur stärksten Bändiger-Familie Prahas. Eigentlich sollte sie stolz sein, aber diese Last, die das Bändiger Sein für Kayla mit sich bringt scheint sie zu erdrücken. Sie möchte kein Monster haben, doch sie ist froh, dass Lilek ihr Monster geworden ist. Sie entwickelt eine Bindung zu dem Schattenwolf, welche über die einer Bändiger-Monster-Verbindung hinausgeht. Zu Beginn hat sie schreckliche Angst vor ihm, aber nach und nach lernt sie, ihm zu vertrauen und entwickelt schnell eine Sympathie für ihn. Sie möchte ihn nicht, wie ein Monster, in einen kleinen Käfig sperren, sie wünscht sich für Lilek ein schöneres Leben. Mit vielen kleinen und größeren Gesten rebelliert sie gegen das Bändiger sein. Sie entwickelt Ideen für Waffen, mit denen jeder Monster töten kann, auch Nicht-Bändiger. Sie schwänzt den Unterricht, in welchem sie lernen soll, ihr Monster zu beherrschen. Sie lässt ihr Monster in ihrem Zimmer schlafen, anstatt wie es Vorschrift ist, in seinem Stall. Lilek ist ein besonderer Schattenwolf, er scheint zu verstehen, was Kayla zu ihm sagt. Nicht nur die Befehle, welche Sie ihm über die Dunkelheit hinweg erteilt, sondern auch, wenn sie einfach mit ihm spricht. Er fängt an, ihr zu vertrauen und sie wird ihm nach und nach immer wichtiger. Entgegen seiner Natur beschützt er sie vor einem Dunkelweber, statt sich über ein wehrloste Opfer her zu machen und dessen Fleisch und Blut zu verzehren. Als Kayla ihn in ihrem Zimmer schlafen lässt, verwandelt er ist in den jungen Mann zurück, welcher er einst war. Es gibt viele Parteien - die Bändiger, die wilde Jagd, die Bürger, die Politiker. Kayla steht zwischen den Stühlen. Sie will keine Bändigerin sein, sie will den anderen Bändigern und der Akademie aber auch nicht schaden. Sie steht aber auch nicht mehr voll und ganz hinter deren Entscheidungen. Sie ist sich aber auch nicht sicher, ob die wilde Jagd besser ist als die Bändiger. Zu Beginn scheint es so, aber auch die wilde Jagd hat eine Einstellung welche sie nicht voll und ganz gutheißen kann. Kayla ist immer wieder hin und her gerissen und muss lernen ihren eigenen Weg zu gehen in einer ihr eigentlich vorgegebenen Rolle. Es gibt immer wieder unglaublich spannende und unvorhersehbare Wendungen. Man fiebert bei Lesen selbst die ganze Zeit mit. Nach und nach erfährt man mehr über die Geheimnisse der einzelnen Parteien. Fazit: Wenn man einmal angefangen hat "Herz aus Schatten" zu lesen, der will das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man schwebt ständig zwischen Ich will nicht, dass das Buch jemals endet und Ich muss wissen, wie es ausgeht . Laura Kneidl ist mit diesem Buch ein spannender und fesselnder Fantasy Roman gelungen, welcher einen in die Dunkelheit entführt.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.