Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Erinnerungen einer Überflüssigen als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Erinnerungen einer Überflüssigen

Roman. 'dtv Taschenbücher'. 'dtv Literatur'.
Taschenbuch
Die Dichterin der kleinen Leute Der Großvater, ein ländlicher Tausendsassa, ist die prägende Figur ihrer Kindheit, die Lena Christ im bayerischen Glonn verbrachte. Ihre Mutter arbeitet in München und kann sich um ihr uneheliches ... weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

9,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Erinnerungen einer Überflüssigen als Taschenbuch
Produktdetails
Titel: Erinnerungen einer Überflüssigen
Autor/en: Lena Christ

ISBN: 3423126574
EAN: 9783423126571
Roman.
'dtv Taschenbücher'. 'dtv Literatur'.
dtv Verlagsgesellschaft

8. März 2001 - kartoniert - 234 Seiten

Beschreibung

Die Dichterin der kleinen Leute Der Großvater, ein ländlicher Tausendsassa, ist die prägende Figur ihrer Kindheit, die Lena Christ im bayerischen Glonn verbrachte. Ihre Mutter arbeitet in München und kann sich um ihr uneheliches Kind nicht kümmern. Nach der Heirat mit einem Metzger holt sie die inzwischen achtjährige Lena zu sich. Doch sie liebt das Kind nicht, sie mißhandelt es und mißbraucht es als Dienstmagd. Immer wieder versucht Lena zu fliehen. Mit zwanzig heiratet sie, hat sechs Kinder, doch die Ehe endet katastrophal. Sie hält sich mit Schreibarbeiten am Leben. Dreißigjährig veröffentlichte Lena Christ als erstes Buch ihre Jugenderinnerungen und stellte damit ihr grandioses erzählerisches Talent unter Beweis.

Portrait

Lena Christ wurde am 30. Oktober 1881 in Glonn/Obb. geboren und wuchs dort bei ihren Großeltern mütterlicher seits auf. 1888 holte sie die inzwischen verheiratete Mutter nach München. Nach einer unglücklichen Ehe, aus der drei Kinder hervorgegangen waren, stand sie völlig mittellos und gesundheitlich sehr angeschlagen da. Das kostenlose Trockenwohnen eines Neubaus tat ein Übriges. Der Versuch, mit Schreibarbeiten das Nötigste zum Lebensunterhalt zu verdienen, scheiterte, und es schalteten sich die Behörden ein. 1912 heiratete sie den Schriftsteller Peter Benedix, der ihr literarisches Talent erkannte und sie zum Schreiben bewog. Am 30. Juni 1920 beging sie nach einer Betrugsaffäre Selbstmord.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe (pdf)

Pressestimmen

»Ein durch und durch trauriges, sehr ehrliches und lebensnahes Buch.«
Buchhändler heute

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Der amerikanische Investor
Taschenbuch
von Jan Peter Bre…
Sieben Jahre in Süd-Afrika (Vollständige illustrierte Ausgabe: Band 1&2)
eBook
von Emil Holub
Smart Grid Ansätze im Niederspannungsnetz
Buch (kartoniert)
von Sebastian Mas…
Tanzende Becken
Buch (kartoniert)
von Christa Mracn…

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Macht der Wirkung
Taschenbuch
von Monika Matschnig
Das Spionagespiel
Taschenbuch
von Michael Frayn
Der Tag X - die Zeit läuft
Taschenbuch
von Ron Koertge
Wer vorausschreibt, hat zurückgedacht
Taschenbuch
von Peter Härtling
Janek
Taschenbuch
von Peter Härtling
vor

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Erinnerungen einer Überflüssigen
- 63% **
eBook
von Lena Christ
Print-Ausgabe € 6,80
Unbeugsame Lehrerinnen
Buch (gebunden)
von Luise Berg-Eh…
Schlaf gut, kleiner Wolf - Dormi bene, piccolo lupo. Zweisprachiges Kinderbuch (Deutsch - Italienisch)
eBook
von Ulrich Renz
Stieranger
Taschenbuch
von Marc Ritter
Vaterland
Buch (kartoniert)
von Felix Dahn
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.