Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Unsere Tage am Ende des Sees

1. Auflage. Taschenbuch.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Das Glück, das wir suchten

Nach fünfundzwanzig Jahren der Trennung steht Hanna plötzlich zum ersten Mal wieder ihrer Mutter gegenüber. Damals sah Hanna keinen anderen Ausweg, als von ihrem Zuhause fortzugehen - und ließ damit auch Alexander zurück, ih … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Unsere Tage am Ende des Sees als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Unsere Tage am Ende des Sees
Autor/en: Linda Winterberg

ISBN: 3746633540
EAN: 9783746633541
1. Auflage.
Taschenbuch.
Aufbau Taschenbuch Verlag

6. November 2017 - kartoniert - 432 Seiten

Beschreibung

Das Glück, das wir suchten

Nach fünfundzwanzig Jahren der Trennung steht Hanna plötzlich zum ersten Mal wieder ihrer Mutter gegenüber. Damals sah Hanna keinen anderen Ausweg, als von ihrem Zuhause fortzugehen - und ließ damit auch Alexander zurück, ihre erste große Liebe. Einen Sommer lang trafen sie sich Tag für Tag auf dem Steg am Ende des Sees. Ihre Flucht ermöglichte Hanna ein neues Leben, doch Alex hat sie nie vergessen. Und nun findet sie heraus, dass auch er nicht aufgehört hat, an sie zu denken ...

Das bewegende Schicksal zweier Frauen und eine große Liebesgeschichte - tieftraurig und sehr romantisch

Portrait

Hinter Linda Winterberg verbirgt sich Nicole Steyer, eine erfolgreiche Autorin historischer Romane. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Taunus und begann schon im Kindesalter erste Geschichten zu schreiben, ganz besonders zu Weihnachten, was sie schon immer liebte. Bei atb liegen von ihr die Romane „Das Haus der verlorenen Kinder", „Solange die Hoffnung uns gehört" und "Unsere Tage am Ende des Sees" vor.

Bewertungen unserer Kunden
Ein eher nachdenklich machender Roman
von schafswolke - 04.08.2018
Hanna und ihre Mutter - eine schwierige Vergangenheit verbindet die beiden miteinander. Nach 25 Jahren kehrt Hanna wieder nach Hause zurück und plötzlich wird alles wieder lebendig. Und dann ist da auch noch der See, an dem sich Hanna mit ihrer großen Liebe Alex immer getroffen hat. Was wohl aus ihm geworden ist? Der Roman erzählt in Rückblenden die erste große Liebe von Hanna. Es ist eine schöne Sommerliebe, die dann aber immer wieder getrübt wird durch den Alltag von Hanna und ihrer Mutter. Denn Hannas Mutter trinkt, nicht so richtig, immer nur mal so ein wenig. Alkohol - ein schwieriges Thema, ab wann ist jemand Alkoholiker oder trinkt nur mal so etwas? Wer guckt weg und ab wann braucht man Hilfe? Ich fand das Thema super umgesetzt und dabei auf eine gefühlvolle, behutsame Art und Weise erzählt. Dieses Buch ist eher ein kleines Familiendrama, das ich sehr gerne empfehlen möchte. Von mir gibt es 4 Sterne für dieses eher ruhige Buch.
Auf der Suche
von Tulpe29 - 26.11.2017
Wie von Linda Winterberg schon gewohnt, ist dieses Buch wieder ganz toll geworden. Erzählt wird die Geschichte von Hanna, einer Frau um die Vierzig, die mehrere schwere Schicksalsschläge kurz hintereinander verkraften muss. Es scheint so, als hätte sie alles verloren, aber wenn sich bei ihr eine Tür schließt, öffnet sich bald eine andere. Hanna kann ihre große Jugendliebe nicht vergessen. Und auch Alex denkt immer noch an sie und schreibt ihr jährlich einen Brief, den er an einem geheimen Ort deponiert in der Hoffnung, dass Hanna ihn finden wird. Eine bittersüße, berührende Geschichte über das tägliche Miteinander, Mißverständnisse, Gedankenlosigkeit und Hoffnung auf bessere Zeiten.
Eine emotionale Mutter-und Tochterbeziehung
von Langeweile - 22.11.2017
Als Hannas Vater die Familie verlässt, um mit einer neuen Frau zu leben, bricht für ihre Mutter die Welt zusammen. Er war und ist ihre große Liebe, ein Leben ohne ihn ist für sie nicht vorstellbar. Aus Verzweiflung sucht sie Zuflucht im Alkohol und merkt dabei nicht, dass sie immer mehr in eine Abhängigkeit hineingerät. Die 16-jährige Hanna ist völlig überfordert mit dieser Situation. Sie möchte ihrer Mutter helfen,der schwierige Alltag bringt sie aber mehr und mehr an ihre Grenzen. Der einzige Lichtblick in ihrem Leben ist Alex, ihre erste Liebe, mit dem sie einen romantischen und glücklichen Sommer erlebt. Nach einem weiteren Absturz ihrer Mutter, trifft Hanna eine folgenschwere Entscheidung. Mit der Unterstützung ihres Vaters und ihres Onkels beginnt sie ein neues Leben in Hamburg. Nach 25 Jahren absoluter Funkstille ruft ihre Mutter plötzlich bei ihr an. Gibt es eine zweite Chance für die beiden Frauen? Meine Meinung: Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt, zum einen im Jahre 1990, zum anderen im Jahre 2016. In der Gegenwart hat Hanna gerade ihren Ehemann durch einen Autounfall verloren, ihre Tochter ist zu einem Auslandsaufenthalt nach Amerika geflogen, Hanna ist mit ihrer Trauer alleine. Da erreicht sie der Anruf ihrer Mutter und sie macht sich auf den Weg in ihr Heimatdorf. Nun wechselt die Geschichte mit jedem Kapitel zwischen den verschiedenen Zeiten. In der Vergangenheit wird mit schonungsloser Offenheit die Alkoholsucht der Mutter und die Reaktionen der Gesellschaft hierauf, thematisiert. Hannas ständiger Konflikt zwischen der Liebe zu ihrer Mutter und der Bewältigung des Alltags, werden eindringlich dargestellt. Außerdem beschreibt die Autorin die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen Hanna und Alex -ihr einziger Lichtblick in einer schwierigen Zeit- sehr gefühlvoll. In der Gegenwart stehen die Annäherung und die Aufarbeitung der Vergangenheit zwischen den beiden Frauen im Mittelpunkt. Fazit: Ein großes Problemthema , die Alkoholsucht der Mutter, sowie die Beziehung zu ihrer Tochter standen im Mittelpunkt dieser Geschichte. Zwar zog sich die Liebesbeziehung von Hanna wie ein roter Faden durch das Buch, dennoch blieb sie immer im Hintergrund. Obwohl es sicherlich keine leichte Kost war, habe ich das Buch sehr gerne gelesen und spreche eine Leseempfehlung aus.
Eine bewegende Geschichte
von leseratte1310 - 13.11.2017
Hanna hat ihren Mann durch einen Unfall verloren. Ihre Tochter ist fast erwachsen und geht für ein Jahr nach Amerika. Daher ist Hanna mit ihrer Trauer und ihrem Schmerz alleine. Sie hat der Tochter versprochen, dass sie ihr Leben wieder in die Hand nimmt, aber davon ist sie noch weit weg. Dann meldet sich Hannas Mutter Gabi, zu der Hanna seit 25 Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Gibt es noch eine Chance für die beiden? Ich mag den Schreibstil der Autorin, er ist sehr angenehm zu lesen. Hanna hat es nicht leicht gehabt in ihrem Leben. Nachdem der Vater die Mutter verlassen hat, wurde Gabi den Boden unter den Füßen weggezogen. Sie hat den schlechtesten Weg gewählt, um mit ihren Kummer fertigzuwerden - sie ertränke ihn im Alkohol. Hanna musste mitansehen, wie es ihrer Mutter immer schlechter ging. Sie wollte helfen und konnte es dennoch nicht. Zum Glück lernt sie Alex kennen und erlebt die erste Liebe. Doch irgendwann weiß sie, dass sie ihrer Mutter nicht helfen kann. Sie muss weggehen und Alex zurückzulassen. Damals ahnte sie noch nicht, dass sie nicht zurückkommen würde. Nun aber hat ihre Mutter ihr eine Nachricht zukommen lassen. Was soll sie nur tun? Ich konnte Hannas Zweifel gut nachvollziehen, denn Stück für Stück habe ich erfahren, wie es ihr im Leben ergangen ist. Kann man alles hinter sich lassen und auf den anderen zugehen? Was ist, wenn man wieder enttäuscht und verletzt wird? Hannas Gedanken-Chaos ist gut nachvollziehbar. Sie braucht eine Weile, bis sie eine Entscheidung trifft. Dann zieht sie von Hamburg zu ihrer Mutter nach Bayern. Sie trifft auch Alex wieder, der sie genauso wenig vergessen hat wie sie ihn.. Es ist eine sehr bewegende, aber keinesfalls kitschige Geschichte, die mir gut gefallen hat.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.