Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Recht im Unrecht als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Recht im Unrecht

Studien zur Rechtsgeschichte des Nationalsozialismus. 'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'. Nachdruck.
Taschenbuch
Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus bewegt sich derzeit auf zwei Ebenen. In den historischen Wissenschaften, einschließlich der Rechtsgeschichte, schreiten Professionalisierung und »Historisierung« voran. Dagegen zeigt sich in der Tage … weiterlesen
Taschenbuch

18,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Recht im Unrecht als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Recht im Unrecht
Autor/en: Michael Stolleis

ISBN: 3518287559
EAN: 9783518287552
Studien zur Rechtsgeschichte des Nationalsozialismus.
'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'.
Nachdruck.
Suhrkamp Verlag AG

25. September 1994 - kartoniert - 342 Seiten

Beschreibung

Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus bewegt sich derzeit auf zwei Ebenen. In den historischen Wissenschaften, einschließlich der Rechtsgeschichte, schreiten Professionalisierung und »Historisierung« voran. Dagegen zeigt sich in der Tagespolitik und in der Kriminalistik wieder ein unverhüllter und zunehmend organisierter Rechtsextremismus. In Parteien und Parlamenten verlieren die Tabus, die bisher Kontaktaufnahme nach »rechts« verwehrten, ihre Kraft. »Lernen aus der Geschichte« scheint nur in begrenztem Umfang möglich zu sein.Der Band vereint Studien zu Methodenproblemen der Rechtsgeschichte (I), zum Staats- und Verwaltungsrecht, zu Verwaltungslehre und Verwaltungsgerichtsbarkeit im Nationalsozialismus (II) sowie zum Wiederaufbau von Verwaltung und Justiz nach dem Zusammenbruch des NS-Staates (III). Ihr verbindendes Motiv ist die Überzeugung, daß die Rechtsgeschichte zwar an jener »Historisierung« teilnimmt, aber in diesem Fall auch eine besondere politische Verantwortung zu tragen hat.Die englische Fassung dieses Buchs ist unter dem Titel »The Law under the Swastika« (Chicago 1998) erschienen.

Inhaltsverzeichnis

»Recht im Unrecht« - Vorurteile und Werturteile der rechtshistorischen Forschung zum Nationalsozialismus - Die Rechtsgeschichte im Nationalsozialismus. Umrisse eines wissenschaftsgeschichtlichen Themas - »Fortschritte der Rechtsgeschichte« in der Zeit des Nationalsozialismus? - Gemeinschaft und Volksgemeinschaft. Zur juristischen Terminologie im Nationalsozialismus - Im Bauch des Leviathan - Staatsrechtslehre im Nationalsozialismus - Verwaltungsrechtswissenschaft im Nationalsozialismus - Die »Wiederbelebung der Verwaltungslehre« im Nationalsozialismus - Die Verwaltungsgerichtsbarkeit im Nationalsozialismus - »Hart, aber gerecht«. Die Wehrmachtjustiz im Dienst des Nationalsozialismus - Die »Weiße Rose« und ihre Richter - Rechtsordnung und Justizpolitik 1945-1949 - Entstehung und Entwicklung des Bundessozialgerichts - Theodor Maunz - Ein Staatsrechtslehrerleben

Portrait

Michael Stolleis, geboren 1941, Balzan-Preisträger 2000, ist seit 1975 Professor für Öffentliches Recht, Neuere Rechtsgeschichte und Kirchengeschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a. M. und seit 1991 Direktor am dortigen Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Darwin und Foucault
Taschenbuch
von Philipp Sarasin
Puer robustus
Taschenbuch
von Dieter Thomä
Autonomie
Taschenbuch
von Beate Rössler
Das intensive Leben
Taschenbuch
von Tristan Garcia
Resonanz
Taschenbuch
von Hartmut Rosa
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.