Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Abgeschlagen

True-Crime-Thriller.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Der neue True-Crime-Thriller von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner und SPIEGEL-Bestseller-Autor Michael Tsokos ist der Auftakt einer neuen True-Crime-Reihe um den Rechtsmediziner Paul Herzfeld, bekannt aus "Abgeschnitten" von Sebastian Fitzek … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

14,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Abgeschlagen als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Abgeschlagen
Autor/en: Michael Tsokos

ISBN: 3426524384
EAN: 9783426524381
True-Crime-Thriller.
Knaur Taschenbuch

1. Februar 2019 - kartoniert - 413 Seiten

Beschreibung

Der neue True-Crime-Thriller von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner und SPIEGEL-Bestseller-Autor Michael Tsokos ist der Auftakt einer neuen True-Crime-Reihe um den Rechtsmediziner Paul Herzfeld, bekannt aus "Abgeschnitten" von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos.

Rechtsmediziner Paul Herzfeld ist irritiert, als sich sein Vorgesetzter, Prof. Schneider, bei der Obduktion einer zerstückelten Frauenleiche überraschend schnell auf eine Machete als Tatwaffe festlegt. Auch der Sektionsassistent wirkt ungewöhnlich nervös und fahrig. Und tatsächlich taucht kurz darauf das blutverschmierte Mordwerkzeug in einer Kieler Parkanlage auf: eine kunstvoll verzierte Machete. Von den Medien wird Schneider sofort als rechtsmedizinisches Genie gefeiert, sein Aufstieg zum Direktor der Kieler Rechtsmedizin scheint reine Formsache. Doch dann gesteht der Hausmeister des Instituts Herzfeld, dass er die Machete schon einmal gesehen hat und dass die tote Frau für ihn keine Unbekannte ist ..."Paul Herzfeld ist zurück! Fesselnd. Packend. Faszinierend. Eine rechtsmedizinische Achterbahnfahrt. Die Vorgeschichte von 'Abgeschnitten' mit einem noch höheren True-Crime-Faktor." Sebastian Fitzek

"Abgeschlagen" basiert auf echten Fällen, authentischen Ermittlungen und der jahrelangen Erfahrung des bekanntesten deutschen Rechtsmediziners.

Entdecken Sie auch die anderen True-Crime-Thriller von Michael Tsokos:
"Abgeschnitten", verfasst zusammen mit SPIEGEL-Bestseller-Autor Sebastian Fitzek, sowie die Fred Abel-Reihe "Zerschunden", "Zersetzt" und "Zerbrochen" zusammen mit Andreas Gößling.

Portrait

Michael Tsokos, 1967 geboren, ist Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seit 2007 leitet er das Institut für Rechtsmedizin der Charité. Seine Bücher über spektakuläre Fälle aus der Rechtsmedizin sind allesamt Bestseller.

Pressestimmen

"Was mich von Anfang an an Michael Tsokos' Romanen fasziniert hat, war die Detailtreue und Realitätsnähe seiner Geschichten. Der Mann weiß, wovon er schreibt. Und das merkt man auch in jeder Zeile seines neuen Thrillers Abgeschlagen." Freundin.de, Florian Schwiecker, 08.03.2019
Bewertungen unserer Kunden
Spannend gut
von Annette - 14.03.2019
Durch Zufall bei mir im Laden entdeckt. Den Buchtitel finde ich dabei sehr interressant. Meine Neugierde dabei wurde durch das Cover geweckt. Den Inhalt von diesem Buch finde ich dabei sehr interressant und aufschlussreich. Ganz besonders dabei auch die Arbeit in der Gerichtsmedizin. Von der man im allgemeinen her wenig mitbekommt. Wie da eine Person in jeder Einzelheit obduziert wird, ist in meinen Augen dabei eine grosse Feinarbeit, die man erst sehr langsam erlernen muss mit den eigenen feinfuehligen Fingern. Mir jedenfalls hat dieses Buch im Gesamten sehr gefallen und ich kann es daher mit ganzem Herzen auch jedem Interressierten in diesem Bereiche sehr weiterempfehlen. Holt es Euch, es lohnt sich wirklich.
Gelungene und spannende Vorgeschichte
von Bücherfreundin - 10.03.2019
Der neue Roman Abgeschlagen von Michael Tsokos spielt 10 Jahre vor dem ersten Fall für Rechtsmediziner Paul Herzfeld. Vorab kann man sagen, das man diesen nicht gelesen haben muss um der Geschichte folgen zu können. Die Geschichte spielt an der Kieler Rechtsmedizin, wo Paul Herzfeld zunächst einen auf den ersten Blick einen eindeutigen Suizid einer älteren Damen bearbeiten soll. Bei der Obduktion treten aber schnell Ungereimtheiten auf und er gerät wegen Kleinigkeiten mit seinen Chef aneinander. Als dann weitere Mordopfer auftauchen und die Mordwaffe aus den Aservaten der Rechtsmedizin stammt, beginnt Paul Herzfeld auf eigene Faust zu ermitteln und deckt dabei einen viele Jahre zurückliegenden Mord auf. Man merkt dem Roman deutlich an, das er von einem Experten der Rechtsmedizin geschrieben wurde. Er ist in der Darstellung sehr gelungen und detailreich, so dass man sich das Geschehen sehr gut bildlich vorstellen kann. Gut gefallen haben mir auch die kurzen Kapiteln mit den häufigen Szenenwechseln. Dies hat für mich die Spannung erhöht, da man damit auch die anderen Geschehnisse live miterleben konnte. Da vor jeden Kapitel der Ort und die Zeit angegeben war, konnte man gut folgen. Für mich war es ein spannender und interessanter Einblick in die Rechtsmedinizische Arbeit und freue mich auf weitere Fälle mit Paul Herzfeld.
mittelmäßig
von moehawk - 07.03.2019
Abgeschlagen ist das Prequel zu Michael Tzokos Roman Abgeschnitten, der auch bereits verfilmt wurde. Ich habe das Buch nicht gelesen aber den Film gesehen. Da die Geschichte ja ca. 10 Jahre früher spielt, muss man kein Vorwissen mitbringen und versäumt auch keine Entwicklung beim Hauptdarsteller Paul Herzfeld. Der Plot des Romans beruht auf tatsächlichen Morden, die Tzokos für diese fiktive Geschichte aufgearbeitet hat. Er ist im realen Leben ja zuallererst Rechtsmediziner in der Charité Berlin. Das merkt man vor allem den Textstellen an, die direkt mit seinem Beruf zu tun haben. Hier geht er ins Detail, beschreibt sehr genau und professionell. Das ist sicherlich nichts für schwache Mägen aber für Thirllerfans wie mich durchaus interessant. Ich weiß nicht, wie Tzokos gemeinsam mit Fitzek geschrieben hat, kann also nicht über die Unterschiede fachsimpeln. Ich hatte das Gefühl, dass die Story noch mehr unterfüttert werden hätten können. Die Figuren bleiben für meinen Geschmack etwas blass. Es gab auch keine überraschenden Wendungen sondern der Täter ist relativ früh schon im Visier des Lesers. Ein Thriller für zwischendurch. Aber nichts, was man unbedingt gelesen haben muss.
Lesen! Unbedingt! Und das Licht anlassen
von Christine Kruse - 06.03.2019
Abgeschlagen von Michael Tsokos Ein True-Crime Thriller von Deutschlands bekanntesten Rechtsmediziner Rechtsmediziner Paul Herzfeld ist irritiert. Sein Vorgesetzter Prof. Schneider reagiert bei einer Sektion überraschend aggressiv, als Herzfeld in Anwesenheit eines Fernsehteams einen Mord statt Suizid diagnostiziert. Dann wird eine zerstückelte Leiche gefunden, und Schneider legt sich überraschend schnell auf eine Machete als Mordwaffe fest. Kurz darauf wird eben dieses Machete blutverschmiert gefunden. Sofort steht Schneider in den Medien als Held und rechtsmedizinisches Genie da, passend zu dem bevorstehenden Aufstieg als künftiger Institutsleiter der Kieler Rechtsmedizin. Doch dann verrät der Hausmeister Herzfeld, dass er die Machete bereits gesehen hat und auch sonst einige Ungereimtheiten in dem Institut vor sich gehen. Gemeinsam machen sich Herzfeld und seine italienische Gastmedizinerin auf Spurensuche. Doch bevor der Hausmeister sie in eine grausame Entdeckung einweihen kann, wird eine weitere Leiche gefunden. Und die Spuren führen in eine Richtung¿ Ich durfte Michael Tsokos auf einer Lesung kennenlernen. Und wer diesen überaus sympathischen und humorvollen Menschen vor sich stehen sieht, hält es kaum für möglich, dass aus einer solchen internationalen Berühmtheit auf dem Gebiet der Rechtsmedizin und der Literatur solch grausam inszenierte Details niedergeschrieben werden. Ich habe bisher alle Werke von Tsokos gelesen und bin ein großer Fan. Daher dachte ich mir auch nichts dabei, aus purer Erwartungsfreude bereits morgens um sechs Uhr in die Geschichte von Paul Herzfeld einzutauchen. Ich war häufig froh, noch nicht gefrühstückt zu haben. Tsokos ist aufgrund seiner Expertise auf dem Gebiet der geborene Autor für hochspannende Thriller, die in Detailtreue viele bekannte Autoren weit überragt. Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, leider, denn meine Nächte sind seitdem nicht wirklich mehr ruhig. Dieser Thriller sollte in keinem Haushalt eines Thrillerfans fehlen. Ich bin enttäuscht, dass ich es in zwei Tagen schon durch hatte. Doch als Warnung sei gesagt: Wer zu schlechtem Schlaf neigt, sollte dieses Buch nicht unmittelbar vor dem Zubettgehen lesen. Dieses Buch erhält meine vollste Weiterempfehlung. Ich hoffe, dass der nächste Thriller ganz schnell erscheint.
Ein Lesemuss für Krimifans
von Josephine Schulz - 02.03.2019
Abgeschlagen von Michael Tsokos ist der Auftakt einer neuen True-Crime-Reihe, aber gleichzeitig auch die Vorgeschichte von Sebastian Fitzeks Abgeschnitten. Michael Tsokos gilt als Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner. Bislang veröffentlichte Tsokos vor allem Sachliteratur und unterstützte als Co-Autor mit seiner Expertise andere Bestseller-Autoren wie Fitzek oder Gößling. Im März 2019 erscheint mit Abgeschlagen im Droemer Knaur Verlag sein ganz eigenes Werk, in dem er den Rechtsmediziner Paul Herzfeld auf blutige Spurensuche schickt. Der Kieler Rechtsmediziner Paul Herzfeld liebt seine Arbeit, seine Lebensgefährtin und seine Tochter. Als sich die Leichenfunde in Kiel und Umgebung häufen, beängstigende Parallelen zu längst abgeschlossenen Fällen auftauchen und das Verhalten seines Vorgesetzten nicht nur unerträglich arrogant wird, sondern auch bedrohlich, wird Paul Herzfeld misstrauisch. Als dann auch noch seine Familie durch seine eigenmächtigen Ermittlungen in Gefahr gerät, muss er den Sektionssaal verlassen und dringend handeln. Am beeindrucktesten an diesem Thriller sind natürlich die Obduktionsberichte, bis ins kleinste Detail kann Tsokos hier alles rund um Verletzungen, Tötungsmerkmale und Leichenzustände beschreiben. Das ist unfassbar interessant, aber auch nicht immer leicht verdaulich. Die Erzählweise der personalen Multiperspektive ist sehr gelungen, baut Spannung auf und bringt dem Leser viele Charaktere sehr nah. Gerade in der ersten Hälfte nimmt die Handlung mehrmals einen anderen Verlauf als man zunächst glauben mag, leider hält das nicht bis zum Schluss. Meiner Meinung nach verrät der Prolog schon zu viel, was das Ende vorhersehbar macht. Tsokos geht es hier aber nicht allein nur um seinen Fachbereich; er spricht auch weitere Themen wie Sensationsjournalismus und vorzeitige Haftentlassungen sowie scheinbare Resozialisierung von Gefangenen an. Gern hätte das sogar noch ein bisschen mehr sein können. Für mich ein rundum gelungener Roman, der mich zu einem Tsokos-Fan gemacht hat. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Gänsehaut
von ela58 - 01.03.2019
Ich habe schon einiges über den Autor und Rechtsmediziner Michael Tsokos gelesen, aber noch nie ein Buch von ihm. Aber man muß nicht unbedingt den vorhergenden Thriller Abgeschnitten gelesen haben, um in die Story um den Rechtsmediziner Paul Herzfeld hineinzufinden. In Abgeschlagen untersucht er ein Mordopfer, daß mit einer Machete übel zugerichtet wurde. Er erhält einen Tip, daß die Mordwaffe Jahre zuvor schon einmal benutzt wurde und beginnt auf eigene Faust zu recherchieren. Und damit bringt er sich selbst und seine Familie in Gefahr... Ich finde den Protagonisten Paul Herzfeld sehr sympathisch. Er ist ein Familienmensch, der als Rechtsmediziner sehr kompetent und rational handelt. Das er sich zu einer unüberlegten Handlung hinreissen läßt und sich und andere in Gefahr bringt, ist menschlich . Herzfeld ergänzt sich sehr gut mit Kriminaloberkommissar Tomforde. In der besonnen agierenden Dr. Lucia Tattoli findet er eine sehr loyale Kollegin, die bei seinen Konflikten mit dem karriesüchtigen Professor Schneider zu ihm hält. Sehr suspekt ist mir immer noch die Figur des Sektionsassisten von Waldstamm. Dem Autor ist es gelungen, mit diesem True-Crime-Thriller Gänsehaut zu erzeugen. Zum einen schildert er sehr detailgetreu und authentisch die Arbeit eines Rechtsmediziners und zum anderen hatte ich ständig im Hinterkopf, dass es sich um echte Fälle handelt.
Gänsehaut
von ela58 - 25.02.2019
Ich habe schon einiges über den Autor und Rechtsmediziner Michael Tsokos gelesen, aber noch nie ein Buch von ihm. Aber man muß nicht unbedingt den vorhergenden Thriller Abgeschnitten gelesen haben, um in die Story um den Rechtsmediziner Paul Herzfeld hineinzufinden. In Abgeschlagen untersucht er ein Mordopfer, daß mit einer Machete übel zugerichtet wurde. Er erhält einen Tip, daß die Mordwaffe Jahre zuvor schon einmal benutzt wurde und beginnt auf eigene Faust zu recherchieren. Und damit bringt er sich selbst und seine Familie in Gefahr... Ich finde den Protagonisten Paul Herzfeld sehr sympathisch. Er ist ein Familienmensch, der als Rechtsmediziner sehr kompetent und rational handelt. Das er sich zu einer unüberlegten Handlung hinreissen läßt und sich und andere in Gefahr bringt, ist menschlich . Herzfeld ergänzt sich sehr gut mit Kriminaloberkommissar Tomforde. In der besonnen agierenden Dr. Lucia Tattoli findet er eine sehr loyale Kollegin, die bei seinen Konflikten mit dem karriesüchtigen Professor Schneider zu ihm hält. Sehr suspekt ist mir immer noch die Figur des Sektionsassisten von Waldstamm. Dem Autor ist es gelungen, mit diesem True-Crime-Thriller Gänsehaut zu erzeugen. Zum einen schildert er sehr detailgetreu und authentisch die Arbeit eines Rechtsmediziners und zum anderen hatte ich ständig im Hinterkopf, dass es sich um echte Fälle handelt.
Spannung pur
von Elisabeth Sauerbaum - 25.02.2019
Inhalt: Rechtsmediziner Paul Herzfeld ist irritiert, als sich sein Vorgesetzter, Prof. Schneider, bei der Obduktion einer zerstückelten Frauenleiche überraschend schnell auf eine Machete als Tatwaffe festlegt. Auch der Sektionsassistent wirkt ungewöhnlich nervös und fahrig. Und tatsächlich taucht kurz darauf das blutverschmierte Mordwerkzeug in einer Kieler Parkanlage auf: eine kunstvoll verzierte Machete. Von den Medien wird Schneider sofort als rechtsmedizinisches Genie gefeiert, sein Aufstieg zum Direktor der Kieler Rechtsmedizin scheint reine Formsache. Doch dann gesteht der Hausmeister des Instituts Herzfeld, dass er die Machete schon einmal gesehen hat und dass die tote Frau für ihn keine Unbekannte ist ¿ »Abgeschlagen« basiert auf echten Fällen, authentischen Ermittlungen und der jahrelangen Erfahrung des bekanntesten deutschen Rechtsmediziners. Meinung: Das Cover ist sehr passend zum Titel gewählt, man sieht eine riesige Machete vor schwarzen Hintergrund, die den Titel Abgeschlagen quasi entzwei schlägt. Schon der Prolog ist unwahrscheinlich spannend, denn Paul Herzfeld wird bedroht, er muss unter widrigen Umständen und unter Zeitdruck die Todesursache einer Leiche korrekt feststellen, da seine Verlobte bedroht wird. Der Schreibstil ist flüssig und anschaulich, ich habe das Gefühl, direkt dabei zu sein. Man merkt bei der Beschreibung der Tätigkeit von Paul Herzfeld, dass Michael Tsokos vom Fach ist. Die Kapitel sind kurz und mit Datum, Zeitpunkt sowie Ort versehen, das gefällt mir, da man immer genau weiß, wann und wo man im Geschehen ist. Der Spannungsaufbau beginnt bereits auf der ersten Seite und wird allmählich erhöht, bis die Story so rasant und dramatisch an Fahrt bis zum Showdown aufnimmt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte! Die Protagonisten sind authentisch und real gezeichnet, und ich hoffe, von dem einen oder anderen in weiteren Teilen noch etwas lesen zu dürfen. Fazit: Diesen True-Crime-Thriller kann ich allen Thriller-Fans empfehlen. Allerdings sollte man keine Probleme mit der bildhaften und drastischen Beschreibung von Auffinde-Situationen von Todesopfern und Obduktionen zu haben.
Perfides Spiel um Ansehen und Macht
von Rebecca1120 - 22.02.2019
Paul Herzfeld arbeitet in der Rechtsmedizin in Kiel. Mit seinem Vorgesetzten, Prof. Schneider, verbindet ihn nicht viel. Dazu sind die beiden zu verschieden. Schneider ist geltungsbedürftig und sieht im beruflichen Aufstieg seinen Lebensinhalt. Paul Herzfeld dagegen geht es um die Aufklärung der Taten. Als Prof. Schneider bei einer gemeinsamen Obduktion einer zerstückelten Frauenleiche, sehr schnell eine Machete als Tatwerkzeug bestimmt, sind Anfänge von Argwohn bei Herzfeld gepflanzt. Wie sehr diese Saat aufgehen, wuchern und sich vermehren wird, ahnt er da noch nicht. Auch dieses Buch von Michael Tsokos ist wieder nichts für schwache Nerven. Detailgetreu und anschaulich beschreibt er den Zustand der Opfer und die anschließende Arbeit der Pathologen. Aber genau das liebe ich an diesem Autor. Wenn man das liest, dann merkt man, er weiß genau worüber er schreibt. Der Fall, den es diesmal zu lösen gibt, hat es in sich und Herzfeld ahnt sicher nicht, wie persönlich die Aufklärung für ihn wird. Die Geschichte finde ich sehr gut konstruiert und glaubhaft geschildert. Mit den Alleingängen von Paul Herzfeld kann ich mich gar nicht anfreunden. Er hat mich damit stellenweise sehr aufgeregt. Jetzt wo er Vater ist, sollte er mehr Rücksicht auf seine kleine Familie nehmen. Ich fand ihn stellenweise verantwortungslos. Als überlegt handelnden ruhigen Pol empfand ich dagegen die italienische Kollegin Tattoli. Fachlich brillant bleibt sie auch in kritischen Situationen ruhig, wird nicht von übersteigertem Selbstbewusstsein getrieben und kann sich wunderbar in andere Menschen hineinversetzten. Ich mag sie. Da würde ich mir noch weitere Fortsetzungen wünschen, in denen Herzfeld und Tattoli zusammenarbeiten. Der Größenwahn des Täters, seine durch Verzweiflung sich immer mehr in Extreme getriebenen Fantasien und Handlungen fand ich spannend und aufregend. Darum habe ich mich mit dem Buch auch wunderbar spannend und kurzweilig unterhalten gefühlt. Von mir gibt's 4,5 Lese-Sterne und ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung.
Ein Thriller, der unter die Haut geht
von Anonym - 16.02.2019
Paul Herzfeld ist ein aufstrebender Rechtsmediziner am Institut in Kiel. Nichts, was ihn so schnell erschüttern würde, ist er doch derjenige, der einer Todesursache im wahrsten Sinne unter die Pelle rückt. Egal ob übergewichtiger Rocker, strangulierte Seniorin oder junges Opfer eines tragischen Verkehrsunfalls: Paul Herzfeld und seine Kollegen gehen der Sache auf den Grund. Eines Tages jedoch weckt ein besonderer Fall sein Interesse. Es scheint Parallelen zu einem früheren Fall einer ermordeten Prostituierten zu geben. Die Ermittlungen, bei denen er eng mit seiner italienischen Kollegin und dem Kripobeamten Tomforde zusammen arbeitet, scheinen allesamt im Institut zusammenzulaufen. Wer ist in den Fall verstrickt? Können Herzfeld und Team den Fall lösen, bevor der Täter erneut zuschlägt? Ich habe bereits einige Bücher von Tsokos gelesen und bin wieder einmal mehr begeistert, wie verständlich und anschaulich er medizinische Tatsachen spannend und dennoch nicht übertrieben widerlich in Schriftform bringt. Der Leser ist bereits im Prolog total gefesselt, der Spannungsbogen baut sich im Laufe des Buches zum Zerreißen auf und lässt einen das Buch nicht wieder aus der Hand legen. Der Leser merkt sofort: Hier schreibt ein Fachmann! Sicher, manche Stellen sind nicht für schwache Gemüter. Aber so etwas erwarte ich auch, wenn ein Rechtsmediziner einen True-Crime-Thriller schreibt. Die Person des Protagonisten ist dabei immer charmant und liebenswert. Man möchte noch mehr von ihm erfahren. Und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung. Die Reihe um Paul Herzfeld scheint zu einer meiner Favoriten zu avancieren. Klare Kaufempfehlung!
Ein unvergleichlicher Pageturner
von AmaraSummer - 14.02.2019
Meine Meinung Abgeschlagen ist der erste Teil einer Reihe, in deren Mittelpunkt der Rechtsmediziner Paul Herzfeld steht. Herzfeld ist dem ein oder anderen Thriller Fan vielleicht schon aus Abgeschnitten bekannt. In diesem Thriller, der von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos gemeinsam geschrieben wurde, stand Herzfeld bereits im Mittelpunkt und kämpfet als Rechtsmediziner gegen das Böse. In Abgeschlagen wird nun die Vorgeschichte von Herzfeld erzählt. Die Handlung von Abgeschlagen spielt 10 Jahre vor den Ereignissen in Abgeschnitten . Paul Herzfeld lebt noch nicht in Berlin, sondern in Kiel und arbeitet dort am Institut für Rechtsmedizin. Das Buch lebt von Herzfelds Arbeit als Rechtsmediziner, die in jedem einzelnen Kapitel detailgetreu beschrieben und erklärt wird und dem Leser so einen spannenden Einblick in den Alltag eines Rechtsmediziners gibt. Für mich als Leihe waren die Medizinischen Erklärungen verständlich und so konnte ich der Handlung problemlos folgen. Die Geschichte ist in drei Teile untergliedert, wobei zwischen dem ersten und dem zweiten Teil ein Zeitsprung von dreieinhalb Jahren liegt. Das Buch beginnt mit einem äußerst brutalen Verbrechen, dass im späteren Verlauf der Handlung noch eine wichtige Rolle spielt. Der zweite Teil besteht indirekt aus mehreren Handlungssträngen, die zum Ende hin (im dritten Teil) alle zu einem großen Finale zusammenfließen. Was bei einem guten Thriller meiner Meinung nach niemals zu kurz kommen darf ist Spannung. Tsokos hat dies meisterhaft umgesetzt, denn zu Beginn des Buches kommt bereits Spannung auf, die sich im weiteren Verlauf der Handlung immer weiter zuspitzt. Am Ende kommt es dann zum großen Finale, indem fast alles aufgeklärt wird, denn da es sich bei diesem Buch um den ersten Teil einer Reihe handelt, endet die Geschichte mit einem Cliffhanger. Dieser gibt dem Leser einen kleinen Ausblick auf den zweiten Band und hat mich mehr als nur neugierig gemacht. Abgeschnitten zählt zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und das liegt unteranderem an dem Protagonisten Paul Herzfeld. Für mich ist er ein Charakter, der dank seiner sympathischen Art unglaublich fesselnd ist und mich so nach nur wenigen Seite in seinen Bann ziehen konnte. Tsokos ist es gelungen eine ganze Reihe von faszinierenden Charakteren zu erschaffen, von denen jeder einzelne auf seine Art besonders ist. Jedes Kapitel beginnt mit einem Datum, einer Zeit- und einer Ortsangabe. Dieses kleine Detail erleichtert es dem Leser der Handlung zu folgen. Erzählt wird das Buch aus unterschiedlichen Perspektiven, was mir gut gefallen hat. Fazit Abgeschlagen ist der mehr als nur gelungene Auftakt zu einer neuen True-Crime Reihe, die sehr vielversprechend beginnt und die ich jedem weiterempfehle, der gerne Thriller liest.
True-Crime Thriller vom Feinsten!
von lesebiene - 03.02.2019
Denn dies ist wohl mal wieder ein ganz klassischer Thriller, der auch noch auf wahren Begebenheiten beruht , und der von der ersten bis zur letzten Seite Spannung und Gänsehaut pur vermittelt ,ich persönlich habe dieses Buch in knapp 4 Stunden verschlungen und für sehr gut befunden.  Denn wie kein anderer Autor schafft es Michael Tsokos wenn er sich in Höchstform befindet, den Leser mit seinem Pageturner so zu faszinieren, dass man diesen förmlich einatmet, so auch hier.  Was soll ich sagen, vielleicht oder sicher sind Tsokos Bücher nicht besonders literarisch, wieso auch? !. Seine Bücher sind dazu da, zu unterhalten, zu gruseln und einen für ein paar Stunden die Welt draußen in Vergessenheit geraten zu lassen und all das schaffen sie.  Für mich ein perfekter Thriller, den man in einem rutsch verschlingen wird und man wird mit offenem Mund und Gänsehaut zurückbleiben.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.