Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Gieriger Zorn

Kriminalroman. Originaltitel: Outside Looking In. 'Matilda Darke'. Taschenbuch.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
DCI Matilda Darke steht am Tatort eines Verbrechens von unglaublicher Brutalität: Ein Mann wurde bis zur Unkenntlichkeit verprügelt und erschossen, eine halb nackte Frau mit einem Bauchschuss sterbend zurückgelassen.
Dabei begann Matildas Tag bereits … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

10,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Gieriger Zorn als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Gieriger Zorn
Autor/en: Michael Wood

ISBN: 3959672446
EAN: 9783959672443
Kriminalroman.
Originaltitel: Outside Looking In.
'Matilda Darke'.
Taschenbuch.
Übersetzt von Peter Friedrich
HarperCollins

1. Februar 2019 - kartoniert - 416 Seiten

Beschreibung

DCI Matilda Darke steht am Tatort eines Verbrechens von unglaublicher Brutalität: Ein Mann wurde bis zur Unkenntlichkeit verprügelt und erschossen, eine halb nackte Frau mit einem Bauchschuss sterbend zurückgelassen.
Dabei begann Matildas Tag bereits mit einem Schock: In der Zeitung stieß sie auf einen Artikel, der sie persönlich für den missglückten Ausgang einer Kindesentführung verantwortlich macht. Ihre Vorgesetzten zeigen sich von dem öffentlichen Druck beeindruckt: Es müssen Erfolge her, ansonsten wird die Mordkommission geschlossen. Und so wird die Ergreifung des Parkplatzmörders zum Schicksalsspiel für Matilda und ihre Kollegen ...

"Ich habe mich gefreut Matilda Darke kennenzulernen. Sie ist ein starker Charakter mit wahrer Tiefe." Robert Bryndza, Autor von Das Mädchen im Eis

Portrait

Michael Wood ist freiberuflicher Journalist und Lektor und lebt in Sheffield. Als Reporter hat er über viele Kriminalfälle in der Stadt berichtet und dadurch einen intensiven Einblick in die Ermittlungsarbeit der Polizei gewinnen können. Zudem rezensiert er Bücher für Crimesquad, eine Webseite, die sich der Kriminalliteratur verschrieben hat.
Bewertungen unserer Kunden
von Katrin87 - 25.03.2019
DCI Matilda Darke ist eine sympatische Ermittlerin, die mit einem Schicksalsschlag sowie einem unaufgelösten Fall zu kämpfen hat. Ihre privaten Probleme werden gut durchleutet und lassen Mitgefühl beim Leser aufkommen ohne dabei allzu intensiv zu werden. Der Kriminalfall selbst ist spannend bis zum Schluss und die Auflösung gut strukturiert dargestellt, sodass keine Fragen offen bleiben. Es ist kein Kuschelkrimi: es wird genau beschrieben, wie die Mordopfer zu Tode kamen. Einziger Wehrmutstropfen für mich ist die Verbindung in die Vergangenheit zum aufgelösten Fall, den ich nicht kenne und somit mit Personen konfrontiert werde, die mir nichts sagen und bei denen ich mich wundere was sie mit dem aktuellen Mordfall zu tun haben. Auch sind zwei, drei Stellen im Buch, die ich nicht ganz verstanden habe bzw. ich den Zusammenhang nicht herstellen konnte, aber das tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch.
Spannende Fortsetzung
von tkmla - 12.03.2019
"Gieriger Zorn" ist der zweite Band, der sich um die traumatisierte DCI Matilda Darke als Ermittlerin dreht. Der Tod ihres Ehemannes und die missglückte Lösegeldübergabe bei der Kindesentführung von Carl Meagan jähren sich demnächst. Matilda ist zurück im Dienst und auf ihrer alten Stelle als DCI. Aber auch nach der mehr oder weniger erfolgreichen Aufklärung des Harkness-Falles läuft es für sie nicht wirklich gut. Ihr neuer Fall ist ein gewalttätiger Überfall auf ein Pärchen in einer abgelegenen Straße. Der Mann wurde brutal gequält und anschließend erschossen. Die Frau hat schwer verletzt überlebt. Matilda versucht alles, auch mit schwindenden Ressourcen, den schwierigen Fall aufzuklären. Michael Wood lässt die Handlung nicht lang nach dem ersten Teil einsetzen. Matilda hat sich oberflächlich etwas gefangen, aber sie ist noch lang nicht richtig wiederhergestellt, falls das überhaupt jemals möglich ist. Im zweiten Band ist mir ihr Charakter wesentlich sympathischer geworden. Ihre beste Freundin und Kollegin Adele bleibt meine Lieblingsfigur. Der fesselnde Schreibstil des Autors lässt die Spannungskurve kaum abfallen. Der Druck und die verschiedenen Fronten, an denen Matilda kämpfen muss, sind fast greifbar. Mit einigen überraschenden Wendungen bleibt es immer wieder spannend bis zum Finale. Ich denke, die Figur der Matilda Darke ist noch lange nicht auserzählt. Ich freue mich auf weitere Teile dieser spannenden Krimireihe von Michael Wood.
Ein perfekter Krimi
von nellsche - 11.03.2019
DCI Matilda Darke hat es mit einem äußerst brutalen Verbrechen zu tun. Ein Mann wurde verprügelt und dann erschossen und eine halbnackte Frau wurde mit einem Bauchschuss zurückgelassen. Doch nicht nur dieser Fall verlangt viel von ihr ab, sondern auch die Tatsache, dass sie in der Zeitung öffentlich für einen missglückten Ausgang einer Kindesentführung verantwortlich gemacht wird. Es müssen also schnell Erfolge her, sonst wird die Mordkommission geschlossen. Dies war der zweite Teil der Reihe um Matilda Darke. Genau wie der erste Teil hat mir auch dieser wieder hervorragend gefallen. Ich wurde von Anfang bis Ende bestens und spannend unterhalten. Der Schreibstil war packend und konnte mich in die Geschichte hineinziehen und festhalten. Die Geschehnisse wurden sehr detailliert und bildhaft beschrieben und ich konnte allem gut folgen. Matilda war eine unglaublich sympathische Polizisten, die sehr menschlich und real wirkte. Sie hat mit ihrem missglückten Fall zu kämpfen und muss gleichzeitig Erfolge im aktuellen Fall liefern. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Ich habe es wahrlich genossen, sie bei den Ermittlungen zu begleiten. Auch die weiteren Personen wurden regelrecht zum Leben erweckt, hatten Stärken und Schwächen und ich konnte ihre Gefühle und Aktionen verstehen und miterleben. Der Kriminalfall gefiel mir äußerst gut. Er war vielschichtig, sehr gut durchdacht, beinhaltete interessante und überraschende Wendungen und bot mir ausreichend Spielraum für meine eigenen Überlegungen. Allerdings wurde ich auch sehr gekonnt auf falsche Fährten gelockt, was mir aber super gefallen hat, da die Spannung weiter anstieg. Die Spannung wurde geschickt aufgebaut und gehalten. Das Ende war dann ziemlich überraschend für mich. Ein für mich perfekter Kriminalroman. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich auf den nächsten Fall für Matilda Darke.
Guter Krimi mit sympatischer Protagonistin
von AnjaP - 25.02.2019
Zum Buchinhalt: DCI Matilda Darke steht am Tatort eines Verbrechens von unglaublicher Brutalität: Ein Mann wurde bis zur Unkenntlichkeit verprügelt und erschossen, eine halb nackte Frau mit einem Bauchschuss sterbend zurückgelassen. Dabei begann Matildas Tag bereits mit einem Schock: In der Zeitung stieß sie auf einen Artikel, der sie persönlich für den missglückten Ausgang einer Kindesentführung verantwortlich macht. Ihre Vorgesetzten zeigen sich von dem öffentlichen Druck beeindruckt: Es müssen Erfolge her, ansonsten wird die Mordkommission geschlossen. Und so wird die Ergreifung des Parkplatzmörders zum Schicksalsspiel für Matilda und ihre Kollegen ¿ Zum Cover: Das Cover wirkt auf mich sehr ansprechend. Das blaue Absperrband suggeriert einen Tatort und einen Polizeieinsatz. Es gibt bereits einen ersten Band mit der handelnden Protagonistin, welches auch ein blaues Absperrband auf dem Cover kennzeichnet. Dadurch haben die Bücher einen guten Wiedererkennungsfaktor. Die Häuserreihe im Hintergrund ist blass, verfallen und wirkt bedrohlich und einsam. Zur Bewertung: Am Anfang habe ich meine Schwierigkeiten gehabt, die handelnden Personen und ihre polizeilichen Ränge (DCI, DS ect.) im Blick zu behalten und einzuordnen. Das fällt einem sicherlich leichter, wenn man den ersten Band gelesen hat. Ich kannte den ersten Band nicht. Trotzdem bin ich gut in das Buch reingekommen und habe bald meine eigenen Spekulationen anstellen können. Die Protagonistin DC Matilda Darke ist sehr sympatisch dargestellt - menschlich und bei weitem nicht perfekt. Zwischendurch gibt es immer mal wieder Querverbindungen zum ersten Band und zu dort handelnden Personen. An manchen Stellen hat mir ein kleiner Rückblick gefehlt, um die Hintergründe zu kennen. Für die Leser, die den ersten Band kennen, sicherlich eine spannende Sache. Insbesondere das Ende liest sich sehr spannend. Kleiner Wehrmutstropfen - und nochmal kommt eine beteiligte Person aus der Vergangenheit ins Spiel, die mir an dieser Stelle einfach zu pauschal eingebracht wurde. Insgesamt ein guter Krimi - und ich werde auf jeden Fall den ersten Band nachholen!
Empfehlenswerter Krimi
von Bibliomarie - 21.02.2019
Nach "Stumme Wut" ermittelt DCI Matilda Clarke nun in ihrem zweiten Fall. Ein aufmerksamer Bewohner hat einen Mord gemeldet. Im Wagen saß ein Paar, er wurde brutal misshandelt und erschossen, die Frau hat ihre Vergewaltigung und einen Bauchschuss nur knapp überlebt. Pikant wird die Situation als sich herausstellt, dass beide verheiratet waren, aber nicht miteinander. Der Fall ist rätselhaft, es gibt keine verwertbaren Spuren und Clarke steht unter besonderem Druck. Die Presse hat einen alten Fall wieder aufgegriffen, der sich jährt. Ein Achtjähriger wurde entführt, die Geldübergabe ging schief, der Entführer hat sie nie wieder gemeldet und von dem Jungen fehlt seither jede Spur. Dieses Versagen wurde DCI Clarke angelastet, die damals durch den Tod ihres Mannes schon an ihre psychischen Grenzen kam. All das wühlt die Presse in diffamierender Weise wieder auf. Außerdem soll aus Budgetgründen das Morddezernat aufgelöst werden, wenn Clarke nicht rasche Erfolge liefern kann. Keine guten Voraussetzungen für Ermittlungen. Der Kriminalfall ist äußerst raffiniert ausgedacht und hielt mich von Anfang an gefangen. Schnelle Szenen- und Perspektivwechsel geben das Tempo vor, aber Michael Wood gibt nie die Fäden aus der Hand. Jede Szene, jeder Dreh ist logisch und ergeben zum Ende hin ein schlüssiges Ganzes. Aber das ist so gut gemacht, dass ich bis zu den letzten Kapiteln den Plot nicht auflösen konnte. Die Spannung, schon von Beginn an sehr hoch, steigerte sich im Lauf des Geschehens weiter. Das ist wirklich ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Die Polizeiarbeit war sehr realistisch beschrieben und sehr gut fand ich auch die Charakterisierung des Teams. Für seine Figuren hat sich der Autor Zeit genommen, sie wirken absolut echt. Ich hatte zu jeder Zeit eine ganz genaue Vorstellung Personen und Umgebung, es spulte sich in meinem Kopf ein richtiger Film beim Lesen ab. Die Hauptfigur, Matilda Clare, ist kein einfacher Mensch, sie wirkt spröde, kämpft mit ihren Dämonen und hat erst seit kurzem ihr Alkoholproblem in den Griff bekommen. Trotzdem ist sie eine sympathische Person, die nicht aufgibt und auch ihr Team hinter sich weiß. Schon das erste Buch von Michael Wood hat mir gefallen, "Gieriger Zorn" hat alle meine Erwartungen erfüllt und ich warte ungeduldig auf weitere Übersetzungen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.