Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Nachkrieg und Unfrieden als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Nachkrieg und Unfrieden

Gedichte als Index 1945-1995. 'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Taschenbuch
Nachkrieg und Unfrieden
Gedichte als Index 1945-1995
Die »öffentlichen Gedichte« der Nachkriegszeit auf ihren Wirklichkeitsbezug durchsichtig zu machen, ist das Ziel dieser Anthologie. Unter der Mitwirkung der Autoren wurde versucht, die Anlässe des po … weiterlesen
Taschenbuch

9,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Nachkrieg und Unfrieden als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Nachkrieg und Unfrieden

ISBN: 359612526X
EAN: 9783596125265
Gedichte als Index 1945-1995.
'Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe'.
Herausgegeben von Hilde Domin, Clemens Greve
FISCHER Taschenbuch

1. Oktober 1995 - kartoniert - 302 Seiten

Beschreibung

Nachkrieg und Unfrieden
Gedichte als Index 1945-1995
Die »öffentlichen Gedichte« der Nachkriegszeit auf ihren Wirklichkeitsbezug durchsichtig zu machen, ist das Ziel dieser Anthologie. Unter der Mitwirkung der Autoren wurde versucht, die Anlässe des politischen und gesellschaftlichen Lebens herauszufinden, die die hier abgedruckten Gedichte ausgelöst haben, und sie gemäß der Chronologie ihrer Entstehung zu ordnen. Auf diese Weise werden die Texte so nahe an die Wirklichkeit herangerückt, daß sich aus der Gedichtabfolge die Kurve des geistigen und politischen Klimas der letzten fünfzig Jahr ablesen läßt. Sind die Lyriker der Realität gerecht geworden, haben sie den Erwartungen, den Forderungen, den Enttäuschungen dieses Vierteljahrhunderts eine Stimme gegeben, die über die Zeitungsnotiz hinaus die Erfahrungen des Augenblicks akut und dringlich macht, so daß die res publica, die »öffentliche Sache«, zur Sache jedes einzelnen wird? Die »öffentliche Sache« ist hier, zumindest seit 1949, die der Bundesrepublik, deren politische Entwicklung die Anthologie nachzeichnet.

Portrait

Hilde Domin, 1909 in Köln geboren, studierte Jura, Philosophie und Nationalökonomie. Ihre Studien beendete sie in Florenz. Mit Hitlers Machtergreifung brach die Zeit des Exils an, die Hilde Domin gemeinsam mit ihrem Mann zunächst in England, dann in der Karibik, in Santo Domingo, verbrachte. Nach 22jährigem Exil kehrten sie nach Deutschland zurück. Hilde Domin lebte bis zu ihrem Tod im Februar 2006 in Heidelberg. Als eine der bedeutendsten Lyrikerinnen der Nachkriegszeit erhielt sie zahlreiche Literaturpreise und Auszeichnungen, u.a. 1999 den Jakob Wassermann-Preis der Stadt Fürth und 2005 die höchste Auszeichnung der Dominikanischen Republik für ihr Lebenswerk.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Der Tod in Venedig und andere Erzählungen
Taschenbuch
von Thomas Mann
Dostojewskijs Entwicklung als Schriftsteller
Taschenbuch
von Horst-Jürgen Ger…
Die schönsten Lebensweisheiten
Taschenbuch
Radetzkymarsch
Taschenbuch
von Joseph Roth
Das Nibelungenlied 2
Taschenbuch
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.