Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

No time to eat

Auf die Schnelle gesund ernähren. 'Ullstein Taschenbuch'. 1. Auflage.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1
Stress, Termine, Verpflichtungen - und das Essen wird zur Nebensache. Wenn uns der Hunger überkommt, greifen wir zu dem, was schnell verfügbar ist: zum belegten Brötchen vom Bäcker, zum Schokoriegel aus dem Automaten oder zum Fastfood. Die Folge: Wir … weiterlesen
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Taschenbuch

12,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
No time to eat als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: No time to eat
Autor/en: Sarah Tschernigow

ISBN: 3548377793
EAN: 9783548377797
Auf die Schnelle gesund ernähren.
'Ullstein Taschenbuch'.
1. Auflage.
Ullstein Taschenbuchvlg.

27. Dezember 2018 - kartoniert - 255 Seiten

Beschreibung

Stress, Termine, Verpflichtungen - und das Essen wird zur Nebensache. Wenn uns der Hunger überkommt, greifen wir zu dem, was schnell verfügbar ist: zum belegten Brötchen vom Bäcker, zum Schokoriegel aus dem Automaten oder zum Fastfood. Die Folge: Wir neigen zu Übergewicht, werden müde und krank. Ernährungscoach und Podcasterin Sarah J. Tschernigow zeigt, dass gesunde Ernährung auch im stressigen Alltag funktioniert. Dafür muss niemand stundenlang in der Küche stehen. Das Erfolgsrezept: Ein wenig Organisationsgeschick, jeden Tag wenige Minuten in die Essenszubereitung investieren und unterwegs kluge Entscheidungen treffen. Dank 10-Punkte-Plan kann jeder gesunde Ernährung einfach und flexibel umsetzen, selbst unterwegs, auf Reisen und in besonders herausfordernden Situationen. Mit Sarahs Mealprep-Schema lassen sich in kürzester Zeit und mit wenigen Zutaten die besten und gesündesten Mahlzeiten für unterwegs zubereiten. So kommen wir auch ohne Kalorienzählen zum Idealgewicht und gehen energiegeladen und glücklich durch den Tag! "No time to eat" ist mehr als nur ein Ernährungsratgeber für Vielbeschäftigte. Das Buch ist auch die persönliche Ernährungsreise einer jungen Frau zwischen Arbeitswahn, Einsamkeit und Exzess. Das Resultat: Diätwahn, eine Essstörung und der absolute Tiefpunkt in einer Klinik. Heute isst Sarah so gesund und ausgewogen, wie nie zuvor, und zeigt uns, dass gesunde Ernährung ganz einfach ist - auch mit wenig Zeit und ohne Kalorienzählen.

Portrait

Sarah Tschernigow, geb. 1983 in Berlin, ist Medienberaterin, Journalistin und Ernährungstrainerin. Ihr Podcast "NO TIME TO EAT" gehört zu den erfolgreichsten der Kategorie Gesundheit und erreicht pro Folge Zehntausende Menschen. Tschernigow ist gefragte Rednerin, gut gebuchter Ernährungscoach und tritt als Ernährungsexpertin im Fernsehen auf.
Bewertungen unserer Kunden
Schnell und Gesund ja, Innovation und neue Erkenntnisse, nein.
von Lacastra - 15.01.2019
Ernährungsberater und Bücher zum Thema Ernährung gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, um so schwerer etwas wirklich Brauchbares zu finden, das für einen persönlich eine ausgewogene Mischung aus gesunder Ernährung aber auch Machbarkeit und Umsetzbarkeit darstellt. Da hat mich doch die Catchphrase no time to eat direkt abgeholt, denn ich möchte mich zwar durchaus gesünder ernähren, nur soll das ganze aber auch möglichst schnell und unkompliziert zuzubereiten sein...und natürlich auch noch gut schmecken, viel gefordert für jemanden der ohne viel Mühe sein Kryptonit, die Schokolade, bezwingen möchte. Zuvor kannte ich weder die Autorin noch ihren Podcast, daher ging ich ganz unvoreingenommen an die Lektüre heran. Die Tipps sind tatsächlich ganz brauchbar...und auch umsetzbar. Vom Anfang der gesunden Ernährung im eigenen Kopf bis hin zum praxistauglichen 10 Punkte Plan. Jedoch liegt hier meines Erachtens das Hauptaugenmerk auf unbehandelten, möglichst im Urzustand gelassenen Lebensmitteln, weniger auf wirklich schnell zu kochenden Rezepten o.ä. Auch hatte ich den Eindruck viele der Infos auch bereits auf etlichen Websites im Internet gelesen zu haben. Alles in allem kein schlechtes Buch, aber das neue Standardwerk zur schnellen und gesunden Ernährung wird es wohl nicht werden.
Sehr oberflächlich
von Vanilla_Nani - 12.01.2019
In dem Ratgeber "No time to eat" von Sarah Tschernigow aus dem Ullstein Verlag geht es um Tipps und Ratschläge, wie man sein Essen in Eile oder unterwegs gesund wählen kann. Nach einer Einführung in Clean Eating und Ernährungsbasics gibt es einen 10 Punkte Plan der die Wahl des Essens erleichtern soll. Je häufiger ich mir das Cover anschaue, desto weniger ansprechend wirkt es auf mich. Auch wenn der Umschlag sehr hochwertig ist, wirkt das Papier des Buches qualitativ deutlich schlechter. Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt: Clean Eating-Prinzip, Ernährungsbasics und der 10-Punkte-Plan. Während das Clean Eating-Prinzip meiner Meinung nach wichtig und auch ganz gut aufbereitet ist, fallen die anderen beiden Teiledeutlich ab. Der 10-Punkte-Plan ist nicht wie zu erwarten ein Plan, sondern er besteht aus 10 Unterkapitel mit 160 Seiten. Meiner Meinung nach ist das ein ziemlich langer Plan für Leser, die dem Titel nach ja "no time" haben. An vielen Stellen hat sich das Buch gezogen und durch Wiederholungen geglänzt. Ich denke 200 Seiten hätten für den Inhalt gereicht. Inhaltlich hält das Buch nicht was es verspricht und es sind auch keinerlei Referenzen zu finden. Die im Buch genannten Punkte sollten eigentlich jedem bekannt sein, der ein bisschen Ahnung von Ernährung hat. So ist das Buch wirklich nur etwas für Leute, die komplett neu in die Thematik einsteigen. Auch das Anpreisen von Kaffee mit Butter und Kokosfett als Frühstücksalternative macht das Buch (und leider auch die Autorin als Ernährungstrainerin) unglaubwürdig. Auch sind in dem Buch viele Fehler, die spätestens dem Lektor hätten auffallen müssen. So sind 11,7 g mal 2 nicht mehr als 25 g und schon gar nicht 30 g (Zuckergehalt eines Joghurts); Apfeltüten sind definitiv keine Getränke und grammatikalische Fehler sind auch zu finden. Ich kann es verstehen, wenn Leute keine Zeit zum ausgiebigen kochen haben, aber ich finde es kritisch, dass Leute offensichtlich darin unterstützt werden auch keine Zeit zum Essen selber zu haben. Die Basislebensmittelliste, die ich sehr interessant fände, kann man leider nur nach Angabe des Namens und der E-Mail-Adresse auf der Homepage der Autorin bekommen. In einem Ratgeber sollte meiner Meinung nach eine solche Liste abgedruckt sein. Alles in allem hat mich das Buch leider enttäuscht, da ich mir davon etwas ganz anderes versprochen habe. Erwartet habe ich konkrete Tipps, Informationen und Rezepte und nicht allgemeine Ratschläge. Das Buch wirkt meiner Meinung nach nicht richtig rund und fundiert genug. Ohne Überarbeitung kann ich das Buch leider nicht weiterempfehlen.
Nimm dir Zeit für dich
von eurydome - 11.01.2019
Inhalt und meine Meinung: Ernährungscoach und Podcasterin Sarah J. Tschernigow beschreibt in ihrem Buch, wie man sich auch im stressigen Alltag, mit vielen Terminen und wenig Zeit trotzdem gesund und geschmackvoll ernähren kann. Mit ein wenig Organisationsgeschick, einen strukturierten Planung und Disziplin kann man sich auch hier gesund und abwechslungsreich ernähren, ohne ständig Fast Food zu essen. Ein bisschen Zeit in die Planung zu investieren ist aber unabdingbar. Der Ratgeber hat mir recht gut gefallen, er gibt viele Tipps, damit es mit der Umsetzung im Alltag auch klappt. Auch die Rezepte sind gut ausgewählt und leicht umsetzbar, hier hätte ich mir allerdings noch ein paar Anregungen mehr gewünscht. Außerdem beschreibt Sarah J. Tschernigow in ihrem Ratgeber auch ihre persönlichen Probleme zum Thema Ernährung, Diäten, Essstörung, Arbeitswahn bis hin zum Absturz und ihren Tiefpunkt in einer Klinik. Ich finde es toll, dass sie so offen über ihre Probleme schreibt, vielleicht hilft dies dem ein oder anderen weiter. Mir hätten allerdings Andeutungen genügt, die ganze Geschichte war mir persönlich etwas zu viel.
Perfekte Auffrischung
von Catelyn - 09.01.2019
Auch ich leide unter zu wenig Zeit und greife zu oft auf Fastfood zurück. Leider macht sich dies an meinem Gewicht bemerkbar. Ob das Buch eine Hilfe für mich ist? Anfangs war ich ein wenig enttäuscht, dass soviel beschrieben wurde, was nichts neues für mich bedeutete. Aber beim Lesen fiel mir auf, dass ich zwar fast alles bereits irgendwo gehört oder gelesen hatte, ich aber nichts davon wirklich in meinen Alltag aufgenommen habe. Kein Wunder, dass mein Zustand so ist wie er ist. Und auf einmal fand ich es sehr wohl hilfreich die kleinen Erkenntnisse und Tipps wieder zu lesen. Und natürlich war auch mir nicht alles bekannt, einiges habe ich sofort aufgegriffen, anderes werde ich wohl nie berücksichtigen. Insgesamt ein schönes Buch zum immer wieder in die Hand nehmen. Viele Dinge muss man erst mehrmals lesen oder hören, damit sie sich verwurzeln. Kleine paraktische Listen oder Pläne und Rezepte runden das Buch ab.
No time to eat
von Buchleserin - 07.01.2019
Ich kann dieses Buch auch nur weiterempfehlen, mich hat dieser Ratgeber , der locker und flockig geschrieben ist, gleich von Anfang an direkt angesprochen und bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen. Die Autorin beschreibt authentisch und unverblümt zahlreiche Begebenheiten, die jeder von uns kennt und gibt zahlreiche Tipps, wie man dem ungesunden Essen ganz schnell den Rücken kehren kann. Mit ihren alternativen Lösungsvorschlägen bekommt der Leser eine Selbsthilfe zur Hand, wie er auch in stressigen und zeitknappen Situationen seinem Körper noch verwertbare Energie mit auf den Weg geben kann. Die Rezeptsammlung am Ende des Buches ist so gestaltet, dass sich wirklich jeder schnell und einfach ein Essen zaubern kann, dass einen bedenkenlosen Genuss verspricht. Auf jeden Fall ein Buch, dass es wert ist noch des Öfteren immer mal wieder einen Blick zur riskieren :-)
Motivierender Ernährungsratgeber für Leute ohne Zeit
von bookloving - 06.01.2019
MEINE MEINUNG Wenn Essen zur Nebensache wird und Stress, Termine und Verpflichtungen das hektische Leben bestimmen, greift man auf die Schnelle häufig zu belegten Brötchen, Schokoriegel aus Automaten oder zum Fastfood. Ein Problem, das nahezu jeder kennt. Mit der Folge, dass wir übergewichtig, müde und krank werden. Die Autorin Sarah J. Tschernigow zeigt in ihrem neuen Sachbuch "No time to eat - Auf die Schnelle gesund ernähren", dass gesunde Ernährung auch ohne großen Aufwand im stressigen Alltag gut funktionieren kann und nicht in Kalorienzählen ausarten muss. Tschernigow, die als Ernährungscoach, Medienberaterin, Journalistin und Ernährungsexpertin im Fernsehen arbeitet, ist inzwischen mit ihrem Podcast "NO TIME TO EAT äußerst erfolgreich und erreicht Zehntausende Menschen pro Folge. Passend zum Beginn des Neuen Jahrs und unseren Guten Vorsätzen mehr für gesündere Ernährung und die eigene Gesundheit zu tun, wird das Buch sicherlich viele Leute ansprechen. Denn wer möchte nicht energiegeladen, mit Idealgewicht und glücklich den hektischen Alltag bewältigen. Das Buch ist zugleich aber zugleich viel mehr als ein weiterer Ernährungsratgeber für Vielbeschäftigte. Hierin erzählt die Autorin sehr eindrucksvoll - und sicher exemplarisch für viele junge Frauen - über ihren eigenen Leidensweg zwischen Arbeitswahn, Einsamkeit und Exzess, der sie schließlich von Diätwahn, über eine Essstörung und als bitterste Erfahrung in eine psychiatrische Klinik brachte. Wer sich schon intensiver mit gesunder und ausgewogener Ernährung auseinander gesetzt hat und sich von diesem Buch noch neue Erkenntnisse und wertvolle Tipps verspricht, wird sicherlich enttäuscht sein. Denn sensationell Neues hat diese unterhaltsam präsentierte Anleitung nicht zu bieten. Durch ihren flotten, frischen Schreibstil und die sehr anschaulich verpackten Informationen gelingt es der Autorin dennoch hervorragend, ihre Leser zu motivieren und auf ihre durchaus informative Ernährungsreise mit interessanten Lektionen und Übungen mitzunehmen. Eines ihrer Schlüssel-Konzepte ihres Fahrplans ist das Clean Eating - also die Zubereitung von natürlichen Lebensmitteln und Vermeidung von ungesunden, industriell verarbeiteten Lebensmitteln mit hoher Kaloriendichte. Die Wahl nicht ganz unproblematischer Lebensmittel entgegen nach dem Clean Food Konzeptwie Kokosöl oder Proteinpulver bei den Rezepten war mir allerdings nicht ganz nachvollziehbar. Das Erfolgsrezept für gesunde Ernährung klingt einfach und einleuchtend, denn mit ein wenig Organisationsgeschick, dem präsentierten Hintergrundwissen und der entsprechenden, disziplinierten Umsetzung, wird es eigentlich jedem gelingen, den im dritten Teil ihres Buchs schrittweise vorgestellten, gut durchdachten 10-Punkte-Plan trotz Zeitmangel problemlos einzuhalten und flexibel umzusetzen. Wichtig ist vor allem auch, die typischen Fallen zu umgehen und schwierige Situationen auf Reisen und unterwegs geschickt zu meistern. Mit ihrem Meal prep-Schema lassen sich zum Beispiel in kürzester Zeit und mit wenigen Zutaten die besten und gesündesten Mahlzeiten für unterwegs zubereiten. "Ernährung ist Kopfsache" - und daher ist es wichtig sich vorab auch genauer mit seinem Essverhalten "gefühlsmäßig" auseinander zu setzen und das Wissen schließlich in Handeln umzusetzen, um dauerhaft Erfolg bei der Ernährungsumstellung zu haben. Etwas enttäuschend ist allerdings der Rezeptteil am Ende des Buchs, der leider für meinen Geschmack ruhig etwas umfangreicher hätte ausfallen können. FAZIT Unterhaltsame und anschaulich präsentierte Anleitung für eine gesunde und ausgewogene Ernährung - mit gut durchdachtem 10-Punkte-Plan, interessanten Lektionen und Tipps. Empfehlenswerter, motivierender Ernährungsratgeber für alle, die wenig Zeit haben und sich noch nicht viel mit dieser Thematik auseinander gesetzt haben!
Motivierender Ernährungsratgeber für Leute ohne Zeit
von bookloving - 06.01.2019
MEINE MEINUNG Wenn Essen zur Nebensache wird und Stress, Termine und Verpflichtungen das hektische Leben bestimmen, greift man auf die Schnelle häufig zu belegten Brötchen, Schokoriegel aus Automaten oder zum Fastfood. Ein Problem, das nahezu jeder kennt. Mit der Folge, dass wir übergewichtig, müde und krank werden. Die Autorin Sarah J. Tschernigow zeigt in ihrem neuen Sachbuch "No time to eat - Auf die Schnelle gesund ernähren", dass gesunde Ernährung auch ohne großen Aufwand im stressigen Alltag gut funktionieren kann und nicht in Kalorienzählen ausarten muss. Tschernigow, die als Ernährungscoach, Medienberaterin, Journalistin und Ernährungsexpertin im Fernsehen arbeitet, ist inzwischen mit ihrem Podcast "NO TIME TO EAT äußerst erfolgreich und erreicht Zehntausende Menschen pro Folge. Passend zum Beginn des Neuen Jahrs und unseren Guten Vorsätzen mehr für gesündere Ernährung und die eigene Gesundheit zu tun, wird das Buch sicherlich viele Leute ansprechen. Denn wer möchte nicht energiegeladen, mit Idealgewicht und glücklich den hektischen Alltag bewältigen. Das Buch ist zugleich aber zugleich viel mehr als ein weiterer Ernährungsratgeber für Vielbeschäftigte. Hierin erzählt die Autorin sehr eindrucksvoll - und sicher exemplarisch für viele junge Frauen - über ihren eigenen Leidensweg zwischen Arbeitswahn, Einsamkeit und Exzess, der sie schließlich von Diätwahn, über eine Essstörung und als bitterste Erfahrung in eine psychiatrische Klinik brachte. Wer sich schon intensiver mit gesunder und ausgewogener Ernährung auseinander gesetzt hat und sich von diesem Buch noch neue Erkenntnisse und wertvolle Tipps verspricht, wird sicherlich enttäuscht sein. Denn sensationell Neues hat diese unterhaltsam präsentierte Anleitung nicht zu bieten. Durch ihren flotten, frischen Schreibstil und die sehr anschaulich verpackten Informationen gelingt es der Autorin dennoch hervorragend, ihre Leser zu motivieren und auf ihre durchaus informative Ernährungsreise mit interessanten Lektionen und Übungen mitzunehmen. Eines ihrer Schlüssel-Konzepte ihres Fahrplans ist das Clean Eating - also die Zubereitung von natürlichen Lebensmitteln und Vermeidung von ungesunden, industriell verarbeiteten Lebensmitteln mit hoher Kaloriendichte. Die Wahl nicht ganz unproblematischer Lebensmittel entgegen nach dem Clean Food Konzeptwie Kokosöl oder Proteinpulver bei den Rezepten war mir allerdings nicht ganz nachvollziehbar. Das Erfolgsrezept für gesunde Ernährung klingt einfach und einleuchtend, denn mit ein wenig Organisationsgeschick, dem präsentierten Hintergrundwissen und der entsprechenden, disziplinierten Umsetzung, wird es eigentlich jedem gelingen, den im dritten Teil ihres Buchs schrittweise vorgestellten, gut durchdachten 10-Punkte-Plan trotz Zeitmangel problemlos einzuhalten und flexibel umzusetzen. Wichtig ist vor allem auch, die typischen Fallen zu umgehen und schwierige Situationen auf Reisen und unterwegs geschickt zu meistern. Mit ihrem Meal prep-Schema lassen sich zum Beispiel in kürzester Zeit und mit wenigen Zutaten die besten und gesündesten Mahlzeiten für unterwegs zubereiten. "Ernährung ist Kopfsache" - und daher ist es wichtig sich vorab auch genauer mit seinem Essverhalten "gefühlsmäßig" auseinander zu setzen und das Wissen schließlich in Handeln umzusetzen, um dauerhaft Erfolg bei der Ernährungsumstellung zu haben. Etwas enttäuschend ist allerdings der Rezeptteil am Ende des Buchs, der leider für meinen Geschmack ruhig etwas umfangreicher hätte ausfallen können. FAZIT Unterhaltsame und anschaulich präsentierte Anleitung für eine gesunde und ausgewogene Ernährung - mit gut durchdachtem 10-Punkte-Plan, interessanten Lektionen und Tipps. Empfehlenswerter, motivierender Ernährungsratgeber für alle, die wenig Zeit haben und sich noch nicht viel mit dieser Thematik auseinander gesetzt haben!
Im Prinzp clean eating
von N.W. - 05.01.2019
NO TIME TO EAT. Auf die Schnelle Gesund ernähren. Von: Sarah Tschernigow Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin 2019 Die Autorin Sarah Tschernigow erklärt in diesem Buch wie man sich Gesund ernähren kann, ohne dabei stundenlang am Herd zu stehen. Wie sie selbst schreibt, kocht sie nicht sonderlich gerne, weshalb die Rezepte, die am Ende des Buches zu finden sind, nicht besonders arbeitsintensiv sind. Im Text geht sie sowohl auf ihre persönliche Lebensgeschichte, mit Höhen und Tiefen ein, als auch auf einige ihrer Klienten, denen sie als Ernährungscoach beiseite stand. Die Tipps die sie in ihrem Buch weitergibt sind jedoch nichts wirklich neues, sondern mittlerweile überall als clean eating bekannt, d.h. möglichst unbearbeitete Lebensmittel zu verwenden und auf industriell hergestellte Lebensmittel weitestgehend zu verzichten. Das eine Pell- oder Salzkartoffel mit selbstgemachtem Kräuterquark gesünder ist als Pommes Schranke ist auch ohne dieses Buch wohl jedem klar. Sie schreibt das es immer eine Entscheidung ist, was man isst, und das es mit wenig Zeitaufwand möglich ist, seine Essgewohnheiten zu verändern. Und damit hat sie meines Erachtens recht.
Gesund essen, auch wenn es stressig ist
von Nijura - 04.01.2019
Sarah Tschernigow stellt in ihrem Buch Möglichkeiten vor, wie man unkontrolliertes Essen, besonders in Situationen, in denen man keine Zeit hat, vermeidet. Einfache, klare Strukturen und die richtige Entscheidung bei der Wahl des Essens sind machbar und gar nicht so schwierig, wie es immer scheint. Meine Meinung: Als ich mir das Buch bestellt habe, dachte ich eigentlich, dass es sich eher um ein Buch mit zahlreichen Rezepten handeln würde, als ich es dann so durchgeblättert habe, habe ich festgestellt, dass doch ziemlich viel Text darin ist und nur ganz hinten wenige Rezepte. Aber entgegen meiner Befürchtung hat sich das Buch wirklich sehr leicht und flüssig lesen lassen. Natürlich erfindet auch die Autorin nicht das Rad neu, das Buch enthält keine revolutionäre neue Art des Abnehmens, aber es hat mir gute Motivation geliefert mich gesünder zu ernähren, kritischer darauf zu achten, was ich eigentlich kaufe, Zutatenlisten genauer zu inspizieren und das einfache Lebensmittel oft die besten sind. Sarah Tschernigow erzählt anschaulich aus ihren eigenen Erfahrungen. Sie gibt gute Tipps, was man unterwegs mitnehmen könnte, damit einem der Heißhunger nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht und wie man in Hotels und Restaurants halbwegs gesund essen kann. Zwei Sätze haben mir besonders gut gefallen: "Wir wollen alle toll aussehen, fit sein, schlank und gesund, aber am liebsten nichts investieren und so bequem wie möglich leben." "Wir bewegen uns erst dann, wenn der Schmerz groß genug ist, und wir an einem Punkt sind, wo wir so richtig die Schnauze voll haben." Ja, und so ist es ja auch meistens, nicht wahr? Sarah Tschernigow hat auch etliche Podcasts zum Thema Ernährung gemacht, die werde ich mir in nächster Zeit nach und nach anhören. Ein wenig Motivation schadet nie ;) Fazit: Motivierendes Sachbuch zum Thema gesunde Ernährung (kein Abnehmbuch im herkömmlichen Sinne).
anschaulich und einfach
von gusaca - 04.01.2019
Die Autorin beschreibt in diesem Ratgeber wie mit einfachen Mitteln das tägliche Essen gesünder werden kann ohne das es viel Zeit kostet. Sie faßt dabei eigentlich bekannte DInge rund ums Essen zusammen und erklärt sie konkret und unterhaltsam an Beispielen aus ihrem eigenen Leben. Das eigentliche Neue an diesem Buch ist die Art der Darstellung, die gezielt auf die Motivation des Lesers abzielt. Denn das Problem bei vielen Diäten ist die langfristige tägliche Umsetzung bekannter Dinge rund um die Ernährung . Schlagworte wie Clean eating und Meal prep werden gut erläutert und durch einen gut durchdachten 10 Punkte Plan im Alltag verfestigt. Dieser Plan ist einfach zu verinnerlichen. Am Ende des Buches werden einige einfache Rezepte aufgeführt, von denen ich mir doch mehr gewünscht hätte. Auch wenn das Buch nicht viel neue Informationen enthält, motiviert es den Leser doch seine Eßgewohnheiten zu überdenken und langfristig zu ändern.
Nichts neues
von Anonym - 29.12.2018
Cover: Die Gestaltung ist ansprechend und wenn man sich etwas mit gesunder Ernährung befasst verleitet es einen dazu das Buch in die Hand zu nehmen. Inhalt: Sarah Tschernigow ist auch mir nicht als Moderatorin unbekannt und ist mittlerweile auch als Ernährungscoach und erfolgreiche Podcasterin in Gespräch. Sie zeigt mit ihrem Buch "No Time to eat", wie gesunde Ernährung auch im stressigen Alltag funktionieren kann, ohne, daß man dafür viel Vorbereitungszeit in der Küche hat. Das Konzept: mit ein wenig Organisation, Vorbereitung des Essens- mealprep- und Clean Eating kann es jeder schaffen. Ihr 10-Punkte-Plan zeigt auf, dass gesunde Ernährung auch einfach und flexibel sein kann- sei es unterwegs oder im StRessort. Fazit Der schreibstil ist leicht und angenehm zu lesen. Im großen und ganzen bietet das Buch jedoch nicht wirklich neue Informationen zudem ist es an der ein oder anderen Stelle etwas übertrieben z.b. daß jemand auf dem roten Teppich tatsächlich ein hartgekochtes Ei in seiner Clutch trägt, um am Buffet nicht über die Stränge zu schlagen muss glaube ich nicht sein. Es war jetzt kein Highlight aber im großen und ganzen ok.
Mit viel Energie durch den Tag
von SiWel - 29.12.2018
Sarah Tschernogow kommt nicht nur auf dem Cover freundlich rüber, sie weiß auch worüber sie schreibt. Man merkt ihr an, dass sie ausgebildete Fitness - und Ernährungstrainerin ist. Ihr Ratgeber No Time To Eat ist professionell, gut und für jedermann leicht verständlich aufgebaut. Perfekt für diejenigen, die an ihrem Lebensstil dringend etwas ändern möchten. Inhaltlich führt uns das Buch von der To Go Falle übers Kalorienzählen, Clean Eating, einen 10 Punkte Plan bis hin zu Quellennachweisen sowie Morgenroutinen. Als Schmankerl gibt es zum guten Schluss sogar noch einiges an Rezeptvorschlägen und eine Einkaufsliste der Basis Lebensmittel, die einem Anfänger beim Einkauf sehr hilfreich sein dürfte. Vom Aufbau bzw. der Reihenfolge her finde ich das Buch sehr lehrreich angelegt. Der Schreibstil ist einfach, einprägsam und leicht nachvollziehbar. Sarah Tschernigow zeigt aber auch deutlich auf, dass es nicht ausreicht nur gesund zu essen. Um wirklich fit zu sein und zu bleiben muß man das gesunde Essen mit Sport bzw.Bewegung kombinieren. Wer also mit viel Energie durch den Tag kommen will, der sollte einige der empfohlenen Dinge aus dem Buch in die Tat umsetzen und in seinen Tag mit einbringen.
Althergebrachtes gelungen in Erinnerung gerufen
von Gudrun - 25.12.2018
Das Cover hat mich gleich neugierig gemacht, denn es zeigt schon einen gewissen charmanten Witz der Autorin. Genauso verhält es sich mit dem Schreibstil. Der lässt sich flüssig lesen und gibt ungeschönten Einblick in den Essverhaltens-Lebenslauf von Sarah Tschernigow. Ich muss zugeben, ich kannte die Autorin und deren Podcast bisher noch nicht, aber, ihre Einstellung hat mich voll und ganz überzeugt. Das liegt mitunter daran, dass sie offen und ehrlich wirkt und den Leser miterleben lässt. Hier kann sicher jeder das ein oder andere an seinem Ernährungsstil wiedererkennen. Obwohl die Tipps und Tricks nicht neu sind, finde ich es klasse, mal wieder an Althergebrachtes, das doch so verständlich und einfach ist, erinnert zu werden. Mein Fazit: Althergebrachtes gelungen in Erinnerung gerufen
Sehr informativ und alltagstauglich
von niggeldi - 23.12.2018
Sarah Tschernigow vermittelt in diesem Buch sehr gekonnt, wie man, ohne viel Zeit zu investieren, dennoch eine gesunde Ernährung durchsetzen kann. Oft greift man nämlich aus Faulheit und Gewohnheit zu Fast Food, Tiefkühlsachen etc. Das Buch ist sehr schön gestaltet, auch die Innenseiten mit den Äpfeln passen wunderbar dazu. Auch der Aufbau gefällt mir gut, der Leser wird langsam an das Thema herangeführt und bekommt in den ersten zwei Teilen allerhand nützliche Informationen, die im dritten Teil mit dem 10-Punkte-Plan sofort umgesetzt werden. Die Rezepte am Ende des Buches klingen sehr lecker und ich werde das ein oder andere auf jeden Fall mal nachkochen. Der Schreibstil ist äußerst angenehm und alles ist sehr gut erklärt, man wird nicht von zu vielen Infos auf einmal erschlagen. Außerdem gefällt mir, dass Sarah dazu steht, dass man ungesunde Sachen nicht komplett meiden muss, sondern diese einfach in einem angemessenen Maß zu sich nehmen soll. Auch betont sie, dass niemand hungern und sich quälen muss, um gesund abzunehmen. Vor allem bewertet sie Fleischkonsum/Vegetarismus/Veganismus nicht, sondern zeigt eben die Vor- und Nachteile auf. Das Meal-Prepping habe ich schon davor gekannt und angewendet, trotzdem ist es interessant, aus welchen Zutaten man diese Gerichte am besten zusammenstellen sollte, um dem Körper die nötigen Stoffe zuzuführen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und gebe 5 Sterne.
Was tun, wenn man keine Zeit zum Essen oder gar Kochen hat?
von Jennifer Hempel - 23.12.2018
In unserer heutigen hektischen und eng getakteten Zeit gerät das Essen bzw. Kochen schnell zur Nebensächlichkeit. Häufig greift man dann aus Mangel an Alternativen bzw. Stress zum zuckrigen Snack oder Getränk, um den Hunger zu stillen. Doch diese unbewusste Ernährung, die zumeist aus Fast Food/Junkfood besteht, macht uns langfristig krank, müde und unausgeglichen. Die Journalistin und Ernährungstrainerin Sarah Tschernigow hat dies am eigenen Leib erfahren müssen. Ungewöhnliche Arbeitszeiten beim Radio als auch die Unzufriedenheit mit sich selbst, ließen sie mit Ende zwanzig eine Essstörung samt Fitnesswahn entwickeln. Aus diesen Teufelskreis auszubrechen, war nicht leicht. Doch die Autorin hat es mithilfe einer psychologischen Therapie und der Herausbildung des eigenen Ernährungskonzepts und Podcasts No time to eat geschafft. Fortan schwört sie auf Clean Eating und gibt ihr Wissen an interessierte Kunden weiter. Und das Beste daran ist, dass man dazu keine App bzw. einen sog. Kalorientracker braucht. Denn alle möglichst unbehandelten gesunden Nahrungsmittel sind erlaubt. Stark industriell verarbeitete Lebensmittel, wie Tiefkühlpizza, Chips & Co, sind hingegen Gift. Was einfach klingt, ist es auch. Was der Laie zu einer derartigen Ernährungsumstellung benötigt, sind etwas Zeit und einen starken Willen. Tschernigows 10-Punkte-Plan ist m. E. recht simpel und damit alltagstauglich. Berücksichtigt man zudem noch, dass Mealprep, d. h. Vorkochen bzw. Vorbereiten von Speisen für den Folgetag oder die gesamte Woche, der Schlüssel zu jeglicher süßen bzw. zuckrigen Verführung sein kann, dann hat man es fast geschafft. Und selbst, wenn man einmal im Restaurant oder in der Kantine isst, kann nichts passieren, solange man sich auf relativ naturbelassene Kost beschränkt. Natürlich muss man von Tschernigows Konzept überzeugt sein, das keineswegs auf süße Ausnahmen verzichtet, aber auf einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln und damit unserer Ernährung abzielt. Ihre Tipps und Rezepte lassen sich schnell umsetzen und fußen zudem auf eigener Erfahrung, sind also nicht weit hergeholt oder rein theoretischer Natur. Alles in allem hat mir Tschernigows offener Umgang mit ihrer eigenen Geschichte sowie dem zurzeit medial heiß diskutierten Thema Ernährung sehr gefallen, obschon ihr Ansatz nicht neu ist. Doch gerade Workaholics bedürfen solcher Ratgeber, weil sie durch übermäßigen Fast Food Genuss oft Schindluder mit ihrer Gesundheit treiben. Mich hat die Autorin darin bestätigt, mein Essen fürs Büro weiterhin vorzubereiten und auf hämische Kritik mit einem Lächeln und noch mehr Gelassenheit zu reagieren. Denn ist nicht jeder seines Glückes Schmied?
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.