Grünes Grab (Zwischen Mord und Ostsee - Küstenkrimi 2) als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Grünes Grab (Zwischen Mord und Ostsee - Küstenkrimi 2)

Paperback.
Taschenbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1
#Der neue Küstenkrimi von Nummer 1 Bestseller-Autor Thomas Herzberg.#

Ein neuer Fall führt Ina Drews und Jörn Appel nach Sankt Peter-Ording, wo eine kopflose Leiche für Aufruhr sorgt. Und die Ermittlungen im beliebten Ferienort an der Nordsee beginnen … weiterlesen
Taschenbuch

11,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Versand in 5 Tagen
Zustellung: Fr, 04.02. - Di, 08.02.
  • Bewerten
  • Empfehlen
Grünes Grab (Zwischen Mord und Ostsee - Küstenkrimi 2) als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Grünes Grab (Zwischen Mord und Ostsee - Küstenkrimi 2)
Autor/en: Thomas Herzberg

ISBN: 394922128X
EAN: 9783949221286
Paperback.
FeuerWerke Verlag

24. November 2021 - kartoniert - 308 Seiten

Beschreibung

#Der neue Küstenkrimi von Nummer 1 Bestseller-Autor Thomas Herzberg.#

Ein neuer Fall führt Ina Drews und Jörn Appel nach Sankt Peter-Ording, wo eine kopflose Leiche für Aufruhr sorgt. Und die Ermittlungen im beliebten Ferienort an der Nordsee beginnen direkt mit einer unangenehmen Überraschung: Passt doch die DNA der Leiche zu einem Mann, der bereits für einen anderen Mord hinter Gittern sitzt. Ein Ding der Unmöglichkeit!

Aber dabei bleibt es nicht, denn die Liste der Verdächtigen wächst beinahe täglich. Um den wahren Mörder zu enttarnen, müssen Ina und Jörn sämtliche Register ziehen und tief in der Vergangenheit aller Beteiligten graben. Was sie dabei zutage fördern, ist an Abscheulichkeit kaum zu überbieten...

---

Zwischen Mord und Ostsee - Ein Tippfehler? Keineswegs! Vielmehr definiert diese Schreibweise, wo genau die Kommissare Ina Drews und Jörn Appel in dieser Krimi-Reihe auf die Jagd nach Mördern gehen. Zwischen den Meeren, wo Wind & Wetter einen auf die Probe stellen, die meisten Leute nicht besonders redselig sind, und wo das Land so flach ist, dass man morgens schon sehen kann, wer mittags zu Besuch kommt. Eine Landschaft, in die man sich einfach verlieben muss. Wer dabei sein will, wenn Ina und Jörn zwischen Sylt, St. Peter-Ording und Usedom an Nordsee und Ostsee ermitteln, ist herzlich eingeladen. Und eins ist sicher: Langweilig wird es bestimmt nicht!

"Grünes Grab" ist Teil 2 der Krimi-Serie. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden.

Portrait

Mit weit über 1,5 Millionen verkauften Büchern gehört Thomas Herzberg zu den erfolgreichsten Krimiautoren der letzten Jahre. Seine Wegner-Reihe hat Kultstatus, die Sylt-Krimis um Hannah Lambert sind auf gutem Weg dorthin. Als "leichte Kost" beschreibt er das, was er da tut. Wer probieren möchte, ist herzlich eingeladen...

Leseprobe

Ina zog ein kleines Diktiergerät aus der Tasche und begann in routiniertem Ton, den Zustand des Leichnams zu beschreiben: »Männlich, helle Haut, offenbar ein Europäer. Geschätzt Anfang, Mitte fünfzig. Wohlstandsspeck. Dem Aussehen nach gepflegt. Lange Narbe am rechten Unterbauch, etwa fünfzehn Zentimeter. Stammt möglicherweise von einer Gallen-OP ... oder Blinddarm, wäre aber ungewöhnlich.«

»Was du auf den ersten Blick alles siehst«, spottete Jörn. »Wenn du gleich noch sagen kannst, in welchem Fitnessstudio er trainiert hat, um den Wohlstandsspeck wieder loszuwerden, können Stefan und ich eigentlich Feierabend machen.«

Ina schaute kurz auf, beließ es jedoch bei einem mitleidigen Lächeln und fuhr einfach fort: »Zahlreiche Blutergüsse an Armen, Beinen und am gesamten Oberkörper mutmaßlich auf Schläge und Tritte zurückzuführen. Könnte ein Indiz sein, dass sich unser Opfer heftig gewehrt hat.«

»Und weiter?«, fragte Jörn, nachdem Ina längere Zeit nichts von sich gab.

Sie deutete auf den Hals, an dessen Ende ein wesentliches Teil namens Kopf fehlte. »Das war definitiv kein Messer. Ich nehme an «

» mit ziemlicher Sicherheit ne Säge«, fiel ihr der Kollege der Spurensicherung ins Wort. »Schau dir mal die gezackten Wundränder an!«

Bewertungen unserer Kunden
Spannend und fesselnd
von sabdah65 - 10.12.2021
Das Cover gefällt mir sehr gut und passt perfekt zum zweiten Teil der Zwischen Mord und Ostsee Reihe um die Flensburger Ermittler Ina Drews und Jörn Appel. Wie schon im ersten Teil gibt das Cover die Spannung und das Geheimnisvolle wieder. So das ich mich auf eine neue fesselnde und mitreißende Erzählung vom Autor Thomas Herzberg die Geschichte gefreut habe und nicht enttäuscht wurde. Da die Fälle nicht miteinander verbunden sind, kann man sie auch unabhängig von einander lesen. Beide Hauptprotagonisten sind sehr sympathisch. Auch ihr Privatleben kommt nicht zu kurz. Der Weg zur Lösung des Falls wird spannend erzählt, da die Ereignisse durch das Buch bis zur endgültigen Lösung verwirrend sind. So konnte ich das Buch nur ungern zur Seite legen, da ich die Lösung des Falls unbedingt erfahren wollte. Der Roman hat mich sehr gut unterhalten und ich freue mich auf weitere Teile der Reihe.
Ein brisantes Thema in einem spannenden Krimi
von Anonym - 09.12.2021
Ina Drews und Jörn Appel verschlägt es von Flensburg nach St. Peter OInarding. Dort wurde eine kopflose Leiche aufgefunden und die Kollegen dort fordern Hilfe an. Die Ermittlungen verlaufen anfangs etwas zäh. Wer ist der Tote? Warum ließ man ihn einfach so liegen? Als man am Opfer DNA Spuren findet, nehmen die Ermittlungen an Fahrt auf. Diese gehört nämlich zu einem Mann, der seit geraumer Zeit für einen anderen Mord hinter Gittern sitzt. Den ersten Teil "Nasses Grab" hatte ich nicht gelesen. Darum bereitete es mir anfangs ein paar Probleme, mich in die Geschichte hineinzuversetzen. Es wäre mir leichter gefallen, wenn ich das erste Buch dieser neuen Krimiserie gekannt hätte. Ich stellte beim lesen fest, daß die beiden Fälle eng zusammenhängen. Der Autor greift ja ein sehr brisantes Thema an. Ina und Jörn müssen weit in die Vergangenheit reisen, wenn sie die Morde aufklären wollen. Wer ist Opfer, wer Täter? Nach und nach kommen Einzelheiten an Licht, mit denen die Ermittler so nicht gerechnet haben. Es gibt immer wieder neue Ansatzpunkte. Der Autor hat diese mit seinem flüssigen Schreibstil sehr spannend dargestellt. Er hat mich mehr als einmal auf eine falsche Fährte gelockt. Was mir auch sehr gut gefiel, waren die Plänkeleien zwischen Ina und Jörn. Das die beiden nicht immer einer Meinung waren fand ich sehr unterhaltsam. So ergaben sich auch immer Mal wieder neue Anhaltspunkte. Der Autor hat hier einen guten Krimi hingelegt. Ich wurde sehr gut unterhalten und die Spannung wurde gehalten. Er hat es mehr als einmal geschafft, mich zu verwirren. Das macht einen guten Krimi aus, meiner Meinung nach. Das Thema ist mir schon an die Substanz gegangen. Es hat mich auch etwas nachdenklich zurückgelassen. Wozu doch manche Menschen fähig sind. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall mit Ina und Jörn
Ein brisantes Thema in einem spannenden Krimi
von Anonym - 09.12.2021
Ina Drews und Jörn Appel verschlägt es von Flensburg nach St. Peter OInarding. Dort wurde eine kopflose Leiche aufgefunden und die Kollegen dort fordern Hilfe an. Die Ermittlungen verlaufen anfangs etwas zäh. Wer ist der Tote? Warum ließ man ihn einfach so liegen? Als man am Opfer DNA Spuren findet, nehmen die Ermittlungen an Fahrt auf. Diese gehört nämlich zu einem Mann, der seit geraumer Zeit für einen anderen Mord hinter Gittern sitzt. Den ersten Teil "Nasses Grab" hatte ich nicht gelesen. Darum bereitete es mir anfangs ein paar Probleme, mich in die Geschichte hineinzuversetzen. Es wäre mir leichter gefallen, wenn ich das erste Buch dieser neuen Krimiserie gekannt hätte. Ich stellte beim lesen fest, daß die beiden Fälle eng zusammenhängen. Der Autor greift ja ein sehr brisantes Thema an. Ina und Jörn müssen weit in die Vergangenheit reisen, wenn sie die Morde aufklären wollen. Wer ist Opfer, wer Täter? Nach und nach kommen Einzelheiten an Licht, mit denen die Ermittler so nicht gerechnet haben. Es gibt immer wieder neue Ansatzpunkte. Der Autor hat diese mit seinem flüssigen Schreibstil sehr spannend dargestellt. Er hat mich mehr als einmal auf eine falsche Fährte gelockt. Was mir auch sehr gut gefiel, waren die Plänkeleien zwischen Ina und Jörn. Das die beiden nicht immer einer Meinung waren fand ich sehr unterhaltsam. So ergaben sich auch immer Mal wieder neue Anhaltspunkte. Der Autor hat hier einen guten Krimi hingelegt. Ich wurde sehr gut unterhalten und die Spannung wurde gehalten. Er hat es mehr als einmal geschafft, mich zu verwirren. Das macht einen guten Krimi aus, meiner Meinung nach. Das Thema ist mir schon an die Substanz gegangen. Es hat mich auch etwas nachdenklich zurückgelassen. Wozu doch manche Menschen fähig sind. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall mit Ina und Jörn
Ein brisantes Thema in einem spannenden Krimi
von Anonym - 09.12.2021
Ina Drews und Jörn Appel verschlägt es von Flensburg nach St. Peter OInarding. Dort wurde eine kopflose Leiche aufgefunden und die Kollegen dort fordern Hilfe an. Die Ermittlungen verlaufen anfangs etwas zäh. Wer ist der Tote? Warum ließ man ihn einfach so liegen? Als man am Opfer DNA Spuren findet, nehmen die Ermittlungen an Fahrt auf. Diese gehört nämlich zu einem Mann, der seit geraumer Zeit für einen anderen Mord hinter Gittern sitzt. Den ersten Teil "Nasses Grab" hatte ich nicht gelesen. Darum bereitete es mir anfangs ein paar Probleme, mich in die Geschichte hineinzuversetzen. Es wäre mir leichter gefallen, wenn ich das erste Buch dieser neuen Krimiserie gekannt hätte. Ich stellte beim lesen fest, daß die beiden Fälle eng zusammenhängen. Der Autor greift ja ein sehr brisantes Thema an. Ina und Jörn müssen weit in die Vergangenheit reisen, wenn sie die Morde aufklären wollen. Wer ist Opfer, wer Täter? Nach und nach kommen Einzelheiten an Licht, mit denen die Ermittler so nicht gerechnet haben. Es gibt immer wieder neue Ansatzpunkte. Der Autor hat diese mit seinem flüssigen Schreibstil sehr spannend dargestellt. Er hat mich mehr als einmal auf eine falsche Fährte gelockt. Was mir auch sehr gut gefiel, waren die Plänkeleien zwischen Ina und Jörn. Das die beiden nicht immer einer Meinung waren fand ich sehr unterhaltsam. So ergaben sich auch immer Mal wieder neue Anhaltspunkte. Der Autor hat hier einen guten Krimi hingelegt. Ich wurde sehr gut unterhalten und die Spannung wurde gehalten. Er hat es mehr als einmal geschafft, mich zu verwirren. Das macht einen guten Krimi aus, meiner Meinung nach. Das Thema ist mir schon an die Substanz gegangen. Es hat mich auch etwas nachdenklich zurückgelassen. Wozu doch manche Menschen fähig sind. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall mit Ina und Jörn
Ein brisantes Thema in einem spannenden Krimi
von Anonym - 09.12.2021
Ina Drews und Jörn Appel verschlägt es von Flensburg nach St. Peter OInarding. Dort wurde eine kopflose Leiche aufgefunden und die Kollegen dort fordern Hilfe an. Die Ermittlungen verlaufen anfangs etwas zäh. Wer ist der Tote? Warum ließ man ihn einfach so liegen? Als man am Opfer DNA Spuren findet, nehmen die Ermittlungen an Fahrt auf. Diese gehört nämlich zu einem Mann, der seit geraumer Zeit für einen anderen Mord hinter Gittern sitzt. Den ersten Teil "Nasses Grab" hatte ich nicht gelesen. Darum bereitete es mir anfangs ein paar Probleme, mich in die Geschichte hineinzuversetzen. Es wäre mir leichter gefallen, wenn ich das erste Buch dieser neuen Krimiserie gekannt hätte. Ich stellte beim lesen fest, daß die beiden Fälle eng zusammenhängen. Der Autor greift ja ein sehr brisantes Thema an. Ina und Jörn müssen weit in die Vergangenheit reisen, wenn sie die Morde aufklären wollen. Wer ist Opfer, wer Täter? Nach und nach kommen Einzelheiten an Licht, mit denen die Ermittler so nicht gerechnet haben. Es gibt immer wieder neue Ansatzpunkte. Der Autor hat diese mit seinem flüssigen Schreibstil sehr spannend dargestellt. Er hat mich mehr als einmal auf eine falsche Fährte gelockt. Was mir auch sehr gut gefiel, waren die Plänkeleien zwischen Ina und Jörn. Das die beiden nicht immer einer Meinung waren fand ich sehr unterhaltsam. So ergaben sich auch immer Mal wieder neue Anhaltspunkte. Der Autor hat hier einen guten Krimi hingelegt. Ich wurde sehr gut unterhalten und die Spannung wurde gehalten. Er hat es mehr als einmal geschafft, mich zu verwirren. Das macht einen guten Krimi aus, meiner Meinung nach. Das Thema ist mir schon an die Substanz gegangen. Es hat mich auch etwas nachdenklich zurückgelassen. Wozu doch manche Menschen fähig sind. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall mit Ina und Jörn
Ein brisantes Thema in einem spannenden Krimi
von Anonym - 09.12.2021
Ina Drews und Jörn Appel verschlägt es von Flensburg nach St. Peter OInarding. Dort wurde eine kopflose Leiche aufgefunden und die Kollegen dort fordern Hilfe an. Die Ermittlungen verlaufen anfangs etwas zäh. Wer ist der Tote? Warum ließ man ihn einfach so liegen? Als man am Opfer DNA Spuren findet, nehmen die Ermittlungen an Fahrt auf. Diese gehört nämlich zu einem Mann, der seit geraumer Zeit für einen anderen Mord hinter Gittern sitzt. Den ersten Teil "Nasses Grab" hatte ich nicht gelesen. Darum bereitete es mir anfangs ein paar Probleme, mich in die Geschichte hineinzuversetzen. Es wäre mir leichter gefallen, wenn ich das erste Buch dieser neuen Krimiserie gekannt hätte. Ich stellte beim lesen fest, daß die beiden Fälle eng zusammenhängen. Der Autor greift ja ein sehr brisantes Thema an. Ina und Jörn müssen weit in die Vergangenheit reisen, wenn sie die Morde aufklären wollen. Wer ist Opfer, wer Täter? Nach und nach kommen Einzelheiten an Licht, mit denen die Ermittler so nicht gerechnet haben. Es gibt immer wieder neue Ansatzpunkte. Der Autor hat diese mit seinem flüssigen Schreibstil sehr spannend dargestellt. Er hat mich mehr als einmal auf eine falsche Fährte gelockt. Was mir auch sehr gut gefiel, waren die Plänkeleien zwischen Ina und Jörn. Das die beiden nicht immer einer Meinung waren fand ich sehr unterhaltsam. So ergaben sich auch immer Mal wieder neue Anhaltspunkte. Der Autor hat hier einen guten Krimi hingelegt. Ich wurde sehr gut unterhalten und die Spannung wurde gehalten. Er hat es mehr als einmal geschafft, mich zu verwirren. Das macht einen guten Krimi aus, meiner Meinung nach. Das Thema ist mir schon an die Substanz gegangen. Es hat mich auch etwas nachdenklich zurückgelassen. Wozu doch manche Menschen fähig sind. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall mit Ina und Jörn
Wirrwarr aus vielen potentiellen Tätern und Motiven
von de. Susi - 07.12.2021
Ina Drews und ihr Ex-Schwager Jörn Appel erfahren ein Deja-vus, als sie sich auf den Prozess gegen den von ihnen festgenommenen Oberstudienrats Teichert vorbereiten. Bei einer in St.Peter Ording kopflos aufgefundenen Leiche wird die DNA des derzeitig Inhaftierten gefunden. Wie kann das möglich sein? Bei ihren Ermittlungen stossen sie in ein Wespennest von Motiven und möglichen Tätern... Dies ist mein erstes Buch dieser Reihe - der raffinierte Titel und das schöne Cover machten mich neugierig - natürlich auch die Zusammenfassung. Leider konnte meine Erwartung nicht erfüllt werden. Die Grundidee mit der DNA-Spur ist nicht schlecht, jedoch zerläuft sich die Spannung in dem Hin- und Her der alten und neuenTäter. Mitunter habe ich mich regelrecht durch dieses Buch gequält. Auch wenn durch nette und witzige Kontergespräche aufgelockert, konnte ich mit den beiden Hauptermittlern, als auch den zur Unterstützung zugeteilten Polizisten vor Ort, nicht warm werden. Für mich war es einfach zuviel privates Drum-Herum, was nicht nur die Akteure von der eigentlichen Handlung ablenkte. Ich würde dieses Buch nicht noch einmal lesen...
Ina und Jörn ermitteln wieder
von UGo - 03.12.2021
So da wäre also der 2. Küstenkrimi von Thomas Herzberg und wenn ich wieder nach der Autorenauffassung zur Sterne-Vergabe gehe, dann ist das Buch für mich diesmal sogar eine 4 Sternewertung. Ina und ihr Ex-Schwager dürfen in Grünes Grab wieder gemeinsam auf Ermittlung gehen und es verschlägt sie dazu diesmal nach St. Peter-Ording zu einer kopflosen Leiche. Ist dieser Band für mich auch wesentlich ruhiger und leserfreundlicher aufgebaut, so dass mir die Jagd nach dem Mörder und dem Warum eindeutig mehr Spaß macht. Naja, die kleinen Plänkeleien unter den ermittelnden Kollegen tut auch einiges zur Erhöhung der Sternevergabe und meiner Belustigung bei und ich fand diesen cosy Crime wieder sehr gelungen. Wer also immer noch auf blutrünstigen Horror gut verzichten kann, sondern weiterhin einen vergnüglich entspannten Lesespaß favorisiert, der ist mit diesem 2. Band der Zwischen Mord und Ostsee-Reihe von Thomas Herzberg sehr gut bedient und wird aus meiner Sicht auch nicht enttäuscht.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Ihr Gutschein KALENDER2022 gilt bis einschließlich 31.01.2022. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung mit Zahlung in der Filiale möglich. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 30.06.2022.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

*** Gilt für Versandbestellungen nach Hause.