Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Gesammelte Schriften VII. Nachträge als Taschenbuch
PORTO-
FREI

Gesammelte Schriften VII. Nachträge

Band VII: Nachträge. 2 Teilbände. 'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'. 3. Auflage. Insges. 34 Abbildungen…
Taschenbuch
Nachträge

Siebter Band. Erster Teil:
Frühe Schriften / Sonette / Rundfunkgeschichten für Kinder / Literarische Rundfunkvorträge / Geschichten und Rätsel / »Das kalte Herz« / Nachtrag zu den Brecht-Kommentaren / »Das Kunstwerk im Zeitalter seiner te … weiterlesen
Taschenbuch

25,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Gesammelte Schriften VII. Nachträge als Taschenbuch

Produktdetails

Titel: Gesammelte Schriften VII. Nachträge
Autor/en: Walter Benjamin

ISBN: 3518285378
EAN: 9783518285374
Band VII: Nachträge. 2 Teilbände.
'suhrkamp taschenbücher wissenschaft'.
3. Auflage.
Insges. 34 Abbildungen und Faksimiles.
Herausgegeben von Rolf Tiedemann, Hermann Schweppenhäuser
Suhrkamp Verlag AG

27. August 1991 - kartoniert - 1024 Seiten

Beschreibung

Nachträge

Siebter Band. Erster Teil:
Frühe Schriften / Sonette / Rundfunkgeschichten für Kinder / Literarische Rundfunkvorträge / Geschichten und Rätsel / »Das kalte Herz« / Nachtrag zu den Brecht-Kommentaren / »Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit« - Zweite Fassung / »Berliner Kindheit um neunzehnhundert« - Fassung letzter Hand

Anhang: Verzeichnis der gelesenen Schritten / Bibliographie der zu Lebzeiten gedruckten Arbeiten

Siebter Band. Zweiter Teil:
Anmerkungen der Herausgeber / Nachträge zu den Anmerkungen der Rande I bis VI / Zum Abschluß der Ausgabe / Inhaltsverzeichnis Band VII / Gesamtinhaltsverzeichnis der Bände I bis VII

Inhaltsverzeichnis

Die Freie Schulgemeinde. Epilog. Gespräch über die Liebe. Der Regenbogen. Der Centaur. Sonette
I. Sonette
II. Sonette
III. Sonette
IV. Rundfunkgeschichten für Kinder:. Berliner Dialekt. Straßenhandel und Markt in Alt- und Neuberlin. Berliner Puppentheater. Das dämonische Berlin. Ein Berliner Straßenjunge. Berliner Spielzeugwanderung
I. Berliner Spielzeugwanderung
II. Borsig. Die Mietskaserne. Theodor Hosemann. Besuch im Messingwerk. Fontanes >>Wanderungen durch die Mark Brandenburg<Gott in Frankreich?<Elefant<< heißt. Wie das Boot erfunden wurde und warum es Boot heißt. Eine komische Geschichte, als es noch keine Menschen gab. Rätsel. Die Antwort des Fremden. Öffentliches Geheimnis. Kurz und bündig. Knackmandeln. Ein verrückter Tag. >>Das kalte Herz<

Portrait

Walter Benjamin wurde am 15. Juli 1892 als erstes von drei Kindern in Berlin geboren und nahm sich 26. September 1940 in Portbou/Spanien das Leben. Benjamins Familie gehörte dem assimilierten Judentum an. Nach dem Abitur 1912 studierte er Philosophie, deutsche Literatur und Psychologie in Freiburg im Breisgau, München und Berlin. 1915 lernte er den fünf Jahre jüngeren Mathematikstudenten Gershom Scholem kennen, mit dem er Zeit seines Lebens befreundet blieb. 1917 heiratete Benjamin Dora Kellner und wurde Vater eines Sohnes, Stefan Rafael (1918 -1972). Die Ehe hielt 13 Jahre. Noch im Jahr der Eheschließung wechselte Benjamin nach Bern, wo er zwei Jahre später mit der Arbeit Der Begriff der Kunstkritik in der deutschen Romantik bei Richard Herbertz promovierte. 1923/24 lernte er in Frankfurt am Main Theodor W. Adorno und Siegfried Kracauer kennen. Der Versuch, sich mit der Arbeit Ursprung des deutschen Trauerspiels an der Frankfurter Universität zu habilitieren, scheiterte. Benjamin wurde nahegelegt, sein Gesuch zurückzuziehen, was er 1925 auch tat. Sein Interesse für den Kommunismus führte Benjamin für mehrere Monate nach Moskau. Zu Beginn der 1930er Jahre verfolgte Benjamin gemeinsam mit Bertolt Brecht publizistische Pläne und arbeitete für den Rundfunk. Die Machtübernahme der Nationalsozialisten zwang Benjamin, im September 1933 ins Exil zu gehen. Im französischen Nevers wurde Benjamin 1939 für drei Monate mit anderen deutschen Flüchtlingen in einem Sammellager interniert. Im September 1940 unternahm er den vergeblichen Versuch, über die Grenze nach Spanien zu gelangen. Um seiner bevorstehenden Auslieferung an Deutschland zu entgehen, nahm er sich das Leben.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Darwin und Foucault
Taschenbuch
von Philipp Sarasin
Puer robustus
Taschenbuch
von Dieter Thomä
Autonomie
Taschenbuch
von Beate Rössler
Das intensive Leben
Taschenbuch
von Tristan Garcia
Resonanz
Taschenbuch
von Hartmut Rosa
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.