Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Schwertläufer als Buch
PORTO-
FREI

Schwertläufer

Band I - Die Reise nach Arangion. 'Schwertläufer'. Empfohlen ab 12 Jahre. Karten auf Vor- und Nachsatz.…
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Kann es einem Normalsterblichen gelingen, einen wild gewordenen Vulkan zu zähmen (und damit eine Kleine Eiszeit zu verhindern), wenn ihm ein machtgieriger Dunkelfürst, eine Rotte rüpelhafter Zwerge und eine Horde blutrünstiger Barbaren im Nacken sitz … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

24,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Schwertläufer als Buch

Produktdetails

Titel: Schwertläufer
Autor/en: Jan Peter Andres

ISBN: 3942668327
EAN: 9783942668323
Band I - Die Reise nach Arangion.
'Schwertläufer'.
Empfohlen ab 12 Jahre.
Karten auf Vor- und Nachsatz.
Der Roman wendet sich an alle Fantasy-Liebhaber, die eine groß angelegte Quest im Stil von Tolkiens Herr der Ringe suchen.
Illustriert von Juliane Schneeweiss
Druckkultur Späthling

23. März 2017 - gebunden - 755 Seiten

Beschreibung

"Schwertläufer - Die Reise nach Arangion" ist der erste Band einer groß angelegten Fantasy-Quest. Die Geschichte spielt zu einer fiktiven Zeit in einer detailliert und liebevoll beschriebenen, eigenen Welt.
Von seinem Heimatort Lindhag in Fornland macht sich der junge Schwertläufer Robin auf die Suche nach zwei Artefakten: den Schlüsseln von Ormor. Mit ihrer Hilfe soll es möglich sein, die Macht der Sonnengöttin Tirith zu erneuern und damit den Vulkan Tarantuil zu besänftigen. Eine nahezu unlösbare Aufgabe. Denn nicht wenige haben etwas dagegen. Grausame Barbaren unter der Herrschaft eines herrschsüchtigen Magiers, unheimliche Kreaturen der Tiefe und letztendlich auch die Zwerge, denen ihre eigenen Interessen wichtiger als das Gemeinwohl sind. Doch Robin hat tatkräftige Unterstützer. Zum einen seinen schlauen Begleiter Boffo vom kleinen Volk der Elme. Und seine wehrhaften Freunde und Gefährten Bero, Lorin und Bert.
Abenteuer, Kampf, Magie und Spannung gibt es reichlich. Zudem eine geschickt eingewobene Lovestory. Aber diese Geschichte greift tiefer. Sie handelt auch von den Hoffnungen, Sehnsüchten, Sorgen und Ängsten einer eingeschworenen Gemeinschaft auf einer langen, gefahrvollen Reise. Und von den Bewohnern eines Landes, die durch eine Umweltkatastrophe, das Eindringen räuberischer Horden, Unterdrückung und Flucht auf eine harte Probe gestellt werden.
Doch glücklicherweise gibt es Refugien der Geborgenheit, der Idylle und der großen Gefühle. In der richtigen Dosierung, um die heimliche Sehnsucht nach einer besseren Welt nicht erlöschen zu lassen. Dazu einen ausführlichen Anhang und zwei detailreiche, handgezeichnete Karten. Kurz gesagt: die ideale Mischung für pures Lesevergnügen.

Portrait

Nach Abschluss eines Ingenieurstudiums war Jan Peter Andres im gehobenen Management internationaler IT-Hersteller tätig. Zu Beginn des neuen Jahrtausends entdeckte er sein Faible fürs Schreiben. Zunächst veröffentlichte er Sachbücher unter seinem bürgerlichen Namen Peter Engerisser, unter anderem zwei umfangreiche Monographien mit geschichtlichem Hintergrund. "Schwertläufer" ist sein erster Roman und erschien unter seinem Pseudonym Jan Peter Andres. Der Autor hat zwei erwachsenen Kinder. Gemeinsam mit seiner Frau bewohnt und bewirtschaftet er einen Öko-Bauernhof im nördlichen Franken.
Bewertungen unserer Kunden
Ein fulminanter Auftakt! Einfach nur schön zu lesen!
von Keltica - 18.07.2017
Schwertläufer: Band I Die Reise nach Arangion Inhalt: Schwertläufer - Die Reise nach Arangion ist der erste Band einer groß angelegten Fantasy-Quest. Die Geschichte spielt zu einer fiktiven Zeit in einer detailliert und liebevoll beschriebenen, eigenen Welt. Von seinem Heimatort Lindhag in Fornland macht sich der junge Schwertläufer Robin auf die Suche nach zwei Artefakten: den Schlüsseln von Ormor. Mit ihrer Hilfe soll es möglich sein, die Macht der Sonnengöttin Tirith zu erneuern und damit den Vulkan Tarantuil zu besänftigen. Eine nahezu unlösbare Aufgabe. Denn nicht wenige haben etwas dagegen. Grausame Barbaren unter der Herrschaft eines herrschsüchtigen Magiers, unheimliche Kreaturen der Tiefe und letztendlich auch die Zwerge, denen ihre eigenen Interessen wichtiger als das Gemeinwohl sind. Doch Robin hat tatkräftige Unterstützer. Zum einen seinem schlauen Begleiter Boffo vom kleinen Volk der Elme. Und seine wehrhaften Freunde und Gefährten Bero, Lorin und Bert. Abenteuer, Kampf, Magie und Spannung gibt es reichlich. Zudem eine geschickt eingewobene Lovestory. Aber diese Geschichte greift tiefer. Sie handelt auch von den Hoffnungen, Sehnsüchten, Sorgen und Ängsten einer eingeschworenen Gemeinschaft auf einer langen, gefahrvollen Reise. Und von den Bewohnern eines Landes, die durch eine Umweltkatastrophe, das Eindringen räuberischer Horden, Unterdrückung und Flucht auf eine harte Probe gestellt werden. Doch glücklicherweise gibt es Refugien der Geborgenheit, der Idylle und der großen Gefühle. In der richtigen Dosierung, um die heimliche Sehnsucht nach einer besseren Welt nicht erlöschen zu lassen. Dazu einen ausführlichen Anhang und zwei detailreiche, handgezeichnete Karten. Kurz gesagt: die ideale Mischung für pures Lesevergnügen. Das Cover: Das Cover finde ich unglaublich schön, es fällt sofort auf und ist ein wahrer Hingucker. Mit viel Liebe zum Detail sind auch die Karten und der Anhang erstellt, da kann man richtig in die Welt von Arangion abtauchen! Der Autor: Nach Abschluss eines Ingenieurstudiums war Jan Peter Andres im gehobenen Management internationaler IT-Hersteller tätig. Zu Beginn des neuen Jahrtausends entdeckte er sein Faible fürs Schreiben. Zunächst veröffentlichte er Sachbücher, unter anderem zwei umfangreiche Monographien mit geschichtlichem Hintergrund. "Schwertläufer" ist sein erster Roman. Der Autor hat zwei erwachsenen Kinder. Zusammen mit seiner Frau bewohnt und bewirtschaftet er einen Öko-Bauernhof im nördlichen Franken. Fazit: Immer noch fesselt mich das Abenteuer ¿ fast rieche ich die Wälder und Blumen. Habe Flüsse und Seen vor meinem inneren Auge ¿ fiebere, fürchte und freue mich mit den Protagonisten dieser Geschichte! Die Charaktere können sich bei Peter Andres Erzählstil entfalten, die Geschichte hat Raum und ruhigere Abschnitte wechseln mit rasanteren Partien ab. Für mich sind die Spannung - und Ruhephasen perfekt aufeinander abgestimmt. Man wächst mit den Protagonisten in die Geschichte hinein. Lernt ihre Welt kennen, weiß, um welche Ziele es geht und welche Pläne es zu verfolgen gibt. Mit Schwertläufer ist dem Autor ein grandioser Fantasyroman gelungen der mich bestens unterhalten hat. Wer Bücher wie "Herr der Ringe", den "Kleinen Hobbit" oder "Das Geheimnis der großen Schwerter" liebt, kommt an diesem Abenteuer nicht vorbei! Eine klare Leseempfehlung von mir, dieses Buch ist mein zweites Lese-Highlight 2017 und bekommt einen Platz direkt bei meinen absoluten Lieblingsbüchern! Die hier erschaffene Welt überzeugte mich und faszinierte mich völlig. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.
Meine Leseempfehlung im Bereich Fanatsy 2017
von Baeusel - 20.06.2017
Schwertläufer - Die Reise nach Arangion, erster Band der Schwertläufer Reihe von Jan Peter Andres, erschienen am 23. März 2017 im Verlag Heinz Späthling Hardcover mit Hochglanz Schutzumschlag und Lesebändchen, 755 Seiten, Buch schwarz mit Goldprägedruck. Auf dem Cover sind Robin mit Schwert und Boffo mit Armbrust von hinten zu sehen, sie stehen auf einer Anhöhe in einer grünen Landschaft und blicken auf einen ausbrechenden Vulkan. Vorne im Buch findet der Leser eine detaillierte Karten von Elegien (der Heimat der Reisenden) und hinten eine Karte von ganz Laudora, auf der sich die Reiseroute nachvollziehen lässt. Im umfangreichen Anhang (fast 100 Seiten) erfährt der interessierte Leser alles über Land und Leute, insbesondere das Volk der Elme, genaue Aufzeichnungen der Route der Gefährten und ein Namensregister. Ich fand es vorteilhaft Anhang und Karten vor dem Lesen zu studieren. Geschichte: Robin kehrt von seinen Studien zurück. Er ist der Sohn einer angesehenen Familie, der den gut gehenden Betrieb seines Vaters übernehmen soll. Er verliebt sich in die schöne und kluge Merien. Aber dunkle Wolken ziehen über der Idylle auf, sogar wortwörtlich. Der ungewöhnlich harte Winter will nicht enden und der Vulkan Tarantuil bricht aus und verdunkelt den Himmel. Robin entdeckt mit dem Elm Boffo Hinweise darauf dass böse Mächte am Werk sind und sie die Aufgabe haben das Unheil aufzuhalten. Schreibstil: Der Schreibstil ist beschreibend und detailverliebt. Meinung Es war eine schöne Zeit mit den Gefährten. Durch den ruhigen Einstieg findet man leicht in die Welt Laudoras hinein und wird dann durch unvorhersehbare Ereignisse regelrecht in die Geschichte reingezogen. Gerne war ich mit den Gefährten unterwegs durch wunderbare Landschaften, wir trafen auf fremdartige Wesen, unerwartete Gefahren, Rätsel, unbekannte Völker und immer wieder positive Überraschungen. Das Gleichgewicht aus Beschaulichkeit und Abenteuer, Ruhe und Aufregung wird gehalten. Die Geschichte wird nie langweilig. Durch die detaillierte Beschreibung und charakterliche Besonderheiten erhalten die Personen Tiefe und meine große Sympathie. Ich sehe die Gefährten auf ihrer Reise bildlich vor mir in dieser wunderschönen Welt. Der Autor hat erfolgreich sehr viel Arbeit investiert eine neue Welt zu erschaffen mit ihren verschiedenen Völkern, Gegebenheiten, Abenteuern und Gefahren. Ich bin mir sicher, dass wir noch mehr von Jan Peter Andres hören werden. Die Schwertläufer haben auf jeden Fall Potential ein Epos zu werden. Von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Danke für die vom Autor begleitete Leserunde, freue mich sehr auf Band 2.
Ein tolles Fantasyabenteuer
von Martin Schult - 12.06.2017
Schwertläufer spielt in einer fiktiven Zeit und einer völlig anderen Welt. Der junge und frisch ausgebildete Schwertläufer Robin verliebt sich in Merien, der Tochter eines Schmieds. Ihr frisches Glück und das Leben der restlichen Bewohner Elegiens wird aber in der letzten Zeit stark belastet durch den Vulkan Tarantuil. Die ewigen Rauch-schwaden und die Asche verdunkeln den Himmel und verändern das Klima der ganzen Region. Die Landwirtschaft wird stark beeinträch-tigt und in naher Zukunft drohen Hunger und Elend das Land zu überziehen. Der Elm Boffo kann alte Skripte entschlüsseln, die besagen, dass es vor 740 Jahren eine ähnliche Situation gab und der Nebelberg Tarantuil durch zwei Schlüssel besänftigt werden konnte. Robin und Boffo schenken diesen Aufzeichnungen Glauben und sind fest entschlossen das Land von der großen Sorge zu befreien. Es wartet aber eine sehr lange und abenteuerliche Reise auf sie... Der Autor Jan Peter Andres hat eine völlig eigene und neue Welt mit interessanten und spannenden Charakteren geschaffen. Er erzählt die Geschichte in einer äußerst bildreichen und sehr angenehm zu lesenden Schreibweise, die mir diese Welt hervorragend vor Augen führte. Ich fühlte mich als Teil der reisenden Gruppe und konnte so die Abenteuer hautnah miterleben. Die einzelnen Charakter der fünf Hauptprotagonisten werden ausgiebig und umfangreich erläutert und alle konnten bei mir schnell Sympathiepunkte sammeln. Das Besondere dieser Gefährten ist sicherlich ihre Gemeinschaft und man hat das gute Gefühl, die Rettung dieser Welt liegt in guten Händen. Sicherlich stößt man beim Lesen des Buches häufig auf Parallelen zu dem großen Klassiker Der Herr der Ringe ohne aber jemals das Gefühl zu haben, man liest eine Kopie oder eine nach-geahmte Geschichte. Sehr angenehm empfand ich die liebevolle und ausführliche Beschreibung der Lebensweisen und Umgebung dieser neuen Welt. Es versteckte sich nicht hinter jeder Ecke ein neuer Gegner und die Gefährten erlebten so auch ruhigere Passagen, was aus meiner Sicht die Reise nachvollziehbarer und authentischer machte, ohne aber durch die wohldosierten Abenteuer uninteressant oder gar langweilig zu werden. Insgesamt ein tolles und spannendes Abenteuer, welches trotz der 755 Seiten doch viel zu schnell zu Ende ging. Schwertläufer stellt den ersten Teil einer Trilogie dar und die nächsten beiden Teile werden zum Ende des Jahres in einem Buch erscheinen. Ich freue mich darauf!!! Erwähnen möchte ich noch die sehr ansprechende Aufmachung des Buches. Es ist ausgestattet mit einem sehr umfangreichen und  sinnvollen Anhang, welcher gerade zum Einstieg in das Buch sehr nützlich ist und über die neue Welt informiert. Zudem lässt sich die Reise jederzeit an den beigefügten Karten nachvollziehen, was mir beim Lesen sehr hilfreich war. Das Buch besitzt ein sehr angenehmes Schriftbild, und die goldene Schrift auf dem Buchband hinterlässt einen sehr edlen Eindruck. All dies spiegelt auch wieder, mit wieviel Herzblut der Autor diese Geschichte geschrieben und veröffentlicht hat. Vielen Dank dafür. Insgesamt empfehle ich das Buch natürlich sehr gerne weiter und es kann aus meiner Sicht in allen Altersgruppen gelesen werden. Ich bewerte es mit völlig verdienten fünf von fünf Sternen!!! 
Die Gefährten aus Herr der Ringe bekommen Gesellschaft.
von Siglinde Haas - 04.06.2017
Wieder einmal macht sich eine Gruppe von Helden wider Willen auf den Weg, die Menschheit zu retten. Dieses Mal droht eine Umweltkatastrophe. Der Vulkan Tarantuil ist wieder erwacht und ein Ausbruch scheint unvermeidlich und damit die Vernichtung von Fornland  und der benachbarten Länder. Völker aus alten Überlieferungen tauchen wieder auf und bedrohen die Grenzen, die von Schwertläufern bewacht werden. Die einzige Hoffnung ergibt sich aus einer alten Aufzeichnung der Elme (könnten mit den Hobbits verwandt sein), die besagt, dass die Macht der Sonnengöttin Tirith erneuert werden muss, um das Unglück abzuwenden., Dazu müssen zwei Schlüssel in die Festung Ormur  gebracht und mit dem Narnenstein verbunden werden. Der junge Fornländer Robin, der Dornburger Bero und der Elm Boffo werden beauftragt, diese Aufgabe zu erfüllen. Sie machen sich auf eine lange gefährliche Reise ins Ungewisse. Unterwegs müssen sie einige gefährliche Aufgaben lösen und den einen oder anderen Kampf ausfechten. Aber keine Sorge, allzu blutig geht es nicht zu. Die Geschichte braucht sich vor der ausländischen Konkurrenz nicht zu verstecken ! Der Autor lässt eine völlig neue Welt entstehen und bevölkert sie mit vielen unterschiedlichen Geschöpfen. Die Helden sind glaubwürdig, und man schließt sie mit jeder Seite mehr ins Herz. Besonders gut gefallen hat mir der Elm Boffo, der immer wieder neue Facetten seines Könnens offenbart und eine  sympathische Vorliebe für Essen jeder Art hat. Die Erzählung ist wunderbar breit angelegt, so dass man sich in der Schilderung ganz versenken kann, um dann unerwartet mit einer Gefahr oder einer neuen Begegnung konfrontiert zu werden. Das Buch ist zwar für Leser ab zwölf gedacht, aber ich hatte - obwohl das zwölfte Lebensjahr schon lange hinter mir liegt - viel Freude beim Lesen. Nicht unerwähnt sollte die liebevolle Ausgestaltung des Buches mit Karten und einem umfangreichen Anhang bleiben. Jedem der epische Fantasy liebt und sich gerne in fremden Ländern auf die Reise begibt, lege ich dieses Buch ans Herz. Und ich selbst freue mich auf die Fortsetzung, die im Herbst erscheinen soll.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.