Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Soziale Werte und Werthaltungen als Buch
PORTO-
FREI

Soziale Werte und Werthaltungen

Eine sozialpsychologische Untersuchung des Konzepts sozialer Werte und des Wertwandels. Auflage 1993. Book.
Buch (kartoniert)
In der vorliegenden Arbeit wird versucht, eine sozialpsychologische Analyse von Werten und Werthaltungen durchzuführen, in der die Dimensionen von Werten umfassend bestimmt werden sollen. Das Thema macht es erforder­ lich, über den Rah… weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Soziale Werte und Werthaltungen als Buch

Produktdetails

Titel: Soziale Werte und Werthaltungen
Autor/en: Bernd Schlöder

ISBN: 3810009717
EAN: 9783810009715
Eine sozialpsychologische Untersuchung des Konzepts sozialer Werte und des Wertwandels.
Auflage 1993.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

31. Januar 1993 - kartoniert - 236 Seiten

Beschreibung

In der vorliegenden Arbeit wird versucht, eine sozialpsychologische Analyse von Werten und Werthaltungen durchzuführen, in der die Dimensionen von Werten umfassend bestimmt werden sollen. Das Thema macht es erforder­ lich, über den Rahmen der Sozialpsychologie hinauszugehen und Aspekte, Problemstellungen und Ansätze aus anderen Forschungsfeldern aufzugreifen. Aspekte verschiedener Wissensgebiete und Diskursebenen miteinander in Beziehung zu setzen, bedeutet, wissenschaftliche Kodes zu verbinden, die oft inkommensurabel erscheinen. Erst bei näherer Betrachtung zeigen sich Verbindungslinien und Berührungspunkte. Ich habe versucht, diese deutlich herauszustellen. Der Argumentationsweg entspricht einem dialektischen Schema, in dem die Grundpolaritäten von Individuum und Gesellschaft, Besonderheit und Allgemeinheit, Faktizität und Geltung variiert und zum Ausgleich gebracht werden. Daraus ergeben sich Systematik und Gliederung der Arbeit. Ausgangs-und Zielpunkt der Arbeit ist die Sozialpsychologie der Wer­ te. Ich habe versucht, sozialpsychologische AnsätZe zur Wertforschung aus ihren eigenen begrifflichen Voraussetzungen heraus zu verstehen, sie mit anderen zu verbinden und weiterzuführen. Der Zusammenhang der Teile untereinander ist wesentlich. Es scheint mir gerade im Hinblick darauf, daß die Psychologie in vielfältige miteinander unverbundene Teildisziplinen zer­ fallen ist und dieser Desintegrationsprozeß offensichtlich unauthaltsam ist, wichtig, Zusammenhänge und Unterschiede begrifflicher Ansätze herauszu­ arbeiten. Es kommt mir nicht darauf an, neue Hypothesen aufzustellen, möglichst originelle Einfälle zu produzieren oder spezielle Effekte nachzu­ weisen. Es ist ein neuer Blick und weniger ein neuer Inhalt, der hier ange­ strebt wird.

Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkung.- 1. Historische und systematische Voraussetzungen einer Sozialpsychologie der Werte.- Ingleharts These vom Wertwandel in den westlichen Industriestaaten.- Die Sozialpsychologie und das Problem der Werte.- Psychologisch-philosophische Wertstudien zu Beginn des 20. Jahrhunderts.- Die Rolle der Werte in der modernen Sozialpsychologie.- Anknüpfungspunkte einer Sozialpsychologie der Werte.- Die Aufgabe einer Sozialpsychologie der Werthaltungen.- Die Konzeption einer sozialen Sozialpsychologie von Serge Moscovia.- Exposition der Untersuchung zur Sozialpsychologie der Werte.- 2. Historische Voraussetzungen des Wertbegriffs.- Der nationalökonomische Wertbegriff.- Der Wertbegriff in der Philosophie des 19. Jahrhunderts.- Das Wertproblem in der Soziologie und Kulturanthropologie.- 3. Psychologische Konzeptionen von Werten und Wertorientierungen.- Die Theorie der Lebensformen von Spranger.- Persönlichkeitspsychologische Ansätze zum Problem der Werthaltungen.- Allports Theorie der Werte und der Wert-Interessen-Test.- Die holistisch-dynamische Theorie von Maslow.- Sozialpsychologische Ansätze.- Die Theorie der Lebenswege von Morris.- Theorie und Methode von Rokeach.- Schwartz und Bilkys Ansatz einer universellen Werttyplogie.- Konzeptionen im Ausgang von Köhlers gestalttheoretischem Wertbegriff.- Zusammenfassung und Übergang zur systematischen Analyse des Wertbegriffs.- 4. Werte als allgemeine Regeln des Verhaltens.- Vorbemerkung und vorläufige terminologische Abgrenzungen.- Die logischen Eigenschaften von Werturteilen.- Die deontologischen Eigenschaften von Werturteilen: Aspekte moralischer Verpflichtung.- Arten der Begründung von Werturteilen und Sollensaussagen.- Die emotionalen Aspekte von Wertungen.- Zusammenfassimg und Übergang zur Analyse der sozialen Dimension von Werten.- 5. Die soziale Dimension von Werten.- Durkheims Theorie des Werturteils und der kollektiven Ideale.- Durkheims Theorie der kollektiven Vorstellungen.- Moscovicis Theorie der sozialen Repräsentation.- Soziale Repräsentationen, Schemata, Kodes und Regeln.- Soziale Repräsentationen und Werte.- Zum Verhältnis von Werten und Normen.- Das Problem von Form und Inhalt sozialer Werte.- 6. Werte und Persönlichkeit.- Werthaltungen als Persönlichkeitsmerkmale.- Werte und Motive.- Werte und Selbstkonzepte.- Die Stellung der Person im sozialen Kontext.- Werte und Sprache.- Verschiedenheit und Ähnlichkeit individueller Werthaltungen.- Das Problem der Sozialisation und Internalisierung.- Metatheoretische Aspekte von Werthaltungen.- Konsequenzen: Die subjektive Dimension von Werthaltungen.- Wert-Kongruenz als Prinzip der Dynamik von Werturteilen.- Dimensionen der lntentionalität des Werterlebens.- 7. Dimensionen des Wertwandels.- Der Begriff des Wertwandeis.- Ingleharts Theorie und Methode.- Die Theorie des Wertwandeis von Klages.- Plicht- und Akzeptanz- vs. Selbstentfaltungswerte.- Verlauf und Ursachen des Wertwandels.- Wertverlust, Wertgewinn und Wertsynthese.- Einschätzung und Bewertung der Konzeption.- Meulemanns Studie des Wertwandels in Deutschland (1950 - 1980).- Raschkes Theorie des politischen Paradigmenwandels.- Allgemeine Schemata des Wertwandels.- Das Schema der Wertveränderungen von Hillmann (1986).- Schema und Theorie der "Umwertung der Werte" von Oldemeyer (1978).- Dominierende und alternative Wertvorstellungen.- Die theoretische Analyse der Ursachen des Wertwandels.- Allgemeine Einschätzung der Theorie Oldemeyers.- 8. Zusammenfassung und Ausblick.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.