Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Zwischen Lust und Frust - Jugendsexualität in den 90er Jahren als Buch
PORTO-
FREI

Zwischen Lust und Frust - Jugendsexualität in den 90er Jahren

Ergebnisse einer repräsentativen Studie in Ost- und Westdeutschland. Empfohlen Ab 16 Jahre. Auflage 1999.…
Buch (kartoniert)
Gegenstand des Buches sind die wichtigsten Ergebnisse einer repräsentativen Längsschnittstudie zur Jugendsexualität. Anhand quantitativer und qualitativer Befragungsverfahren wurden 1500 Jugendliche in Ost- und Westdeutschland zu Liebe, Partnerschaft … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Zwischen Lust und Frust - Jugendsexualität in den 90er Jahren als Buch

Produktdetails

Titel: Zwischen Lust und Frust - Jugendsexualität in den 90er Jahren
Autor/en: Bettina Nickel, Kerstin Plies, Peter Schmidt

ISBN: 3810017965
EAN: 9783810017963
Ergebnisse einer repräsentativen Studie in Ost- und Westdeutschland.
Empfohlen Ab 16 Jahre.
Auflage 1999.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1999 - kartoniert - 264 Seiten

Beschreibung

Gegenstand des Buches sind die wichtigsten Ergebnisse einer repräsentativen Längsschnittstudie zur Jugendsexualität. Anhand quantitativer und qualitativer Befragungsverfahren wurden 1500 Jugendliche in Ost- und Westdeutschland zu Liebe, Partnerschaft und Sexualverhalten befragt. In diesem Zusammenhang werden auch zentrale Themen wie Aids, Schwangerschaftsabbruch, Verhütung und Familienplanung angesprochen. Ein wichtiges Merkmal dieser Studie liegt in der Kombination quantitativer und qualitativer Befragungsverfahren, die es ermöglichen, spezifische Konfliktfelder der Jugendsexualität wie z.B. Schwangerschaftskonflikt, Kind und/oder Karriere und Aids-Prävention zwischen Sollen und Wollen herauszuarbeiten. Die zeitliche Veränderung bzw. Stabilität von Einstellungen und Verhaltensweisen wird dadurch berücksichtigt, daß die Studie als Wiederholungsbefragung im Abstand von einem Jahr angelegt ist. Neben der Darstellung der wesentlichen deskriptiven Ergebnisse werden mögliche Ursachen zentraler Einstellungen und Verhaltensweisen empirisch überprüft und anschaulich dargestellt. Als theoretische Grundlage dienen die Theorie geplanten Verhaltens und der Rational-Choice-Ansatz.

Inhaltsverzeichnis

Danksagung.
- 1. Einleitung.
- 2. Studiendesign, Datenerhebung und Forschungsmethodik.
- 2.1 Untersuchungsdesign.
- 2.2 Die quantitative Studie.
- 2.2.1 Datenerhebung und Datenrücklauf der quantitative Erhebung.
- 2.2.2 Repräsentativität.
- 2.2.3 Methodik zur Auswertung der quantitativen Daten.
- 2.2.4 Stichprobenbeschreibung.
- 2.3 Vergleich der Wiederbefragungsteilnehmer und -Verweigerer.
- 2.3.1 Wer macht wieder mit?.
- 2.3.2 Was verändert sich im Laufe eines Jahres?.
- 2.4 Methodentriangulation.
- 2.5 Qualitative Methodik.
- 2.5.1 Das qualitative Interview und die Entwicklung des Leitfadens.
- 2.5.2 Auswahl der Interviewteilnehmer.
- 2.5.3 Praktische Durchführung.
- 2.5.4 Transkription und qualitative Auswertung.
- 2.5.5 Die qualitative Stichprobe.
- 2.6 Kritische Anmerkungen zur Methodik.
- 3. Sex und Partnerschaft, sexuelle Kompetenz und Sexualdemographie.
- 3.1 Einleitung.
- 3.2 Quantitative Ergebnisse zu Sex und Partnerschaft, sexuelle Kompetenz und Sexualdemographie.
- 3.2.1 Welche Einstellungen haben Jugendliche und junge Erwachsene zu Partnerschaft und Sexualität? (V3, V4, V11).
- 3.2.2 Über welche sexuellen Themenbereiche möchten Jugendliche und junge Erwachsene mehr wissen? (V10).
- 3.2.3 Treue oder Abenteuer? Was erwarten Jugendliche und junge Erwachsene von einer Partnerschaft?.
- 3.2.4 Wie zufrieden sind Jugendliche und junge Erwachsene in ihren derzeitigen Partnerschaften? (V22).
- 3.2.5 Wie beschreiben Jugendliche und junge Erwachsene ihre sexuelle Identität? (V19 und V20).
- 3.2.6 In welchem Alter nehmen Jugendliche soziosexuelle Aktivitäten auf? (Verabredungen, Verlieben, 1. Zungenkuß und Petting/V13).
- 3.2.7 In welchem Alter haben Jugendliche zum ersten Mal Geschlechtsverkehr? (V13_9).
- 3.2.8 Wie häufig haben Jugendliche und junge Erwachsene Geschlechtsverkehr? (V34).
- 3.2.9 Mit wievielen Partnern haben Jungendliche und junge Erwachsene Geschlechtsverkehr gehabt? (V32, V33).
- 3.2.10 In welcher Beziehungsform möchten Jungendliche und junge Erwachsene leben ? (F16).
- 3.2.11 In welchen Beziehungsformen leben Jugendliche und junge Erwachsene? (F17).
- 3.2.12 Wie erleben Jugendliche und junge Erwachsene ihre Sexualität? (V35_l, V35_2, V36, V37_l, V37_2).
- 3.2.13 Wie hoch sind sexuelle Kompetenzen Jugendlicher und junger Erwachsener? (V39).
- 3.2.14 Bestehen Zusammenhänge zwischen sexueller Kompetenz und Sexualverhalten? (V39, V13_9, V35).
- 3.2.15 Wieviele Jugendliche berichten von sexuellen Gewalterfahrungen? (V16-V18).
- 3.2.16 Zusammenfassung.
- 4. Kontrazeption.
- 4.1 Einleitung.
- 4.2 Quantitative Ergebnisse zu Einstellungen und Wahl von Verhütungsmethoden.
- 4.2.1 Wie gut sind Jugendliche und junge Erwachsene über Verhütungsmethoden und biologische Vorgänge informiert? (V8_4, V24, V26).
- 4.2.2 Welche Eigenschaften von Verhütungsmethoden sind am wichtigsten? (V25, V28).
- 4.2.3 Wie verhüten Jugendliche beim ersten Geschlechtsverkehr? Unter welchen Bedingungen wurde beim ersten Geschlechtsverkehr nicht verhütet? (V13_9, V44, S11).
- 4.2.4 Wie ist das derzeitige Verhütungsverhalten Jugendlicher und junger Erwachsener? Welche Verhütungsmethoden werden überwiegend angewandt? Wie sicher wird verhütet? (V44, V42, V45).
- 4.2.5 Wodurch wird das derzeitige Verhütungsverhalten beeinflußt? (V44, V13_9, V63, S18).
- 4.2.6 Haben Jugendliche und junge Erwachsene während des Geschlechtsverkehrs Angst davor, daß eine unerwünschte Schwangerschaft eintritt? (V35_2).
- 4.2.7 Werden Verhütungsmittel konsequent angewandt?.
- 4.2.8 In welchen Situationen werden keine Verhütungsmethoden angewandt? (V46).
- 4.2.9 Sind Schwangerschaften trotz Verhütung eingetreten? Bei welchen Methoden? (V43).
- 4.2.10 Verändert sich das Verhütungsverhalten während eines Jahres? (V44, F39).
- 4.2.11 Zusammenfassung der wichtigsten quantitativen Ergebnisse.
- 4.3 Partnerschaft und Verhütung im Lebensverlauf.
- 4.3.1 Einführung.
- 4.3.2 Methode.
- 4.3.3 Der erste Geschlechtsverkehr.
- 4.3.4 Verlauf von Partnerschaften.
- 4.3.5 Die Verhütungsmethoden.
- 4.3.6 Zusammenfassung.
- 4.4 Qualitative Ergebnisse zur Kontrazeptionsproblematik.
- 4.4.1 Vorbemerkung.
- 4.4.2 Weibliche Antwortmuster.
- 4.4.3 Weibliche Antwortmuster - Zusammenfassung der qualitativen Ergebnisse.
- 4.4.4 Männliche Antwortmuster.
- 4.4.5 Männliche Antwortmuster - Zusammenfassung der qualitativen Ergebnisse.
- 4.4.6 Zusammenfassung der qualitativen Ergebnisse.
- 4.5 Resümee.
- 5. AIDS-Prävention.
- 5.1 Einleitung.
- 5.2 Theoretische Grundlagen - Das AIDS-Risiko-Reduktions-Modell.
- 5.3 Quantitative Ergebnisse zum AIDS-Risiko-Reduktions-Modell.
- 5.3.1 Identifizierung und Etikettierung der eigenen Verhaltensweise als riskant.
- 5.3.2 Verpflichtung risikoarmes Verhalten zu zeigen.
- 5.3.3 Stufe III: Einlösung der Verpflichtung, sich weniger riskant zu verhalten.
- 5.3.4 Verhalten und Verhaltensabsichten im Kontext der AIDS-Prävention.
- 5.3.5 Zusammenfassung.
- 5.4 Erklärungsmodelle - Vorhersage der Kondomanwendung bei neuen sexuellen Kontakten mit Hilfe der Theorie des geplanten Verhaltens.
- 5.4.1 Theoretischer Hintergrund.
- 5.4.2 Fragestellung.
- 5.4.3 Methode.
- 5.4.4 Ergebnisse.
- 5.4.5 Diskussion.
- 5.4.6 Empfehlungen.
- 5.4.7 Zusammenfassung.
- 5.5 Ergebnisse der qualitativen Befragung zum Themenbereich der AIDS-Prävention.
- 5.5.1 Information.
- 5.5.2 Identifizierung und Etikettierung der eigenen Verhaltensweisen als riskant.
- 5.5.3 Barrieren der Kondomanwendung und Kompetenzen.
- 5.5.4 Verhalten von weiblichen und männlichen Befragten.
- 5.5.5 Zusammenfassung der Ergebnisse aus den qualitative Interviews.
- 5.6 Resümee.
- 6. Kind oder Karriere?.
- 6.1 Einleitung.
- 6.2 Theoretische und empirische Grundlagen.
- 6.2.1 Historische und sexualpolitische Aspekte jugendlichen Sexualverhaltens.
- 6.2.2 Makro-ökonomische Aspekte.
- 6.2.3 Mikro-ökonomische Aspekte.
- 6.2.4 Bevölkerungs- und Sexualpolitik der ehemaligen DDR.
- 6.2.5 Orientierungshypothesen.
- 6.3 Epidemiologische Aspekte.
- 6.4 Quantitative Ergebnisse zu Kinderwunsch, Einstellung Schwangerschaft und Schwangerschaftsabbruch.
- 6.4.1 Fragestellung.
- 6.4.2 Eltern und Schwangere in der Stichprobe (V60, V46_l).
- 6.4.3 Kinderwunsch (V62 und V63).
- 6.4.4 Gründe für ein Kind (V68_l bis V68_10).
- 6.4.5 Welche Emotionen löst der Gedanke an eine Schwangerschaft aus? (V 67_1 bis 67_6).
- 6.4.6 Welche Ängste löst der Gedanke an eine Schwangerschaft bzw.ein Kind aus? (V 70_1 bis V 70_5).
- 6.4.7 Einstellung zum Schwangerschaftsabbruch.
- 6.4.8 Was wäre wenn? - Welche Entscheidung treffen Jugendliche im Falle einer Schwangerschaft? (V66).
- 6.4.9 Gründe für einen Schwangerschaftsabbruch (V69_l - V69_12).
- 6.4.10 Welche Ängste löste der Gedanke an einen Schwangerschaftsabbruch aus? (V 71_1 bis V 71_4).
- 6.4.11 Schwangerschaft - Wer sind die Ansprechpartner? (V65).
- 6.4.12 Unterschiede zwischen erster und zweiter Befragungswelle.
- 6.4.13 Zusammenfassung der quantitativen Ergebnisse.
- 6.5 Qualitative Ergebnisse zum Thema ,Kind oder Schwangerschaftsabbruch'.
- 6.5.1 Vorbemerkung.
- 6.5.2 Was wäre wenn? - Weibliche Antwortmuster.
- 6.5.3 Weibliche Antwortmuster - Zusammenfassung der Ergebnisse.
- 6.5.4 Was wäre wenn? - Männliche Antwortmuster.
- 6.5.5 Männliche Antwortmuster - Zusammenfassung der Ergebnisse.
- 6.5.6 Zusammenfassung der qualitativen Ergebnisse.
- 6.6 Resümee.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.