Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Internationaler Terrorismus und Selbstverteidigungsrecht als Buch
PORTO-
FREI

Internationaler Terrorismus und Selbstverteidigungsrecht

'Veröffentlichungen des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel'. 1.…
Buch (kartoniert)
Die terroristischen Anschläge der letzten Jahre erfordern eine umfassende Auseinandersetzung mit der Frage, inwieweit sich daraus neue Entwicklungen im Völkerrecht ergeben haben. Dieser Aufgabe nachgehend konzentriert sich die Autorin im ersten Teil … weiterlesen
Buch

78,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Internationaler Terrorismus und Selbstverteidigungsrecht als Buch

Produktdetails

Titel: Internationaler Terrorismus und Selbstverteidigungsrecht
Autor/en: Christiane Wandscher

ISBN: 3428120167
EAN: 9783428120161
'Veröffentlichungen des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel'.
1. Auflage.
340 S.
Duncker & Humblot GmbH

Juni 2006 - kartoniert - 340 Seiten

Beschreibung

Die terroristischen Anschläge der letzten Jahre erfordern eine umfassende Auseinandersetzung mit der Frage, inwieweit sich daraus neue Entwicklungen im Völkerrecht ergeben haben. Dieser Aufgabe nachgehend konzentriert sich die Autorin im ersten Teil auf eine definitorische Annährung an den Begriff 'Terrorismus'. Anhand eines Vergleichs internationaler und aktueller regionaler Abkommen sowie nationaler Normen werden Tendenzen einzelner Merkmale der Terrorismusdefinition herausgearbeitet. Auf der Grundlage dieser Definition wird im zweiten Teil das Selbstverteidigungsrecht nach Art. 51 UNC als im Ergebnis einzige zulässige Rechtfertigungsmöglichkeit militärischen Vorgehens gegen terroristische Akte analysiert. Anhand einer Untersuchung der aktuellen Staatenpraxis, der relevanten Resolutionen der Vereinten Nationen und der neueren Rechtsprechung des IGH werden die einzelnen Voraussetzungen des Selbstverteidigungsrechtes "neu" bewertet. Diese Analyse umfasst vor allem das Erfordernis eines staatlichen bewaffneten Angriffs als Voraussetzung des Selbstverteidigungsrechtes aufgrund seines Charakters als Notwehrrecht und die Frage, wann terroristische Angriffe einem Staat zurechenbar sind. Zuletzt wird unter Berücksichtigung des militärischen Einsatzes im Irak 2003 eine Entwicklung eines gewohnheitsrechtlichen Rechtes auf präemptive Selbstverteidigung diskutiert

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsübersicht: Einleitung - Erster Teil: Eine definitorische Annäherung an den Begriff "Terrorismus":
1. Kapitel: Die Entwicklung des Begriffs "Terrorismus" auf regionaler und internationaler Ebene -
2. Kapitel: Die einzelnen Merkmale der Terrorismusdefinition: Die objektiven Elemente - Das subjektive Element: Motiv und Ziel in Abgrenzung zur organisierten Kriminalität - Ausnahmen von der Definition - Ergebnis mit Arbeitsdefinition - Zweiter Teil: Rechtfertigungsansätze für militärisches Vorgehen gegen internationalen Terrorismus: 1. Kapitel: Die umfassende Geltung des Gewaltverbots - 2. Kapitel: Selbstverteidigungsrecht gegenüber terroristischen Akten vor dem 11. September 2001: Rechtsquellen des Selbstverteidigungsrechtes - Die Voraussetzungen des Selbstverteidigungsrechtes - Rechtsfolge des Selbstverteidigungsrechtes - Zwischenergebnis -
3. Kapitel: Das Selbstverteidigungsrecht gegen terroristische Akte nach dem 11. September 2001: Die Darstellung aller für das Selbstverteidigungsrecht rechtlich relevanten Ereignisse ab 2001 - Die "neue" Bewertung der Voraussetzungen des Selbstverteidigungsrechtes -
4. Kapitel: Das antizipatorische und präemptive Selbstverteidigungsrecht gegen terroristische Anschläge: Die National Security Strategy der USA von 2002 - Der militärische Einsatz im Irak 2003 - Die "neue" Bewertung des Bestehens und der Voraussetzungen der antizipatorischen und präemptiven Selbstverteidigung - Zusammenfassung und Schlussbemerkungen - Literatur- und Stichwortverzeichnis

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Durchsetzung von EU-Recht durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.
Buch (kartoniert)
von Philipp Tamme
Vergleichende Verfassungsrechtsprechung
Buch (kartoniert)
von Stefan Martini
Die Bekämpfung des Terrorismus mit Mitteln des Völker- und Europarechts
Buch (kartoniert)
Völkerrecht in Kiel
Buch (kartoniert)
Zur Theorie der internationalen Offenheit und der Völkerrechtsfreundlichkeit einer Rechtsordnung und ihrer Erprobung am Beispiel der EU-Rechtsordnung
Buch (kartoniert)
von Berenike Schriew…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.