Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Backen mit Christina

Einfache und schnelle Rezepte, die ganz sicher gelingen. U. a. Brot, Semmeln, pikantes Gebäck, Germknödel,…
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
BROT, GEBÄCK UND SÜSSE KÖSTLICHKEITEN IN WINDESEILE SELBER BACKEN
20 Minuten sind genug! Davon ist Christina Bauer überzeugt und zeigt, wie Sie zuhause ganz einfach Brot und Gebäck aus dem Ofen zaubern. Das Geheimnis der Seminarbäuerin aus dem Lungau? … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

24,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Backen mit Christina als Buch

Produktdetails

Titel: Backen mit Christina
Autor/en: Christina Bauer

ISBN: 3706626284
EAN: 9783706626286
Einfache und schnelle Rezepte, die ganz sicher gelingen. U. a. Brot, Semmeln, pikantes Gebäck, Germknödel, Hefezopf.
Neuauflage, Nachdruck.
90 Farbfotos.
Fotos von Nadja Hudovernik
Edition Loewenzahn

16. August 2017 - gebunden - 144 Seiten

Beschreibung

BROT, GEBÄCK UND SÜSSE KÖSTLICHKEITEN IN WINDESEILE SELBER BACKEN
20 Minuten sind genug! Davon ist Christina Bauer überzeugt und zeigt, wie Sie zuhause ganz einfach Brot und Gebäck aus dem Ofen zaubern. Das Geheimnis der Seminarbäuerin aus dem Lungau? Sie hat keines. Und genau darauf kommt es an. Mit wenigen Zutaten, unkompliziert und blitzschnell gelingen bei ihr selbst gemachte Semmeln und knuspriges Bauernbrot fürs Frühstück, pikante Schinken-Käse-Stangerl zur Jause und süßer Nussstollen zum Kaffee.

EASY PEASY REZEPTE UND VIELE ZEITSPARTIPPS
Dafür braucht es weder Vorteige, ein Dampfl oder gar einen besonderen Backofen. Christina Bauer hat Rezepte kreiert, die sich leicht umsetzen lassen. Sie weiß genau, wo sich Zeit sparen lässt, und gibt ihre Tipps und Tricks verständlich weiter. Also: Rasch den Ofen vorheizen und in weniger als einer Stunde frisches Brot und flaumiges Gebäck genießen - die Zutaten haben Sie bestimmt daheim!
- die 50 besten Blitzrezepte zum schnellen Selberbacken
- alle Grundlagen zum Backen: ohne Schnickschnack und viel Drumherum erklärt
- die wichtigsten Handgriffe sind mit Schritt-für-Schritt-Fotos bebildert
- Gelingen garantiert, auch für ungeübte BäckerInnen: jedes Rezept wurde vielfach in Backkursen erprobt - liebevoll gestaltet und mit wunderschönen Fotos von Nadja Hudovernik

Vom Griff zum Mehl bis zum Herausholen des fertigen Gebäcks vergeht eine Stunde. Reine Arbeitszeit davon sind nur 20 Minuten. So macht Backen Spaß!

Portrait

Als Christina Bauer vor sechs Jahren gemeinsam mit ihrem Mann den Bauernhof ihrer Schwiegereltern übernommen hat, wollte sie ihren Gästen etwas Besonderes bieten: frisch gebackenes Brot und süßes Gebäck zum Frühstück. Weil sie nebenbei zwei Kinder, 30 Schafe und 40 Rinder versorgt, hat sie keine Zeit für aufwändige Teige. Daraus sind die besten Rezepte und eine richtige Backen mit Christina-Bewegung entstanden. Christinas Backkurse sind immer ausgebucht - die Qualität und Einfachheit ihrer Rezepte haben sich in Windeseile herumgesprochen. Mittlerweile ist Christina über Salzburgs Grenzen hinaus bekannt: auf ihrem Blog und auf Facebook folgen ihr über 20.000 Backfans.

Pressestimmen

"Wir sind von der Salzburgerin und ihrem Kochbuch schwerstens begeistert" GUSTO
Bewertungen unserer Kunden
4,5 Sterne-Bäckerei
von Isaopera - 17.09.2017
Backen mit Christina wirbt mit schnellen und gelingsicheren Rezepten und ich muss sagen, dass das auf viele Rezepte in diesem Buch wirklich zuzutreffen scheint. Sowohl süße als auch herzhafte Leckereien können zubereitet werden und ich finde die Rezepte sehr vielfältig. Mit den ausprobierten Rezepten habe ich insgesamt positive Erfahrungen gemacht, gerade das Toastbrot und die Topfengolatschen werde ich in jedem Fall noch einmal machen. Das Fladenbrot ist nicht so fluffig geworden, wie man es aus dem Laden kennt, aber die Füllung war wirklich sehr lecker. Schön finde ich auch die Gestaltung des Buches und die klaren Erklärungen im vorderen Teil. Das ausreichende Kneten des Hefeteigs scheint wirklich Wunder zu bewirken! Nicht verwendet habe ich das Backmalz, das recht teuer ist und nicht unbedingt notwendig zu sein scheint. Die Angaben bzgl. des Backens mit Dampf waren nicht ganz klar, hierzu musste ich bei der Autorin genauer nachfragen. Sie hat übrigens auch einen Blog, auf dem man die eine oder andere Anregung finden kann. Schade war, dass man für einige Rezepte einen 5tägig angesetzten Sauerteig benötigt - das fällt für mich nicht unbedingt in die Kategorie schnell ;) Insgesamt ein sehr gelungenes und empfehlenswertes Backbuch zu einem angemessenen Preis. Wirklich gut!
Brotbacken mit Gelinggarantie
von Sabine Mach - 15.09.2017
Christina Bauer, Bäuerin und Foodbloggerin, aus dem Lungau verspricht in ihrem neuen Kochbuch Backen mit Christina , dass Brotbacken quasi ein Kinderspiel ist. Für mich, als zwar erfahrene Köchin und Kuchenbäckerin, mit großem Respekt und Scheu vor Hefeteig, war dies eine neue Herausforderung. Ich habe schon immer neidisch auf Freunde und Bekannte geschielt, die sich selbst mit Brot und Brötchen versorgt haben. Getraut hatte ich mich bislang noch nicht. Das hat sich nun geändert. Eine hochwertige Bindung, appetitliche Fotos, ein schönes Layout, eine sehr übersichtliche Rezeptgestaltung mit witzigen Grafiken machen das Buch schon rein optisch zu einem Hingucker. Es macht großen Spass darin nur zu blättern. Die Autorin gibt im ersten Teil des Buches wertvolle und praktische Tipps, wie ein optimaler Hefeteig, der die Grundlage bei allen Rezepten ist, hergestellt wird, was es für Fehlerquellen gibt und wie man sie vermeiden kann. Auch nützliche Informationen über das richtige Handwerkszeug oder die besten Zutaten werden uns nicht vorenthalten. Im Rezeptteil, der in die Kapitel Brote Weckerl, Semmerl & Co Pikant gefülltes Gebäck Alles aus einem Teig Traditionelles aus meiner Heimat unterteilt ist, findet man ein breites Potpourri an Broten, Semmeln und süßem Gebäck. Alles sehr übersichtlich erklärt und auch für Anfänger wie mich absolut gelingsicher. Unfreiwillig habe ich zwar einige Variationen in einige Rezepte eingebaut, die dann aber, obwohl so nicht vorgesehen, trotzdem gelungen sind. So hatte ich z.B Schwierigkeiten an Backmalz zu kommen. Ich habe es dann einfach weggelassen, was keinen für mich erkennbaren Unterschied machte. Süße Teilchen habe ich teilweise mit Vollkornmehl gebacken, da ich nicht mehr genug Weißmehl zuhause hatte. Sie gelangen gut und obwohl sie recht gesund schmeckten, war an ihnen nichts auszusetzen. Beim Ruck-Zuck-Brot hatte ich versehentlich zu viele Körner zugegeben. Das Brot blieb dann recht flach, aber sogar mein Mann, der Vollkornbrot eher nicht mag, war begeistert. In den versprochenen zwanzig Minuten hat man das Produkt natürlich nicht auf dem Tisch. Hefeteig braucht nun einmal Gehzeit und auch der Teig muss zehn Minuten geknetet werden um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Aber die Methode der Autorin geht verhältnismäßig schnell, sie ist erprobt und für jeden Backanfänger geeignet. Ganz toll finde ich die bebilderten Flecht- und Faltanleitungen. Nach ersten Anfangsschwierigkeiten habe sogar ich wunderschöne Semmeln hinbekommen, die auch noch allen geschmeckt haben. Mein große Angst vor dem Hefeteig ist auf jeden Fall verschwunden. Im Gegenteil ich kann mir kaum mehr vorstellen Brot und Co. zu kaufen. Das Buch ist wirklich zu empfehlen. Ich gebe es nicht mehr her!
Unkomplizierte und Gelingsichere Brot, Semmel und Gebückrezepte
von isabellepf - 13.09.2017
Das Backbuch Backen mit Christina , beinhaltet 50 tolle Rezepte zum schnellen Selberbacken, die recht unkompliziert und blitzschnell gelingen, geschrieben von Christina Bauer. In Christinas Backbuch, steht die Zeit, als eines der kostbarsten Dinge im heutigen Leben, im Vordergrund. Denn sie ist überzeugt, das sich das Selberbacken auch im Alltag vielbeschäftigter Menschen unkompliziert, integrieren lässt. Sie selbst wohnt mit ihrer Familie, die aus ihrem Mann, zwei Kindern, 30 Schafe und 40 Rindern besteht, in einem Bauernhof, den sie vor über sechs Jahren von ihren Schwiegereltern übernommen hat. Da bleibt wenig Zeit für aufwendige Teige, und doch wollte sie ihre Familie und Gäste mit frisch gebackenem Brot, Gebäck und süsse Köstlichkeiten zum  Frühstück, verwöhnen. Christina Bauer hat Rezepte kreiert, die jeder leicht zu Hause umsetzten und nachbacken kann. Dabei weiss sie genau, wo sich Zeit beim backen einsparen lässt, und gibt ihre Tipps und Tricks, verständlich weiter. Angefangen mit einem kleinen Back ABC auf den ersten Seiten des Backbuches, klärt Christina über die wichtigsten Grundzutaten auf. Beschreibt die gängigsten Getreidesorten wie Weizen, Dinkel und Roggen, erklärt die Bestandteile vom Getreidekorn zum Mehl und weisst darauf hin, wie wichtig schon eine kleine Menge Salz für einen Germteig ist und somit eine grosse Wirkung erzielt. Aber auch Nüsse, Gewürze und Saaten, Backmalz und Germ, das bei uns eher als Trocken oder Frischhefe bekannt ist, werden näher erklärt. Besonders informativ für mich waren die Seiten, auf denen kurz und knapp die möglichen Ursachen erklärt wurde, warum ein Teig schlecht oder gar nicht aufgeht, schweres Brot oder ein saurer Geschmack zustande kommt. Hatte man sich ihre Tipps und Tricks verinnerlicht, konnte man beherzt mit dem Backen von Brot, Gebäck und süssen Köstlichkeiten beginnen. So findet man in der Rubrik Brot und Weckerl, Semmerl & Co, leckere Rezepte für ein Hausbrot, Ruck-Zuck Brot, Bauernbrot, Salzstangen, Semmeln und Weckerl, die nicht nur gelingen, sondern auch von der Zubereitung schnell und Alltagstauglich sind. Doch die Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich, und so lässt sich beim Verwenden von unterschiedlichen Mehle, Salz, Germ bzw. Hefe und Gewürze, auch eine Vielzahl an Brote und Semmeln herstellen. So sind im Wurzelbrot, Roggen und Dinkelmehl, im Bierweckerl darüberhinaus noch Weizenmehl und Brotgewürz enthalten, die einen kräftigen Geschmack ausmachen. Ganz egal ob man zum Grillabend mit Freunden, als Beilage oder einem gemeinsamen Essen einlädt, Pikantes und gefülltes Gebäck kommt immer an und sorgt für Begeisterung. So lässt sich ein Knoblaubrot gut vorbereiten, das gefüllte Fladenbrot oder Kräuterbutter Zupfbrot toll präsentieren und der Pesto Stern sorgt für strahlende Augen. Und ist der Nachmittag schon vorangeschritten, lassen sich Striezel, Kipferl, Buchteln und noch viele weitere Köstlichkeiten aus nur einem Grundteig zaubern. Als Basis dient das Rezept eines süssen Germteigs, der sich hervorragend in Zimtschnecken, Topfengolatschen oder Schokokipferl verarbeiten lässt. Aber auch der Lungauer Grantnnudl, der schon auf dem Cover und auf den ersten Seiten des Backbuches präsentiert wird, schmeckt ganz hervorragend und wird ganz einfach zubereitet. Christina Bauer präsentiert in ihrem Backbuch, 50 tolle Rezepte zum schnellen Selberbacken, die ohne grossen Aufwand gelingen und Alltagstauglich auch für vielbeschäftigte Menschen sind. Darüber hinaus, erklärt sie die Grundlagen beim Backen, beschreibt die wichtigsten Handgriffe, die mit Fotos veranschaulicht werden und verspricht, das auch ungeübte Bäckerinnen, mit ihren mehrfach erprobten Rezepten, gelingsicheres Brot, Gebäck und süsse Köstlichkeiten auftischen werden. Besonders gut an den Rezepten hat mir gefallen, das man mit wenigen Zutaten, recht unkompliziert und vor allem sehr schnell, selbst gemachte Semmeln, knuspriges Bauernbrot oder Baguette für den Frühstückstisch zaubern kann. Auch der Nussstollen oder die Faschingskrapfen auch bekannt als Berliner , konnte ich gelingsicher nachbacken und habe von meiner Familie, stolz ein Lob entgegen nehmen dürfen. Toll fand ich ebenfalls, das die Brotrezepte ganz ohne außergewöhnliche Zutaten, einem Vorteig oder einer Knetmaschine ausgekommen sind. Alle von mir ausprobierten Rezepte, waren mehr oder weniger fast genauso schön gelungen wie auf den wundervollen und liebevoll aufgenommenen Rezeptillustrationen von Nadja Hudovernik. Sie schafft es, ein noch so herkömmlichen Semmel, gekonnt und toll zu präsentieren, sodass man verleitet wird, diesen unbedingt nachzubacken und zu probieren. Ihre farblichen Illustrationen machen Hunger, und wecken die Backlust in jeder Bäckerin. Aufgefallen ist mir hingegen, das fast alle Rezeptmengen für gute Esser oder grosse Familien ausgelegt sind. Daher musste ich fast alle Rezepte von der Mengenangabe halbieren, denn 14 Sonnenblumenweckerl, zwei Brote vier Baguette, war mir für eine vierköpfige Familie dann doch etwas zuviel. Sehr übersichtlich und toll gestaltet war auch das Inhaltsverzeichnis, das gleich am Anfang des Buches zu finden ist. Hier werden die einzelnen Rezepte in Unterkapitel aufgelistet, wobei das ein oder andere Rezept sogar seitlich Illustriert und abgebildet ist. Neben jedem gut und verständliche beschriebenem Rezept ist ein einseitig grosse und farbenfrohes Rezeptbild illustriert. Auch die Tipps und Tricks sind mit passenden Illustrationen versehen die sehr gut passen. Den Abschluss des Kochbuches, bildet ein Alphabetisches Rezeptregister mit allen im Buch vorhandenen Rezepten und ein Glossar das Österreichische Köstlichkeiten ins Deutsch übersetzt. Christian Bauer hat mir mit ihrem tollen Backbuch, köstliche und vor allem einfach und unkompliziert Rezeptideen für Brot, Semmel und süsse Gebäckrezepte präsentiert. Ihre Rezepte sind gelingsicher, nehmen wenig Zeit in Anspruch und können schnell und einfach nachgebacken werden. Auch für ungeübte Bäckerinnen bietet Christinas Backbuch eine Auswahl an leckeren Rezepte für den Frühstücks und Kaffeetisch, die garantiert gelingen, verständlich beschrieben und liebevoll Illustriert sind.
Lecker und sehr praktisch
von danielamariaursula - 05.09.2017
Einfache und schnelle Rezepte, die ganz sicher gelingen. Hm, das wurde mir schon häufiger Versprochen, aber eine Krux ist meistens dabei, z.B. in merkwürdigen Größen der Backformen, die man so nicht zu Hause hat¿. Das ist hier nicht der Fall, allerdings sind einige Zutaten nicht überall gleich einfach zu finden, so ist Backmalz keine Nullachtfuffzehn-Zutat, sie macht das Gebäck goldener und hilft dem Gelingen, ist aber austauschbar. Christina empfiehlt Honig, eine No-Go-Zutat bei uns, aber eine Prise Zucker selbst bei herzhaftem Gebäck tut es auch. Der Einstieg beginnt mit den Grundlagen und wichtigen Tipps zur einfachen Verarbeitung von Hefe beim Backen. Das funktioniert wunderbar. Allerdings sind Begriffe wie "unter Dampf backen" mir nicht so erläutert worden bisher, wie in der Leserunde zum Buch. Ich käme nie auf die Idee, beim Aufheizen unten Eiswürfel auf ein Blech zu geben, damit das gefrorene Wasser verdampft¿ Sie mag nicht auf ihre Kitchen-Aid verzichten und ich gebe ihr Recht: Hefe- und Brotteig mit einer Maschine zu kneten ist echt hilfreich! Die Mengenangaben sind so reichlich bemessen, das es per Hand auch echt anstrengend wäre, sie reichen echt für Parties, lassen sich aber für den Hausgebrauch halbieren und die Hälfte einfrieren. Super finde ich, das Prinzip: ein süßer Hefeteig, ganz viele Verwendungsmöglichkeit. Ich mache oft süßen Hefeteig und es ist super, mal wieder Abwechslung in den Backalltag zu bringen. So konnte ich z.B. einen Teil des Teigs zu einem Schokozopf verarbeiten und aus dem Rest Zwetschgenkuchen machen. Gerade durch verschiedene Falt- und Flechttechniken werden oft Pasten, die auf den ausgerollten Teig aufgebracht werden, besser in das Gebäck eingebacken und der Geschmack deutlich intensiviert. Für Ungeübte, sind diese Techniken bisweilen eine echte Herausforderung, aber es lohnt sich, wenn man die Geduld aufbringt. Was mir nicht klar war, ist dass es in der Österreichischen Küche nicht nur andere Begriffe für die Backzutaten gibt, klar, Germ für Hefe kennt man, aber auch andere Typenbezeichnungen für das Mehl. Die Typenbezeichnungen werden zu Beginn bei den Basics übersetzt, so dass man dann einen Klebezettel anbringen sollte. Hier fände ich es praktisch, wenn bei den jeweiligen Rezepten die Angaben in "3 Sprachen" angegeben worden wäre, das wäre einfacher. Im Glossar hinten sind dann die Zutaten "übersetzt". Wir haben die Bärlauchschnecke mit Pesto gestest, das Ruckzuck-Brot, den Schokozopf und die Sonnenblumenkern-Brötchen getestet. Es wurde alles aufgefuttert, auch die Kinder haben gut mitgegessen. Gerade die Brotrezepte haben bisweilen sehr viele verschiedene Mehlsorten benötigt, die man gerade auch im Hinblick auf die Lagerung nicht immer alle zu Hause hat und wenn man dann nur 200g braucht, ist das nicht immer sehr praktisch. Aber gerade die vielen Varianten für süßen Hefeteig finde ich toll, aber auch die Brotteige lassen sich mit einigen Kniffen gut aufpeppen und abwandeln. Wenn man also einen Teig besonders gut findet, kann man ihn mit Bärlauchfüllung, mit Pesto und den verschiedenen Falttechniken immer wieder abändern und dann hat man die Zutaten stets vorrätig. Gerade die Vielfalt der angebotenen Rezepte, aber auch die Kategorie der Salzburger Spezialitäten gefiel mir wirklich sehr gut. In Österreich gibt es wohl auch Brotgewürz, dessen Zusammensetzung hier angeführt ist, zum Nachmischen. Da es sich um Gewürze (Anis, Koriander, Kümmel) handelt, die ich nicht mag, habe ich sehr gerne darauf verzichtet. Diese Angabe ist aber nicht hinten im Glossar, sondern vorne bei den wichtigsten Backzutaten. Mein Buch ist von vorne bis hinten mit Klebezetteln gespickt, bei all den Rezepten die ich noch probieren möchte oder die ich auf jeden Fall wiederholen werde. Man braucht schon mehr als 20 min, bis das Backwerk fertig ist, aber Geübte werden mit 20 Min. Arbeitszeit gut hinkommen "Backen mit Christina" kann ich auf jeden Fall empfehlen. Auch Anfänger können sich so gut an das Brotbacken herantasten und mit Selbstgebackenen überraschen! Einfach ausprobieren, es schmeckt! Gerne gebe ich gute 4 von 5 Sternen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.