Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Datenschutz in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe als Buch
PORTO-
FREI

Datenschutz in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe

Die öffentliche Jugendgerichtshilfe im Spannungsfeld zwischen dem Recht der Gerichte und Behörden auf Information…
Buch (kartoniert)
Der Datenschutz in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe (JGH) ist bislang praktisch ungeregelt. Der Gesetzgeber verweist zwar in § 61 Abs. 3 des Achten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VIII) auf die Vorschriften des Jugendgerichtsgesetzes (JGG). Es ist a … weiterlesen
Buch

66,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Datenschutz in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe als Buch

Produktdetails

Titel: Datenschutz in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe
Autor/en: Constanze Webers

ISBN: 3428118871
EAN: 9783428118878
Die öffentliche Jugendgerichtshilfe im Spannungsfeld zwischen dem Recht der Gerichte und Behörden auf Information und dem Grundrecht des beschuldigten Jugendlichen bzw. Heranwachsenden auf informationelle Selbstbestimmung.
'Strafrechtliche Abhandlungen. Neue Folge'.
Duncker & Humblot GmbH

15. September 2005 - kartoniert - 197 Seiten

Beschreibung

Der Datenschutz in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe (JGH) ist bislang praktisch ungeregelt. Der Gesetzgeber verweist zwar in § 61 Abs. 3 des Achten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VIII) auf die Vorschriften des Jugendgerichtsgesetzes (JGG). Es ist allerdings in Literatur und Rechtsprechung umstritten, ob das JGG überhaupt datenschutzrechtliche Befugnisnormen enthält und, falls dies nicht der Fall sein sollte, wie die dann bestehende Regelungslücke zu füllen ist. Constanze Webers führt diese für die tägliche Praxis der Jugendgerichtshelfer äußerst wichtigen Streitfragen auf der Basis der lex lata einer dogmatischen Lösung zu und beleuchtet gleichzeitig die Auswirkungen dieser Lösung auf den so genannten Intra-Rollenkonflikt. Zudem zeigt sie legislatorische Alternativen zur gegenwärtigen Rechtslage auf. Nach einem kurzen Überblick über Wesen, Aufgaben und Rechtsstellung der JGH setzt sich die Autorin mit den normativen Grundlagen des allgemeinen Datenschutzrechts auseinander. Darauf aufbauend erörtert sie umfassend das spezifische Problem des Datenschutzes in der öffentlichen JGH. Anhand der gängigen Auslegungsmethoden weist die Verfasserin nach, dass sich der Schutz personenbezogener Daten auf dem Gebiet der öffentlichen JGH gegenwärtig nach den Datenschutzgesetzen der Länder bestimmt. Die hieraus für die Praxis resultierenden Konsequenzen werden im Einzelnen dargestellt und einer kritischen Analyse unterzogen. Die Arbeit kulminiert in der Forderung der Verfasserin nach der - durch die ersatzlose Streichung des § 61 Abs. 3 SGB VIII zu bewirkenden - Wiedereingliederung des Datenschutzes in der öffentlichen JGH in das Normengefüge des SGB VIII.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsübersicht: I. Problemaufriss - II. Die Jugendgerichtshilfe - Wesen, Aufgaben, Rechtsstellung: Einleitung - Träger, Zuständigkeit und Organisation der Jugendgerichtshilfe - Jugendgerichtshilfe und Jugendstrafrecht: ein geschichtlicher Abriss - Die Doppelfunktion der Jugendgerichtshilfe - Der Intra-Rollenkonflikt. Lösungsansätze - III. Grundlagen des Datenschutzrechts: Die normativen Grundlagen des Datenschutzes - Grundbegriffe des Datenschutzrechts - IV. Die Sonderregelung des Datenschutzes im Bereich der öffentlichen Jugendgerichtshilfe: Die Entwicklung des Datenschutzes in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe: Vom allgemeinen über den bereichsspezifischen hin zum "bereichs-bereichsspezifischen" Schutz der Daten - Die Rechtslage nach dem Ersten Gesetz zur Änderung des Achten Buches Sozialgesetzbuch von 1993 - Konsequenzen für die Praxis: Die für das Jugendamt bei der Mitwirkung im Jugendstrafverfahren geltenden Datenschutznormen im Einzelnen - V. Legislatorische Alternativen de lege ferenda: Verankerung datenschutzrechtlicher Befugnisse im Jugendgerichtsgesetz - (Wieder-)Einbeziehung des Datenschutzes in der öffentlichen Jugendgerichtshilfe in das Normengefüge des SGB VIII - VI. Fazit - Anhang - Literaturverzeichnis, Stichwortregister

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Bedeutung des Irrtums über täterschaftsbegründende Umstände
Buch (kartoniert)
von Isabel Wendeburg
Sanktion, Norm, Vertrauen
Buch (kartoniert)
von Markus Abraham
Untreuestrafbarkeit im kirchlichen Bereich?
Buch (kartoniert)
von Sabine Keindl
Soziale Netzwerke und strafprozessuale Ermittlungen.
Buch (kartoniert)
von Sebastian Bauer
Strafzwecke und Strafzumessung bei der Steuerhinterziehung.
Buch (kartoniert)
von Marc-Robin Rastä…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.