Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Öffentliche Intervention gegen häusliche Gewalt als Buch
PORTO-
FREI

Öffentliche Intervention gegen häusliche Gewalt

Zur Rolle von Polizei, Sozialdienst und Frauenhäusern. 'Campus Forschung'. Empfohlen Ab 16 Jahre.
Buch (kartoniert)
Welche Strategien und Möglichkeiten der Intervention haben staatliche und nichtstaatliche Institutionen bei Gewalt gegen Frauen in Ehe und Partnerschaft? Anhand von 300 Fällen beleuchtet Corinna Seith die Opfer-Täter- Verhältnisse sowie die Zusammenh … weiterlesen
Buch

39,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Öffentliche Intervention gegen häusliche Gewalt als Buch

Produktdetails

Titel: Öffentliche Intervention gegen häusliche Gewalt
Autor/en: Corinna Seith

ISBN: 3593373483
EAN: 9783593373485
Zur Rolle von Polizei, Sozialdienst und Frauenhäusern.
'Campus Forschung'.
Empfohlen Ab 16 Jahre.
Campus Verlag GmbH

15. September 2003 - kartoniert - 304 Seiten

Beschreibung

Welche Strategien und Möglichkeiten der Intervention haben staatliche und nichtstaatliche Institutionen bei Gewalt gegen Frauen in Ehe und Partnerschaft? Anhand von 300 Fällen beleuchtet Corinna Seith die Opfer-Täter- Verhältnisse sowie die Zusammenhänge von Geschlechtergewalt und ökonomischer Abhängigkeit. Ihr Hauptaugenmerk gilt jedoch den strukturellen Abläufen innerhalb von Polizei, Frauenhäusern und Sozialdiensten und den institutionellen Maßnahmen gegen häusliche Gewalt. Neben einer kritischen Analyse der bestehenden Verhältnisse liefert sie praxisorientierte Empfehlungen zu deren Verbesserung.

Inhaltsverzeichnis

Dank 11
1.Einleitung 13
1.1Institutioneller Umgang mit Gewalt in Ehe und Partnerschaft - im Wandel 13
1.2Ausgangslage und Fragestellung der Untersuchung 17
1.3Kontext der Untersuchung 19
1.4Aufbau der Arbeit 20
2.Forschungsstand 23
2.1Gewalt in Ehe und Partnerschaft - Ausmass und Folgen 23
2.1.1Forschungsstrategien und Messprobleme 23
2.1.2Ausmass und Formen von Gewalt in Ehe und Partnerschaft - Ergebnisse von Prävalenzstudien 26
2.1.2.1Gewalt in Ehe und Partnerschaft - vergeschlechtlicht oder wechselseitig? 26
2.1.3Folgen der Gewalt 28
2.1.3.1Folgen für die Opfer 28
2.1.3.2Folgen für die Kinder 28
2.1.3.3Ökonomische Folgen 29
2.2Zur Rolle von Institutionen - Ausmass der Gewalt, Umgang und Bewertung 30
2.2.1Beanspruchung institutioneller Hilfe, Zugang und Kritik 30
2.3Polizei und Gewalt in Ehe und Partnerschaft 32
2.3.1Gewalt in Ehe und Partnerschaft im Hellfeld 32
2.3.2Kritik am Umgang der Polizei mit Gewalt in Ehe und Partnerschaft 33
2.3.3 Konsequente Festnahme und Strafverfolgung - die Schlüsselelemente der Polizei- und Justizreformen
in den 1990er Jahren 34
2.3.4Festnahme und die den Entscheidungsprozess beeinflussenden Faktoren 36
2.3.5Erfahrungen mit der pro-aktiven Festnahme- und Strafverfolgungspolitik 38
2.3.6 Zur Bedeutung organisatorischer Strukturen, von
Datenerfassung und Informationsverarbeitung 39
2.4Sozialdienst und Gewalt in Ehe und Partnerschaft 41
2.5Frauenhaus und Gewalt in Ehe und Partnerschaft 43
2.5.1Frauenhaus im Wandel - Profilierung und Identitätsverlust 44
2.5.2Grenzen und Entwicklungsperspektiven 46
3.Theoretischer Ansatz und Methoden 49
3.1Theoretischer Ansatz 50
3.2Methoden 55
3.2.1Quantitative Inhaltsanalyse 55
3.2.2Qualitative Methoden - Grounded Theory und objektive Hermeneutik 58
3.3Vorgehen 59
3.3.1Auswahl der Institutionen 59
3.3.2Datenerhebung für die Aktenanalyse 60
3.3.2.1Aktenerhebung bei der Polizei 62
3.3.2.2Aktenerhebung beim Sozialdienst 64
3.3.2.3Aktenerhebung beim Frauenhaus 66
3.3.3Interviews 67
3.3.3.1Auswahl der InterviewpartnerInnen 68
3.3.4Datenzugang und Erfahrungen mit den Institutionen 71
3.4Datenkorpus 72
3.5Darstellung der Ergebnisse 74
4. Polizei 77
4.1Die Polizei im Kanton Freiburg 77
4.1.1Organisation der Freiburger Kantonspolizei 78
4.1.2Möglichkeiten und Grenzen polizeilichen Einschreitens im rechtlichen Kontext 80
4.1.2.1Deliktqualifizierung und Verantwortung für die Strafverfolgung 81
4.1.2.2Öffentliches Interesse, Einleitung eines Verfahrens
im Kanton Freiburg und die Entscheidung über die Fortsetzung 82
4.1.2.3Opferunterstützung, Schutz und Sanktionen - die Möglichkeiten der Polizei 84
4.1.2.4Den Frauen zum Recht verhelfen 85
4.1.3Interne Regelungen, Spezialisierung, Aus- und Weiterbildung 86
4.2Gewalt gegen Frauen in Ehe und Partnerschaft - Ausmass, Formen, Kontext 89
4.2.1Beanspruchung der Polizei 89
4.2.2Profil der Opfer und Täter 93
4.2.2.1Frauen 94
4.2.2.2Männer 98
4.2.3Bisherige Hilfesuche der Frauen 100
4.2.4Auslöser des Kontakts - "Jetzt geht es gar nicht mehr, jetzt muss Hilfe her!" 101
4.2.5Formen der Gewalt 102
4.2.5.1Gewalt in Polizeieinsatzberichten 103
4.2.5.2Gewalt in Strafklagen 105
4.2.5.3Vergleich der registrierten Gewalt in
Polizeieinsatzberichten und Strafklagen 106
4.2.6Trennungsgewalt - Gefahr nicht erkannt, Gefahr nicht gebannt 108
4.3Interpretation von Gewalt in Ehe und Partnerschaft durch die Polizei 112
4.4Kontext der Interventionen 116
4.5Interventionen der Polizei 118
4.5.1Opferzentrierte Interventionen - "Die Polizei kann der Frau eigentlich keine Sicherheit geben" 118
4.5.1.1Schutz und Hilfe für die Frauen 118
4.5.1.2Schnittstelle zum Recht 121
4.5.1.3Zwischen Ermunterer und Gatekeeper - die Rolle der Polizei bei der Einreichung des Strafantrags 124
4.5.2Täterbezogene Massnahmen 128
4.5.2.1Normverdeutlichung und Wegweisung aus der Wohnung 128
4.5.2.2Mitnahme des Täters - vorläufige Festnahme und Polizeigewahrsam 130
4.5.2.3Psychiatrisierung der Täter - der Versuch einer Lösung, die keine ist 131
4.5.2.4Weitere Zwangsmassnahmen 133
4.6Fazit und Empfehlungen 135
5.Sozialdienst 141
5.1Sozialstaat, Geschlecht, Gewalt 142
5.2Sozialdienst Freiburg 144
5.2.1Zum System der öffentlichen Sozialhilfe im Kanton Freiburg 144
5.3Gewalt gegen Frauen in Ehe und Partnerschaft - Ausmass, Formen, Kontext 146
5.3.1Ausmass von Gewalt in Ehe und Partnerschaft 147
5.3.2Formen der Gewalt 148
5.3.2.1Vergleich mit Resultaten von anderen Studien 154
5.3.3Lebenslage der Frauen 155
5.3.4Bisherige Hilfesuche der Frauen 157
5.4Interpretation von Gewalt in Ehe und Partnerschaft durch
den Sozialdienst 159
5.5Interventionen des Sozialdienstes 160
5.5.1Thema

Portrait

Corinna Seith, Dr. rer. soc., führte die Studie am Institut für Soziologie der Universität Bern durch und ist Visiting Research Fellow an der London Metropolitan University.

Pressestimmen

Interventionen gegen Gewalt "Das Buch resümiert den aktuellen Wissensstand und bietet einen soliden Überblick über Interventionsformen, Interventionsspielräume und Interventionsbedingungen von Polizei, Sozialdienst und Frauenhäusern gegen häusliche Gewalt." (WeiberDiwan, 01.04.2004)

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Kultur als Menschenrecht?
Buch (kartoniert)
von Janne Mende
Inszenierung des Hasses
Buch (kartoniert)
von Rosemarie Burgst…
Statistik und Rassismus
Buch (kartoniert)
von Linda Supik
Soziologie des Antiamerikanismus
Buch (kartoniert)
von Heiko Beyer
Die Erfindung der Globalisierung
Buch (kartoniert)
von Olaf Bach
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.