Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Jugend, Körper und Geschlecht als Buch
PORTO-
FREI

Jugend, Körper und Geschlecht

Die Suche nach sexueller Identität. Empfohlen Ab 16 Jahre. Auflage 1994. Book.
Buch (kartoniert)
II Verkürzte Vorstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 1 . . . vom Verhältnis der Geschlechter: bleibt der "kleine Unterschied" oder verschwindet er? . . . . 15 2 . . . von der Gefährdung der Jugen … weiterlesen
Buch

59,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Jugend, Körper und Geschlecht als Buch

Produktdetails

Titel: Jugend, Körper und Geschlecht
Autor/en: Cornelia Helfferich

ISBN: 3810011509
EAN: 9783810011503
Die Suche nach sexueller Identität.
Empfohlen Ab 16 Jahre.
Auflage 1994.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1994 - kartoniert - 232 Seiten

Beschreibung

II Verkürzte Vorstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 1 . . . vom Verhältnis der Geschlechter: bleibt der "kleine Unterschied" oder verschwindet er? . . . . 15 2 . . . von der Gefährdung der Jugend und der Gefährdung der Mädchen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 III Verhalten und Verhältnisse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 1 Noch einmal Theorie: Symbolisch es Verhalten, Geschlecht und Körper . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 2 Der Entwicklungsbezug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 3 Der Kampf um Selbständigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 4 Identität unter Gleichaltrigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 5 Inititationsrituale. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 6 Anmerkungen: Individuierungsprobleme, frühe Traumata und erschwerte Ablösung. . . . . . . . . . . . . . . . . 97 IV Imaginäre Lösungen kollektiver Probleme - Einige Beispieie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102 1 Imaginäre Lösungen, Subkultur und Lebensweise. . . . . . . . . 102 2 Männliche Auszubildende in männerbündischen Subkulturen - Kraft und Härte als imaginäre Lösung . . . . . 113 3 Weibliche Auszubildende in der polytoxikomanen Erlebniswelt der Disco - Schönheit und Konsum als imaginäre Lösung . . . . . . . . . . . . . 124 4 Drugs and Sex. Kiffer, Junkies und Co. - BewuBtseinserweiterung als imaginäre Lösung . . . . . . . . . . . . 131 5 EBstörungen und Kunsttumen: Alles unter Kontrolle? - Askese als imaginäre Lösung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146 5 6 Medikamente: Daughter's little helper - Unsichtbarmachen als Lösung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 164 7 Anmerkung: ,Männliche' Mädchen, ,weibliche' Jungen . . . 171 V Integration anderer Erklärungsansätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175 1 Verhalten als erlerntes Verhalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176 2 Problemverhalten als Folge von Entwicklungsbelastungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 3 Funktionales Verhalten zur Bewältigung von Belastungen und Entwicklungsaufgaben - Die Wiederkehr des Normativen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185 4 Theorien zur Reproduktion somatischer Kulturen . . . . . . . . 197 VI Ausblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 207 Anmerkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 220 6 I Einleitung Die "wirklichen Mädchen", schreibt Ilona Ostner sinngemäB (1986, S. 354), werden in der Jugendforschung ausgeklammert - auch heute noch, wo das Thema doch einigermaBen anerkannt ist.

Inhaltsverzeichnis

Das Buch zeigt, wie Mädchen und Jungen versuchen, aktiv undkollektiv die Probleme des Heranwachsens zur Frau oder zum Mann zu lösen. Rauchen und Trinken, die Einnahme illegaler Drogen undMedikamente, Eßstörungen oder Krankheiten werden als gesellschaftlichnaheliegende und nahegelegte Verhaltensmöglichkeiten von Mädchen und Jungengenutzt: Sie machen Sinn als Aspektes eines Prozesses, in dem Mädchen undJungen unter- und aneinander Geschlechtsidentität symbolisieren und inszenieren,Räume für Erfahrungen und deren Bewältigung erobern, sich in eigenenInitiationsriten Entlastung verschaffen - und mit dem heißen Eisen Sexualitätumgehen. In diesen imaginären Lösungsversuchen sind Rebellion und Anpassung,Zwänge und Wünsche eng miteinander verzahnt. Aus dem Inhalt: I Einleitung II Verkürzte Vorstellungen 1 ...vom Verhältnis derGeschlechter: bleibt der kleine Unterschied oder verschwindet er?2 ...von der Gefährdung der Jugend und der Gefährdung derMädchen III Verhalten und Verhältnisse 1 Noch einmal Theorie: Symbolisches Verhalten, Geschlecht undKörper 2 Der Entwicklungsprozeß 3 Der Kampf um SelbständigkeitVerhalten 2 Problemverhalten als Folge von Entwicklungsbelastung

Portrait

Prof. Dr. Cornelia Helfferich lehrt Soziologie an der Evangelischen Fachhochschule Freiburg und ist Leiterin des Sozialwissenschaftlichen FrauenForschungsInstituts Freiburg (SoFFI K).
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.