Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Zum Aufbau der Jugendhilfe und Jugendarbeit in den neuen Bundesländern als Buch
PORTO-
FREI

Zum Aufbau der Jugendhilfe und Jugendarbeit in den neuen Bundesländern

Eine soziologische Analyse ausgewählter Beispiele. 'Focus Soziale Arbeit'. 1997. Auflage. Book.
Buch (kartoniert)
Nando Belardi Der Beitritt der ehemaligen DDR zum Staatsgebiet der BRD am 3. Oktober 1990 hat auch eine neue Phase vergleichender sozialpädagogischer Forschung eingeleitet. War vor der "Wende" die DDR relativ selten in den Blickwinkel westdeutscher s … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Zum Aufbau der Jugendhilfe und Jugendarbeit in den neuen Bundesländern als Buch

Produktdetails

Titel: Zum Aufbau der Jugendhilfe und Jugendarbeit in den neuen Bundesländern
Autor/en: Dietmar Kress

ISBN: 381001902X
EAN: 9783810019028
Eine soziologische Analyse ausgewählter Beispiele.
'Focus Soziale Arbeit'.
1997. Auflage.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

31. Januar 1997 - kartoniert - 248 Seiten

Beschreibung

Nando Belardi Der Beitritt der ehemaligen DDR zum Staatsgebiet der BRD am 3. Oktober 1990 hat auch eine neue Phase vergleichender sozialpädagogischer Forschung eingeleitet. War vor der "Wende" die DDR relativ selten in den Blickwinkel westdeutscher sozialwissen­ schaftlicher Forscher geraten (wie auch umgekehrt) so kam es seit 1990 zu einem regel­ rechten Forschungs- und Publikationsboom. Denn nachdem die Grenzen geöffnet wa­ ren, blieben die Archive in Ostdeutschlands den Forschern nicht mehr länger verschlos­ sen. Eine neue Phase der vergleichenden Jugendforschung begann, gefolgt von einer Be­ schäftigung mit dem Jugendhilfe- und Sozialsystem der DDR. Während man nun im Westen zunehmend begann sich mit dem ,Jugend-und Sozialstaat DDR" auseinander­ zusetzen, gehörte dieser Staat schon der Vergangenheit an und die Menschen mußten sich neu orientieren. Denn sofort mit dem Beitrittstermin zur alten BRD galt in der ehemaligen DDR das neue "Kinder-und Jugendhilfegesetz" (IqHG). Demgegenüber trat es im Westen erst zum 1. 1. 1991 in Kraft. Kress zeichnet diesen in der Welt wohl einmaligen Systemwandel nach, indem er einen weiten Bogen schlägt. Am Anfang seiner Untersuchung steht die Jugendfor­ schung in der BRD und in der DDR. Die dann folgende Geschichte der Jugendhilfe hat Kress zu Recht verbunden mit einigen Einblicken sowohl in die Geschichte der proletari­ schen Jugendbewegung als auch der KPD bis 1933. Denn man kann die DDR, ihre sozia­ len und jugendpolitischen Ziele nur verstehen, wenn man weiß, welchen Weg die kommunistische Bewegung vor und nach 1933 gegangen ist.

Inhaltsverzeichnis

I. Ansätze der Jugendforschung in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR als Rahmen der Untersuchung.- 1. Begriffsbestimmung und Sozialdaten.- 2. Ausgewählte Theorien und Ansätze.- 2.1 Westdeutsche Jugendforschung.- 2.1.1 Theoretische Ansätze.- 2.1.2 Empirische Befunde.- 2.2 Jugendforschung in der DDR.- 2.2.1 Theoretische Ansätze.- 2.2.2 Empirische Befunde.- 3. Zum Stand der Jugendforschung nach der Wiedervereinigung.- II. Zur Geschichte der Jugendhilfe, Jugendbewegung und Jugendarbeit.- 1. Ursprünge der Jugendhilfe.- 1.1 Die Gründungsphase.- 1.2 Ansätze der Jugendhilfe mit Beginn der Industrialisierung.- 1.3 Jugendverbände und Jugendbewegung seit der Jahrhundertwende zwischen interessenabhängiger und selbstorganisierter Jugendarbeit.- 2. Vertiefung.- 2.1 Die proletarische Jugendbewegung als Reaktion auf soziale Notlagen.- 2.2 Der Zugriff auf Jugend und Jugendbewegung im Nationalsozialismus und Formen des Widerstandes.- 2.2.1 Die politische Zielsetzung der KPD.- 2.2.2 Die politische Zielsetzung der Sozialdemokraten.- 2.2.3 Ausgewählte politisch-programmatische Aussagen des bürgerlichen Widerstandes.- 3. Zusammenfassung.- III. Strukturen, Hintergründe und Grundlagen der Jugendhilfe in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR.- 1. Soziale Sicherungssysteme.- 1.1 Das Netz der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland.- 1.1.1 Das soziale Sicherungsgefüge.- 1.1.2 Die Sozialhilfe als öffentliche soziale Leistung.- 1.2 Das Netz der sozialen Sicherung in der DDR.- 1.2.1 Die Säulen der Sozialversicherung.- 1.2.2 Die besonderen Familienleistungen.- 2. Jugendhilfesysteme.- 2.1 Ausprägungen der Jugendhilfe in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR vor dem Hintergrund der unterschiedlichen gesellschaftlichen Entwicklungen.- 2.2 Vertiefung: Besonderheiten der Organisation und Planung der Jugendhilfe in der DDR.- 2.2.1 Rechtliche Grundlagen.- 2.2.2 Arbeitsfelder und Arbeitsstrukturen.- 2.2.3 Aufgaben der Jugendhilfe.- 2.2.4 Die Jugendhilfe tangierende Arbeitsbereiche.- 3. Rechtliche Grundlagen und Schwerpunkte der Kinder- und Jugendhilfe nach der Wiedervereinigung.- 3.1 Zur Begriffsbestimmung der Kinder- und Jugendhilfe.- 3.2 Aufgaben des Bundes.- 4. Zusammenfassung.- IV. Problemlagen von Jugendlichen in den neuen Bundesländern auf die die Jugendhilfe und Jugendarbeit reagieren müßte.- 1. Problemlagen und Problemverschärfungen bei Jugendlichen aufgrund der Wiedervereinigung.- 1.1 Arbeitslosigkeit und Lehrstellenknappheit.- 1.2 Armut.- 1.3 Verlust der Freizeitmöglichkeiten.- 1.4 Neue Konsumwelt, Identitäts- und Zugehörigkeitssuche.- 1.5 Verschärfter Generationenkonflikt.- 1.6 Polarisierung.- 2. Der weitere Untersuchungsrahmen.- V. Jugendhilfe und Jugendarbeit im städtischen Raum.- 1. Ergebnisse der Befragungen in Jugendfreizeitstätten als Gradmesser kommunaler Jugendarbeit.- 1.1 Zu den Rahmenbedingungen.- 1.2 Zur Qualifikation.- 1.3 Zum Vergleich DDR/BRD.- 1.4 Zur Einschätzung der Lebenslagen Jugendlicher und der offenen Jugendarbeit.- 1.5 Zu den Zukunftserwartungen.- 2. Exkurs: Bearbeitungsformen von Konflikten.- 3. Ergebnisse der Befragungen im Berufsbildungswerk Gera.- 3.1 Zu den Rahmenbedingungen.- 3.2 Zur Qualifikation.- 3.3 Zum Vergleich DDR/BRD.- 3.4 Zu den Zukunftserwartungen.- 4. Exkurs: Aspekte der Transformation des Jugendhilfesystems und der Wohlfahrtsverbändeforschung.- 5. Zusammenfassung.- VI. Jugendarbeit und Jugendhilfe im ländlichen Raum.- 1. Besonderheiten der sozialen Lage von Jugendlichen im ländlichen Raum als spezifische Bedingungen der Jugendhilfe und Jugendarbeit.- 1.1 Wirtschafts- und Sozialstruktur.- 1.2 Lebenslagen von Jugendlichen.- 1.3 Besondere Bedingungen für die Jugendarbeit.- 2. Ergebnisse der Befragungen in Jugendfreizeitstätten in einer ländlichen ostdeutschen Region.- 2.1 Zu den Rahmenbedingungen.- 2.2 Zur Qualifikation.- 2.3 Zum Vergleich DDR/BRD.- 2.4 Zur Einschätzung der Lebenslage Jugendlicher und der offenen Jugendarbeit.- 2.5 Zu den Zukunftserwartungen.- 3. Zusammenfassung.- VII. Schlußbemerkungen: Vorschläge zur Optimierung der Absicherung von Jugendhilfe und Jugendarbeit.- Abkürzungsverzeichnis.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.