Nachtangst als Buch
PORTO-
FREI

Nachtangst

Das Wesen der Stille. 'Nachtangst'.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Nachtangst erzählt die Geschichte eines Mädchens, von physischer & vor allem seelischer Gewalt im eigenen Elternhaus und von einer Angst, die uns allen innewohnt: der Furcht vor dem Übernatürlichen.
Buch

11,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Nachtangst als Buch

Produktdetails

Titel: Nachtangst
Autor/en: Emely Dark

ISBN: 3748515278
EAN: 9783748515272
Das Wesen der Stille.
'Nachtangst'.
epubli

7. März 2019 - kartoniert - 360 Seiten

Beschreibung

Nacht für Nacht kämpft Emely mit den Dämonen ihrer Kindheit. Vom wahnhaft christlichen Vater jahrelang seelisch misshandelt, kann sie auch als Teenager die widersinnige Angst vor Hexen und Wiedergängern nicht abschütteln, die er in ihr gesät hat. In ihren Träumen erwachen die Wesen der Dunkelheit zum Leben und verzehren sich nach ihrem Blut.
Als ein schwerer Schicksalsschlag die junge Frau gänzlich aus der Bahn wirft, beginnen Vision und Realität zu verschmelzen - bis es kein Entrinnen mehr gibt und Emely sich der Wahrheit stellen muss.
Der Wahrheit über die Angst. Aber vor allem über sich selbst.

Portrait

Mit ihrem Debüt-Roman "Nachtangst Das Wesen der Stille" verarbeitet die Autorin die Schrecken der eigenen Kindheit. Sie erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, von physischer aber vor allem seelischer Gewalt im eigenen Elternhaus und von einer Angst, die uns allen innewohnt: der Furcht vor dem Übernatürlichen.
Emely Dark verließ ihr Elternhaus bereits im Alter von 15 Jahren. Sie lebt allein in einer kleinen Stadtwohnung. Zu ihrem Vater hat die Autorin nur selten Kontakt. Noch heute kehrt sie Nacht für Nacht in das Grauen ihrer Kindheitstage zurück.

Instagram: @EmelyDark_Autorin
Bewertungen unserer Kunden
ein ergreifendes Buch mit Realitätsbezug, das einen wirklich mitnimmt + nicht gl
von Funny1210 - 21.05.2019
Nachtangst von Emely Dark ist ein Buch, das teils mit der wahren Vergangenheit Emelys übereinstimmt und teils fiktiv ist, sodass sie selbst die Protagonistin in ihrem Roma ist. Emely verarbeitet darin ihre mehr als schmerzliche Kindheit und Jugend. Sie litt unter einem herrschsüchtigen, gewaltbereiten Vater. Zudem hielt das Leben auch sonst einige negative Erlebnisse für Emely bereit. Irgendwann wird Emely durch einen weiteren Schicksalschlag komplett aus der Bahn geworfen und fängt an sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Das Buch ist sehr ergreifend. Man leidet von Beginn an mit Emely mit. Es ist teilweise schwer zu ertragen, was dieses Mädchen alles aushalten und durchmachen muss. Da ich nicht zu viel verraten möchte, will ich nicht näher auf die Personen im Buch eingehen, aber diese sind sehr treffend und realistisch beschrieben. Sie handeln oft nicht wie man es sich in einer fiktiven Geschichte wünschen würde, sondern sind teils egoistisch, mit ihren eigenen Problemen beschäftigt oder schlichtweg überfordert. Das Buch ist sehr flüssig und spannend zu lesen, sodass man teilweise fast vergisst (auch weil manches wirklich kaum zu ertragen und vorstellebar ist), dass vieles in der Geschichte auf realen Tatsachen beruht. Insgesamt ist das ein absolut empfehlenswertes Buch, das einen aber wirklich emotional mitnimmt und über das man noch eine ganze Weile nachdenkt. Ich selbst habe erst einige Tage gebraucht um meine Rezension dazu zu verfassen, um alles zu erfassen und in Worte zu bringen, die dem Buch gerecht werden. Der Autorin wünsche ich für ihre Zukunft ganz viel Kraft und vorallem mal eine Menge glückliche Momente.
Realitätsbezogene Gruselgeschichte
von Vivi 73 - 14.04.2019
Hexen und Dämonen, gibt es sie wirklich? Emely scheint an sie zu glauben, denn seit ihr religiös fanatischer Vater ihr immer und immer wieder von ihrer Existenz erzählte als sie klein war, verfolgen diese sie in ihren Träumen. Auch jetzt noch als erwachsene junge Frau. Nicht nur Nachts fallen diese Träume über sie her und rauben ihr den Schlaf. Nein, als sie nach einem Traumhaften Sommer ihrer Jugend einen harten Schicksalsschlag erlitt, fiel sie in ein tiefes Loch, in dem sich Realität und Traum miteinander vermischten. Ihr größter Wunsch ist die Stille. Es soll endlich aufhören. Sie möchte endlich normal sein. Ihre Suche danach ließ in den Abgrund steigen. Emely Dark arbeitet in ihrem Debütroman ihre eigene Kindheit und Jugend auf und zeigt dem Leser ihre grausame Vergangenheit. Sie verlieh der Protagonisten ihren Namen. Angefangen von Geschichten aus ihrer Kindheit, als ihre Mutter und sie noch mit ihrem Vater zusammenwohnten, beschreibt sie den Werdegang ihrer Jugend nach der Trennung der Eltern, bis hin zu ihrem 18. Geburtstag. Dabei erzählt sie sehr bildhaft und schaurig die Geschehnisse und Träume, sodass einem beim Lesen eine Gänsehaut nach der anderen jagt. Teilweise sind sie so schaurig, das man innehalten muss und, weil es sich ja auf wahre Begebenheiten bezieht, die Fiktion herausfiltern, was nicht wirklich gelingt. Jemand, der in einem zufriedenen und glücklichen Elternhaus aufgewachsen ist, kann sich diesen Horror, den Emely Dark beschreibt, kaum vorstellen. Höchstens aus einem King-Film. In dem Buch finden viele Personen einen Platz. Viele sind sehr gut integriert. Aber einige sind recht schwammig und man kann mit ihnen nicht recht was anfangen. Die Mutter-Kind-Beziehung wirft auch einige Fragen auf, allerdings nahm die Autorin in einer Leserunde zu diesem Buch Stellung, und erklärte, das sie tatsächlich mit ihrer Mutter über einige Dinge nicht reden konnte, da diese selbst negativ geprägt sei in manchen Dingen. Gerade durch diese Erklärung wird einem die Liebe zwischen Mutter und Tochter noch mehr bewusst, als sie eh schon im Roman deutlich wird. Nicht nur Schrecken und Grusel spielen in dem Buch eine Rolle. Es geht hier auch um Freundschaft, Liebe, exzessives Verhalten, Randgänger, Mobbing und das gesellschaftliche Gebärden. Erschreckend, wo einem ein Riss in der Seele doch hinführen kann und wie Selbstzweifel groß werden. Auch die Gesellschaft ist so geprägt, dass sie sich nur um sich kümmert und lieber als Zuschauer fungiert statt als Retter. Diese Begebenheiten hat die Autorin sehr gut eingebracht. Zum Spannungsaufbau und zum Schreibstil gibt es nicht viel zu sagen. Die Autorin kann sehr gut mit Wörtern umgehen und das Erzählte zum Leben erwecken. Von der ersten Seite an fesselt das Buch. Es gibt nur minimale Längen, die nicht groß erwähnenswert sind. Das Buch ist in recht kurze Kapitel aufgeteilt, die den Spannungsaufbau noch unterstützen. Dazu hat sie den Verlauf in drei Teile aufgeteilt: Die Unschuld , Die Flucht und Die Rückkehr . Auch hier ist eine Steigerung erkennbar. Derzeit schreibt die Autorin bereits an einem neuen, rein fiktionalen Roman. Ich bin schon sehr gespannt, wie tief die Abgründe in dem dann sind. Nachtangst ist ein Buch, welches nicht wirklich einem Genre zuzuordnen ist und mag von daher dem einen oder andern Leser eher mit Skepsis versehen. Aber ich rate dieses Buch jedem, der Horror, Thriller, Drama und Young Adult mag. Auch ist es ein wenig schwere Lektüre, die lange .... , sehr lange nachhallt.
Authentisch, erschütternd und nachhaltig!
von write_in_pieces - 03.04.2019
Dies ist die Geschichte von Emely, die mit den Erinnerungen und Ereignissen ihrer Kindheit kämpft und dadurch in eine Lebenssituation gerät, die sie bis an den Rand der eigenen Realität treibt. Denn sie muss sich nicht nur mit der Vergangenheit auseinandersetzen, sondern auch mit dieser in der Gegenwart leben. Das Leben selbst hält für sie wenige Lichtmomente bereit und doch kämpft sie. Sie kämpft für ihre Mutter, für Mic, für Jonas und vor allem für sich selbst. Tausend Gefühle schwirren in mir und suchen ein Ventil, während ich versuche, sie in Worte zu fassen. Dieses Buch hat mich erschüttert und die Geschichte von Emely lässt mich kaum los. Zu Beginn möchte ich der Autorin, die gleichzeitig die Protagonistin des Buches ist, ein riesiges Kompliment aussprechen. Ihr Schreibstil ist von einer enormen Bildhaftigkeit und liest sich so flüssig, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich habe großen Respekt davor, seine Erinnerungen auf diese Weise zu verarbeiten und zu einem Werk zusammenzufassen, dass nicht nur eine Mahnung, sondern auch eine Lehre ist. Denn trotz all der Grausamkeit kann man dieser Geschichte so viel entnehmen. Bevor ihr euch dieses Buch zur Hand nehmt, was ich euch wärmstens empfehle, solltet ihr wissen, dass die Geschichte nicht zu Ende ist, wenn ihr das Buch zuschlagt. Die Figuren sind mit dem letzten Satz nicht einfach verschwunden und das Thema wird nicht plötzlich unwichtig sein. Im Gegenteil. Dieses Buch ist nachhaltig, es bleibt und brennt sich ein. Und das ist gut so. Absolut verdiente 5 Sterne und eine riesige Leseempfehlung!
Fließender Schreibstil, authentischer Anfang & Schluss, zu konstruierter Mitte
von Lia48 - 16.03.2019
INHALT: Emely Dark wurde in jungen Jahren vom strenggläubigen Vater seelisch misshandelt. Dies hat tiefe Spuren hinterlassen. Seitdem hat die Jugendliche panische Angst vor übernatürlichen Wesen, die ihr erscheinen. Noch heute wird sie nachts von Hexen und Dämonen heimgesucht. Die Angst macht es Emely im Alltag nicht einfach. Als sie sich unsterblich verliebt, kehrt plötzlich eine Stille in ihr ein, nach der sie sich so sehr gesehnt hatte. Doch ihr Glück hält nicht lange an. Ein schreckliches Ereignis wirft Emely komplett aus der Bahn und Realität und Visionen beginnen sich zu vermischen. Da beschließt Emely, sich endlich ihren Ängsten zu stellen und der Wahrheit über sich selbst auf den Grund zu gehen. Auf ihre Weise... MEINUNG: Mit ihrem packenden Schreibstil hat mich Emely Dark direkt abgeholt. Ich empfand die Sprache als angenehm fließend zu lesen, die Wortwahl weder zu schwer, noch zu einfach. Aus vielen verschiedenen Perspektiven schildert die Autorin anschaulich die Geschichte ihrer Protagonistin. Zwischendurch dringen immer wieder Träume, Visionen und Erinnerungen von ihr an die Oberfläche, was dem Buch hin und wieder eine leicht mystische oder gar horrorartige Note verleiht. Trotzdem las sich das Buch für mich die meiste Zeit eher wie ein (Jugend-) Roman, der sich später ein wenig in die Thriller-Richtung bewegte. Inhaltlich dreht sich die Geschichte vor allem um Emelys Gegenwart, um verschiedene Probleme von Jugendlichen sowie um Emelys Ängste, Träume und Visionen in Bezug auf übernatürliche Wesen. Mich persönlich hätte noch interessiert, wie Emelys Alltag im Kindesalter durch ihren Vater beeinflusst wurde. Hier hätte ich gerne noch ein paar Informationen mehr erhalten, auch wenn der Fokus der Geschichte nicht auf Emelys Vergangenheit liegt, so wird ihre Gegenwart doch durch diese beeinflusst. Auf mich wirkten vor allem der Anfang und das Ende des Buches sehr authentisch. Beide Teile waren ausführlich geschildert, so dass ich mir die Situationen gut vorstellen konnte und hier großes Mitgefühl für die Protagonistin aufbringen und mit ihr mitfiebern konnte. Im Mittelteil waren mir verschiedenste Entwicklungen (vor allem Beziehungen) zu flüchtig dargestellt. Zudem entwickelten sich hier viel zu viele Probleme und Ereignisse innerhalb zu kurzer Zeit. Durch das zu schnelle Fortschreiten in der Handlung, war mir dieser Teil zu konstruiert und die Personen zu distanziert. Auch manche Handlungen von einzelnen Personen konnte ich hier nicht ganz nachvollziehen. FAZIT: Fließender Schreibstil mit authentischem Anfang und Schlussteil. Lediglich die Buchmitte hatte mir zu viele Ereignisse & Themen in zu kurzer Zeit, wodurch sie mir zu konstruiert wirkte. Wer gerne Jugendbücher mit problembehafteten Themen liest, die etwas mystisch, horroratig oder thrillermäßig angehaucht sind, dem kann ich das Buch empfehlen! 4/5 Sterne!
Must read!
von Anonym - 04.03.2019
Habe es als eBook gekauft und konnte den Reader nicht weglegen! Ein Muss für jeden Thriller-Fan!
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.