Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Geldpolitik in der Römischen Kaiserzeit als Buch
PORTO-
FREI

Geldpolitik in der Römischen Kaiserzeit

Von der Währungsreform des Augustus bis Septimius Severus. Softcover reprint of the original 1st ed. 1995.…
Buch (kartoniert)
Frank Beyers Dissertation stellt sowohl einen Beitrag zur Wirtschaftsge­ schichte des romischen Kaiserreiches in den ersten zwei Jahrhunderten nach Christus als auch ein Kapitel zur Geldgeschichte dar. Sie ftillt insofern eine Liicke in der Geschicht … weiterlesen
Buch

59,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Geldpolitik in der Römischen Kaiserzeit als Buch

Produktdetails

Titel: Geldpolitik in der Römischen Kaiserzeit
Autor/en: Frank Beyer

ISBN: 3824402386
EAN: 9783824402380
Von der Währungsreform des Augustus bis Septimius Severus.
Softcover reprint of the original 1st ed. 1995.
Book.
Deutscher Universitätsverlag

15. Januar 1994 - kartoniert - 184 Seiten

Beschreibung

Frank Beyers Dissertation stellt sowohl einen Beitrag zur Wirtschaftsge­ schichte des romischen Kaiserreiches in den ersten zwei Jahrhunderten nach Christus als auch ein Kapitel zur Geldgeschichte dar. Sie ftillt insofern eine Liicke in der Geschichtsschreibung des Altertums aus, als die wirtschaftliche Seite dieser Epoche iiberhaupt weitgehend unterbelichtet geblieben ist, be­ sonders die geldgeschichtlichen Aspekte. Trotz einer inzwischen angewach­ senen numismatischen Literatur gibt es doch nur wenige Versuche, den miinzgeschichtlichen Befund in die Wirtschaftsgeschichte der Periode einzubinden. Neben dieser Einbindung vermittelt die Arbeit aber auch eine interessante geldgeschichtliche Botschaft: daB in dem untersuchten Zeitraum von iiber 200 Jahren eine bimetallische Geldordnung ihre Aufgabe (insbesondere die Sicherstellung der Geldwertstabilitat) glanzend erfiillt hat. Das Hauptziel der vorliegenden Arbeit ist die Erklarung einer von Althistori­ kern bisher kaum beachteten Tatsache: daB der Untersuchungszeitraum - die 200 Jahre der Prinzipatszeit - "durch eine erstaunliche Geldwertstabilitat ge­ kennzeichnet" war. Dabei diskutiert der Verfassser die methodischen Pro­ bleme, die sich vor all em daraus ergeben, daB hier moderne Begriffe wie Geldnachfrage, Preisniveau, Umlaufgeschwindigkeit des Geldes, usw. auf ein Zeitalter zur Anwendung kommen sollen, dem solche Begriffe fremd gewe­ sen sein diirften und fiir das auch kaum empirische Daten gefunden werden konnen. Er steuert hierbei einen Kurs zwischen den sog. "Primitivisten" (die fast jede Obertragung moderner Begriffe auf das Altertum ablehnen) und den "Modernisten" (die nur in der Anwendung moderner Begriffe sinnvolle Inter­ pretationschancen sehen).

Inhaltsverzeichnis


I. Grundlagen.- 1 Einleitung.
- 1.1 Abgrenzung des Untersuchungszeitraumes.
- 1.2 Forschungsstand.
- 1.3 Methodische Probleme.
- 1.4 Methodische Vorgehensweise.
- 2. Die Inflation.
- 2.1 Moderne und antike Inflationsursachen.
- 2.2 Inflationsindikatoren.
- 3. Die wirtschaftliche Struktur des Römischen Reiches.-
II. Geldpolitische Auswirkungen auf das Preisniveau.
- 1. Art und Ausmaß der antiken Geldpolitik.
- 1.1 Absichten und Maßnahmen der Geldpolitik.
- 1.2 Entscheidungsträger in der Geldpolitik.
- 2. Klassifizierung des römischen Geldsystems.
- 2.1 Die verschiedenen in Betracht kommenden Geldsysteme.
- 2.2 Der Bimetallismus.
- 2.2.1 Probleme der bimetallistischen Währungsordnung.
- 2.2.2 Der Bimetallismus im Römischen Reich.
- 2.2.3 Die Problematik eines funktionsfähigen Bimetallismus anhand historischer Beispiele.
- 2.2.4 Maßnahmen der staatlichen Geldpolitik, die festgelegten Wertrelationen aufrechtzuerhalten.
- 2.2.5 Der Einfluß eines bimetallischen Geldsystems auf das Preisniveau.
- 3. Monetarisierung im Römischen Reich.
- 3.1 Italien und dieProvinzen.
- 3.2 Stadt und Land.
- 3.3 Banken und Geldmärkte.
- 4. Geeignete geldtheoretische Modelle für das antike Geldsystem.
- 4.1 Der keynesianische Ansatz.
- 4.2 Der monetaristische Ansatz.
- 4.3 Die Quantitätstheorie des Geldes.
- 4.3.1 Angaben zur Geldmenge und ihrer staatlichen Beeinflussung.
- 4.3.2 Untersuchungen zur Umlaufsgeschwindigkeit.
- 4.3.2.1 Staatliche Maßnahmen zur Beeinflussung der Umlaufsgeschwindigkeit.
- 4.3.2.2 Entwickungsstand der Zahlungsverkehrsabwicklung.
- 4.3.3 Angaben über den Umfang des realen Sozialproduktes.
- 4.3.4 Das Preisniveau im Untersuchungszeitraum.
- 5. Einflüsse der Finanzpolitik auf das Preisniveau.-
III. Außenwirtschaftseinflüsse auf das Preisniveau.
- 1. Der Einfluß des Außenhandels.
- 1.1 Handelspartner.
- 1.2 Handelswaren und Handelsumfang.
- 1.2.1 Monetäre Abwicklung.
- 1.2.2 Bartergeschäfte.
- 1.3 Handelsbilanzsalden und ihre Auswirkungen auf das römische Preisniveau.
- 2. Die Dienstleistungsbilanz.
- 3. Die Übertragungsbilanz.
- 3.1 Geleistete Übertragungen.
- 3.2 Empfangene Übertragungen.
- 3.3 Auswirkungen des Übertragungsbilanzsaldos auf das Preisniveau.-
IV. Sonstige Faktoren.
- 1. Wirtschaftswachstum und Preisniveau.
- 2. Geldwertstabilität und Psychologie.-
V. Schlußfolgerung.- Anhang römische Kaisertabelle.-
VI. Literaturverzeichnis.
- 1. Literarische und epigraphische Quellen sowie Gesetzestexte.
- 2. Papyrologische Quellen.
- 3. Sekundärliteratur.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.