Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Aspang-Bahn und Aspang-Bahnhof als Buch
PORTO-
FREI

Aspang-Bahn und Aspang-Bahnhof

'Auf Schienen unterwegs'. Unveränderte Neuauflage. 160 Fotos.
Buch (kartoniert)
Als in der Monarchie das wirtschaftliche Interesse am Balkan zunahm, bemühte sich die Eignerin des Wiener Neustädter Kanals, die Erste österreichische Schifffahrts-Canal-AG, um eine Eisenbahnkonzession. Gemeinsam mit der "Société Belge des chemins de … weiterlesen
Buch

18,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Aspang-Bahn und Aspang-Bahnhof als Buch

Produktdetails

Titel: Aspang-Bahn und Aspang-Bahnhof
Autor/en: Gerhard Kletter

ISBN: 3897029286
EAN: 9783897029286
'Auf Schienen unterwegs'.
Unveränderte Neuauflage.
160 Fotos.
Sutton Verlag GmbH

November 2007 - kartoniert - 96 Seiten

Beschreibung

Als in der Monarchie das wirtschaftliche Interesse am Balkan zunahm, bemühte sich die Eignerin des Wiener Neustädter Kanals, die Erste österreichische Schifffahrts-Canal-AG, um eine Eisenbahnkonzession. Gemeinsam mit der "Société Belge des chemins de fer" wurde die "k.k. private Eisenbahn Wien-Aspang" gegründet und bis 1881 der Aspangbahnhof im historisierenden Rennaissancestil errichtet. Gleichzeitig begann der Bau der rund 85 Kilometer langen Bahnlinie. Die aufgestellten Grenzsteine trugen die Initialen W.S.B. für Wien-Saloniki-Bahn, die der ursprünglichen Planung entsprochen hätten.
In den Jahren 1939 bis 1943 wurden vom Aspangbahnhof zehntausende österreichische Juden deportiert und kehrten nicht mehr zurück. Während der Besatzungszeit nach dem Zweiten Weltkrieg diente der Aspangbahnhof der britischen Besatzungsmacht als Kopfbahnhof. Der Bahnbetrieb wurde bis zur Sperre des Bahnhofs im Jahre 1971 aufrechterhalten. 1977 verschwand das inzwischen zur Ruine gewordene Gebäude.
Gerhard Kletter ist vielen Lesern bereits durch seine Bücher "Der Friedhof St. Marx" und "Der Esterházykeller in Wien" bekannt. Für diesen Bildband hat er über 150 historische Aufnahmen ausgewählt, die den Aspangbahnhof und die Wien-Saloniki-Bahn wieder aufleben lassen.

Portrait

Gerhard Kletter wurde 1942 in Wien geboren. Studium der Medizin. 1969 Promotion und Beginn der beruflichen Laufbahn an der Pathologie bei Prof. Holzner. 1978 Habilitation, 1985 Professor für Neurochirurgie. Medizinische Forschungstätigkeit. Autor von zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen sowie populären Sachbüchern.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Moselbahn in der Nachkriegszeit
Buch (gebunden)
von Karl-Josef Gille…
Gipfelstürmer im Werdenfelser Land
Buch (kartoniert)
von Peter Blath
Die Innsbrucker Straßenbahnen und Lokalbahnen
Buch (kartoniert)
von Günter Denoth
Die Chemnitzer Straßenbahn
Buch (kartoniert)
von Heiner Matthes
Rund um die Geislinger Steige
Buch (kartoniert)
von Korbinian Fleisc…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.