50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche** >>
Klick ins Buch Geschichte der römischen Kaiserzeit als Buch
PORTO-
FREI

Geschichte der römischen Kaiserzeit

Von Diokletian und Konstantin bis zum Ende der konstantinischen Dynastie (284-363). HC runder Rücken kaschiert. …
Buch (gebunden)
Alte Geschichte, einschließlich der frühen byzantinischen Geschichte, und exemplarische Phänomene des Weiterlebens der Antike sind Themen der Reihe. Wirtschafts-, Sozial-, Rechts-, Religions- und Geistesgeschichte werden dabei besonders berücksichtig … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

34,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Geschichte der römischen Kaiserzeit als Buch

Produktdetails

Titel: Geschichte der römischen Kaiserzeit
Autor/en: Hartwin Brandt

ISBN: 3050032812
EAN: 9783050032818
Von Diokletian und Konstantin bis zum Ende der konstantinischen Dynastie (284-363).
HC runder Rücken kaschiert.
De Gruyter Akademie Forschung

23. August 1998 - gebunden - 216 Seiten

Beschreibung

Alte Geschichte, einschließlich der frühen byzantinischen Geschichte, und exemplarische Phänomene des Weiterlebens der Antike sind Themen der Reihe. Wirtschafts-, Sozial-, Rechts-, Religions- und Geistesgeschichte werden dabei besonders berücksichtigt. Der Vordere und der Mittlere Orient finden als wichtige Stätten der Beeinflussung und Kulturbegegnung mit der griechisch-römischen Welt Berücksichtigung. Jeder Band erfasst einen prägnanten thematischen oder chronologischen Teilbereich. In einem ersten Abschnitt wird jeweils eine knapp gefasste Darstellung gegeben, die in die Thematik und in die Problemstellung von Forschung und Quellenlage einführt sowie eine Zusammenfassung des aktuellen Wissensstandes bietet. Darauf folgen die für den Teilbereich besonders repräsentativen Quellen, die in Gattung, Inhalt und Gewichtung vorgestellt werden. Diese Quellen werden in neuer Übersetzung bzw. als bildliche/archäologische Dokumentation mit ausführlicher Kommentierung vorgelegt. Diese Kommentierung erschließt die jeweilige Quelle ausführlich. Die bildlichen bzw. archäologischen Quellen werden nicht illustrativ, sondern heuristisch eingesetzt. Jeder Band enthält eine weiterführende Arbeitsbibliographie. Zeittafeln, Karten sowie ein Glossar der originalsprachlichen Termini und Fachbegriffe fördern den didaktischen Wert der Bände. Indices gewährleisten neben der ausführlichen Inhaltsübersicht den schnellen Zugriff auf die Informationen und erschließen rasch inhaltliche Komplexe.

Pressestimmen

"Le but de cet ouvrage est donc à la fois d'apporter aux jeunes étudiants les connaissances indispensables, de les guider dans leur initiation en réduisant les difficultés de vocabulaire et en les exercant, dans l'exploitation des documents de toutes sortes, à des méthodes rigoureuses de travail. On peut affirmer que ce but est atteint."
Louis Foucher in: Latomus, LX, 2001

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 01.02.1999

Auferstanden aus Ruinen
Hartwin Brandt rekonstruiert für Studienzwecke Diokletians Palast

"Es ist paradox, daß auf dem Wege Deutschlands in ein geeintes Europa den gemeinsamen Wurzeln dieses Europas in seinem Bildungssystem immer weniger Aufmerksamkeit geschenkt wird. Dem erklärten politischen Willen, ein geeintes Europa zu schaffen, steht ein zielstrebiger Abbau des tragenden Geschichtsbildes und unseres Wissens um sein kulturelles Werden gegenüber." So beginnt das energisch und deutlich formulierte Vorwort der Herausgeber einer neuen altertumskundlichen Reihe, deren erster Band hier vorgestellt werden soll. Die Reihe setzt sich nicht nur allgemein zum Ziel, gegen die immer weiter um sich greifende Kenntnislosigkeit auf dem Gebiet des griechisch-römischen Altertums anzugehen, sondern sie hat auch klare Vorstellungen davon, warum ihr Gegenstand für das europäische Bewußtsein von Bedeutung ist und wie er vermittelt werden soll.

Die Antike hat über die Begrifflichkeit des politischen Denkens hinaus "aus der griechischen Welt den Gedanken einer Partizipation des Bürgers, aus dem Imperium Romanum die Ordnung auf der Grundlage der in einen größeren politischen Verband integrierten kommunalen und regionalen Selbstverwaltungseinheiten" sowie praktizierte "Multi-Ethnizität und Multikulturalität" nach Europa gebracht, ja überhaupt den Begriff Europa geformt. Diese und verwandte Vorstellungen werden nun nicht etwa gepredigt; vielmehr soll der Leser sie sich selbständig aneignen. Jeder Band besteht aus einem darstellenden ersten sowie einem zweiten Teil, in dem die Materialien, also zentrale Quellen, vorgeführt und interpretiert werden. Die Leserschaft wird also aufgefordert, nicht nur zuzuhören, sondern mitzuarbeiten und nachzuvollziehen, woher wir überhaupt unsere Kenntnisse haben und wie wir methodisch sauber und verläßlich zu ihnen gelangen.

Hartwin Brandts Buch erfüllt die gestellten Anforderungen vollkommen. Daß der chronologische Einschnitt so gewählt ist, daß mit der zwar spektakulären, aber doch ephemeren Person Kaiser Julians des Abtrünnigen geendet wird, ist nicht besonders glücklich, aber innerhalb dieses Rahmens bleibt kaum ein Wunsch offen. Sowohl Darstellung wie Materialteil sind chronologisch nach Diokletian, Konstantin, den Konstantinssöhnen und Julian gegliedert; die Sprache ist klar und zupackend; der neueste Forschungsstand ist verarbeitet. So erfahren wir, daß Konstantinopel zunächst gar nicht als Reichshauptstadt gegründet worden war, sondern erst allmählich in diese Rolle hineinwuchs; daß der sogenannte Palast des Diokletian eher als - wenn auch sehr groß dimensionierte - Villa zu verstehen ist; daß die diokletianische Christenverfolgung nicht in mehreren Etappen, sondern nur durch ein einziges Dekret vonstatten ging; und wir können mitverfolgen, wie die Berichte über eine angebliche Vision Konstantins des Großen vor der Schlacht an der Milvischen Brücke, die im Zeichen des Christengottes stattgefunden haben soll, wirklich zu verstehen sind.

Als besonders positiv soll hervorgehoben werden, daß der Autor zwar natürlich auch schriftliche Quellen vorführt, wie das Höchstpreisedikt Diokletians oder kritisch interpretierte Texte christlicher Autoren, daß er aber ungewöhnlich intensiv die Archäologie heranzieht. So werden beispielsweise die Porträts Diokletians, Konstantins und Julians besprochen, die Maxentius-Basilika auf dem Forum Romanum, Konstantinsbogen und Lateran-Basilika in Rom, der Stadtplan Konstantinopels oder auch Münzdarstellungen, immer bezogen auf die historische Dimension und immer mit aussagekräftigen Abbildungen. So tritt zur energischen Belehrung auch der ästhetische Genuß. Vielleicht sollte man daran denken, im Sinne der europäischen Gesamtkonzeption spätere Bände nicht nur auf deutsch erscheinen zu lassen. WOLFGANG SCHULLER

Hartwin Brandt: "Geschichte der römischen Kaiserzeit". Von Diokletian und Konstantin bis zum Ende der konstantinischen Dynastie (284 - 363). Studienbücher Geschichte und Kultur der Alten Welt. Akademie Verlag, Berlin 1998. 213 S., 24 Abb., br.

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Rom und das Perserreich
Buch (kartoniert)
von Engelbert Winter…
Ägypten. Kultur und Lebenswelt in griechisch-römischer Zeit
Buch (kartoniert)
von Friedhelm Hoffma…
Die Wirtschaft des Römischen Reiches (1.-3. Jahrhundert)
Buch (gebunden)
von Hans-Joachim Dre…
Die Juden im christlichen Imperium Romanum. (4. - 6. Jahrhundert)
Buch (gebunden)
von Karl-Leo Noethli…
Augustus und die Begründung des römischen Kaisertums
Buch (kartoniert)
von Klaus Bringmann,…
vor
Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.