Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Gespaltene Jugend als Buch
PORTO-
FREI

Gespaltene Jugend

Politische Orientierungen jugendlicher ArbeitnehmerInnen. Auflage 1996. Book.
Buch (kartoniert)
Die soziale Aufspaltung der Jugend ist kein neues Phänomen. Schon zu Be ginn des Jahrhunderts unterschied man in der Jugendbewegung die "proleta rische" von der "bürgerlichen" Jugend, und bis in die 80er Jahre blieb diese Aufspaltung auch für die Jug … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

54,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Gespaltene Jugend als Buch

Produktdetails

Titel: Gespaltene Jugend
Autor/en: Josef Held, Hans-Werner Horn, Athanasios Marvakis

ISBN: 3810015946
EAN: 9783810015945
Politische Orientierungen jugendlicher ArbeitnehmerInnen.
Auflage 1996.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1996 - kartoniert - 296 Seiten

Beschreibung

Die soziale Aufspaltung der Jugend ist kein neues Phänomen. Schon zu Be ginn des Jahrhunderts unterschied man in der Jugendbewegung die "proleta rische" von der "bürgerlichen" Jugend, und bis in die 80er Jahre blieb diese Aufspaltung auch für die Jugendforschung bestimmend!. Inzwischen sind neue soziale Aufspaltungen in den Vordergrund getreten, die nicht mehr dem traditionellen Modell sozialer Schichten folgen. Die Diskussion um die "Zwei-Drittel-Gesellschaft" rückte Benachteiligte am "sozialen Rand" in den Blickpunkt, die für sich keine soziale Schicht bilden. Auch die Unterschei dung nach Geschlecht verweist auf eine neue Segmentierungslinie jenseits des Schichtrnodells. Ebenso können Ausländer der zweiten Generation als eigenes Segment betrachtet werden. Am deutlichsten dürfte aber die soziale Auf teilung in ostdeutsche und westdeutsche Jugendliche nach der deutschen Einheit auf neue soziale Differenzierungsprozesse verweisen. Die Tübinger Forschungsgruppe stellte die neue soziale Aufspaltung der Jugend in den Mittelpunkt ihrer Forschungsbemühungen und kam zu dem Ergebnis, daß sich auch die politischen Orientierungen entsprechend diffe renzieren. Im Mittelpunkt standen die jugendlichen Arbeitnehmerlnnen, die in ihrem inneren Differenzierungsprozeß untersucht werden. In einer west deutschen und einer ostdeutschen Region wurden 1993 jeweils repräsentative Stichproben von jugendlichen Arbeitnehmerlnnen befragt und qualitative Interviews bzw. Gruppendiskussionen durchgeführt. Die Forschungsgruppe folgte dabei einer methodischen Konzeption, die Forschung mit politischer Bildung verbindet. Untersucht wurden in differenzierter Weise die politischen Orientierun gen der Jugendlichen, es wurden Erklärungen, d. h. subjektive Begründungen dazu gesucht und Beziehungen zu den gesellschaftlichen Aufteilungsprozes sen hergestellt. Die Ergebnisse werden in diesem Band vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis

1. Einführung in das Untersuchungsprogramm und seine theoretischen Grundlagen.
- 1.1 Darstellung des Untersuchungsprogramms.
- 1.2 Die Forschungskonzeption.
- 1.3 Gesellschaftstheoretische Überlegungen.
- 2. Allgemeine Ergebnisse und Erklärungsansätze zu den politischen Orientierungen jugendlicher ArbeitnehmerInnen.
- 2.1 Die aktuelle gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland als Hintergrund für politische Orientierungen.
- 2.2 Die Struktur politischer Orientierungen von Jugendlichen in Deutschland.
- 2.3 Soziale Segmentierungsprozesse im Spannungsfeld nationaler Integration und Ausgrenzung.
- 2.4 Zum Verhältnis von politischer Orientierung und Gewaltbereitschaft.
- 2.5 Konventionalismus als wichtige Grundlage politisch rechter Orientierungen.
- 2.6 Zusammenfassung wichtiger allgemeiner Ergebnisse.
- 3. Jugendliche und ihre politischen Orientierungen in Ost- und Westdeutschland.
- 3.1 Vorbemerkung.
- 3.2 Unterschiede in den politischen Orientierungen zwischen jugendlichen ArbeitnehmerInnen in der untersuchten Ost- und Westregion.
- 3.3 Sind politische Orientierungen für Ostdeutschland situationsspezifisch?.
- 3.4 Lebenssituation und soziale Erfahrungen als Begründung für ausgrenzende Orientierungen.
- 3.5 Gefühl der Bedrohung als Begründung für ausgrenzende Orientierungen.
- 3.6 Leistung und Arbeit als Begründung für ausgrenzende Orientierungen.
- 3.7 Zusammenfassung.
- 4. Ausländische Jugendliche zwischen Ausgrenzung, ethnischer Segregation und sozialem Einstieg.
- 4.1 Zur besonderen Fragestellung und Stichprobe.
- 4.2 Beteiligung der ausländischen Jugendlichen an Bildung und Ausbildung als Hintergrund ihrer Orientierungen.
- 4.3 Lebenssituation und Orientierungen der untersuchten Jugendlichen.
- 4.4 Zu den Zusammenhängen zwischen Lebenssituation, gesellschaftlicher Situation und den politischen Orientierungen.
- 4.5 Zentrale Orientierungs- und Begründungsmuster.
- 4.6 Zusammenfassung wichtiger Ergebnisse.
- 5. Geschlecht und politische Orientierungen.
- 5.1 Politische Sozialisation und gesellschaftliche Ausschlußprozesse - strukturelle Bedingungen und ihre Bedeutung für politische Orientierungen von jungen Frauen.
- 5.2 Politische Orientierungen der weiblichen und männlichen Auszubildenden - eine vergleichende Betrachtung der quantitativen Ergebnisse.
- 5.3 Gewaltbereitschaft - Differenzierung in strukturelle und personelle Gewalt.
- 5.4 Ambivalente Haltung der jungen Frauen gegenüber Nicht-Deutschen.
- 5.5 Das rechte Frauenbild und seine Bedeutung für junge Frauen.
- 5.6 Männer-Gewalt - Von der Ethnisierung eines gesellschaftlichen Gewaltverhältnisses.
- 5.7 Argumentationsfiguren und Orientierungen der jungen Frauen und ihre subjektiven Begründungen.
- 5.8 Zusammenfassung.
- 6. Vergleich der benachteiligten und nicht-benachteiligten Jugendlichen in der Westregion.
- 6.1 Benachteiligungskriterien.
- 6.2 Die soziale Situation - Empirische Unterscheidungsmerkmale zwischen benachteiligten und nicht-benachteiligten Jugendlichen in der untersuchten Westregion.
- 6.3 Zukunftserwartungen.
- 6.4 Politische Orientierungen.
- 6.5 Zusammenfassung.
- 7. Die Bereitschaft zum Engagement bei jugendlichen ArbeitnehmerInnen.- Vorbemerkung.
- 7.1 Ergebnisse zum Engagement jugendlicher ArbeitnehmerInnen.
- 7.2 Engagement und politische Orientierungen am Beispiel von Gewerkschaftsjugendlichen.
- 7.3 Zusammenfassung der Ergebnisse.
- 8. Konsequenzen für die Jugendarbeit - Thesen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.