Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Territorien des Selbst als Buch
PORTO-
FREI

Territorien des Selbst

Kulturelle Identität als Ressource für das tägliche Überleben im Konzentrationslager.
Buch (kartoniert)
Unter den Bedingungen des Konzentrationslagers, körperlicher Qual und ständiger Todesnähe war der Rückgriff auf Bildung und Wissen für die Inhaftierten eine letzte Möglichkeit der Selbstvergewisserung und der Bewahrung v… weiterlesen
Buch

22,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Territorien des Selbst als Buch

Produktdetails

Titel: Territorien des Selbst
Autor/en: Maja Suderland

ISBN: 3593375036
EAN: 9783593375038
Kulturelle Identität als Ressource für das tägliche Überleben im Konzentrationslager.
Campus Verlag GmbH

Mai 2004 - kartoniert - 161 Seiten

Beschreibung

Unter den Bedingungen des Konzentrationslagers, körperlicher Qual und ständiger Todesnähe war der Rückgriff auf Bildung und Wissen für die Inhaftierten eine letzte Möglichkeit der Selbstvergewisserung und der Bewahrung von Menschenwürde. Ausgehend von Primo Levis Auseinandersetzung mit Jean Amérys These von der "Abdankung des Geistes in Auschwitz" und anhand authentischer Berichte ehemaliger KZ-Häftlinge stellt Maja Suderland eindringlich dar, welch große Bedeutung kultureller Identität im täglichen Überlebenskampf zukam.

Portrait

Maja Suderland ist derzeit Vertretungsprofessorin für empirische Sozialforschung an der Hochschule Fulda. Bei Campus erschien von ihr außerdem "Ein Extremfall des Sozialen. Die Häftlingsgesellschaft in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern" (2009).

Pressestimmen

"Maja Suderland zeigt, dass [...] das Buch zum nackten Überleben im Konzentrationslager ebenso wichtig war wie das Brot. Der Rückgriff auf eine gemeinsame kulturelle Tradition und deren Aktualisierung in der Situation der Lagerhaft - der Blick nach innen - ermöglichte darüber hinaus eine Verständigung und Vergemeinschaftung unter den Häftlingen. Sie fühlten sich, zumindest immer wieder für einen kurzen Augenblick, nicht nur als Spielfigur im makaberen Spiel der SS. [...] [M]it seiner theoriegeleiteten Perspektive [liefert das Buch] der KZ-Forschung neue Anregungen und Erkenntnisse. Ihrer theoretisch-empirischen Studie ist eine breite Rezeption in den Sozialwissenschaften zu wünschen." (H-Soz-Kult., 25.06.2004)
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.