Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Der eigene Körper als Objekt als Buch
PORTO-
FREI

Der eigene Körper als Objekt

Zur Psychodynamik selbstdestruktiven Körperagierens. 'Bibliothek der Psychoanalyse'. 2 Abbildungen.
Buch (kartoniert)
Die Häufigkeit schwerer psychischer Störungen scheint zu wachsen, in denen der eigene Körper wie ein äußeres Objekt erlebt und in der Phantasie sowie durch entsprechendes Agieren destruktiv behandelt wird. Solche Krankheitsbilder zwischen schweren ps … weiterlesen
Buch

36,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der eigene Körper als Objekt als Buch

Produktdetails

Titel: Der eigene Körper als Objekt
Autor/en: Mathias Hirsch

ISBN: 3932133331
EAN: 9783932133336
Zur Psychodynamik selbstdestruktiven Körperagierens.
'Bibliothek der Psychoanalyse'.
2 Abbildungen.
Herausgegeben von Mathias Hirsch
Psychosozial Verlag GbR

Juni 1998 - kartoniert - X

Beschreibung

Die Häufigkeit schwerer psychischer Störungen scheint zu wachsen, in denen der eigene Körper wie ein äußeres Objekt erlebt und in der Phantasie sowie durch entsprechendes Agieren destruktiv behandelt wird. Solche Krankheitsbilder zwischen schweren psychischen und psychosomatischen Störungen reichen von Hypochondrie und Depersonalisation über die Eßstörungen bei Anorexie bis hin zu den verschiedenen Formen der Selbstbeschädigung bzw. Herstellung artifizieller Krankheit. Stets handelt es sich dabei um einen Versuch, durch Abspaltung des Körperselbst das Gesamtselbst zu erhalten; dabei erhält der eigene Körper oft den Charakter eines Übergangsobjekts. Darüber hinaus wird der Objektaspekt des Körpers bei Schwangerschaft und autoerotischen Aktivitäten sowie beim psychogenen Schmerz - als Grenzbereich zur Psychosomatik hin - eingehend diskutiert. Alle nosologischen Einheiten werden hier phänomenologisch beschrieben und auf psychoanalytischer Grundlage ausführlich untersucht. Über dieses Buch: "Die psychoanalytische Erforschung der Formen selbstdestruktiven Körperagierens ... steckt noch in den Anfängen. So ist es das Verdienst des Herausgebers, dem Leser einen profunden Einstieg in die Literatur und den aktuellen Stand der Diskussion zu Theorie und Therapie dieser schweren und z.T. sehr verbreiteten seelischen Störungen zu vermitteln. Als zentrale These des Buches formuliert Mathias Hirsch: Der eigene Körper kann im Erleben, Phantasieren und Agieren wie ein äußeres Objekt behandelt werden."(Günter Reich, Göttingen)

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Deutungsprozesse im Wandel
Buch (kartoniert)
von Dorothea Kuttenk…
Psychoanalytische Schulen im Gespräch über die Konzepte Wilfred R. Bions
Buch (gebunden)
von Wolfgang M. Mert…
Hautnah
Buch (kartoniert)
von Christina Detig-…
Der stumme Schrei der Kinder
Buch (kartoniert)
von Ilany Kogan, Ila…
Psychoanalytische Neurosenlehre, Band I-III
Buch (kartoniert)
von Otto Fenichel
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.