Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Soziale Enquête im aktuellen Kriminalroman als Buch
PORTO-
FREI

Soziale Enquête im aktuellen Kriminalroman

Am Beispiel von Henning Mankell, Ulrich Ritzel und Pieke Biermann. 'Literaturwissenschaft / Kulturwissenschaft'.…
Buch (kartoniert)
Auf der Grundlage von Bourdieus Kultursoziologie zeigt Stefanie Abt, dass nicht nur ihr Rätselcharakter den Erfolg der modernen Kriminalromane begründet, sondern dass sie sich in Fortführung des realistischen Romans mit alltagsrelevanten Themen ausei … weiterlesen
Buch

54,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Soziale Enquête im aktuellen Kriminalroman als Buch

Produktdetails

Titel: Soziale Enquête im aktuellen Kriminalroman
Autor/en: Stefanie Abt

ISBN: 3824446057
EAN: 9783824446056
Am Beispiel von Henning Mankell, Ulrich Ritzel und Pieke Biermann.
'Literaturwissenschaft / Kulturwissenschaft'.
Auflage 2004.
Deutscher Universitätsvlg

1. Dezember 2004 - kartoniert - 219 Seiten

Beschreibung

Auf der Grundlage von Bourdieus Kultursoziologie zeigt Stefanie Abt, dass nicht nur ihr Rätselcharakter den Erfolg der modernen Kriminalromane begründet, sondern dass sie sich in Fortführung des realistischen Romans mit alltagsrelevanten Themen auseinandersetzen und gleichzeitig auf unterhaltsame Weise politische, geographische, historische und kulturelle Informationen vermitteln.

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung.
- 1.1 Allgemeine Vorüberlegungen.
- 1.2 Das Subgenre Police Procedural/Polizeikrimi.
- 1.3 Wirklichkeitskonstitution im aktuellen Polizeikrimi.
- 1.4 Fragestellimg und Aufbau der Arbeit.
- 1.5 Methodische Anmerkungen.
- 2. Die Konstruktion von Realität und Lebenswelten.
- 2.1 Mankell erzählt von einer ungebrochenen Realität.
- 2.1.1 Die Figur Kurt Wallanders.
- 2.1.2 Orts- und Zeitangaben und viele andere Details.
- 2.1.3 Die Konstruktion der Realität über Dingsymbole.
- 2.1.3.1 Das Polizeiprasidium in Ystad.
- 2.1.3.2 Wallanders Wohnung.
- 2.1.4 FAZIT: Das Realitätsverstandnis bei Mankell.
- 2.2 Ritzel erzählt eine gebrochene Realität.
- 2.2.1 Die Figuren.
- 2.2.2 Die Figur Berndorfs.
- 2.2.3 Detailrealismus im Kontext bewusster Fiktionalisierung.
- 2.2.4 FAZIT: Das Realitätsverständnis bei Ritzel.
- 2.3 Biermann erzählt eine erratische Realität.
- 2.3.1 Die Figuren.
- 2.3.2 Das Prinzip der episodischen Reihung.
- 2.3.3 Die Realität der "Migrane".
- 2.3.4 Die bevölkerte Stadt.
- 2.3.5 FAZIT: Das Realitätsverständnis bei Biermann.
- 3. Soziale Enquête I: Arbeitswelt.
- 3.1 Verbrechen.
- 3.1.1 Mankell: Kritik an der schwedischen Gesellschaft.
- 3.1.2 Ritzel: Unterirdisches Wurzelwerk in Schwaben.
- 3.1.3 Biermann: Versuch einer Soziogenese des Verbrechens.
- 3.2 Ermittlungen.
- 3.2.1 Mankell: Ein Muster finden.
- 3.2.2 Ritzel: Das Wurzelwerk ans Licht zerren.
- 3.2.3 Biermann: Die Großstadt als Chiffre der Ermittlung.
- 3.3 Hierarchien.
- 3.3.1 Hierarchien bei Mankell.
- 3.3.1.1 Wallander im Team.
- 3.3.1.2 Konflikte im Team.
- 3.3.1.3 Die Polizei in der Gesellschaft.
- 3.3.2 Hierarchien bei Ritzel.
- 3.3.2.1 Berndorf gegen Kriminalrat Englin.
- 3.3.2.2 Die Landeshauptstadt Stuttgart und ihre Polizei.
- 3.3.2.3 Slapstick-Nummern der schwäbischen Polizei.
- 3.3.3 Hierarchien bei Biermann.
- 3.3.3.1 Lietze im Team.
- 3.3.3.2. Das MI/3 im polizeilichen Hierarchiengefüge.
- 3.3.3.3. Private Hierarchien im Umfeld der Ermittlungen.
- 3.3.3.4. Die "Migrane" - eine hierarchiefreie Gegenwelt?.
- 3.4 Frauen in der Arbeitswelt.
- 3.4.1 Frauen in der Arbeitswelt bei Mankell.
- 3.4.1.1 Wallanders Vorgesetzte: Anette Brolin und Lisa Holgersson.
- 3.4.2.1 Wallanders Kollegin: Ann-Britt Höglund.
- 3.4.2 Frauen in der Arbeitswelt bei Ritzel.
- 3.4.2.1 Tamar Wegenast bei der Ulmer Polizei.
- 3.4.3 Frauen in der Arbeitswelt bei Biermann.
- 3.4.3.1 Die Doppelbelastung Sonja Schades.
- 3.4.3.2 Mimi Jacob - berufstätige Mutter.
- 4. Mediate Enquête: Massenmedien.
- 4.1 Massenmedien in der Arbeitswelt.
- 4.1.1 Massenmedien in der Arbeitswelt bei Mankell.
- 4.1.1.1 Kurt Wallanders Kritik an den Massenmedien.
- 4.1.1.2 Kritik an den Massenmedien als Kritik an Staat und Gesellschaft.
- 4.1.1.3 Mediale Informationen und empirische Realität.
- 4.1.1.4 Mediale Kommunikation.
- 4.1.2 Massenmedien in der Arbeitswelt bei Ritzel.
- 4.1.2.1 Der Einfluss medialer Berichterstattung auf laufende Ermittlungen.
- 4.1.2.2 Die Instrumentalisierung von Massenmedien.
- 4.1.2.3 Medienberichte als erzählerisches Mittel.
- 4.1.3 Massenmedien in der Arbeitswelt bei Biermann.
- 4.2 Individuelle Mediennutzung im Privatleben.
- 4.2.1. Individuelle Mediennutzung Kurt Wallanders.
- 4.2.2 Individuelle Mediennutzung in den Romanen Ritzels.
- 4.2.3 Private Medienkritik in den Romanen Biermanns.
- 5. Soziale Enquête II: Privatleben.
- 5.1 Mankell: Beziehungsprobleme.
- 5.1.1 Wallanders Tochter.
- 5.1.2 Wallanders Frauen.
- 5.1.3 Wallanders Vater.
- 5.1.4 Wallanders Freunde.
- 5.2 Ritzel: Privatleben als Refugium.
- 5.2.1 Barbara Stein.
- 5.2.2 Tamar Wegenast.
- 5.3 Biermann: Familiale Welten im Berliner MI/3.
- 5.3.1 Karin Lietze: Traute Zweisamkeit 1.
- 5.3.2 Lothar Fritz: Traute Zweisamkeit II.
- 5.3.3 Sonja Schade: Traute Zweisamkeit III.
- 5.3.4 Detlev Roboldt: Traute Zweisamkeit IV.
- 5.4 Tatort Familie.
- 5.4.1 Mankell: Die Familie als Ort der Gewalt.
- 5.4.2 Ritzel: Die Familie als Ort der Verdrängung.
- 5.4.3 Biermann: Die Familie als Ort der Ausgrenzung.
- 6. Auswertung und Zusammenfassung.
- 7. Literaturverzeichnis.
- 7.1. Literarische Quellen....
- 7.2 Theoretische Quellen, Forschungsliteratur, Rezensionen.

Portrait

Stefanie Abt promovierte als externe Doktorandin bei Prof. Dr. Jochen Vogt am Lehrstuhl für Germanistik/Literaturwissenschaft der Universität Duisburg-Essen.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Frauenliteratur im universitären DaF-Unterricht in Südkorea
Buch (kartoniert)
von Ji-Young Kim
Enteignetes Material
Buch (kartoniert)
von Jens Brachmann
Opfer der Humanität
Buch (kartoniert)
von Birthe Hoffmann
Grenzen der Metropole
Buch (kartoniert)
von Christof Hamann
Die Ordnung der Fiktion
Buch (kartoniert)
von Brigitte Kaute
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.