Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Interessengruppen und Rechnungslegungsregeln als Buch
PORTO-
FREI

Interessengruppen und Rechnungslegungsregeln

Eine Analyse des Umsetzungsprozesses der 4. EG-Richtlinie in das Bilanzrichtlinien-Gesetz. 2006. Auflage. 10…
Buch (kartoniert)
Rechnungslegungsregeln entstehen als Ergebnis eines politischen Entscheidungsprozesses. Wichtige Akteure stellen hierbei Interessengruppen dar, die versuchen, auf solche Prozesse Einfluss zu nehmen. Eine der bedeutendsten Veränderungen der Rechnungsl … weiterlesen
Buch

82,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Interessengruppen und Rechnungslegungsregeln als Buch

Produktdetails

Titel: Interessengruppen und Rechnungslegungsregeln
Autor/en: Susanne Tietz-Weber

ISBN: 3835002422
EAN: 9783835002425
Eine Analyse des Umsetzungsprozesses der 4. EG-Richtlinie in das Bilanzrichtlinien-Gesetz.
2006. Auflage.
10 schwarz-weiße Abbildungen, 59 schwarz-weiße Tabellen, Bibliographie.
Book.
Deutscher Universitätsvlg

27. März 2006 - kartoniert - XXVI

Beschreibung

Rechnungslegungsregeln entstehen als Ergebnis eines politischen Entscheidungsprozesses. Wichtige Akteure stellen hierbei Interessengruppen dar, die versuchen, auf solche Prozesse Einfluss zu nehmen. Eine der bedeutendsten Veränderungen der Rechnungslegungsregeln war die Umsetzung der 4. EG-Richtlinie in das Bilanzrichtlinien-Gesetz. Susanne Tietz-Weber analysiert den Umsetzungsprozess der 4. EG-Richtlinie anhand einer Auswertung der öffentlichen Stellungnahmen von relevanten Interessengruppen (Hochschullehrer, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensvertreter) und der unterschiedlichen Stadien des Gesetzes. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Einflussnahme der Interessengruppen im Zeitablauf, Koalitionsbildungen und die Rolle des Regulierers. Es zeigt sich, dass der Erfolg von Interessengruppen nicht nur von politischen Mehrheitsverhältnissen beeinflusst ist, sondern auch von anderen Faktoren wie zum Beispiel eingegangenen Koalitionen oder dem Zeitpunkt der Stellungnahmen.

Inhaltsverzeichnis

Einfluss von Interessengruppen auf den politischen Entscheidungsprozess

Theorie der Regulierung

Akteure im politischen Prozess

Einfluss von Interessengruppen auf die Entwicklung von Rechnungslegungsregeln

Theorie der Regulierung im Bereich der Rechnungslegung

Normsetzungsprozess

Rolle der Interessengruppen

Umsetzungsprozess der 4. EG-Richtlinie

Portrait

:Dr. Susanne Tietz-Weber promovierte bei Prof. Dr. Günther Gebhardt am Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfung der Universität Frankfurt.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.